Show Menu
THEMEN×

Beschriftungsbeispiel

Treffer-Beispieldaten

Angenommen, es liegen die folgenden Trefferdaten vor:
  • Die erste Zeile enthält die Beschriftungen für die einzelnen Variablen.
  • Die zweite Zeile entspricht dem Namen der Variable. Wenn sie eine ID-Beschriftung aufweist, enthält sie den zugewiesenen Namespace in Klammern.
  • Die Trefferdaten beginnen in der dritten Reihe.
Bezeichnungen
I2
ID-PERSON
DEL-PERSON
ACC-PERSON
I2
ID-DEVICE
DEL-DEVICE
ACC-ALL
I2
DEL-PERSON
ACC-PERSON
I2
DEL-DEVICE
DEL-PERSON
ACC-ALL
I2
ID-DEVICE
DEL-DEVICE
ACC-ALL
Variablenname
(Namespace)
MyProp1
(Benutzer)
Besucher-ID
(AAID)
MyEvar1
MyEvar2
MyEvar3
(xyz)
Trefferdaten
Mary
77
A
M
X
Mary
88
B
N
Y
Mary
99
C
O
Z
John
77
D
P
W
John
88
E
N
U
John
44
F
Q
V
John
55
G
R
X
Alice
66
A
N
Z

Beispiel einer Zugriffsanfrage

Wenn Sieh eine Zugriffsanfrage senden, enthält die Zusammenfassungsdatei die in der Tabelle unten angegebenen Werte. Eine Anfrage kann nur eine Gerätedatei, eine Personendatei oder je eine von beiden zurückgeben. Zwei Zusammenfassungsdateien werden nur dann zurückgegeben, wenn eine Personen-ID verwendet wird und wenn die Option „expandIDs“ auf „true“ festgelegt ist.
API-Werte
API-Werte
Zurückgegebener Dateityp
Daten in der
Zusammenfassungsdatei für den Zugriff
Daten in der
Zusammenfassungsdatei für den Zugriff
Daten in der
Zusammenfassungsdatei für den Zugriff
Daten in der
Zusammenfassungsdatei für den Zugriff
Daten in der
Zusammenfassungsdatei für den Zugriff
Namensraum/ID
expandIDs
MyProp1
Besucher-ID
MyEvar1
MyEvar2
MyEvar3
AAID=77
false (falsch)
Gerät
Variable nicht vorhanden
77
Variable nicht vorhanden
M, P
X, W
AAID=77
true (wahr)
Gerät
Variable nicht vorhanden
77
Variable nicht vorhanden
M, P
X, W
user=Mary
false (falsch)
Person
Mary
77, 88, 99
A, B, C
M, N, O
X, Y, Z
user=Mary
true (wahr)
Person
Mary
77, 88, 99
A, B, C
M, N, O
X, Y, Z
user=Mary
true (wahr)
Gerät
nicht vorhanden
77, 88
nicht vorhanden
N, P
U, W
user=Mary AAID=66
true (wahr)
Person
Mary
77, 88, 99
A, B, C
M, N, O
X, Y, Z
user=Mary AAID=66
true (wahr)
Gerät
nicht vorhanden
66, 77, 88
nicht vorhanden
N, P
U, W, Z
xyz=X
false (falsch)
Gerät
nicht vorhanden
55, 77
nicht vorhanden
M, R
X
xyz=X
true (wahr)
Gerät
nicht vorhanden
55, 77
nicht vorhanden
M, P, R
W, X
Beachten Sie, dass die Einstellung für „expandIDs“ keinen Einfluss auf die Ausgabe hat, wenn eine Cookie-ID verwendet wird.

Beispiel einer Löschanfrage

Wenn für eine Löschanfrage die API-Werte in der ersten Zeile der Tabelle verwendet werden, wird die Treffertabelle aktualisiert und sieht dann folgendermaßen aus:
AAID=77 expandIDs value
does not matter
AAID=77 expandIDs value
does not matter
AAID=77 expandIDs value
does not matter
AAID=77 expandIDs value
does not matter
AAID=77 expandIDs value
does not matter
MyProp1
AAID
MyEvar1
MyEvar2
MyEvar3
Mary
42
A
Datenschutz-7398
Datenschutz-9152
Mary
88
B
N
Y
Mary
99
C
O
Z
John
42
D
Datenschutz-1866
Datenschutz-8216
John
88
E
N
U
John
44
F
Q
V
John
55
G
R
X
Alice
66
A
N
W
Dies hat nur Einfluss auf Zellen in Zeilen, die „AAID = 77“ und eine DEL-DEVICE-Beschriftung enthalten.
user=Mary
expandIDs=false
user=Mary
expandIDs=false
user=Mary
expandIDs=false
user=Mary
expandIDs=false
user=Mary
expandIDs=false
MyProp1
AAID
MyEvar1
MyEvar2
MyEvar3
Datenschutz-0523
77
Datenschutz-1866
Datenschutz-3681
X
Datenschutz-0523
88
Datenschutz-2178
Datenschutz-1975
Y
Datenschutz-0523
99
Datenschutz-9045
Datenschutz-2864
Z
John
77
D
P
W
John
88
E
N
U
John
44
F
Q
V
John
55
G
R
X
Alice
66
A
N
W
Dies hat nur Einfluss auf Zellen in Zeilen, die „user = Mary“ und eine DEL-PERSON-Beschriftung enthalten. In der Praxis würde es sich zudem bei der Variablen mit dem A_ID-Wert wahrscheinlich um ein Prop- oder eVar-Objekt handeln, und der zugehörige Ersatzwert wäre wahrscheinlich eine Zeichenfolge, die mit „Privacy Service-“ gefolgt von einer zufälligen Nummer (GUID) beginnt, statt dass der numerische Wert durch einen anderen, zufälligen numerischen Wert ersetzt wird.
user=Mary
expandIDs=true
user=Mary
expandIDs=true
user=Mary
expandIDs=true
user=Mary
expandIDs=true
user=Mary
expandIDs=true
MyProp1
AAID
MyEvar1
MyEvar2
MyEvar3
Datenschutz-5782
09
Datenschutz-0859
Datenschutz-8183
Datenschutz-9152
Datenschutz-5782
16
Datenschutz-6104
Datenschutz-2911
Datenschutz-6821
Datenschutz-5782
83
Datenschutz-2714
Datenschutz-0219
Datenschutz-4395
John
09
D
Datenschutz-8454
Datenschutz-8216
John
16
E
Datenschutz-2911
Datenschutz-2930
John
44
F
Q
V
John
55
G
R
X
Alice
66
A
N
W
Beachten Sie Folgendes:
  • Zellen in Zeilen, die user=Mary und die Beschriftung DEL-DEVICE oder DEL-PERSON enthalten, sind ebenso betroffen wie Zellen mit der Beschriftung DEL-DEVICE in Zeilen mit einer beliebigen Besucher-ID, die in einer Zeile mit dem Wert user=Mary auftritt.
  • MyEvar2 in der vierten und fünften Zeile wird aktualisiert, weil diese Zeilen dieselben Besucher-ID-Werte wie die in der ersten und zweiten Zeile enthalten. Demzufolge werden sie bei der ID-Erweiterung für Löschvorgänge auf Geräteebene einbezogen.
  • Die Werte für MyEvar2 in den Zeilen zwei und fünf stimmen vor und nach dem Löschvorgang überein. Sie stimmen jedoch nach dem Löschvorgang nicht mehr mit dem Wert N in der letzten Zeile überein, da diese Zeile im Rahmen der Löschanfrage nicht aktualisiert wurde.
  • MyEvar3 verhält sich mit ID-Erweiterung anders als ohne, da ohne ID-Erweiterung keine ID-DEVICES übereingestimmt haben. Jetzt stimmt AAID in den ersten fünf Zeilen überein.