Show Menu
THEMEN×

Bestehende Berichte konfigurieren

Lernen Sie die verschiedenen Aktionen kennen, die Ihnen für einen Bericht zur Verfügung stehen, z. B. die Konfiguration von Diagrammen, Grafiken und Unterteilungen sowie das Extrahieren von Daten.

Berichtaktionen

Aktionen, die Ihnen im Hinblick auf einen Bericht zur Verfügung stehen, z. B. Kopieren, Speichern, Drucken, Umbenennen und Konfigurieren von Übermittlungsoptionen.
Klicken Sie in einem Bericht auf das Dropdown-Menü Berichtaktionen
Option
Beschreibung
Berichtpositionen zurücksetzen
Setzt Berichte auf ihre Ursprungsposition zurück, nachdem sie innerhalb eines Arbeitsbereichs bewegt (gezogen) wurden.
Bericht kopieren oder verschieben
Hiermit können Sie einen Bericht in einen neuen Arbeitsbereich kopieren oder verschieben.
Berichtdaten kopieren
Hiermit können Sie Berichtdaten kopieren, um diese in externen Anwendungen wie Excel einzufügen.
Diagramm speichern unter
Hiermit können Sie ein Diagramm als .jpg - oder .png -Datei speichern.
Bereitstellungsoptionen
Drucken
Hiermit können Sie den Bericht ausdrucken.
Bericht umbenennen
Benennt die Bericht-Registerkarte um.
Data Sources
Ansicht
Legt fest, ob Sie das Diagramm, den Graphen oder beides anzeigen möchten.

Diagrammoptionen

Optionen, die Sie in einem Diagramm konfigurieren können, z. B. den Diagrammtypen, Farben und die Zeilenanzahl. Diagrammoptionen können je nach Art des ausgewählten Diagramms variieren.
Option
Beschreibung
Diagrammtyp
Ermöglicht die Änderung des Diagrammtyps in ein Kantengraph, Säulendiagramm, gestapeltes Flächendiagramm, Punktdiagramm usw.
  • Punktdiagramm : Ein Punktdiagramm steht für alle Rangberichte bereit. Mit Punktdiagrammen lassen sich Metrikanalysen in bis zu fünf verschiedenen Dimensionen anfertigen. Dieses Diagramm können Sie als Streudiagramm verwenden, wenn auf den Durchmesser der Punkte keine Metrik angewendet wird. Das Punktdiagramm ändert sich dynamisch, um etwaige Änderungen an den Berichtsdaten wiederzugeben.
Diagramm nach
Ermöglicht die Anzeige von Werten oder Prozentwerten im Diagramm.
Anzahl der Zeilen (Säulen, Punkte usw.)
Gibt die Anzahl der Tabellenelemente oder Datenpunkte an, die im Diagramm angezeigt werden.
Farben
Hier können Sie für jedes Diagrammelement eine Farbe auswählen.
X-Achse
Verschiebt Diagrammelemente auf die X-Achse.
Z-Achse
Verschiebt Diagrammelemente auf die Z-Achse.
Y-Achse
Verschiebt Diagrammelemente auf die Y-Achse.
Lineare Regression anzeigen
Für Punktdiagramme . Zeigt eine statistische Näherung Ihrer Daten an.

Punktdiagramm

Mit Punktdiagrammen lassen sich Metrikanalysen in bis zu fünf verschiedenen Dimensionen anfertigen. Das Punktdiagramm ändert sich dynamisch, um etwaige Änderungen an den Berichtsdaten wiederzugeben. Ein Punktdiagramm steht für alle Rangberichte bereit.
Element
Beschreibung
Dimensionen
Gibt die Berichterstellungsdimension an.
Datenpunkte
Gibt die Anzahl der Datenpunkte an, die im Punktdiagramm angezeigt werden sollen.
Lineare Regression anzeigen
Zeigt eine statistische Näherung Ihrer Daten an.

Tabellendaten unterteilen

Bestimmte Berichte lassen eine Aufschlüsselung der Tabellendaten zu, sodass Sie die Unterbeziehungen der Daten im Bericht anzeigen können. Sie können jede Dimension nach einem beliebigen anderen Dimensionselement, Bericht, Segment usw. unterteilen.
So unterteilen Sie Tabellendaten
  1. Einen Bericht ausführen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Zeilenelement und dann auf Unterteilen > Element.
    Für mehr Flexibilität verwenden Sie den Tabellenaufbau , um einen Bericht mit Unterteilungen zu konfigurieren. Nach dem Öffnen eines gespeicherten oder terminierten Berichts mit Aufschlüsselungen müssen Sie eventuell auf Tabelle ersetzenklicken, um eine Aufschlüsselung der dynamischen Berichtsdaten zu aktualisieren. Beispiel: Sie müssen evtl. einen terminierten Bericht mit Aufschlüsselungen von Zeilenelementen aktualisieren, die sich basierend auf dem Datumsbereich oder der Besucheraktivität ändern können.

Berichtstyp in der Tabelle ändern

Sie können Rangberichte in einen anderen Berichtstyp ändern und dabei die im Originalbericht enthaltenen Segmente, Metriken und Vergleiche beibehalten. Mit dieser Änderung wird die Datenerfassung beschleunigt, da Folgeberichte nicht mehr segmentiert und konfiguriert werden müssen
So ändern Sie den Berichtstyp in der Tabelle
  1. Öffnen und konfigurieren Sie einen Rangbericht.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den die Spaltenüberschrift zum Berichtnamen in der Tabelle und dann auf Bericht auswählen . Navigieren Sie anschließend zum Bericht.

Daten in die Zwischenablage kopieren

  1. Öffnen Sie Microsoft Excel.
    Es wird empfohlen, Excel vor dem Kopieren der Daten zu öffnen, da Excel beim Start den Arbeitsspeicherpuffer löscht.
  2. At the report level, click Settings , then click Copy Report Data .
  3. Wählen Sie in Excel eine Zelle aus und fügen Sie die Daten ein.

Besucher-IDs extrahieren

In Reports & Analysen können Sie ein Feld für Benutzer-ID-Daten festlegen. Wenn Sie diese Option konfiguriert haben, steht die Option Besucher-IDs extrahieren zur Verfügung. Falls Sie diese Option nicht aktiviert haben, sie aber später aktivieren möchten, lassen sich historische Besucher-IDs zum späteren Zeitpunkt nicht extrahieren.
So extrahieren Sie Besucher-IDs
  1. Fügen Sie ein Data Warehouse-Segment zum Bericht hinzu.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Segment und wählen Sie Besucher-IDs extrahieren .
    Die Data Warehouse-Anwendung wird gestartet.
  3. Geben Sie unter der Registerkarte Data Warehouse-Anfrage den Filternamen ein.
  4. Klicken Sie auf Diesen Bericht anfordern .

Trend für eine Zeile erstellen

Bei Ansicht eines Rangberichts wie dem Produktbericht können Sie Trenddaten für einen Wert anzeigen. Demnach sehen Sie z. B., dass ein Produkt 10.000 US-Dollar Bruttoumsatz im ausgewählten Zeitraum erzielte. Wenn Sie sehen möchten, wie viel Umsatz das Produkt an den einzelnen Tagen des Zeitraums erzielte, können Sie ein Trenddiagramm für das Produkt anzeigen oder einen separaten Trendbericht öffnen.
So verfolgen Sie eine Zeile als Trend
  1. Rangbericht ausführen.
  2. Klicken Sie auf das Trendsymbol
    Sie können mehrere Zellen auswählen, die auf einen einzelnen Trendbericht angewandt werden sollen.
  3. Um einen Bericht zu starten, klicken Sie auf Trendbericht starten .

Spaltenbreite festlegen

  1. Klicken Sie in der Tabelle mit der rechten Maustaste auf die Spaltenüberschrift und dann auf Spaltenbreite .
    Diese Option ist deaktiviert, wenn die Option Bildschirmgröße aktiv ist. 1. Specify a width in pixels, then click OK .

Benutzerspezifische Berichte

Administratoren können einen Bericht mit spezifischen Metriken und einem spezifischen Datumsbereich konfigurieren und diesen dann in den Berichtsmenüs speichern, sodass jeder Nutzer darauf zugreifen kann.
Benutzerspezifische Berichte sind für Sie als Analyst möglicherweise sehr wertvoll, da deren Aufnahme in die Menüs von „Marketing Reports and Analytics“ aller Benutzer deren Bedeutung unterstreicht. Falls Ihre Oberfläche Berichte enthält, die mit keinen Berichten anderer Benutzer übereinstimmen (z. B. während der Schulung), wurden diese benutzerspezifischen Berichte gegebenenfalls von Ihrem Administrator eingerichtet.
Zudem können Sie Berichte speichern, die für Sie wichtig sind. Diese Berichte werden Lesezeichen genannt. Sie können auch mehrere Berichte auf eine Arbeitsfläche setzen, um Ihre wichtigsten Berichte auf einen Blick anzuzeigen. Diese werden als Dashboards bezeichnet und sind auch benutzerdefiniert. Die Oberfläche zeigt oberhalb des Diagramms eine Leiste mit Ihren Lesezeichen und Dashboards an.