Show Menu
THEMEN×

Analysis Workspace – Übersicht

Im Analysis Workspace entfallen alle normalen Einschränkungen eines einzelnen Analytics-Berichts. Sie erhalten eine stabile und flexible Arbeitsfläche, in der Sie benutzerdefinierte Analyseprojekte erstellen können. Ziehen Sie per Drag-and-Drop eine beliebige Anzahl von Datentabellen, Visualisierungen und Komponenten (Dimensionen, Metriken, Segmente und Zeitgranularitäten) in ein Projekt. Erstellen Sie im Handumdrehen Aufschlüsselungen und Segmente, Kohorten für die Analyse sowie Warnhinweise und vergleichen Sie Segmente miteinander, führen Sie Fluss- sowie Fallout-Analysen durch und kuratieren und planen Sie Berichte für die Freigabe für andere in Ihrem Unternehmen.
Analytics > Workspace

Überblickvideo


Eine vollständige YouTube-Playlist ist hier verfügbar.
Neuerungen in Analysis Workspace enthält aktuelle Informationen zu Funktionen.

Vollständige Kontrolle über Projektelemente und Komponenten

Der Analysis Workspace ermöglicht Unabhängigkeit und Flexibilität:
  • Drag-and-Drop von Komponenten (Dimensionen, Metriken, Segmente und Zeitgranularitäten)
  • Drag-and-Drop von mehreren Visualisierungen in das Projekt
  • Visualisierungen lassen sich in einem Projekt jederzeit verschieben, in der Größe verändern und stapeln
Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Projekts in Analysis Workspace .

Mehrere Visualisierungen in einem Projekt

Erstellen Sie per Drag-and-Drop beliebig viele Visualisierungen in einem Projekt.
Erstellen Sie ein Projekt, das den Prozentsatz der Veränderung zeigt, mit mehreren Visualisierungen, die den Zellen in einer Freiform-Datentabelle entsprechen.
Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Projekts in Analysis Workspace .

Intra-Linking zu Bereichen und Visualisierungen

Mithilfe der Rich-Text-Bearbeitungsfunktionen von Analysis Workspace können Sie innerhalb eines Projekts von einem Textfeld aus Verknüpfungen zu bestimmten Bereichen und Visualisierungen anlegen, beispielsweise um das Inhaltsverzeichnis eines Projekts zu erstellen. Sie können diese Verknüpfungen dann wie eine Projektverknüpfung freigeben, um eine Person an eine bestimmte Visualisierung oder einen Bereich innerhalb eines Projekts weiterzuleiten. Die neuen Rechtsklickoptionen „Bereichslink abrufen“ und „Visualisierungslink abrufen“ wurden hinzugefügt. So fügen Sie Intra-Linking zu Ihrem Projekt hinzu:
  1. Ziehen Sie eine Textvisualisierung in ein Projekt, z. B. neben eine Visualisierung oder Tabelle, für die Kontext erforderlich ist.
  2. Füllen Sie das Textfeld z. B. mit einem Inhaltsverzeichnis und markieren Sie dann ein Element, das Sie mit einem Bereich oder einer Visualisierung verknüpfen möchten, z. B. Erfolgsmetriken.
  3. Scrollen Sie zu diesem Bereich bzw. zu dieser Visualisierung und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Header des Bereichs.
  4. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie Bereichslink abrufen oder Visualisierungslink abrufen aus:
  5. Kopieren Sie diesen Link und fügen Sie ihn zum Erfolgsmetrik-Hyperlink in der Textvisualisierung hinzu. Klicken Sie auf das Häkchen, um den Text zu speichern.
Wenn Bereiche oder Visualisierungen innerhalb Ihres Projekts ausgeblendet sind, können Sie diese durch Klicken auf einen Link einblenden, um sie für Benutzer sichtbar zu machen.
Sie können diese Funktion auch über die Rechtsklickoption Beschreibung bearbeiten verwenden.

Verknüpfung zu anderen Projekten

Sie können Benutzer mit anderen u. U. für sie interessanten Projekten verknüpfen, indem Sie Freigabe > Projektverknüpfung abrufen aufrufen und diesen Link z. B. in Projektbeschreibungen einbetten.

Dynamische Visualisierung ausgewählter Zellen

Wenn Sie einzelne Zellen auswählen, wird die Visualisierung dynamisch geändert. Synchronisieren und sperren Sie eine Visualisierung an ausgewählten Zellen.

Ausgewählte Elemente oder Positionen sperren

Durch das Sperren von Visualisierungen können Sie steuern, welche Freiform-Datentabellenquellen den Visualisierungen entsprechen.

Trend-Visualisierungen aus ausgewählten Zellen

Erstellen Sie eine Visualisierung aus ausgewählten Zellen. (Rechtsklick > Trendauswahl .)
Trendauswahlen werden jetzt mit der Tabelle darunter verknüpft . Wenn Sie daher in der Tabelle eine andere Zeile auswählen, bezieht sich das Trend-Diagramm auf diese Zeile.

Aufschlüsselungen von Dimensionen und Dimensionselementen

Als Händler erhalten Sie tiefere Einblicke in Ihre Kampagnen, als Sie je hatten, und verstehen so, wie Sie Ihre Kunden binden können. Sie können Ihre Daten für Ihre spezifischen Anforderungen unbegrenzt aufschlüsseln. Erstellen Sie Abfragen mithilfe relevanter Metriken, Dimensionen, Segmente, Zeitachsen und anderer Aufschlüsselungswerte für die Analyse.

Segmente aus Tabellenauswahlen

Wählen Sie Zellen in der Freiformtabelle aus und erstellen Sie aus der Auswahl ein Segment.
Vergleichen Sie mehrere Segmente und erstellen Sie direkt Segmente, die Sie anwenden. Sie können mehrere Segmente anwenden, um den Fokus auf bestimmte Kunden zu legen, die aufgrund von Verhalten und Interaktion ausgewählt werden, und diese dann vergleichen und gegenüberstellen.
Ziehen Sie ein Segment auf der Projektebene auf den Freiformbereich, damit das Segment auf das gesamte Projekt angewendet wird.
Siehe Segmente .

Projekt- und Komponenten-Tagging

In Analysis Workspace können Sie Tags auf Projekte und Komponenten anwenden:
  • Anwenden oder Erstellen von Tags auf Projektebene im Informationsbereich (
  • Rechtsklick auf Komponenten zum Taggen (oder Erstellen von Tags) im Komponentenbereich
  • Suchen von Tags durch Eingabe von „#“ im Suchfeld

Komponentenaktionen

Aktionen auf Komponentenebene führen Sie über das Menü „Aktionen“ durch, das sich oben in der linken Leiste von „Komponenten“ befindet. Wählen Sie eine Komponente aus und klicken Sie auf Aktionen , um die Aktionen anzuzeigen.
Komponentenaktion
Beschreibung
Tag
Organisieren oder verwalten Sie Komponenten, indem Sie Tags darauf anwenden. Dies wird dann bei der jeweiligen Komponentenverwaltung angezeigt, beispielsweise „Analysen“ > „Komponenten“ > „Segmente“ oder „Analysen“ > „Komponenten“ > „Projekte“.
Favorit
Fügen Sie die Komponente Ihrer Favoritenliste hinzu. Dies wird dann bei der jeweiligen Komponentenverwaltung angezeigt, beispielsweise „Analysen“ > „Komponenten“ > „Segmente“ oder „Analysen“ > „Komponenten“ > „Projekte“.
Genehmigen
Genehmigen Sie die Komponente, um sie zu autorisieren. Dies wird dann bei der jeweiligen Komponentenverwaltung angezeigt, beispielsweise „Analysen“ > „Komponenten“ > „Segmente“ oder „Analysen“ > „Komponenten“ > „Projekte“.
Freigabe
Gilt nur für Segmente.
Löschen
Gilt nur für Segmente.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Visualisierungen .

Beschreibung weiterer Funktionen

Was Sie ziehen und stapeln können
Komponenten
  • Dimensionen
  • Segmente
  • Metriken
  • Datumsbereiche
  • Zeitgranularitäten (Stunde, Tag, Woche usw.).
Mehrere Freiformtabellen und mehrere Visualisierungen
Es gibt keine technische Einschränkung für die Anzahl der Freiformtabellen und Visualisierungen, die Sie zum Bereich hinzufügen können. Sie können auch eine neue Visualisierung (oder einen Export in eine CSV-Datei) der einzelnen Freiformtabellen oder ausgewählten Zeilen einer Tabelle ausführen.
Anordnen, Sortieren und Kopieren von Spalten
  • Sortieren der vordefinierten Datumsbereiche (ohne benutzerdefinierte Datumsbereiche)
  • STRG (oder Command) + Klick + Ziehen einer Spalte kopiert die Spalte. Wenn Sie die Kopie ziehen, wird sie an der neuen Position in die Tabelle eingefügt.
Für weitere Informationen siehe Tastaturbefehle in Analysis Workspace .
Auswahlen und Aktionen
Sie können Zeilen und Spalten ähnlich wie in Excel auswählen. Anschließend können Sie auf diesen Auswahlen Aktionen ausführen. Beispiel:
  • Erstellen Sie Visualisierungen aus Auswahlen
  • Kopieren Sie diese in die Zwischenablage (STRG + C oder Command + C)
  • Schlüsseln Sie mehrere ausgewählte Zeilen auf. Wählen Sie die Zeilen aus und ziehen Sie dann eine Dimension auf die Auswahl. Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl und verwenden Sie das Aufschlüsselungsmenü.
Automatisches Speichern und nicht gespeicherte Änderungen
Wenn Sie versuchen, den Browser zu schließen (oder die Zurück-Schaltfläche zu verwenden) und das Projekt noch nicht gespeichert wurde, werden Sie aufgefordert, Ihre Änderungen zu speichern. Wenn Ihr System abstürzt, erhalten Sie beim nächsten Laden des Projekts einen Warnhinweis, um den vorherigen Projektzustand wiederherzustellen.
Bereits bestehende (nicht neue) Projekte werden nur automatisch gespeichert, wenn der Browser abstürzt oder Sie aus einem anderen Grund keine Möglichkeit hatten, sie zu speichern.
Alle Besuche
Ein spezifisches Standardsegment von Analysis Workspace. All Visits zeigt die Summen für die Komponenten, die Sie zur Tabelle hinzufügen, an.
Berechnete Metriken
Verwenden Sie Berechnungen so, wie Sie Standardmetriken verwenden.