Show Menu
THEMEN×

Report Builder-Datenanforderung erstellen

Schritte zum Erstellen einer grundlegenden Datenanforderung.
  1. Klicken Sie in Excel auf Erstellen .
  2. Wählen Sie im Fenster Anforderungs-Assistent: Schritt 1 eine Report Suite .
  3. (Optional) Wählen Sie ein Segment, auf das Sie die Anforderung anwenden möchten. Wenn Sie eines oder mehrere Segmente ausgewählt haben, werden diese an den Anfang der Liste verschoben.
    Report Builder verwendet Segmente auf dieselbe Weise wie Adobe Analytics. Weitere Informationen finden Sie im Analytics-Segmentierungshandbuch . 1. (Optional) Wählen Sie eine Veröffentlichungsliste für die Verteilung aus.
  4. Wählen Sie einen Berichtstyp aus.
  5. Definieren Sie einen Datumsbereich und eine Granularität für den Bericht.
  6. Klicken Sie auf Weiter .
  7. Geben Sie im Fenster Layout – Anforderungs-Assistent: Schritt 2 ein Layout an:
    Element
    Beschreibung
    Pivot-Layout
    Stellt ein Zeilen-, Spalten- und Metrik-Raster für das Layout zur Verfügung, das Excel-Standardtabellen ähnelt. Mithilfe dieses Layouts können Sie Aufschlüsselungsanforderungen innerhalb der ursprünglichen Anforderung hinzufügen.
    Benutzerdefiniertes Layout
    Gleicht im Wesentlichen dem Pivot-Layout, Sie können jedoch festlegen, an welcher Position des Arbeitsblatts sich die einzelnen Elemente des Rasters befinden sollen. Dieses Layout bietet die Flexibilität, die von früheren Versionen bekannt ist.
  8. Doppelklicken Sie auf der Registerkarte Metriken auf Metriken, um sie dem Raster Metriken hinzuzufügen (wahlweise können Sie die Metriken auch in das Raster ziehen).
  9. Doppelklicken Sie auf der Registerkarte Dimensionen auf Dimensionen, um sie dem Raster Zeilenbezeichnungen hinzuzufügen.
    Die in Schritt 2 verfügbaren Dimensionen hängen davon ab, welchen Basisbericht Sie in Schritt 1 gewählt haben und wie Ihre Report Suite konfiguriert ist. Die Dimensionen sind Elemente, die korrelieren, Unterbeziehungen herstellen oder eine Classification der im Dialogfeld Anforderungs-Assistent: Schritt 1 ausgewählten Berichtstypmetrik darstellen. Wenn Sie in Schritt 2 mehr als eine Dimension hinzufügen, wird dadurch eine Aufschlüsselung der Datenanforderung erreicht.
    Siehe Metriken und Dimensionen hinzufügen für weitere Informationen.