Show Menu
THEMEN×

Metriken und Dimensionen zu Zellen zuordnen

Bevor Sie damit beginnen, einem Arbeitsblatt Elemente zuzuordnen, stellen Sie sicher, dass das Arbeitsblatt nicht schreibgeschützt ist. Wenn ein bestehender Schutz für das Arbeitsblatt die Benutzerinteraktion verhindert, können Sie keine Zellen darin auswählen. Heben Sie zunächst den Schreibschutz auf und beginnen Sie dann mit der Zuordnung von Elementen zu Zellen.
Die Anzahl der Bereiche und Zellen, für die Zuordnungen zu erstellen sind, hängt von Ihrer Auswahl zu Granularität, Datumsbereich und Filtern ab. Wenn Sie beispielsweise Site-Metrik > Traffic-Bericht wählen, die Granularität auf Woche setzen und den Datumsbereich auf Letzte 2 Wochen festlegen, werden Sie in Anforderungs-Assistent: Schritt 2 aufgefordert, eine Zuordnung für drei Zellen herzustellen (bei Verwendung von Benutzerdefiniertes Layout). Durch die Abfrage werden Daten für die erste und die zweite Woche abgerufen, wobei jeder Datenpunktwert gleich dem Wert der Seitenaufrufe ist. Die dritte Zelle dient als Zeilenüberschrift, die Sie mit Hilfe der Formatoptionen konfigurieren können.
Wenn Sie eine Zuordnung zu nicht kompatiblen Bereichen des Arbeitsblatts vornehmen, löst ReportBuilder einen Fehler aus.
Die folgenden Abschnitte enthalten weitere Informationen:

Select a Range of Cells

Wenn Sie in Anforderungs-Assistent: Schritt 2 die Option Benutzerdefiniertes Layout für eine Trendanforderung verwenden, können Sie die Anforderung einem Bereich von Zellen zuordnen.
Klicken Sie auf die Bereichsauswahl
neben dem Element, das Sie zuordnen möchten.
  • Alle Zellen im Bereich: Dies erfordert die Auswahl einer Gruppe von Zellen für eine Anforderung mit benutzerdefiniertem Layout.
  • Erste Zelle des Bereichs: Hierdurch wird die Zelle links oben im Zellbereich ausgewählt und die Option Bereichausrichtung angezeigt, mit der Sie festlegen können, ob die Eingabe- und Ausgabezellen horizontal (Zeile) oder vertikal (Spalte) angeordnet werden sollen. Verwenden Sie diese Option, um die Zellen von ReportBuilder auswählen zu lassen.
  • Bereichsausrichtung: Wahlweise Orientierung des Zellenbereichs als Spalten oder Zeilen.
  • Position der obersten Zelle des Bereichs auswählen: Zeigt die Zellreferenzen an.

Techniques for selecting cells

You select the data by clicking the Range Selection icon
und die Maus bei gedrückter Taste über den gewünschten Zellbereich im Arbeitsblatt ziehen. Eine durchgehende Auswahl wird schwarz umrahmt dargestellt.
Getrennt ausgewählte Zeilen weisen einen weißen Rahmen um die jeweiligen Zeilen auf.
Um getrennte Zeilen in einer einzigen Anforderung zuzuordnen, drücken Sie die Strg-Taste und ziehen Sie den Cursor bei gedrückter Maustaste über die gewünschten Zellen. Dieses Verfahren kann eingesetzt werden, wenn Ihre Anforderung beispielsweise in vier Bereichen mit jeweils zehn Zellen angezeigt werden soll, nicht in 40 zusammenhängenden Zellen.
Klicken Sie nach dem Auswählen von Zellen im Dialogfeld Bereichsauswahl erneut auf das Symbol für die Bereichsauswahl, um zum Dialogfeld Anforderungs-Assistent: Schritt 2 zurückzukehren.

Issues when mapping

Wenn Sie aus Versehen eine Zuordnung für eine Zelle wählen, für die bereits eine aktive Zuordnung vorliegt, wird im Textfeld neben dem Symbol für die Bereichsauswahl kein Zellenverweis angezeigt. Wenn Sie in diesem Fall auf OK klicken, zeigt ReportBuilder die folgende Fehlermeldung an: „Der ausgewählte Bereich überschneidet sich mit dem Bereich einer anderen Anforderung. Ändern Sie Ihre Auswahl.“
  • Wenn Sie die Zelle trotzdem benötigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf (und auf evtl. ebenfalls betroffene Zellen) und wählen Sie Anforderung löschen .
Wenn Sie diese Fehlermeldung vermeiden möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten:
  • Planen des Berichtsformats durch Formatierung von Zellen mit Anforderungen und Zuordnungen
  • Testen eines Arbeitsblatts, die Zuordnungen enthält
Ein Test auf Bereiche mit eingebetteten Anforderungen wird folgendermaßen durchgeführt:
  • Starten Sie den Anforderungs-Manager und klicken Sie auf die einzelnen in der Tabelle aufgeführten Anforderungen. Durch Klicken auf eine Anforderung werden die zugehörigen Bereiche im Arbeitsblatt markiert.
  • Wählen Sie die Zellen in der Kalkulationstabelle aus, die für die neue Zuordnung verwendet werden sollen, und klicken Sie auf Aus Blatt. Im Anforderungs-Manager wird nun eine Anforderung, deren Ausgabeelemente sich mit der betreffenden Zelle überschneiden, hervorgehoben dargestellt. Wird keine Anforderung hervorgehoben, ist die Zelle verfügbar.
  • Wählen Sie Zellen im Arbeitsblatt aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und überprüfen Sie, ob im Kontextmenü die Option Anforderung bearbeiten verfügbar ist. Ist dies der Fall, ist eine mit den Zellen verknüpfte Anforderung vorhanden.