Show Menu
THEMEN×

Dashboards und Kurzberichte

Das Dashboard ist eine Sammlung von Berichten in Miniaturansicht, die Reportlets genannt werden. Ein Dashboard kann am effektivsten genutzt werden wenn es miteinander verbundene Reportlets enthält, die Ihnen einen umfassenden Überblick über bestimmte Aspekte Ihrer Site bieten, wie beispielsweise Suchmethoden, Besucherprofile usw.

Dashboards und Kurzberichte

Das Dashboard ist eine Sammlung von Berichten in Miniaturansicht, die reportlets . Ein Dashboard kann am effektivsten genutzt werden wenn es miteinander verbundene Reportlets enthält, die Ihnen einen umfassenden Überblick über bestimmte Aspekte Ihrer Site bieten, wie beispielsweise Suchmethoden, Besucherprofile usw.
Die meisten Marketingberichte lassen sich einem Dashboard hinzufügen, beispielsweise grafikintensive Berichte wie der Fallout-Bericht, der Konversionstrichterbericht und der PathFinder-Bericht.
Darüber hinaus können Sie ein Dashboard als Ihre Landingpage einrichten, Dashboards gemeinsam mit anderen Benutzern verwenden und Auslieferungen für diese planen. Wenn Sie kein Dashboard (oder Lesezeichen) als Landingpage festlegen, wird das Dashboard Meine empfohlenen Berichte angezeigt. Meine empfohlenen Berichte zeigt den Bericht Schlüsselmetrikensowie die am häufigsten angezeigten fünf Berichte an. Es handelt sich um eine dynamische Übersicht der tatsächlich am häufigsten angezeigten Berichte.
Bedenken Sie, dass einige häufig angezeigte Berichte nicht in Dashboards umgewandelt werden können und daher nicht angezeigt werden. Dazu gehören:
  • Berichte zur Anomalieerkennung
  • Berichte zur Beitragsanalyse
  • Fallout-Berichte
  • PathFinder-Berichte
  • Echtzeitberichte
  • Sonstige Dashboards
Das Dashboard Site-Übersicht wird nicht mehr in Reports & Analysen aufgeführt. Es gibt jedoch einige Fälle, in denen einige oder alle Kurzberichte dieser Übersicht angezeigt werden.
  • Wenn Sie beispielsweise nur drei häufig angezeigte Berichte haben, übernimmt Reports & Analytics zwei Berichte aus dem Dashboard „Site-Übersicht“, um das Dashboard Meine empfohlenen Berichtezu vervollständigen.
  • Ganz neue Report Suites werden zu Beginn auch in den Kurzberichten der Site-Übersicht angezeigt, bis sie durch Ihre häufig angezeigten Berichte ersetzt werden. Außerdem heißt das Dashboard nun Meine empfohlenen Berichte .
Neben den Dashboards, die Sie erstellen, stehen jedem Benutzer die folgenden, voreingestellten Dashboards zur Verfügung:
Komponenten>Dashboards>Freigegebene Dashboards>Lokale Sites
Das anpassbare Dashboard bietet Ihnen eine Möglichkeit, Reportlets in der bereitgestellten Vorlage abzulegen.
Komponenten>Dashboards>Freigegebene Dashboards>Dashboard „Site-Betrieb“
Dieses Dashboard bietet Ihnen eine Übersicht über die Schlüsselmetriken in Bezug auf den Betrieb Ihrer Website. Zu den Berichten dieses Dashboards zählen:
  • Exitpages
  • Bevorzugte Seiten
  • Bevorzugte Site-Abschnitte
  • KPI/Kennzahlen-Reportlet
  • Text-Reportlet
  • Firmenzusammenfassungs-Reportlet
Verwenden Sie den „Dashboard-Manager“, um Dashboards zu bearbeiten und zu verwalten und für DirectAccess einzurichten.

Dashboard erstellen

In diesen Schritten wird beschrieben, wie Sie ein Dashboard erstellen.
Bevor Sie einen Bericht (als Reportlet) zu einem Dashboard hinzufügen, legen Sie das Layout des Dashboards fest.
  1. Go to Analytics > Components > Manage Dashboards .
  2. Click Add Dashboard .
  3. Geben Sie einen Namen für das Dashboard ein.
  4. Click 3 x 2 or 2 x 2 to specify how many reportlets you want on the dashboard page.
  5. Konfigurieren der Dashboard-Seite:
    • Seite hinzufügen : Fügt dem Dashboard eine leere Seite hinzu, auf die Sie Inhalte ziehen können, um Reportlets zu erstellen.
    • Papier : Ermöglicht das Festlegen eines Papierformats, wie z. B. Querformat, Hochformat oder A4.
    • Content suchen : Ermöglicht die Suche nach Inhalten in den Menüs Content hinzufügen und Dashboard-Inhalt.
  6. Fügen Sie dem Dashboard verfügbare Inhalte hinzu, indem Sie Elemente in die Reportlet-Arbeitsfläche ziehen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
    Durch das Speichern eines Dashboards wird dieses im Menü Dashboardverfügbar. The new dashboard is also available in the Dashboard Manager ( Favorites > Dashboards > Manager ), where you can edit, organize, share, schedule, archive dashboards, and more. (Siehe Verwalten von Dashboards .)
  8. (Optional) Um das Dashboard als Ihre Einstiegsseite einzurichten, klicken Sie auf Mehr Optionen > Als Einstiegsseite festlegen .

Reportlet erstellen

In diesen Schritten wird beschrieben, wie Sie ein Reportlet erstellen. Nachdem Sie ein Reportlet erstellt haben, ist es zur Anzeige in einem Dashboard verfügbar.
  1. Einen Bericht ausführen.
  2. Click Dashboard.
  3. On the Add Reportlet page, name the report, then select a dashboard from Place in Dashboard .
  4. (Optional) Konfigurieren Sie den Datumsbereich.
    • Rollierend : Ändert das Datum entsprechend der Zeitspanne kontinuierlich (täglich, monatlich usw.). Falls heute beispielsweise der 17. Januar ist, könnten Sie die Daten für den 15.–16. Januar einrichten. Then if you select Rolling , on January 27 the reportlet displays data for January 25 - 26.
    • Fest : Verhindert, dass das Datum sich mit dem Laufe der Zeit verändert.
  5. (Optional) Verteilungsliste für Veröffentlichung außer Kraft setzen.
    Veröffentlichungsliste außer Kraft setzen : Wenn Sie diese Option aktivieren, wird die Report Suite, auf die in diesem Portlet verwiesen wird, beim Verteilen an eine Veröffentlichungsliste immer verwendet. Wenn Sie diese Option deaktivieren, dann ersetzt die in der Veröffentlichungsliste identifizierte Report Suite die Report Suite aus diesem Reportlet.
  6. Klicken Sie auf Neu erstellen .
    Das Reportlet wird zum Menü Dashboard-Inhaltim Dashboard-Bearbeiter hinzugefügt.

Inhalt zu einem Dashboard hinzufügen

Schritte zum Hinzufügen von Inhalten aus anderen Dashboards und freigegebenen Dashboards. Darüber hinaus können Sie Inhalte aus eigenen und externen Quellen hinzufügen, wie z. B. Text und Bilder.
  1. Öffnen Sie ein Dashboard, und klicken Sie auf Layout .
  2. Click Add Content , then drag items to the dashboard.
    Das Menü Content hinzufügen zeigt Reportlet-Inhalte von anderen Dashboards, Legacy-Dashboards und freigegebenen Dashboards an.
    Der aktuelle Grenzwert für die Anzahl der Seiten in einem Dashboard ist 30.
    Benutzerspezifische Reportlets
    Dateninhalt:
    • Firmenzusammenfassung: Zeigt Seitenansichten aus mehreren, von Ihnen gewählten Report Suites und Metriken an.
    • Metrikmessung: Zeigt eine Messung an, die angibt, wo sich die Zahlen der Metrik im Vergleich zu den festgelegten Schwellenwerten befinden.
      Sie können eine Metrik, einen Diagrammtyp, einen Farbbereich sowie Schwellenwerte auswählen. Falls der Wert der Metrik den Schwellenwert größer als übersteigt, so wird dies durch die Messung in dem Reportlet angezeigt. Hierbei wird die Farbe über dem Feld größer als verwendet. Falls der Wert der Metrik unter dem Schwellenwert kleiner als liegt, so wird dies durch die Messung in dem Reportlet angezeigt. Hierbei wird die Farbe über dem Feld kleiner als verwendet. Die Werte, die Sie in diesen Feldern definieren, sind die zählbaren Werte der Metrik, also die Anzahl der Seitenansichten, Geldbeträge, Warenkorbansichten usw. (Keine Sonderzeichen verwenden.)
    • Report Suite Zusammenfassung: Zeigt die gewählte Metrik und deren Gesamtwert bzw. den höchsten oder den niedrigsten Wert für die Report Suite an.
    • Gebrauchszusammenfassung: Zeigt Daten über den Zugriff auf die Benutzeroberfläche durch Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen an. In diesem Reportlet können Sie die Daten nach Benutzernamenzugriff, Berichtszugriff oder Report Suite-Zugriff anzeigen. Durch Angabe von URLs können folgende Benutzerinhalt-Reportlets erstellt werden: Wenn eine Bild-URL oder eine andere Ressourcen-URL nicht mit https:// beginnt, sehen Internet Explorer-Benutzer möglicherweise eine Warnung zur Inhaltsmischung. Sie können die Warnung zur Inhaltsmischung in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Benutzerinhalt:
    • Externer Bericht: Ermöglicht den Zusatz eines externen Berichts im .xml- und .csv-Format.
    • HTML: Ermöglicht den Zusatz eines benutzerspezifischen HTML-Reportlets. Die URL muss mit HTTP oder HTTPS beginnen. Otherwise, you see a Specified URL could not be retrieved error. Im Inhalt des Dokuments werden alle Tags mit Attributen, die die data:- und javascript:-Protokolle verwenden, entfernt. Skripts, Frames, Applets, Ereignishandler, Flash und andere integrierte Objekte werden entfernt. Wenn Ressourcen mithilfe eines Nicht-HTTPS-Protokolls angegeben werden, erhalten IE-Benutzer eine Warnung zur Inhaltsmischung.
    • Bild: Ermöglicht die Erstellung eines Dashboards aus einer Bild-URL. Wenn die URL das HTTP-Protokoll verwendet, zeigt Internet Explorer eine Warnung zur Inhaltsmischung an. Durch Verwendung einer URL mit HTTPS wird die Warnung entfernt. All other protocols issue a Specified URL could not be retrieved error.
    • RSS: Ermöglicht den Zusatz eines RSS-Web-Feeds. Muss HTTP oder HTTPS entsprechen. Otherwise, you see a Specified URL could not be retrieved error.
    • Text: Sie können XHTML-Code zur Erstellung Ihrer eigenen Daten verwenden. Verwenden Sie für URLs HTTP oder HTTPS. Im Inhalt des Text-Reportlets verwendete Bilder mit HTTP-Protokoll bewirken, dass IE-Benutzer eine Warnung zur Inhaltsmischung erhalten. Bilder, die mithilfe von anderen Protokollen übernommen wurden, werden nicht im Reportlet angezeigt. Meine Dashboards
    Listet Ihre aktualisierten Dashboards auf, aus denen Sie Inhalte in das neue Dashboard verschieben können.
    Legacy-Dashboards
    Listet Ihre freigegebenen Dashboards auf, aus denen Sie Inhalte in das neue Dashboard verschieben können.
    Freigegebene Dashboards
    Listet Legacy-Dashboards auf, aus denen Sie Inhalte in das neue Dashboard verschieben können. Legacy-Dashboards sind hilfreich, wenn Sie die Dashboard-Formatierung aus älteren Versionen beibehalten wollen.
    Dashboard-Inhalt
    Zeigt Elemente an, die Sie bereits dem Dashboard hinzugefügt haben.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

Dashboard- und Reportlet-Daten bearbeiten

Sie können Dateneinstellungen auf Dashboard- oder Reportlet-Ebene ändern. Sie können zum Beispiel die Report Suite ändern, die Report Suite sperren, Daten ändern, Segmente anwenden usw. Sie können ein Dashboard weiter individualisieren, indem Sie die Vertraulichkeitserklärung Ihres Unternehmens hinzusetzen und HTML-, XML-, Web API- und CSV-Daten in Ihre spezifischen Reportlets aufnehmen.
So bearbeiten Sie Dashboard- und Reportlet-Daten
  1. Click Components > Dashboards > dashboard name to open a dashboard.
  2. Click Layout .
Hierzu
gehen Sie wie folgt vor:
Ändern der Report Suite eines Dashboards
Klicken Sie im Menü auf die Kopfzeile der Experience Cloud und wählen Sie eine Report Suite aus.
Ändern der Report Suite eines Reportlets
Klicken Sie im Reportlet auf den Namen der Report Suite und wählen Sie anschließend aus dem Menü Report Suite eine Report Suite aus
Anwenden eines Segments auf ein Dashboard
Klicken Sie in der Experience Cloud-Kopfzeile auf Segmente anzeigen und wählen Sie dann ein Segment.
Anwenden eines Segments auf ein Reportlet
Klicken Sie im Dashboard auf Layout, um ein Dashboard zu bearbeiten. Klicken Sie im Reportlet auf den Report Suite-Namen, wählen Sie dann einen Wert aus dem Feld Segment und klicken Sie auf Aktualisieren.
Sperren einer Report Suite (verhindert, dass die Report Suite in einem Reportlet geändert wird)
Klicken Sie im Reportlet auf den Report Suite-Namen und aktivieren Sie dann Report Suite sperren. Klicken Sie auf Aktualisieren.
Ändern eines Berichtsdatums
Für ein Dashboard klicken Sie auf den Kalender. (Diese Änderung wird für alle Reportlets des Dashboards übernommen.)
Für ein Reportlet klicken Sie auf den Datums-Link, und konfigurieren Sie anschließend den Kalender.
Benennen eines Dashboards
Öffnen Sie ein Dashboard und klicken Sie dann auf Mehr > Umbenennen.
Anzeigen eines Dashboard-Archivs
Klicken Sie auf Mehr > Archiv anzeigen.
Festlegen des Dashboards als Landingpage
Klicken Sie in einem Dashboard auf Mehr > Als Landingpage festlegen.
Herunterladen eines Dashboards
Klicken Sie in einem Dashboard auf Mehr > Download.
Drucken eines Dashboards
Klicken Sie in einem Dashboard auf Mehr > Drucken.
Speichern eines Dashboards
Klicken Sie in einem Dashboard auf Speichern unter, und geben Sie einen Namen an.

Co-Branding eines Dashboards

In diesen Schritten wird beschrieben, wie Sie ein Bild zur Anzeige in einem Dashboard hochladen.
  1. Analytics > Admin > Unternehmenseinstellungen .
  2. Klicken Sie auf der Seite Unternehmenseinstellungen aufCo-Branding der Adobe Experience Cloud .
  3. Click Enable Co-Branding .
  4. Durchsuchen Sie Ihre Verzeichnisse, um das Bild auszuwählen, und klicken Sie auf Speichern.
    Laden Sie das Bild zur optimalen Ansicht im Browser in einer Größe von 100 Px. mal 30 Px. hoch. Die besten PDF-Ausgabeergebnisse lassen sich erzielen, wenn Sie eine Grafik von der Größe 417 x 125 Pixel (300 dpi) hochladen. Zu groß geratene Grafiken werden unter Wahrung der Größenverhältnisse auf die zulässige Größe reduziert.

Segmente mit Dashboards verwenden

Dashboards können wie die meisten Berichte in Adobe Analytics Segmente nutzen, um die gewünschten Daten abzurufen.
Segmente können auf zwei Ebenen angewendet werden: auf ein ganzes Dashboard oder ein bestimmtes Reportlet.
  • Reportlet-Ebene : Klicken Sie auf Layout und dann auf die Report Suite des Reportlets, das Sie segmentieren möchten. Daraufhin wird ein modales Fenster geöffnet, in dem Sie die Segmente hinzufügen oder ändern können, die das Reportlet nutzt.
  • Dashboard-Ebene : Klicken Sie auf das Segmentsymbol im linken Navigationsbereich, aktivieren Sie die gewünschten Segmente und klicken Sie auf „Übernehmen“. Die ausgewählten Segmente überschreiben und ersetzen etwaige Segmente auf Reportlet-Ebene.