Show Menu
THEMEN×

Neue Funktionen bei der Analytics-Segmentierung

Neue Funktionen bei der Adobe Analytics-Segmentierung.
Funktion Beschreibung
Unterstützung für benutzerdefinierte Kalender in Segmenten
Die Unterstützung für benutzerdefinierte Kalender in Segment Builder bei der Verwendung von Zeitdimensionen als Regeln wurde hinzugefügt.
Hinweis: Ein für eine Report Suite mit einem benutzerdefinierten Kalender erstelltes Segment ist weiterhin mit anderen Report Suites inkompatibel, die nicht denselben benutzerdefinierten Kalender besitzen.
Funktion Beschreibung
Datumsbereiche in Segmenten
Damit können Sie Segmente erstellen, die rollierende Datumsbereiche enthalten, um Fragen zu laufenden Kampagnen oder Ereignissen zu beantworten. Beispielsweise können Sie jetzt ganz einfach ein Segment erstellen, das "alle, die in den letzten 60 Tagen einen Kauf getätigt haben" enthält.
Hinweis: Diese Funktion ist nicht in Ad-hoc-Analysen verfügbar.
Funktion Beschreibung
Segmente vor/nach Sequenz
Beim Erstellen sequenzieller Segmente haben Sie ab sofort die Option, nach Besuchern „vor Sequenz“ oder „nach Sequenz“ zu filtern.
Hinweis: Diese Funktion ist nicht in Ad-hoc-Analysen verfügbar.
Dimensionsbegrenzungen mit sequenziellen Segmenten
In einer "Innerhalb"-Klausel können Sie zwischen THEN-Anweisungen beispielsweise "innerhalb 1 Suchbegriffsinstanz", "innerhalb 1 eVar 47-Instanz"hinzufügen. Dadurch wird das Segment auf innerhalb einer Instanz einer Dimension beschränkt.
Sie können in Analysis Workspace Segmente aus einem Touchpoint erstellen, Segmente als Touchpoints hinzufügen und wichtige Workflows über verschiedene Segmente hinweg vergleichen.
Funktion Beschreibung
Änderung des Dimensionsnamens in Segmentaufbau
Die Dimension Vollständige Domäne im Segmentaufbau wurde in Domänen umbenannt, damit sie zum Berechtigungsnamen passt.
Funktion Beschreibung
Analysis Workspace > Segmentvergleich
Der Bereich Segmentvergleich (Segment-IQ) in Analysis Workspace ermöglicht Kunden einen schnellen Vergleich zwischen zwei beliebigen Analytics-Segmenten, um die wichtigsten Unterschiede für alle Datenpunkte festzustellen.
Funktion Beschreibung
Berechtigung Segment erstellen
Ohne die Berechtigung Segment erstellen haben Benutzer keinen Zugriff mehr auf den Segmentaufbau.
Funktion Beschreibung
Data Warehouse: Aufschlüsselung nach Segment
Hinzugefügte Unterstützung für Aufschlüsselung nach Segment . Zusätzlich zu den Aufschlüsselungen nach „Standard“ (Elemente) und „Benutzerspezifisch“ (Insights) können Sie Berichte nun auch nach Segmenten aufschlüsseln. Wenn Sie die Registerkarte Segmente auswählen, wird die Liste mit den Segmenten gefüllt, die auch in der Dropdown-Liste Verfügbare Segmente angeboten werden.
Linienelemente mit Mitgliedschaft im Segment melden den Wert "1"und Elemente außerhalb des Segmentberichts "0".
Funktion Beschreibung
Data Warehouse: Segmentstapelung
Zusätzliche Unterstützung für mehrere Segmente (Segmentstapelung) für Data Warehouse.
Bei der Auswahl von mehreren Segmenten wird im Vorschaubereich jetzt eine kommagetrennte Namensliste (z. B. Segment 1, Segment 2) angezeigt. Wir haben außerdem die Seite „Anforderungs-Manager“ und das Popup-Fenster „Anfragedetails“ aktualisiert, um die kommagetrennte Liste anzuzeigen.
Ad-hoc-Analysen: Erstellen von Segmenten aus Fallout-Berichten
Es wurde eine Änderung an der Art vorgenommen, wie Ad-hoc-Analysen Segmente aus einem Fallout-Bericht erstellt.
Vorher wurden sämtliche Segmente, die auf Berichts- oder Arbeitsplatzebene angewendet wurden, vom Segment ignoriert, das Sie vom Fallout-Bericht erstellt haben, und das Segment enthielt nur sequentielle Regeln für die Checkpoints in dem Bericht.
Damit das im Fallout-Bericht erstellte Segment dieselben Zahlen wie im Fallout-Bericht erstellt, haben wir jetzt das Segment bzw. die Segmente aus der Berichts- und Arbeitsplatzebene in jeden einzelnen Checkpoint des Fallout-Bericht eingebettet.
Funktion Beschreibung
Änderungen an Berechtigungen im Segmentaufbau
Der Admin-Benutzer kann festlegen, welche Benutzer neue Segmente erstellen dürfen. Standardmäßig darf jeder Benutzer Segmente erstellen. Mehr …
Funktion Beschreibung
Formatoptionen beim Segmentexport
Es wurden dem Branchenstandard entsprechende Formatoptionen für Segmente für eine direkte Integration in andere Fähigkeiten hinzugefügt, ohne dass Dateien zusätzlich bearbeitet werden müssen. Dies ermöglicht einen nahtloseren Arbeitsablauf und eine schnellere Analyse.
Funktion Beschreibung
Konsistent benannte Segmentierungsoperatoren
Reports & Analysen und Ad-hoc-Analysen verwenden jetzt konsistente Operatoren und Operatorennamen bei der Erstellung von Segmenten.
Neue Operatoren
Die Operatoren vorhanden und nicht vorhanden sind jetzt bei Reports & Analysen verfügbar, wenn die Segmentierung auf nummerierten Zeichenfolgen basiert.
Die Operatoren enthält nicht alle und enthält keinerlei sind jetzt bei der Ad-hoc-Analysen verfügbar, wenn die Segmentierung auf Zeichenfolgewerten basiert.
Umbenannte Operatoren
Bei Reports & Analysen:
  • does not contains all of (enthält nicht alle) wurde in does not contain all of (enthält nicht alle) umbenannt.
  • does not contains any of (enthält keinerlei) wurde in does not contain any of (enthält keinerlei) umbenannt.
Bei Ad-hoc-Analysen:
  • enthält eines von wurde in enthält beliebige von umbenannt.
  • ist nicht Null wurde in ist vorhanden umbenannt.
  • ist Null wurde in ist nicht vorhanden umbenannt.
  • ist gleich (mit Platzhaltern) wurde in enthält umbenannt.
  • ist nicht gleich (mit Platzhaltern) wurde in enthält nicht umbenannt.
  • Event ist vorhanden wurde in ist vorhanden umbenannt.
  • Event ist nicht vorhanden wurde in ist nicht vorhanden umbenannt.
Funktion Beschreibung
Unterstützung für „stimmt überein mit“ und „stimmt nicht überein mit“ in Data Warehouse-Segmenten
Data Warehouse unterstützt jetzt "stimmt überein mit"und "stimmt nicht überein mit"in Segmentdefinitionen. (Reports & Analysen und Ad-hoc-Analysen unterstützen diese Funktion bereits.)
Segmente, die zuvor mit Data Warehouse inkompatibel waren, weil Data Warehouse "stimmt überein mit"und "stimmt nicht überein mit"nicht unterstützt hat, werden nach der Veröffentlichung kompatibel (sofern dies der einzige Grund für die Inkompatibilität ist). Ab dieser Version werden in der Segmentliste von Data Warehouse möglicherweise zusätzliche Segmente angezeigt.
Segments.Save in Web-Services-API
Segments.Save wurde der Web-Services-API 1.4 hinzugefügt, um Segmente zu speichern, die mit der kürzlich aktualisierten Segmentaufbau-Oberfläche kompatibel sind.
Funktion Beschreibung
Fähigkeit, Segmente auf Anomalieerkennungsberichte anzuwenden
Die neue Segmentauswahlleiste wurde zu „Anomalieerkennung“ hinzugefügt. Segmente können nun demnach auf Anomalieerkennungsberichte angewendet werden.
Reports & Analysen: Fähigkeit, Segmente aus Fallout-Berichten zu erstellen
Es wurde eine Verknüpfung für das „Erstellen von Segmenten aus Pfad“ in den Fallout-Berichten hinzugefügt, die zum Segmentaufbau führt. Das Klicken auf die Verknüpfung hat eine automatisch erstellte sequenzierte Segmentdefinition zur Folge, die die Checkpoints aus dem Fallout-Bericht verwendet.
Funktion Beschreibung
Ursprüngliche Veröffentlichung des neuen Segmentaufbaus/Segment-Managers
Segmente werden jetzt über Analytics-Benutzeroberflächen und Report Suites hinweg erstellt, verwaltet und verwendet.
Eine neue Segment Builder-Oberfläche ermöglicht das Erstellen einfacher, verschachtelter und sequenzieller Segmente. Sie können jetzt mehrere Segmente auf einen einzelnen Bericht anwenden, um Logikverdopplung in mehreren Segmenten zu vermeiden.
Ein neuer Segment Manager ermöglicht das einfache Verwalten, Genehmigen, Freigeben und Taggen von Segmenten. Segmente können für Analytics-unterstütztes Targeting in der Experience Cloud veröffentlicht werden.
Erstellen und Verwalten von Segmenten in Ad-hoc-Analysen
Ad-hoc-Analysen ist nun Teil der Analytics Unified Segmentierung-Umgebung, die Funktionen zur Erstellung, Verwaltung und Freigabe von Segmenten mit Adobe Analytics vereint.
Die Segmentaufbau-Konsole innerhalb von Ad-hoc-Analysen wurde aktualisiert und enthält nun neue Funktionen, einschließlich neuer Symbole, Änderungen an der Konsolenfunktion und der Möglichkeit, Behälter in allen Ebenen zu speichern. Der Segment-Manager (Segmente organisieren) wurde aktualisiert und enthält jetzt neue Funktionen, um Segmente in Ad-hoc-Analysen zu organisieren und zu taggen.