Show Menu
THEMEN×

iOS

Gesammelte Versionshinweise für iOS.
Schalten Sie die Debug-Protokollierung ein, um die aktuelle Bibliotheksversion zu suchen.
Downloads mobiler Bibliotheken stehen über GitHub und über Developer Connection zur Verfügung.

Version 4.13.4

Die iOS-SDK-Version 4.13.4 (16. Februar 2017) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
In-App-Nachrichten
Es wurde ein Fehler behoben, durch den beim Festlegen der Zielgruppe die Verwendung der richtigen Anwendungsversion verhindert wurde. Er trat auf, wenn ein Benutzer eine Aktualisierung der Anwendungsversion ohne neuen Lebenszyklusstart durchgeführt hat.
Akquise
Es wurde eine dreisekündige Verzögerung vor API-Aufrufen für Apple Search Ad-Daten bei Anwendungsinstallationen (gemäß Empfehlungen in der Dokumentation) hinzugefügt.

Version 4.13.3

Die iOS-SDK-Version 4.13.3 (19. Januar 2017) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
In-App-Nachrichten
Sie können jetzt Vollbildnachrichten deaktivieren, wenn VoiceOver aktiv ist.
Analytics
Verbesserte Handhabung des schreibgeschützten Datenbankzugriffs.
Allgemein
Es wurde ein Problem behoben, das in manchen Fällen zum Absturz führen konnte, wenn während der Verwendung von App-Gruppen eine Nachverfolgungsmethode aus dem Hintergrund aufgerufen wurde.

Version 4.13.2

Die iOS-SDK-Version 4.13.2 (10. November 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Visitor ID Service
Zeitstempel und Experience Cloud-Organisations-ID wurden dem adobe_mc -Parameter hinzugefügt.
Konfiguration
Invalid IDFAs (00000000-0000-0000-0000-000000000000) passed to the SDK via setAdvertisingIdentifier: will be ignored.
Deep-Linking
When calling trackAdobeDeepLink , variables prefixed with " adb " and " ctx " are now handled properly.
Akquise
Daten von Apple Search-Anzeigen werden nun zusammen mit Ihren Akquisedaten versendet.

Version 4.13.1

Die iOS-SDK-Version 4.13.1 (20. Oktober 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Akquise
Das SDK unterstützt jetzt die ordnungsgemäße Rückgabe benutzerdefinierter Akquisedaten über AdobeDataCallback -Aufrufe.
Target
Besucher-ID-Service -Parameter werden jetzt in Target -Aufrufen über mboxParams übergeben.
Fehlerkorrekturen
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu einem Absturz führen konnte, wenn gleichzeitig versucht wurde, eine neue ID mit der VisitorID zu synchronisieren und Nachverfolgungstreffer an Adobe Analytics zu senden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das Build-Warnungen verursachte, wenn ältere iOS-Versionen als Version 8 nachverfolgt wurden.

Version 4.13.0

Die iOS-SDK-Version 4.13.0 (15. September 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
In-App-Nachrichten
Neue Funktion: Es wurde ein neuer Nachrichtentyp hinzugefügt, der einen Deep-Link-URI öffnet.

Version 4.12.0

Die iOS-SDK-Version 4.12.0 (18. August 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Visitor ID Service
Neue Methode hinzugefügt, mit der die Besucher-ID an eine angegebene URL angehängt werden kann, um die Identität an eine webbasierte Implementierung zu übertragen.
In-App-Nachrichten
Es wurde ein Problem behoben, durch das unter Umständen beim Einstellen des Attributs „target“ auf „_blank“ in einem HTML-Tag innerhalb einer benutzerdefinierten Vollbildnachricht ein Absturz verursacht wurde.

Version 4.11.0

Die iOS-SDK-Version 4.11.0 (22. Juni 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Target-Methoden
Sie können jetzt die folgende neue Target -Methode verwenden:
  • targetLoadRequestWithName:defaultContent:profileParameters:orderParameters:mboxParameters:requestLocationParameters:callback:

Version 4.10.0

Die iOS-SDK-Version 4.10.0 (20. Mai 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Target-Methoden
Sie können jetzt die folgenden neuen Target -Methoden verwenden:
  • targetLoadRequestWithName:defaultContent:profileParameters:orderParameters:mboxParameters:callback:
  • targetThirdPartyID
  • targetSetThirdPartyID:
  • targetPcID
  • targetSessionID
TVJS-Methoden
Sie können jetzt die folgenden neuen Target -TVJS-Methoden verwenden:
  • targetThirdPartyID
  • targetSetThirdPartyID
  • targetPcID
  • targetSessionID
Adobe Target für TVML/TVJS
Sie können jetzt die folgenden Eigenschaftsnamen verwenden, wenn Sie Ihr ADBTarget -Element konfigurieren:
  • id
  • total
  • purchasedProductIds
  • mboxParameters

Version 4.9.0

Die iOS-SDK-Version 4.9.0 (5. Mai 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Deep-Linking
Sie können Deep-Linking in Ihre Anwendungen implementieren, um Benutzer zu App- oder Weblink-Zielen weiterzuleiten.

Version 4.8.6

Die iOS-SDK-Version 4.8.6 (9. März 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Nachverfolgen von App-Abstürzen
Die iOS -SDK-Version 4.8.6 enthält wichtige Änderungen, die irrtümliche Absturzmeldungen verhindern. Wir empfehlen dringend eine Aktualisierung auf Version 4.8.6.

Version 4.8.5

Die iOS-SDK-Version 4.8.5 (18. Februar 2016) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Opt-out- und Datenschutzeinstellungen
Ab iOS -SDK 4.8.5 wirken sich die über die Methode setPrivacyStatus festgelegten Datenschutzeinstellungen auf die Aktivität von Analytics , Target und Audience Manager aus.

Version 4.8.0

Die iOS-SDK-Version 4.8.0 (2. November 2015) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Neue Methoden beim Experience Cloud-Besucher-ID-Dienst
Die folgenden neuen Methoden wurden hinzugefügt:
  • visitorSyncIdentifiers:authenticationState:
  • visitorSyncIdentifierWithType:identifier:authenticationState:
  • visitorGetIDs
Die visitorSyncIdentifiers:identifiers Methode wurde in visitorSyncIdentifiers:
Neue TVJS-Methoden
Die folgenden neuen Methoden wurden hinzugefügt:
  • visitorSyncIdentifiersAuthenticationState
  • visitorSyncIdentifierWithTypeIdentifierAuthenticationState
  • visitorGetIDsJs
Neue ADBMobile JSON-Konfigurationsvariable
Folgende Variable wurde hinzugefügt:
  • analyticsForwardingEnabled

Version 4.7.0

Die iOS-SDK-Version 4.7.0 (15. Oktober 2015) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Unterstützung von tvOS
tvOS wird für Apple TV unterstützt.
Unterstützung für „App Transport Security“
Ab iOS  9 führte Apple „App Transport Security“ ein, einen Satz von Anforderungen, die den Best Practices für sichere Verbindungen entsprechen.
PhoneGap-Plugin-Methoden
Die folgenden neuen Methoden wurden hinzugefügt:
Konfigurationsmethoden
  • setPushIdentifier
  • setAdvertisingIndentifier
  • keepLifecycleSessionAlive
  • trackingSendQueuedHits
Tracking-Methoden
  • trackPushMessageClickthrough
Neue Target-Methode:
  • targetClearCookies
Akquisemethoden
  • acquisitionCampaignStartForApp
Audience Manager-Methoden
  • audienceGetVisitorProfile
  • audienceGetDpuuid
  • audienceGetDpid
  • audienceSetDpidAndDpuuid
  • audienceSignalWithData
  • audienceReset
Besucher-ID-Service-Methoden
  • visitorGetMarketingCloudId
  • visitorSyncIdentifiers
App-Erweiterungen und Apple Watch-Methoden
  • setAppGroup
  • syncSettings
  • initializeWatch

Version 4.6

Die iOS-SDK-Version 4.6 (17. September 2015) enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
Push-Nachrichten an Analytics -Segmente
Adobe Mobile Services und das Adobe Mobile -SDK ermöglichen es Ihnen, Push-Nachrichten an Analytics -Segmente zu senden. Mit dem SDK können Sie darüber hinaus auf einfache Weise Benutzer erfassen, die Ihre App durch Aufrufen der Push-Nachricht geöffnet haben.
Akquisemethoden
Ermöglichen es Entwicklern, eine App-Akquisekampagne so zu starten, als hätte der Benutzer einen Link aufgerufen. Dies ist hilfreich, wenn Sie manuell Akquiselinks erstellen oder die App Store-Umleitung selbst verarbeiten möchten.
Postbacks
Mit Postbacks können Sie durch ein SDK erfasste Daten an einen Drittanbieterserver senden. Mit denselben Triggern und Eigenschaften wie bei der Anzeige einer In-App-Nachricht können Sie das SDK so konfigurieren, dass es benutzerdefinierte Daten an ein Drittanbieterziel sendet.
Kennungen
Die folgenden neuen Kennungen wurden hinzugefügt:
  • setPushIdentifier
  • setAdvertisingIdentifier
  • Die Variablen trackPushMessageClickThrough
Unterstützung für WatchKit für WatchOS 2
Unterstützung für WatchKit für WatchOS 2 wurde hinzugefügt.

Version 4.5

Die iOS-SDK-Version 4.5 enthält folgende Änderungen:
Funktion Beschreibung
iOS-Erweiterung
Die iOS -SDK-Version 4.5 enthält eine neue Erweiterung von iOS , die Ihnen das Erfassen der Nutzungsdaten von Ihren Apple Watch-Anwendungen, Today Widgets, Photo Editing Widgets und all den anderen Anwendungen der iOS -Erweiterung erlaubt.
Wir empfehlen ausdrücklich die Verwendung von iOS -SDK anstelle Ihres eigenen Wrappers.
Apple bietet einen Satz APIs, über die die Watch-Anwendung mit der übergeordneten Anwendung kommunizieren (Anfragen an die übergeordnete Anwendung senden und Antworten erhalten) kann.
Es ist zwar möglich, Tracking-Daten als Wörterbuch von der Watch-Anwendung an die übergeordnete Anwendung zu senden und die übergeordnete Anwendung anschließend über eine beliebige Tracking-Methode zum Senden der Daten aufzufordern, jedoch gibt es bei dieser Methode Einschränkungen.
In most cases when a user is using the Watch app, the containing app is running in the background and it is only safe to call TrackActionInBackground , TrackLocation , and TrackBeacon . Andere Tracking-Methoden aufzurufen würde Lebenszyklusdaten beeinträchtigen, also sollten Sie nur diese drei Methoden verwenden, um Daten von der Watch-Anwendung zu senden.
Selbst wenn diese drei Tracking-Methoden Ihren Anforderungen genügen, empfehlen wir die Verwendung des iOS -SDK, da das SDK für Watch-Anwendungen alle Mobilgerät -Funktionen außer In-App-Nachrichten enthält.

Version 4.4

Funktion Beschreibung
Benutzerdefinierte Daten mit Lebenszyklusmetriken
Sie können nun benutzerdefinierte Kontextdaten-Variablen in Lebenszyklusmetriken verwenden.
Unterstützung für Beacon-Tracking in PhoneGap
The trackBeacon and clearCurrentBeacon calls are now available in PhoneGap .

Version 4.3

Releasedatum: 24. November 2014
  • Neu: Integration der Adobe Experience Cloud ID
  • Verbesserte Debug-Protokolle für mehr Klarheit

Version 4.2

Releasedatum: 16. Oktober 2014
  • Neu: Funktionen für In-App-Nachrichten
  • Neu: Speicherort für Konfigurationsdatei kann nun beim Anwendungsstart angegeben werden.
  • Neu: Interessante Orte können nun automatisch aktualisiert werden, ohne dass eine neue Konfigurationsdatei erforderlich ist.
  • Neu: Analytics-Aufrufe werden jetzt als HTTP-POST-Anfragen gesendet.
  • Protokollmeldungen optimiert und detailliertere Protokolldaten bei aktiviertem debugLogging hinzugefügt.
  • Mehrere Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Version 4.1.3

Releasedatum: 18. September 2014
  • Potenziellen Absturz behoben, der auftrat, wenn der Audience Manager-Aufruf „Submit Call“ oder der Target-Aufruf „Load Request“ aufgrund eines unbekannten Netzwerkfehlers fehlschlug.

Version 4.1.2

Releasedatum: 5. August 2014
  • Deadlock-Problem behoben, das bei der Konfiguration von privacyStatus:optunknown und offlineEnabled:false auftrat.
Releasedatum: 4. August 2014
  • Problem behoben, bei dem der Lebenszyklustreffer nicht gesendet wurde, wenn das Referrer-Timeout über 5 Sekunden lag und das Offline-Tracking deaktiviert war.
Releasedatum: 17. April 2014
  • Bluetooth-Beacon-Tracking.
  • App-Akquise-Analyse.
  • Bei Anwendungen, bei denen Zeitstempel aktiviert sind, werden Absturztreffer auf die richtige Sitzung zurückdatiert.
  • Bei Anwendungen, bei denen Zeitstempel aktiviert sind, wird die vorherige Sitzung in einem Treffer gesendet, der auf die richtige Sitzung zurückdatiert ist (nicht länger vorherige Sitzung)
  • Stapelverarbeitung von Treffern.

Version 4.0.2

Releasedatum: 20. Februar 2014
  • Problem behoben, das ein fehlerhaftes Verhalten verursachte, wenn dasselbe Medienelement zweimal hintereinander geöffnet wurde, ohne das vorherige Element zu schließen.

Version 4.0.1

Releasedatum: 30. Januar 2014
  • Problem behoben, bei dem mehrere Treffer gesendet wurden, wenn die Datenbank beschädigt war.
  • Problem behoben, das im Durchschnitt hohe Sitzungslängen verursachte, wenn ein Gerät über die korrekten Zeiteinstellungen verfügte.

Version 3.3.2

Releasedatum: 30. Januar 2014
  • Problem behoben, das im Durchschnitt hohe Sitzungslängen verursachte, wenn ein Gerät über die korrekten Zeiteinstellungen verfügte.

Version 4.0.0

Releasedatum: 27. September 2013
iOS-SDK 4.x für Experience Cloud-Lösungen ist jetzt mit folgenden neuen Funktionen verfügbar:
  • Deutliche Leistungsverbesserungen. Die gesamte Verarbeitung erfolgt nun in Hintergrund-Threads; das SDK ist absolut Thread-sicher.
  • Geografischer Standort und Orte von Interesse
  • Lebenszeitwert
  • Zeitgesteuerte Ereignisse
  • Anmelde-/Abmeldeverwaltung
  • Audience Manager-Unterstützung
  • Übergabe der Lebenszyklusmetriken an Target als Mbox-Parameter
  • Bezüglich Kontextdaten und Verarbeitungsregeln standardisiert

Version 3.3.0

Releasedatum: 23. September 2013
  • Unterstützung für ARM64- und X64 Simulator-Architekturen (iPhone 5s) hinzugefügt.

Version 3.2.1

Releasedatum: 16. August 2013
  • Durch Entfernen ungenutzten Codes optimiert.
  • Potenzieller Absturz behoben, der auftrat, wenn clearVars in einem Szenario mit Threads verwendet wurde.

Version 3.2

Releasedatum: 6. August 2013
  • Unterstützung für Adobe Audience Manager hinzugefügt.
  • Lebenszyklusdaten werden jetzt mit Target-Mbox-Anfragen gesendet, wenn das Lebenszyklus-Tracking aktiviert ist.

Version 3.1.8

Releasedatum: 20. Juni 2013
  • Fehler behoben, der in Version 3.1.7 eingeführt wurde und auf Geräten mit einer iOS-Version vor 5.0 Probleme mit dem Lebenszyklus verursachte.

Version 3.1.7

Releasedatum: 23. Mai 2013
  • Code hinzugefügt, um zu verhindern, dass übermäßige Lebenszyklustreffer über Standortbenachrichtigungen und Zeitungskiosk-Benachrichtigungen gesendet werden, die eine Anwendung starten.

Version 3.1.6

Releasedatum: 18. April 2013
  • Problem behoben, bei dem die Länge der vorherigen Sitzung in manchen Fällen fehlerhaft berechnet wurde.

Version 3.1.5

Releasedatum: 21. März 2013
  • ADMS_Measurement.visitorID wird jetzt automatisch auf den Standardwert festgelegt.

Version 3.1.4

Releasedatum: 21. Februar 2013
  • Aufgrund der Thread-Optimierung ist die Einstellung offlineThrottleDelay veraltet und nicht mehr erforderlich. Die Einstellung ist noch vorhanden, um die Rückwärtskompatibilität zu gewährleisten, hat jedoch keine Auswirkung mehr.

Version 3.1.3

Releasedatum: November 2012
  • Potenzielles EXEC_BAD_Access-Problem beim manuellen Einstellen der Produktvariablen behoben.
  • Potenzieller Absturz bei ungültiger Auswahl bei Mbox-Timeout behoben.
  • Unterstützung für Anzeigen-Tracking zur Medienmessung hinzugefügt.

Version 3.1.2

Releasedatum: Oktober 2012
  • Eine Konfigurationsvariable lifecycleSessionTimeout wurde hinzugefügt, durch die Sie angeben können, wie viel Zeit in Sekunden zwischen verschiedenen Startvorgängen einer Anwendung verstreichen muss, damit ein Startvorgang als neue Sitzung gilt.
  • Behebung eines Problems im Medienmodul, das dazu führte, dass Ereignisse, die für das Messobjekt festgelegt wurden, Ereignisse außer Kraft setzten, die vom Medienmodul festgelegt wurden.
  • Behebung eines Problems, das eine Ausnahme bei der Zuordnung einer Mbox über die Target-Integration verursachte.

Version 3.1.0

Releasedatum: September 2012
  • Die armv7s-Architektur wird nun unterstützt
  • Die armv6-Architektur wird nun nicht mehr unterstützt
  • Nun wird das iOS-SDK ab 4.3 unterstützt

Version 3.0.2

Releasedatum: August 2012
  • Kunden, die einen Medienmonitor-Delegate verwenden, sehen nun keine zwei Schließereignisse mehr
  • Behebung eines Problems, bei dem Treffer für Schließen manchmal eine Schleife im Medienmonitor verursachen können

Version 3.0

Releasedatum: Juli 2012
Erstes Release.
Verbesserungen
  • Die Funktion „Automatische Verfolgung“ wurde hinzugefügt
  • Die Größe der Bibliothek wurde auf ca. 90k im finalen Build verringert.
  • Die Methoden „trackEvents“ und „trackAppState“ wurden hinzugefügt
  • Die Unterstützung für Kontextdaten und deren Funktion wurde verbessert. (Es wird empfohlen, Kontextdaten für alle gesendeten Informationen zu verwenden.)
  • Die Verfolgung wurde vereinfacht, sodass eine Basisimplementierung der Verfolgung in 5 Minuten eingerichtet werden kann.
Änderungen
  • Die AppMeasurement-Klasse ist nun ADMS_Measurement
  • ADMS_Measurement fungiert nun als ordnungsgemäßes Singleton
  • Getter und Setter für eVars, Props, Lists, Hiers, Pevs wurden geändert
  • Alle Variablen, die als „Verfolgungsaufrufe“ weitergeleitet wurden, gelten nur für diesen Aufruf.
Änderung der folgenden Variablen
Frühere Version (2.x)
Aktuelle Version (3.x)
account
reportSuiteIDs
dc
dataCenter
pageName
appState
contextData
persistentContextData
state
geoState
zip
geoZip
server
appSection
debugTracking
debugLogging
trackOffline
offlineTrackingEnabled
offlineLimit
offlineHitLimit
OfflineThrottleDelay
offlineThrottleDelay
Die folgenden Variablen werden für einen anderen Zweck verwendet
  • linkURL (gesendet mit trackLinkURL:)
  • linkName (gesendet mit trackLinkURL:)
  • linkType (gesendet mit trackLinkURL:)
  • lightProfileID (gesendet mit trackLight:)
  • lightStoreForSeconds (gesendet mit trackLight:)
  • lightIncrementBy (gesendet mit trackLight:)
  • trackingServerSecure (trackingServer wird verwendet, wenn SSL eingeschaltet ist)
Die folgenden Variablen wurden entfernt:
  • timestamp
  • userAgent
  • dynamicVariablePrefix
  • visitorNamespace
  • pageURL
  • pageType
  • referrer
  • linkLeaveQueryString
  • usePlugins
  • useBestPractices (überarbeitet von der AutoTracking)
  • Delegate
  • retrieveLightData
  • deleteLightProfiles
  • retrieveLightProfiles

Frühere iOS-Version (2.x)

Die folgenden Versionshinweise gelten für die Version 2.x von AppMeasurement für iOS. Wir empfehlen unseren Kunden, so bald als möglich auf die Version 3.x aufzurüsten.

Version 2.1.12

Releasedatum: April 2012
  • Erweiterte Unterstützung für die Videomessung in
  • Behebung von Problemen in Bezug auf linktrackvars und Kontextdaten.
  • Es wurden einige zusätzliche Leistungsverbesserungen vorgenommen.

Version 2.1.11

Releasedatum: März 2012
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das bei der Offline-Verfolgung das Senden von Daten unter bestimmten Umständen beendet wurde.

Version 2.1.10

Releasedatum: Februar 2012
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem unter bestimmten Umständen eine EXC_BAD_ACCESS-Ausnahme verursacht wurde, wenn mehrere Threads gleichzeitig versuchten, einen Verfolgungsaufruf durchzuführen.
  • Ein Zeitstempel wurde zu Variablen hinzugefügt, die mit geringeren Verfolgungsaufrufen (trackLight) verwendet werden.

Version 2.1.8

Releasedatum: Januar 2012
  • Die Leistung des Tracking-Threads wurde deutlich optimiert.
  • Der Offline-Treffer-Speicherort wurde an einen Speicherort verschoben, der nicht mit iCloud synchronisiert wird, um Best Practice von iCloud einzuhalten.
  • Die Bibliothek wurde entsprechend dem FAT-Binärformat von Apple aktualisiert, sodass Sie die spezifische Bibliothek nicht mehr in Ihre Build-Architektur aufnehmen müssen.

Version 2.1.6

Releasedatum: November 2011
  • Hinzugefügte Unterstützung für iOS 5.
  • AppMeasurement für wurde aktualisiert und verwendet jetzt nicht mehr den veralteten UDID-Wert als Standardwert für visitorID.iOS Wenn Sie in Ihrer Anwendung eine benutzerdefinierte visitorID festlegen (z. B. s.visitorID = @12345 ), wirkt sich diese Änderung nicht darauf aus. Wenn Sie eine benutzerdefinierte visitorID festlegen, wird nicht die UDID als Wert für visitorID verwendet. Stattdessen wird beim ersten Starten eine zufällige visitorID generiert und in einem Benutzerstandardschlüssel gespeichert. Dieser Schlüssel wird ab diesem Zeitpunkt von AppMeasurement verwendet. Dieser Schlüssel wird auch während des Standardprozesses zur Anwendungssicherung gespeichert und wiederhergestellt.
  • Aktualisierung von Aufrufen aus dem iOS Best Practices-Plug-in, die nicht mit einer Seitenansicht verknüpft sind, um Treffer mithilfe von trackLink zu senden. Dadurch wird verhindert, dass diese Treffer Seitenansichten mit dem Standardwert „Anwendungsname/Version“ aufzeichnen.

Version 2.1.3

Releasedatum: Oktober 2011
  • Verbesserungen beim Umgang mit Stellvertretungsregeln. Hiermit wird ein Fehler behoben, der zum Absturz des iOS Best Practices-Plug-ins für führte, sobald die Anwendung im Vordergrund angezeigt wurde.

Version 2.1.2

Releasedatum: September 2011
  • Der Header wurde aktualisiert, um die Verwendung von Prop und eVar 51–75 zu aktivieren.

Version 2.1.1

Releasedatum: August 2011
  • Fähigkeit zum Durchsuchen der Report Suites und Metriken beim Ausführen eines Berichts.
  • Unterstützung für Kontextdaten, welche die Verarbeitungsregeln auf Serverseite (nur v15) aktivieren.
  • Unterstützung für leichte Serveraufrufe (aktuell in Beta-Version).