Show Menu
THEMEN×

Windows Silverlight, NET, IIS, XBOX

Diese SDKs werden nicht mehr unterstützt oder werden nicht mehr von Adobe verteilt.
Schalten Sie die Debug-Protokollierung ein, um die aktuelle Bibliotheksversion zu suchen.

Version 1.4.2

Releasedatum: August 2014
  • Die Unterstützung für Microsoft Silverlight Analytics Framework wurde entfernt. Adobe unterstützt oder verteilt die Microsoft Silverlight Analytics Framework-Integration nicht mehr für AppMeasurement.
  • Es wurden interne Veränderungen zur Unterstützung neuer Funktionen vorgenommen.

Version 1.4.1

Releasedatum: März 2013
  • Ausnahmefehler behoben, der beim Abrufen des Standard-Referrers in Silverlight außerhalb eines Browserkontexts und einer ordnungsgemäß offengelegten SSL-Eigenschaft in der Microsoft Silverlight Analytics Framework-Komponente auftrat.

Version 1.4

Releasedatum: Februar 2013
  • Es werden nun URLs mit mehr als 255 Byte unterstützt, um die Erweiterung des Felds „Seiten-URL“ in den Adobe-Datenerfassungsservern zu unterstützen. Seiten-URLs, die länger als 255 Byte sind, werden geteilt, wobei die ersten 255 Byte im Parameter g= auftauchen und die verbleibenden Byte später in der Abfragezeichenfolge im Suchparameter -g= auftauchen. Damit wird vermieden, dass lange URLs, die im Browser abgeschnitten werden, Vorrang vor anderen Daten haben, während gleichzeitig lange URLs erfasst werden können.
  • Eine neue Methode für den Fallback der Besuchererkennung wurde hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Erkennen Unique Visitors .
  • Es wurde ein neues abort -Flag hinzugefügt, das in doPlugins eingestellt werden kann. Wird dieses Flag auf „true“ gesetzt, fährt die AppMeasurement-Bibliothek nicht mit dem Rückverfolgungsaufruf fort. Das abort-Flag wird bei jedem Rückverfolgungsaufruf zurückgesetzt. Wenn also auch ein nachfolgender Rückverfolgungsaufruf abgebrochen werden muss, muss das Flag erneut in doPlugins eingestellt werden.
    s.doPlugins = function(s) { 
         s.campaign = s.getQueryParam("cid"); 
         if ((!s.campaign) && (!s.events)) { 
              s.abort = true; 
         } 
    };
    
    
    Damit können Sie die Logik zentralisieren, mit der Sie Aktivitäten ermitteln, die Sie nicht nachverfolgen möchten, z. B. einige benutzerspezifische Links oder externe Links in Display-Anzeigen.

Version 1.3.8

Releasedatum: September 2012
  • Korrektur eines Problems, das dazu führen konnte, dass das Video-beendet-Ereignis nicht gesendet wird, wenn eine benutzerspezifische media.monitor -Methode verwendet wird, die das Medium-schließen-Ereignis verfolgt:
    If(media.event=="CLOSE") { 
    … 
    } 
    
    

Version 1.3.7

Releasedatum: April 2012
  • Hinzugefügte Unterstützung für XBOX.

Version 1.3.6

Releasedatum: Februar 2012
  • iOS Phone 7: Ein Fehler wurde behoben, bei dem offlineThrottleDelay nicht richtig angewandt wurde.
  • Ein Zeitstempel wurde zu Variablen hinzugefügt, die mit geringeren Verfolgungsaufrufen (trackLight) verwendet werden.

Version 1.3.5

Releasedatum: Januar 2012

Version 1.3.4

  • Unterstützung und neuer Build für die iOS-Phone-Plattform einschließlich Offline-Verfolgung.
  • Unterstützung für den doRequest-Delegate, um außer Kraft zu setzen, wie Anforderungen für Verfolgungsdaten gesendet werden.
  • Unterstützung für contextData, welches die Verarbeitungsregeln auf Serverseite (nur v15) aktiviert.
  • Unterstützung für leichte Server-Aufrufe (aktuell in Beta-Version).
  • Unterstützung für die Zuweisung eines anderen Werts als 1 zu einem Zählereignis in der Ereignisliste.
  • Unterstützung für neue Methode der Videoverfolgung über die Konversion von eVars und Ereignissen (aktuell in Beta-Version).