Show Menu
THEMEN×

s.useForcedLinkTracking

Die Variable „“ gibt an, in welcher Report Suite Daten gespeichert und angezeigt werden.
Wenn Daten an mehrere Report Suites gesendet werden (Multi-Suite-Tagging), kann s.account aus einer durch Kommas getrennten Liste von Werten bestehen. Die Report Suite-ID wird von Adobe bestimmt.

Parameter

Maximale Größe
Debug-Parameter
Ausgefüllte Berichte
Standardwert
40 Byte
Im URL-Pfad
Keine
Keine
Jede Report Suite-ID muss mit dem Wert übereinstimmen, der in der Admin Console erstellt wurde. Report Suite-IDs dürfen maximal 40 Byte lang sein. Alle Report Suites zusammengenommen (die gesamte kommagetrennte Liste) unterliegen jedoch keinen Beschränkungen.
Die Report Suite stellt bei Berichten die grundlegendste Segmentierungsebene dar. Sie können so viele Report Suites festlegen, wie Ihr Vertrag zulässt. Jede Report Suite bezieht sich auf eine bestimmte Reihe von Tabellen, die in den Datenerfassungsservern von Adobe gefüllt werden. Eine Report Suite wird durch die Variable s_account in Ihrem JavaScript-Code identifiziert.
Die aktuelle Report Suite wird in Analytics oben links in den Berichten im Site-Dropdownfeld angezeigt. Jede Report Suite besitzt eine eindeutige ID, die als Report Suite-ID bezeichnet wird. Die Variable s_account enthält eine oder mehrere Report Suite-IDs, an die Daten gesendet werden. Der Wert für die Report Suite-ID, der Analytics-Benutzern nicht angezeigt wird, muss von Adobe bereitgestellt oder genehmigt werden, bevor Sie ihn verwenden können. Zu jeder Report Suite-ID gibt es einen leicht verständlichen Anzeigenamen, der in der Admin Console im Abschnitt „Report Suites“ geändert werden kann.
Die Variable s_account wird normalerweise in der JavaScript-Datei (s_code.js) deklariert. Sie können die Variable s_account auf der HTML-Seite deklarieren. Dies ist eine gängige Praxis, wenn sich der Wert von s_account von Seite zu Seite ändern kann. Da die Variable s_account einen globalen Gültigkeitsbereich besitzt, sollte sie sofort deklariert werden, bevor die JavaScript-Datei von Adobe aufgenommen wird. Wenn s_account beim Laden der JavaScript-Datei keinen Wert enthält, werden auch keine Daten an Analytics gesendet.
DigitalPulse Debuggervon Adobe zeigt den Wert von s_account im Pfad der URL an, die direkt unter dem Wort „Bild“ direkt nach /b/ss/ angezeigt wird. In einigen Fällen wird der Wert von s_account auch in der Domäne vor 112.2o7.net angezeigt. Der Wert im Pfad ist der einzige Wert, der die Ziel-Report Suite vorgibt. Im folgenden Beispiel ist die Stelle im Debugger, die die Report Suites angibt, fett markiert dargestellt. Siehe DigitalPulse-Debugger prüfen .
https://mycompany.112.207.net/b/ss/ 
<b>mycompanycom,mycompanysection</b>/1/H.1-pdv-2/s21553246810948?[AQB]

Syntax und mögliche Werte

Die Report Suite-ID ist eine alphanumerische Zeichenfolge mit ASCII-Zeichen und einer maximalen Länge von 40 Byte. Der Bindestrich ist das einzige nicht alphanumerische Zeichen, das zulässig ist. Leerzeichen, Punkte, Kommas und sonstige Satzzeichen sind nicht zulässig. Die Variable s_account kann mehrere Report Suites enthalten, die alle Daten von der jeweiligen Seite erhalten.
var s_account="reportsuitecom[,reportsuite2[,reportsuite3]]"

Alle Werte von s_account müssen von Adobe bereitgestellt oder genehmigt werden.

Beispiele

var s_account="mycompanycom"

var s_account="mycompanycom,mycompanysection"

Konfiguration der Variablen in Analytics

Der zu einer Report Suite-ID zugehörige Anzeigename kann von Adobe Customer Care geändert werden. Der Anzeigename wird in Analytics links oben im Site-Dropdownfeld angezeigt.

Probleme, Fragen und Tipps

  • Wenn s_account leer oder nicht deklariert ist oder einen unerwarteten Wert enthält, werden keine Daten erfasst.
  • Wenn s_account eine kommagetrennte Liste ist (Multi-Suite-Tagging), dürfen Sie zwischen den einzelnen Report Suite-IDs keine Leerzeichen setzen.
  • Wenn s.dynamicAccountSelection auf True eingestellt ist, wird die Ziel-Report Suite anhand der URL bestimmt. Verwenden Sie den DigitalPulse Debugger, um die Ziel-Report Suites zu bestimmen.
  • In manchen Fällen kann VISTA eingesetzt werden, um die Ziel-Report Suite zu ändern. Wenn Erstanbietercookies eingesetzt werden oder die Site mehr als 20 aktive Report Suites besitzt, wird empfohlen, Daten mit VISTA in andere Report Suites umzuleiten oder zu kopieren.
  • Deklarieren Sie s_account immer innerhalb der JS-Datei oder direkt vor der Stelle mit der Include-Anweisung.