Show Menu
THEMEN×

Ersetzen von Analytics-Code

Für Änderungen am Analytics-Code kann Adobe einige Best Practices empfehlen.
Kunden setzen häufig Adobe Code-Manager ein, um ihren Code durch die neueste Version auszutauschen. Das ist eine geeignete Vorgehensweise, sofern man dabei einige Punkte beachtet.

Verwendung einer falschen Datenerfassungs-Server-ID

Manchmal werden Entwicklern, die den Code auf einer Website implementieren sollen, gewöhnliche s_code.js-Dateien übergeben, die nicht aus dem Adobe Code-Manager stammen. Das hat zur Folge, dass eine falsche Erfassungs-Server-ID (wie in der Variablen s.dc angezeigt) verwendet wird. Neuer Code sollte am besten direkt aus dem Code-Manager für eine bestimmte Report Suite generiert werden, anstatt den vorhandenen Code einer anderen Report Suite wiederzuverwenden. So lässt sich optimal sicherstellen, dass die Variable s.dc korrekte Werte enthält.

Plug-ins

Manche Kunden implementieren Plug-ins, um ihre Adobe-Produkte zu erweitern. Wenn Sie Code austauschen, sollten Sie immer daran denken, dass zu diesem Code auch Plug-ins gehören. Da der über den Code-Manager erstellte Code keinen Plug-in-Code enthält, müssen alle vorhandenen Plug-ins manuell zur neuen Codebasis migriert werden. Fertigen Sie eine Kopie Ihres vorhandenen Codes an, damit Sie über eine Sicherheitskopie verfügen, falls Sie zu Ihrem vorherigen Code wieder zurückwechseln möchten.