Show Menu
THEMEN×

Häufig gestellte Fragen zur Erfassung von eingehenden Kundendaten

Häufig gestellte Fragen zum Einpflegen von Offline-Daten in Audience Manager.
 
Können Sie den Integrationsprozess zusammenfassen?
Der Integrationsprozess besteht aus zwei Schritten, die unter Senden von Batch-Daten an Audience Manager – Überblick beschrieben sind:
  • Schritt 1: Synchronisieren von Benutzer-IDs;
  • Schritt 2: Erstellen und Übertragen Ihrer eingehenden Datendatei unter Einhaltung der Dateiformatanforderungen.
 
Können Sie den Implementierungsprozess zusammenfassen?
Wir empfehlen Folgendes:
  • Arbeiten Sie mit Ihrem Datenanbieter zusammen, um die täglich eingehende Datendatei gemäß den Adobe-Spezifikationen zu formatieren. Informationen zu Dateinamen und Syntaxanforderungen finden Sie in der folgenden Dokumentation:
  • Wenden Sie sich an Ihren Adobe-Berater, um eine Testdatendatei zur Formatprüfung an Adobe zu übertragen.
  • Arbeiten Sie mit Ihrem Adobe Berater zusammen, um eine Taxonomie zu entwickeln, die für die Interpretation des Inhalts der Datendatei geeignet ist.
  • Bestätigen Sie in der Staging-/Entwicklungsumgebung, dass die ID-Synchronisierung so konfiguriert ist, dass sie die Besucher-ID des Datenproviders korrekt aufnimmt und in Echtzeit an die Audience Manager-Server überträgt.
  • Stellen Sie die DIL-/ID-Synchronisierung in der Produktionsumgebung bereit. Die ID-Synchronisierung wird von Ihrem Adobe-Berater bereits als Modul im DIL-Code konfiguriert.
  • Übertragen Sie die Produktionsdatendateien an Audience Manager. Angesichts der Abhängigkeiten von ID-Synchronisierungszuordnungen kann es sinnvoll sein, mit der Übertragung von Daten bis zu einer Woche nach der Implementierung des produktiven Codes zu beginnen. Sie können jedoch mit der Übertragung der Datendateien beginnen, sobald der Code in der Produktionsumgebung implementiert wurde.
 
Welchen FTP-Modus sollte ich verwenden, um komprimierte oder verschlüsselte Dateien zu übertragen?
Die Unterstützung für FTP-Konfigurationen wird schrittweise eingestellt. Während die Erfassung eingehender Datendateien in bestehenden FTP-Integrationen weiterhin unterstützt wird, empfehlen wir dringend, Amazon S3 zu verwenden, um Offline-Daten für neue Integrationen zu integrieren. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungen an Namen und Dateigrößen der über Amazon S3 eingehenden Datendateien .
 
Kann ich eine eingehende Datendatei (eine .sync - oder eine .overwrite -Datei) hochladen, bevor ich Audience Manager Code in der Produktionsumgebung implementiere?
Ja. As long as you use a cross-device data source to store the CRM data that you upload, Audience Manager always stores the data. In fact, following the Profile Merge Rules enhancements that Audience Manager launched in October 2019 that allow for offline-only use cases, you can upload and action on data without deploying Audience Manager code into production at all. Siehe:
 
Zu welcher Tageszeit sollte ich meine Datei übertragen?
Audience Manager prüft und verarbeitet Dateien mehrmals am Tag. Laden Sie Ihre Daten hoch, wann immer Sie wünschen.
 
Wie lange dauert es, bis Daten aus einer hochgeladenen Datei für die Zielgruppenbestimmung verfügbar sind?
Daten sind für die Zielgruppenbestimmung nach 48 Stunden verfügbar. Außerdem bedeutet die E-Mail, die das Hochladen als erfolgreich bestätigt, nicht, dass die Daten verfügbar sind. Sie bedeutet nur, dass Audience Manager die Datei aufgenommen und der erste Verarbeitungsschritt abgeschlossen wurde.
 
Wie oft sollte ich Dateien versenden, und sollten es sich um vollständige oder inkrementelle Dateien handeln?
Senden Sie als Best Practice einmal täglich eine inkrementelle Datei für neue Besucher und für Besucher, deren Daten sich geändert haben. Viele Audience Manager-Kunden senden einmal pro Monat eine vollständige Datei. Diese Dateiintervalle und -inkremente sind jedoch flexibel. Sie sollten Daten in Schritten und zu Zeiten senden, die für Sie sinnvoll sind.
 
Wie lange bewahrt Audience Manager meine Dateien auf dem Server auf?
FTP-Dateien werden nach der Verarbeitung entfernt. S3-Dateien werden nach 30 Tagen entfernt. Dateien, die aufgrund von Format, Syntax oder anderen Fehlern nicht verarbeitet werden können, werden entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zur Datenaufbewahrung .
 
Was ist der Unterschied zwischen vollständigen und inkrementellen Dateien?
  • Vollständig: Eine vollständige Datei überschreibt alle vorhandenen Besucherprofile und ersetzt sie durch die Daten in Ihrer Datei. Vollständige Dateien werden durch das an den Dateinamen angehängte .overwrite -Tag identifiziert. Sie können eine .overwrite -Datei verwenden, um Eigenschaften von Besuchern zurückzusetzen oder veraltete Eigenschaften zu entfernen.
    Die .overwrite-Dateien überschreiben nur die mit diesem Datenanbieter verknüpften Audience Manager-Profildaten. Mit anderen Worten, alle mit dem Besucher verknüpften Audience Manager-Daten bleiben erhalten, nachdem eine .overwrite-Datei verarbeitet wurde.
  • Inkrementell: Eine inkrementelle Datei hängt neue Daten an Ihre bestehenden Besucherprofile an. Inkrementelle Dateien werden durch das an den Dateinamen angehängte .sync -Tag identifiziert. Beim Senden einer inkrementellen Datei werden vorhandene Profile weder gelöscht noch überschrieben.
Die folgenden Anwendungsfälle zeigen, wie sich diese Dateitypen auf gespeicherte Besucherprofile auswirken.
Anwendungsfall
Beschreibung
Inkrementell und vollständig
  • 1. Tag: .sync , Datei beinhaltet: visitor123 = a,b,c
  • 2. Tag: .overwrite , Datei beinhaltet: visitor123 = c,d,e
  • 3. Tag: Besucherprofil-ID „123“ beinhaltet: c,d,e
Nur inkrementell
  • Tag 1: Inhalt der .sync -Datei: visitor123 = a,b,c
  • 2. Tag: .sync , Datei beinhaltet: visitor123 = c,d,e
  • 3. Tag: Besucherprofil-ID „123“ beinhaltet: a,b,c,d,e
Weitere Informationen zu vollständigen und inkrementellen Dateitypen finden Sie unter:
 
Was passiert, wenn ich eine Datei mit IDs für Besucher sende, die noch nie die On-Page-ID-Synchronisierung durchgeführt haben?
Während der Verarbeitung überspringt Audience Manager diesen Eintrag und wechselt zum nächsten. Wenn eine DPID (Datenanbieter-ID) als geräteübergreifende DPID eingerichtet ist, werden Daten, die vor einer ID-Synchronisierung erfasst werden, gespeichert und stehen kurz nach der ID-Synchronisierung zur Verwendung zur Verfügung.
 
Was ist der Zeitstempel, wozu dient er, und können Sie ein Beispiel nennen?
Zeitstempel werden zur Protokollierung und Aufzeichnung verwendet. Sie werden von der Syntax für einen ordnungsgemäß formatierten eingehenden Dateinamen benötigt. Siehe:
 
Was ist einData Provider ID (DPID)und wie bekomme ich es?
Ihr Adobe-Berater weist Ihrer Datenquelle eine dreistellige oder vierstellige DPID (Datenanbieter-ID) zu. Diese ID ist eindeutig und ändert sich nicht.
 
Wie groß können die täglichen Datendateien sein?
 
Unterstützt Audience Manager die Dateikomprimierung?
Ja, siehe:
 
Der Primärschlüssel in meiner Datenquellendatenbank ist eine E-Mail-Adresse. Wird diese als persönlich identifizierbare Information angesehen?
Ja. Audience Manager speichert keine E-Mail-Adressen in der Datenbank. Besuchern sollte vor dem Initiieren von ID-Synchronisierungen eine zufällig generierte ID oder eine einseitige Hash-Version der E-Mail-Adresse zugewiesen werden.
 
Wird bei den Inhalten der Datendatei wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden? Wie sieht es mit der ID-Synchronisierung aus?
Es gibt zwei grundlegende Komponenten einer Datendatei: Eine User ID (siehe User ID unter Definierte Dateivariablen ) und die Profildaten, üblicherweise in Form von Schlüssel-Wert-Paaren oder Codes. Bei der User ID ist die Groß-/Kleinschreibung zu beachten. Im Allgemeinen wird bei Profil- oder Schlüsselwertdaten nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
 
Sollte ich zur Übertragung von Dateien FTP oder Amazon S3 verwenden?
Als Best Practice empfehlen wir Amazon S3, da der Prozess einfacher ist. Unabhängig davon überträgt Audience Manager FTP-Dateien an S3, sodass der Prozess optimiert wird, wenn Sie die Dateien selbst in Amazon S3 ablegen. Darüber hinaus teilen Kunden, die gleichzeitig auf FTP hochladen, die Bandbreite mit dem FTP-Prozess, sodass sie mit langsameren Upload-Geschwindigkeiten rechnen müssen. Amazon S3 wird auch repliziert und verteilt, sodass er im Allgemeinen sicherer und zuverlässiger als ein FTP-Server ist. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon S3: Info .
Die Unterstützung für FTP-Konfigurationen wird schrittweise eingestellt. While inbound data file ingestion is still supported in existing FTP integrations, we strongly recommend using Amazon S3 to onboard offline data for new integrations. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungen an Namen und Dateigrößen der über Amazon S3 eingehenden Datendateien .
 
Wie verarbeitet Audience Manager eingehende Dateien?
Audience Manager verwendet Amazon Simple Queue Service (SQS), um die eingehenden Daten zu verarbeiten. Funktionsweise:
  1. Audience Manager-Kunden laden ihre eingehenden Daten in einen Amazon S3-Behälter hoch.
  2. Die Daten werden in die Amazon SQS-Warteschlange gestellt und warten auf die Verarbeitung durch Audience Manager.
  3. Audience Manager liest bis zu 119000 Einträge aus der Amazon SQS-Warteschlange und teilt sie in bis zu 3 Batches auf. Die Dateien in jedem Batch werden gleichzeitig verarbeitet.
 
Ich muss mehrere Dateien gleichzeitig hochladen. Werden die Dateien gleichzeitig verarbeitet?
Das kommt darauf an. Audience Manager liest bis zu 119000 Einträge aus der Amazon SQS-Warteschlange und teilt sie in bis zu 3 Batches auf. Ihre Dateien werden nur dann gleichzeitig verarbeitet, wenn sie sich in demselben Batch befinden. Aufgrund der hohen Datenmenge, die Audience Manager täglich erfasst, können wir jedoch keine Dateiverarbeitungsreihenfolge garantieren.