Show Menu
THEMEN×

Weiterleiten von Daten von Adobe Analytics an Audience Manager

Führen Sie die in diesem Lernprogramm beschriebenen Schritte aus, um Analytics Daten an den Audience Manager weiterzuleiten, anstatt dass der Audience Manager Data Integration Library (DIL)-Code ein Pixel von der Seite sendet.
Es wird empfohlen, die Daten Adobe Experience Platform Launch an den Audience Manager weiterzuleiten Analytics . Durch die Verwendung Launchmüssen Sie keinen Code manuell in kopieren, wie auf dieser Seite gezeigt AppMeasurement.

Voraussetzungen

Zusätzlich zur Aktivierung der Erweiterungen oder Implementierung des in diesem Dokument beschriebenen Codes müssen Sie auch:

Implementierung

Es gibt zwei Methoden, um die Datenweiterleitung von Adobe Analytics an Audience Manager zu implementieren, je nachdem, welche Tag-Management-Lösung Sie verwenden.

Implementierung mit Adobe Experience Platform Launch

Adobe empfiehlt, Adobe Analytics und Audience Manager mit der Erweiterung Launch zu instrumentieren. In diesem Fall müssen Sie keinen Code manuell kopieren. Stattdessen müssen Sie die Datenfreigabe in der Analytics Launch-Erweiterung aktivieren, wie in der folgenden Abbildung dargestellt. Siehe auch die Dokumentation zur Adobe Analytics Extension .
Wenn Sie die Adobe Analytics-Erweiterung installieren, installieren Sie nicht auch die Audience Manager-Erweiterung. Durch das Weiterleiten von Daten aus der Analytics-Erweiterung wird die Audience Manager-Erweiterungsfunktion ersetzt.

Implementierung mit Adobe Digital Tag Management (DTM) oder einer anderen Tag-Management-Lösung

Adobe hat Pläne veröffentlicht, DTM bis Ende 2020 zu verlängern. Weitere Informationen und Termine finden Sie unter DTM-Pläne für einen Sunset in den Adobe-Community-Foren .
So implementieren Sie die Audience Management Module Anwendung mit Adobe DTM oder einer anderen Tag-Management-Lösung:
  1. Herunterladen AppMeasurement mit dem Analytics-Code-Manager (Version 1.5 oder höher erforderlich).
  2. Aktualisieren Sie Ihren AppMeasurement Code auf die Version, die in der heruntergeladenen ZIP-Datei enthalten ist.
  3. Kopieren Sie den gesamten Code aus AppMeasurement_Module_AudienceManagement.js der ZIP-Datei. Fügen Sie sie in die appMeasurement.js Datei direkt über dem Text ein, "DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE."
  4. Hinzufügen den Code, s.loadModule("AudienceManagement"); direkt über dem AppMeasurement_Module_AudienceManagement.js Code, den Sie gerade im vorherigen Schritt hinzugefügt haben.
  5. Aktualisieren und kopieren Sie den unten stehenden Code und fügen Sie ihn der doPlugins Funktion in Ihrer AppMeasurement.js Datei hinzu.
s.AudienceManagement.setup({ 
     "partner":"INSERT-YOUR-PARTNER-NAME-HERE", 
     "containerNSID":0, 
     "uuidCookie": { 
          "name":"aam_uuid", 
          "days":30
     },
     "visitorService": {
          "namespace": "INSERT-EXPERIENCE-CLOUD-ORGID-HERE" 
     } 
});

Die audienceManagement.setup Funktion verwendet Parameter gemeinsam mit der Audience Manager- DIL.create Funktion, die Sie in diesem Code konfigurieren können. Weitere Informationen zu diesen Parametern finden Sie unter DIL-Erstellung .

Code-Elemente definiert

Die folgende Tabelle definiert wichtige Variablen im Codebeispiel.
Parameter
Beschreibung
partner
Erforderlich. Dies ist ein von Adobe zugewiesener Name des Partners. Manchmal wird sie als "Partner-ID"oder "Partner-Subdomäne"bezeichnet. Wenden Sie sich an Ihren Adobe-Berater oder Kundendienst , wenn Sie Ihren Partnernamen nicht kennen.
containerNSID
Erforderlich. Die meisten Kunden können einfach einstellen "containerNSID":0 . Wenn Ihre Firma jedoch ID-Synchronisierungen mit einem anderen Container anpassen muss, können Sie diese Container-ID hier angeben.
uuidCookie
Optional. Mit dieser Konfiguration können Sie ein Adobe-Cookie in der Erstanbieterdomäne einrichten. Dieses Cookie enthält die UUID .
visitorService - namespace
Erforderlich. Der namespace Parameter ist erforderlich, wenn Sie das AudienceManagement-Modul mit AppMeasurement Version 2.10 oder neuer verwenden. Für dieses AudienceManagement Modul müssen Sie Adobe Experience Platform Identity Service 3.3 oder höher verwenden.
 Die ID Experience Cloud Organization ID ist die ID, die eine Firma bei der Anmeldung für die Experience CloudID bereitstellt. Erfahren Sie mehr über die Organisations-ID Ihrer Firma in Organisationen und Kontoverknüpfung .

Ergebnisse: Datenübermittlung an Audience Manager

Ihre Analytics Implementierung sendet Daten an Audience Manager, nachdem Sie:
  • Aktiviert Server-Side Forwarding (sprechen Sie mit Ihrem Berater über diese Funktion)
  • Implementiert den Identitätsdienst für Adobe Experience Platform;
  • Folgen Sie den Implementierungsschritten in diesem Lernprogramm.
Dieser Prozess sendet Daten an Audience Manager:
  • Bei Seitenaufrufen zur Ansicht;
  • von verfolgten Links;
  • Von Video-Meilenstein- und Heartbeat-Video-Ansichten.
Die Variablen, die an Audience Manager gesendet werden, verwenden spezielle Präfixe Analytics . Sie müssen diese Präfixe beim Erstellen von Audience Manager-Eigenschaften verstehen und berücksichtigen. Weitere Informationen zu diesen Präfixen finden Sie unter Voraussetzungen für das Präfix für Schlüsselvariablen .