Show Menu
THEMEN×

Seitenreihenfolge eines Webformulars definieren

Ein Formular kann eine oder mehrere Seiten enthalten. Es wird mithilfe eines Diagramms erstellt, in dem Sie die Möglichkeit haben, Seiten und Etappen wie Tests, Skriptausführungen, Speicherung und Sprünge aneinanderzureihen. Der Diagrammerstellungsmodus entspricht dem eines Workflows.

Die Schaltflächen "Weiter" und "Zurück"

Sie können für jede Seite die Schaltflächen Weiter oder Zurück löschen. Wählen Sie dazu die entsprechende Seite und danach die Option Weiter zur nächsten Seite nicht zulassen oder Rückkehr zur vorhergehenden Seite nicht zulassen aus .
Sie können diese Schaltflächen auch durch Links ersetzen. Siehe HTML-Inhalt einfügen .

Sprung einfügen

Mit dem Objekt Sprung gelangt der Benutzer bei der Auswahl von Weiter zu einer weiteren Seite oder einem weiteren Formular.
Folgende Zielorte sind möglich:
  • Eine andere Seite des Formulars. Wählen Sie dazu Interne Aktivität aus und spezifizieren Sie dann die gewünschte Seite wie unten dargestellt:
  • Ein anderes Formular. Wählen Sie dazu die Option Explizit aus und spezifizieren Sie das Zielformular.
  • Der Zielort kann in einer Variablen gespeichert sein. Wählen Sie ihn in diesem Fall aus der Dropdown-Liste wie unten gezeigt aus.
  • Im Tab Kommentar können Sie Informationen eingeben, die für den Operator sichtbar sind, wenn er das Objekt im Diagramm auswählt.

Beispiel: Zugriff auf ein anderes Formular entsprechend einem URL-Parameter

Im folgenden Beispiel soll ein Webformular konfiguriert werden, das nach der Validierung abhängig vom Parameter der URL ein anderes Formular anzeigt. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
  1. Fügen Sie am Ende eines Formulars einen Sprung ein. Dieser ersetzt die Ende -Komponente.
  2. Fügen Sie in den Formulareigenschaften einen Parameter ( next ) hinzu, der in einer lokalen Variablen ( next ) gespeichert ist. Lokale Variablen werden unter Daten in einer lokalen Variablen speichern beschrieben.
  3. Bearbeiten Sie das Objekt Sprung , wählen Sie die Option In einer Variablen gespeichert und danach die Variable Weiter in der Dropdown-Liste aus.
  4. Die Versand-URL muss den internen Namen des Zielformulars enthalten, z. B.:
    https://[myserver]/webForm/APP62?&next=APP22
    
    
    Wenn der Benutzer die Schaltfläche Validieren auswählt, wird das Formular APP22 angezeigt.

Bedingte Anzeige von Seiten

Anzeige anhand von Antworten

Mit der Komponente Test können Sie die Reihenfolge der Formularseiten entsprechend bestimmter Bedingungen ändern. Sie können mehrere Verzweigungen definieren, die je nach Testergebnis aktiviert werden. Dadurch werden abhängig von den Benutzerantworten unterschiedliche Seiten angezeigt.
Beispielsweise können Sie Kunden, die zuvor eine Online-Bestellung aufgegeben haben, eine andere Seite anzeigen wie jenen, die über zehn Bestellungen aufgegeben haben. Fügen Sie dazu auf der ersten Formularseite ein Eingabefeld vom Typ Zahl ein, in dem der Benutzer angeben kann, wie viele Bestellungen er bereits aufgegeben hat.
Diese Informationen können entweder in einem Datenbankfeld oder einer lokalen Variablen gespeichert werden.
Die Speichermodi werden in Speicherfelder für Antworten beschrieben.
In unserem Beispiel soll eine Variable verwendet werden:
Fügen Sie im Diagramm des Formulars eine Test-Komponente ein, um die Bedingungen zu definieren. Für jede Bedingung wird am Ausgang der Test-Komponente eine neue Abzweigung hinzugefügt.
Wählen Sie die Option Standard-Verzweigung aktivieren aus, um eine Transition für Fälle hinzuzufügen, bei denen keine der Bedingungen wahr ist. Diese Option ist nicht nötig, wenn alle möglichen Fälle in den definierten Bedingungen berücksichtigt werden.
Definieren Sie dann die Seitenreihenfolge, wenn eine der Bedingungen wahr ist, zum Beispiel:

Anzeige anhand von Parametern

Sie können die Seitenreihenfolge auch gemäß den Initialisierungsparametern des Webformulars oder den in der Datenbank gespeicherten Werten festlegen. Siehe Parameter der Formular-URL .

Skripts hinzufügen

Mit dem Objekt Script können Sie ein JavaScript-Element direkt einfügen, z. B. um den Wert eines Felds zu ändern, um Daten aus der Datenbank abzurufen oder um eine Adobe Campaign-API aufzurufen.

Endseite anpassen

Am Ende des Diagramms muss eine Endseite platziert werden. Diese wird angezeigt, wenn der Benutzer im Webformular die Schaltfläche Validieren auswählt.
Um diese Seite anzupassen, führen Sie einen Doppelklick auf die Ende -Komponente aus und geben Sie in den mittig angeordneten Editor den Seiteninhalt ein.
  • Sie können vorhandenen HTML-Inhalt kopieren und einfügen. Wählen Sie dazu Quellcode anzeigen aus und geben Sie den HTML-Code ein.
  • Sie können eine externe URL verwenden. Wählen Sie dazu die entsprechende Option aus und geben Sie die URL der anzuzeigenden Seite ein.