Show Menu
THEMEN×

Herstellung der Datenbankverbindung

Um eine Verbindung mit der externe Datenbank zu ermöglichen, müssen Sie die Verbindungsparameter angeben, d. h. die gewünschte Datenquelle und den Namen der Tabelle mit den zu ladenden Daten.
Der Adobe Campaign-Benutzer benötigt spezifische Berechtigungen für die externe Datenbank und den Adobe Campaign-Anwendungs-Server, um Daten aus einer externen Datenbank verarbeiten zu können. Weiterführende Informationen finden Sie im Abschnitt Zugriffsberechtigungen auf Remote-Datenbank .
Um Fehlfunktionen zu verhindern, müssen Benutzer, die auf geteilte Remote-Daten zugreifen, von getrennten Arbeitsplätzen aus arbeiten.

Geteilte Verbindung erstellen

Sie können auf eine gemeinsam genutzte externe Datenbank über Adobe Campaign zugreifen, vorausgesetzt die Verbindung ist aktiv.
  1. Die Konfiguration muss zuvor über den Knoten Administration > Plattform > Externe Konten durchgeführt werden.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu und wählen Sie als Typ Externe Datenbank aus.
  3. Definieren Sie die Parameter Verbindung für die externe Datenbank.
    Bei Verbindungen zu einer ODBC -Datenbank muss das Feld Server den Namen der ODBC-Datenquelle und nicht den Server-Namen enthalten. Abhängig von den verwendeten Datenbanken sind möglicherweise zusätzliche Konfigurationen erforderlich. Siehe Abschnitt Spezifische Konfigurationen nach Datenbanktyp .
  4. Klicken Sie nach der Eingabe der Parameter zur Bestätigung auf die Schaltfläche Verbindung testen .
  5. Deselektieren Sie nötigenfalls die Option Aktiviert , um den Zugriff auf diese Datenbank zu deaktivieren, ohne ihre Konfiguration zu löschen.
  6. Um Adobe Campaign Zugriff auf diese Datenbank zu erlauben, müssen Sie die SQL-Funktionen bereitstellen. Klicken Sie dazu auf den Tab Parameter und danach auf die Schaltfläche Funktionen freigeben .
Im Tab Parameter können Sie spezifische Arbeits-Tablespaces für die Tabellen und den Index definieren.

Herstellen einer temporären Verbindung

Sie können eine Verbindung zu einer externen Datenbank direkt über Workflow-Aktivitäten definieren. In diesem Fall wird die Verbindung in einer lokalen externen Datenbank gespeichert und kann nur innerhalb des aktuellen Workflows verwendet werden. Sie wird nicht in den externen Konten gespeichert. Diese Art von punktueller Verbindung kann für verschiedene Aktivitäten im Workflow erstellt werden, insbesondere für die Aktivitäten Abfrage , Laden (DBMS) , Anreicherung oder Split .
Diese Art der Konfiguration wird nicht empfohlen, kann aber regelmäßig verwendet werden, um Daten abzurufen. Dennoch sollten Sie ein externes Konto gemäß der Beschreibung in Abschnitt Erstellen einer geteilten Verbindung erstellen.
Gehen Sie in der Abfrageaktivität zur Erstellung einer periodischen Verbindung zu einer externen Datenbank beispielsweise folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Daten hinzufügen... und wählen Sie die Option Externe Daten aus.
  2. Wählen Sie die Option Datenquelle lokal definieren .
  3. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Zieldatenbank-Engine aus. Geben Sie den Namen des Servers und die Authentifizierungsparameter ein.
    Geben Sie auch den Namen der externen Datenbank an.
    Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter .
  4. Wählen Sie die Tabelle aus, in der die Daten gespeichert sind.
    Sie können den Namen der Tabelle direkt in das entsprechende Feld eingeben oder auf das Bearbeiten-Symbol klicken, um eine Liste mit Datenbanktabellen zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen , um ein oder mehrere Abstimmungsfelder zwischen den Daten der externen Datenbank und den Daten in der Adobe-Campaign-Datenbank zu definieren. Über die Symbole Ausdruck bearbeiten der Option Remote-Feld und Lokales Feld erhalten Sie Zugriff auf die Liste mit den Feldern einer jeden Tabelle.
  6. Spezifizieren Sie nötigenfalls eine Filterbedingung und den Datensortierungsmodus.
  7. Wählen Sie zusätzlich in der externen Datenbank zu sammelnden Daten aus. Doppelklicken Sie dazu auf die Felder, die Sie hinzufügen möchten, damit sie in den Ausgabespalten angezeigt werden.
    Klicken Sie zur Bestätigung der Konfiguration auf Beenden .

Sichere Verbindung

Eine sichere Verbindung ist nur bei PostgreSQL verfügbar.
Sie können durch das Konfigurieren eines externen FDA-Kontos eine sichere Verbindung für den Zugriff auf eine externe Datenbank herstellen.
Schreiben Sie zu diesem Zweck " :ssl " hinter die Serveradresse und die Adresse des verwendeten Ports. Beispiel: 192.168.0.52:4501:ssl .
Die Daten werden dadurch unter Verwendung des sicheren SSL-Protokolls gesendet.

Ergänzende Konfigurationen

Nötigenfalls können Sie das Schema zur Datenverarbeitung in einer externe Datenbank erstellen. Ebenso ermöglicht Ihnen Adobe Campaign das Definieren eines Mappings für die Daten in einer externen Tabelle. Diese Konfigurationen sind allgemeiner Art und werden nicht auf einzelne Workflows angewendet.
Weiterführende Informationen zur Erstellung von Schemata in Adobe Campaign und zur Definition eines neuen Daten-Mappings finden Sie auf dieser Seite .