Show Menu
THEMEN×

Zugriffsverwaltung

Über Berechtigungen

Adobe Campaign ermöglicht es, die den unterschiedlichen Benutzern zugeteilten Rechte zu bestimmen und zu verwalten. Es handelt es sich um Berechtigungen und Beschränkungen folgender Aktivitäten:
  • Zugriff auf bestimmte Funktionen (über spezifische Berechtigungen);
  • Zugriff auf bestimmte Datensätze;
  • Erstellung, Veränderung und/oder Löschung von Datensätzen (Aktionen, Kontakte, Kampagnen, Gruppen etc.).
Die Rechte können sowohl für einzelne Benutzerprofile als auch Benutzergruppen gelten.
Sie werden durch Sicherheitsparameter ergänzt, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Verbindungsmodus des Benutzers stehen. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite .
Es gibt zwei Arten von Berechtigungen, die einem Benutzer erteilt werden können:
  • Sie können Benutzergruppen bestimmen, denen Sie Berechtigungen einräumen und Benutzer zuordnen. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine gemeinsame Nutzung der Rechte und eine Vereinheitlichung der Benutzerprofile. Zudem wird auf diese Weise die Verwaltung der Profile vereinfacht. Die Erstellung und Verwaltung von Gruppen wird im Abschnitt Benutzergruppen näher beschrieben.
  • Sie können den Benutzern direkt spezifische Berechtigungen einräumen, gegebenenfalls, um über Gruppen eingeräumte Berechtigungen zu überschreiben. Diese Berechtigungen werden im Abschnitt Spezifische Berechtigungen beschrieben.
Adobe empfiehlt, vor der Definition von Berechtigungen die Checkliste zur Sicherheitskonfiguration zu lesen.

Benutzer

Über Benutzer

Ein Benutzer ist ein Benutzer von Adobe Campaign, der die Berechtigung besitzt, sich anzumelden und Aktionen durchzuführen.
Benutzerprofile werden standardmäßig im Knoten Administration > Zugriffe > Benutzer gespeichert.
Benutzer können entweder manuell oder durch Mapping zu einem bestehenden LDAP-Verzeichnis erstellt werden.
Das Verfahren zum Erstellen eines Benutzers wird auf dieser Seite erläutert.
Auf dieser Seite finden Sie weitere Angaben zu Adobe Campaign und zur LDAP-Integration.
Benutzer müssen einer Sicherheitszone zugeordnet sein, um sich auf einer Instanz anmelden zu können. Mehr Informationen über Sicherheitszonen in Adobe Campaign können auf dieser Seite nachgelesen werden.
Benutzer können auch über ihre Adobe ID eine direkt Verbindung mit Adobe Campaign herstellen. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite .

Benutzer erstellen

Gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen Benutzer zu erstellen und Berechtigungen zu erteilen:
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu oberhalb der Benutzerliste und erfassen Sie die Details des Benutzers.
  2. Spezifizieren Sie die Authentifizierungsparameter des Benutzers: Login, Password und Name. Login und Passwort werden vom jeweiligen Benutzer zur Anmeldung bei Adobe Campaign verwendet. Nach der Anmeldung kann der Benutzer sein Passwort im Menü Werkzeuge > Passwort ändern... ändern. Die E-Mail-Adresse des Benutzers ist notwendig, um dem Benutzer Benachrichtigungen zukommen zu lassen, beispielsweise wenn er für Validierungen verantwortlich ist.
    In diesem Abschnitt kann ein Benutzer zudem einer Organisationseinheit zugeordnet werden. Siehe hierzu auch diese Seite .
  3. Wählen Sie die dem Benutzer erteilten Berechtigungen im Bereich Zugriffsberechtigungen des Benutzers aus.
    Um dem Benutzer Berechtigungen einzuräumen, klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen oberhalb der Liste der Berechtigungen. Wählen Sie anschließend eine Benutzergruppe in der Liste der verfügbaren Gruppen aus:
    Sie können auch eine oder mehrere spezifische Berechtigungen auswählen (siehe Spezifische Berechtigungen ). Klicken Sie dazu auf den Pfeil rechts neben dem Feld Ordner und wählen Sie Spezifische Berechtigungen aus:
    Wählen Sie die jeweiligen Gruppen und/oder spezifischen Berechtigungen aus und klicken Sie zur Bestätigung auf OK .
  4. Klicken Sie auf OK , um den Benutzer zu erstellen. Sein Profil wird der Liste der bereits existierenden Benutzer hinzugefügt.
Die Benutzer können bei Bedarf verschiedenen Ordnern zugewiesen werden. Klicken Sie zur Erstellung weiterer Ordner mit der rechten Maustaste auf den Benutzer-Ordner und wählen Sie Benutzer-Ordner hinzufügen aus.
Wenn das Benutzerprofil erstellt wurde, können darin enthaltende Informationen vervollständigt oder aktualisiert werden. Klicken Sie hierzu auf den Tab Bearbeiten .
Im Feld Sitzungs-Timeout können Sie die Verzögerung vor dem Timeout der FDA-Sitzung anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Über Federated Data Access - FDA .

Benutzer-Zeitzone

Im Tab Allgemein können Sie die Zeitzone des Benutzers auswählen. Standardmäßig arbeiten die Benutzer in der Zeitzone des Servers. Es ist jedoch möglich, über die Dropdown-Liste eine andere Zeitzone auszuwählen.
Die Konfiguration der Zeitzonen wird auf dieser Seite beschrieben.
Eine Zusammenarbeit mehrerer Benutzer in unterschiedlichen Zeitzonen erfordert die Speicherung der Daten in UTC. Ein Datum wird in folgenden Kontexten in die adäquate Zeitzone konvertiert: wenn ein Datum in der Zeitzone des Benutzers angezeigt wird, wenn Dateien importiert und exportiert werden, wenn ein E-Mail-Versand terminiert ist, wenn Aktivitäten in einem Workflow terminiert sind (Planung, warten, zeitliche Beschränkung usw.)
Beschränkungen und Empfehlungen bezüglich dieser Verwendungskontexte werden in den entsprechenden Abschnitten der Adobe-Campaign-Dokumentation beschrieben.
Zusätzlich können Sie aus der Dropdown-Liste Regionale Parameter das Format auswählen, in dem das Datum und Zahlen dargestellt werden sollen.

Optionen für Zugriffsberechtigungen

Im Tab Zugriffsberechtigungen können die dem Benutzer zugeordneten Gruppen und spezifischen Berechtigungen aktualisiert werden.
Über den Link Zugriffsparameter bearbeiten... sind folgende Optionen verfügbar:
  • Über die Option Konto sperren kann das Benutzerkonto deaktiviert werden: Der Benutzer kann nicht mehr auf Adobe Campaign zugreifen.
  • Über die Option Zugriff von der Clientkonsole aus sperren kann die Nutzung von Adobe Campaign auf den Webzugriff oder den Zugriff über APIs beschränkt werden: Der Zugriff auf die Adobe-Campaign-Clientkonsole ist nicht mehr verfügbar.
  • Dem Benutzer kann eine Sicherheitszone zugeordnet werden. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite .
  • Zudem kann über den entsprechenden Link eine Maske vertrauenswürdiger IP-Adressen hinzugefügt werden.
    Der Benutzer kann sich in Adobe Campaign einloggen, ohne sein Passwort erfassen zu müssen, wenn seine IP-Adresse in dieser Liste enthalten ist.
    Es besteht außerdem die Möglichkeit, einen IP-Adressen-Bereich anzugeben. Alle Benutzer, deren Adresse enthalten ist, können sich, wie in folgendem Beispiel, ohne Passwort einloggen:
    Um den Zugriff auf Ihre Plattform zu sichern, ist diese Option jedoch mit Vorsicht anzuwenden.
  • Die Option Beschränken auf Daten in den Unterordnern von ermöglicht die Beschränkung von Zugriffsberechtigungen eines Benutzers für einen Ordner, sodass lediglich die Unterordner des in dieser Option angegebenen Knotens für den Benutzer sichtbar sind:
    Es handelt sich um eine die Anzeige betreffende Einschränkung, die mit Vorsicht angewandt werden sollte. Der mit dieser Art von Berechtigung angemeldete Benutzer sieht tatsächlich NUR den Inhalt des angegebenen Ordners und kann auf keinen anderen Verzeichnisknoten zugreifen. Je nach Funktionen, auf die er Zugriff hat (z. B. Workflows), kann es jedoch möglich sein, dass Daten angezeigt werden, die in Knoten enthalten sind, die normalerweise für ihn nicht verfügbar sind.

Ordner, Validierung und Aufgaben eines Benutzers

Im Tab Verfolgung können detaillierte Informationen über den Benutzer eingesehen werden. Die unterschiedlichen Tabs werden automatisch entsprechend den festgelegten Einstellungen und den Einsatzbereichen des Benutzers angereichert.
Sie haben Zugriff auf Folgendes:
  • Liste der dem jeweiligen Benutzer zugeordneten Berechtigungen bezüglich Ordnern;
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zugriffsverwaltungsordner .
  • Validierungsprotokoll des Benutzers;
  • Liste der Forumsdiskussionen, die der Benutzer abonniert hat;
  • Ereignisse im Kalender des Benutzers;
  • Liste der dem Benutzer zugeteilten Aufgaben.

Standardbenutzer

Adobe Campaign verwendet technische Benutzer mit standardmäßig konfigurierten Parametern: Administrator ('admin'), Fakturierung ('billing'), Monitoring, Webanwendungs-Agent ('wepapp') etc. Einige hängen von den auf der Plattform installierten Anwendungen und Optionen ab: Beispielsweise sind die Benutzer 'central' und 'local' nur vorhanden, wenn die Option Distributed Marketing installiert ist.
Diese technischen Benutzer werden standardmäßig benachrichtigt, wenn von der Plattform Informationsnachrichten oder Warnungen gesendet werden. Es wird daher dringend empfohlen, eine Kontakt-E-Mail-Adresse für diese Benutzer anzugeben.
Um eine korrekte Ausführung der Webanwendungen zu gewährleisten, empfehlen wir zudem, für den Benutzer 'webapp' keine spezifischen regionalen Parameter anzugeben.
Der technische Benutzer 'webapp' verfügt standardmäßig über die spezifische Berechtigung ADMINISTRATION, was zu Sicherheitslücken führen kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, ihm diese Berechtigung zu entziehen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
  1. Wählen Sie über den Knoten Administration > Zugriffe > Spezifische Berechtigungen die Schaltfläche Neu aus, um eine Berechtigung zu erstellen, die Sie z. B. WEBAPP nennen.
    Die spezifischen Berechtigungen werden im Abschnitt Spezifische Berechtigungen beschrieben.
  2. Wählen Sie anschließend im Knoten Administration > Zugriffe > Benutzer den Benutzer Webanwendungs-Agent ('webapp').
    Gehen Sie in den Tab Bearbeiten , dann in den Tab Zugriffsberechtigungen , um die spezifische Berechtigung ADMINISTRATION aus der Liste zu löschen.
    Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie die gerade von Ihnen erstellte Berechtigung WEBAPP aus, speichern Sie dann Ihre Änderungen.
  3. Erteilen Sie dem 'webapp'-Benutzer Lese- und Schreibzugriffsberechtigungen für die ihn betreffenden Ordner, hier hauptsächlich für die 'Empfänger'-Ordner.
    Die Änderung von Berechtigungen bezüglich Ordnern im Navigationsbaum wird im Abschnitt Zugriffsverwaltungsordner beschrieben.
Weiterführende Informationen zu den Sicherheitsrichtlinien finden Sie unter Checkliste von Adobe Campaign zur Sicherheitskonfiguration .

Benutzergruppen

Benutzergruppen werden über den Verzeichnisknoten Administration > Zugriffe > Benutzergruppen erstellt.

Erstellung neuer Benutzergruppen

Gehen Sie wie folgt vor, um eine neue Benutzergruppe zu erstellen:
  1. Klicken Sie oberhalb der Gruppenliste auf die Schaltfläche Neu oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Liste und wählen Sie Neu .
  2. Geben Sie im unteren Bereich des Fensters im Tab Allgemein den Namen und die Beschreibung der Gruppe in die entsprechenden Felder ein.
  3. Klicken Sie auf den Tab Inhalt , um der Gruppe Berechtigungen einzuräumen.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen , um spezifische Berechtigungen oder Benutzer auszuwählen, die der Gruppe hinzugefügt werden sollen.
  5. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste oder auf das Ordnersymbol rechts neben dem Feld Ordner , um die der Gruppe zuzuordnenden spezifischen Berechtigungen oder Benutzer zu lokalisieren und anzuzeigen.
  6. Wählen Sie die hinzuzufügenden Berechtigungen oder Benutzer aus und klicken Sie zum Bestätigen auf OK .
    Wiederholen Sie diese Schritte, um weitere Berechtigungen oder Benutzer hinzuzufügen.
  7. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Speichern , um die Gruppe der Liste hinzuzufügen.

Standardgruppen

Es existieren folgende Standardgruppen:
  1. Administrator
    Die Benutzer in dieser Gruppe haben vollen Zugriff auf die Instanz. Administratoren sind Benutzer, die Zugriff auf die meisten technischen Elemente der Benutzeroberfläche haben. Sie haben die Administratorrolle inne und stellen sicher, dass die Plattform vollständig eingerichtet ist.
    Die Gruppe beinhaltet die folgende spezifische Berechtigung:
    • ADMINISTRATION : Berechtigt zum Ausführen, Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Objekten wie Workflows, Sendungen, Skripten usw.
  2. Versandverantwortliche Benutzer
    Die Benutzer dieser Gruppe sind für die Versandverwaltung verantwortlich. Die Gruppe verleiht Zugriff auf die für die Erstellung und Vorbereitung von Sendungen notwendigen Hauptressourcen (Kampagnentypologien, Versandmappings, Standardvorlagen, Gestaltungsbausteine etc.).
    Die Gruppe beinhaltet folgende spezifische Berechtigungen:
    • SENDUNGEN VORBEREITEN : Berechtigt zum Erstellen, Bearbeiten und Starten der Versandanalyse;
    • SENDUNGEN STARTEN : Berechtigt zur Validierung von zuvor analysierten Sendungen.
  3. Kampagnenverantwortliche Benutzer
    Die Benutzer dieser Gruppe können Marketing-Kampagnen verwalten. Diese Berechtigung verleiht Zugriff auf mit Kampagnen verbundene Elemente (Pläne, Programme, Workflows, Budgets etc.) im Rahmen von Campaign (optionales Adobe Campaign-Modul).
    Die Gruppe beinhaltet folgende spezifische Berechtigungen:
    • EINFÜGEN VON ORDNERN : Berechtigt zum Einfügen von Ordnern in den Adobe Campaign-Navigationsbaum (erfordert Schreibzugriff für betroffene Zweige);
    • WORKFLOW : Berechtigt zur Nutzung von Workflows.
    Benutzer dieser Gruppe können keine Sendungen starten.
  4. Autoren
    Benutzer dieser Gruppe haben im Rahmen der Inhaltsverwaltung (optionales Adobe Campaign-Modul Content Manager) Zugriff auf Inhaltsordner. Die Gruppe verleiht keine zusätzlichen Berechtigungen.
  5. Berichtzugriff
    Diese Gruppe ermöglicht es externen Benutzern, über einen Web-Zugriff Versandberichte einzusehen.
  6. Workflow-Ausführung
    Diese Gruppe verleiht Benutzern die Berechtigung, die von Kampagnen unabhängigen Workflows zu verwalten.
  7. Workflow-Supervisoren
    Die Benutzer dieser Gruppe werden im Falle von Meldungen bezüglich Kampagnen-Workflows per E-Mail benachrichtigt.
  8. Lokale/Zentrale Verwaltung
    Diese Gruppen ermöglichen den Einsatz des Dezentralen Marketings (optionales Adobe-Campaign-Modul).
  9. Angebotsverantwortliche Benutzer
    Die Benutzer in dieser Gruppe können Angebote erstellen und verwalten. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite . Die Gruppe beinhaltet folgende spezifische Berechtigungen:
    • EINFÜGEN VON ORDNERN : Berechtigt zum Einfügen von Ordnern in den Adobe Campaign-Navigationsbaum (erfordert Schreibzugriff für betroffene Zweige);
    • BEARBEITUNG VON ORDNERN : Berechtigt zum Ändern von Ordnereigenschaften wie interner Name, Titel, verknüpftes Bild, Reihenfolge der Unterordner usw.

Spezifische Berechtigungen

Adobe Campaign bietet standardmäßig eine Reihe von spezifischen Berechtigungen, die Benutzern und Gruppen bestimmte Rechte einräumen. Diese Berechtigungen können über den Verzeichnisknoten Administration > Zugriffe > Spezifische Berechtigungen bearbeitet werden.
Es handelt sich um folgende Berechtigungen:
  • ADMINISTRATION : Benutzer mit ADMINISTRATORRECHTEN haben vollen Zugriff auf die Instanz. Administratoren können Objekte wie Workflows, Sendungen, Skripte usw. ausführen, erstellen, bearbeiten und löschen.
  • VALIDIERUNGSADMINISTRATION : Sie können verschiedene Validierungsschritte innerhalb von Workflows und Sendungen festlegen, um sicherzustellen, dass der aktuelle Status durch einen zugewiesenen Benutzer oder eine zugewiesene Gruppe validiert wurde. Benutzer mit der Berechtigung VALIDIERUNGSADMINISTRATION können Validierungsschritte festlegen und auch einen Benutzer oder eine Benutzergruppe zuweisen, der bzw. die diese Schritte validieren soll.
  • ZENTRAL : Berechtigt zur zentralen Verwaltung (Dezentrales Marketing).
  • LÖSCHEN VON ORDNERN : Berechtigt zum Löschen von Ordnern. Mit dieser Berechtigung können Benutzer Ordner aus der Explorer-Ansicht löschen.
  • BEARBEITUNG VON ORDNERN : Berechtigt zum Ändern von Ordnereigenschaften wie interner Name, Titel, verknüpftes Bild, Reihenfolge der Unterordner usw.
  • EXPORTIEREN : Mit der Workflow-Aktivität EXPORTIEREN können Benutzer Daten aus ihren Adobe Campaign-Instanzen in eine Datei auf einem Server oder lokalen Computer exportieren.
  • ZUGRIFF AUF DATEIEN : Berechtigung für Lese- und Schreibzugriff auf Dateien über ein Skript, das in die JavaScript -Workflow-Aktivität geschrieben werden kann, um Dateien auf einem Server zu lesen und zu schreiben.
  • ALLGEMEINER IMPORT : Berechtigt zum allgemeinen Import von Daten. Mit ALLGEMEINER IMPORT können Sie Daten in eine andere Tabelle importieren, während die Berechtigung BERECHTIGT ZUM IMPORT VON EMPFÄNGERN nur den Import in die Empfängertabelle erlaubt.
  • EINFÜGEN VON ORDNERN : Berechtigt zum Einfügen von Ordnern. Benutzer mit der Berechtigung EINFÜGEN VON ORDNERN können in der Ordnerstruktur der Explorer-Ansicht neue Ordner erstellen.
  • LOKAL : Berechtigt zur lokalen Verwaltung (Dezentrales Marketing).
  • FUSION : Berechtigt zum Verbinden der ausgewählten Datensätze zu einem Datensatz. Wenn Empfänger als Duplikate vorhanden sind, kann der Benutzer mit der Berechtigung FUSION die Duplikate auswählen und zu einem primären Empfänger vereinen.
  • SENDUNGEN VORBEREITEN : Berechtigung zum Erstellen, Bearbeiten und Speichern einer Sendung. Benutzer mit der Berechtigung SENDUNGEN VORBEREITEN können auch den Prozess der Versandanalyse starten.
  • DATENSCHUTZRECHT : Berechtigt dazu, Datenschutzdaten zu sammeln und zu löschen. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite .
  • AUSFÜHRUNG VON PROGRAMMEN : Berechtigt dazu, Befehle in verschiedenen Programmiersprachen auszuführen.
  • IMPORT VON EMPFÄNGERN : Berechtigt zum Import von Empfängern. Benutzer mit der Berechtigung IMPORT VON EMPFÄNGERN können eine lokale Datei in eine Empfängertabelle importieren.
  • AUSFÜHRUNG VON SQL-SCRIPTS : Berechtigt zur Ausführung von SQL-Befehlen direkt in der Datenbank.
  • SENDUNGEN STARTEN : Berechtigt zur Validierung von zuvor analysierten Sendungen. Nach der Versandanalyse wird der Versand bei verschiedenen Validierungsschritten angehalten und muss validiert werden, damit er wieder aufgenommen werden kann. Benutzer mit der Berechtigung SENDUNGEN STARTEN können Sendungen validieren.
  • SQL-DATEN-MANAGEMENT-AKTIVITÄT VERWENDEN : Berechtigt zum Schreiben Ihrer eigenen SQL-Scripts unter Verwendung der SQL-Daten-Management-Aktivität, um Arbeitstabellen zu erstellen und zu füllen (siehe diesen Abschnitt ).
  • WORKFLOW : Berechtigt zur Ausführung von Workflows. Ohne diese Berechtigung können Benutzer Workflows nicht starten, anhalten oder neu starten.
  • WEBAPP : Berechtigt zur Nutzung von Web-Anwendungen.
Diese Liste kann je nach den auf der Plattform installierten Add-ons unterschiedlich aussehen.

Matrix der Zugriffsberechtigungen

Standardgruppen und spezifische Berechtigungen legen den Zugriff auf bestimmte Ordner des Navigationsbaums sowie die Art des Zugriffs fest: Lesezugriff, Schreibzugriff und Löschzugriff.
Die Matrix der Zugriffsberechtigungen von Adobe Campaign ist hier verfügbar.

Zugriffsverwaltungsordner

Jedem Ordner des Navigationsbaums sind Schreib-, Lese- und Lösch-Zugriffseigenschaften zugeordnet. Um auf einen Ordner zugreifen zu können, müssen ein Benutzer oder eine Benutzergruppe mindestens über einen Lesezugriff verfügen.

Berechtigungen für einen Ordner bearbeiten

Um Berechtigungen für einen bestimmten Ordner des Baums zu bearbeiten, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Ordner und wählen Sie Eigenschaften... .
  2. Klicken Sie auf den Tab Sicherheit , um die Berechtigungen bezüglich des Ordners anzusehen.

Berechtigungen ändern

Zum Ändern von Berechtigungen haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Gruppe oder Benutzer ersetzen : Klicken Sie hierzu auf eine der Gruppen (oder Benutzer), die über Berechtigungen bezüglich des Ordners verfügen, und wählen Sie eine neue Gruppe (oder einen neuen Benutzer) über die Auswahlliste aus:
  • Gruppe oder Benutzer berechtigen : Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie die Gruppe oder den Benutzer aus, denen Berechtigungen bezüglich des Ordners zugewiesen werden sollen.
  • Gruppe oder Benutzer verbieten : Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Löschen und wählen Sie die Gruppe oder den Benutzer aus, denen Sie jegliche Berechtigung bezüglich des Ordners entziehen möchten.
  • Berechtigungen einer Gruppe oder eines Benutzers auswählen : Klicken Sie hierzu auf die betroffene Gruppe oder den Benutzer und wählen Sie anschließend die Zugriffsberechtigungen aus bzw. ab, die Sie zuweisen oder entziehen möchten.

Berechtigungen ausdehnen

Sie können Berechtigungen und Zugriffsberechtigungen ausdehnen. Wählen Sie dazu die Option Ausdehnen in den Dateieigenschaften aus.
Die in diesem Fenster festgelegten Berechtigungen werden dadurch auf alle Unterordner des aktuellen Verzeichnisknotens ausgeweitet. Die Berechtigungen können anschließend für jeden einzelnen der Unterordner überschrieben werden.
Wenn Sie diese Option für einen Ordner abwählen, ist sie nicht automatisch auch für alle Unterordner dieses Ordners abgewählt. Sie muss für jeden Unterordner einzeln abgewählt werden.

Allen Benutzern Zugriff gewähren

Wenn im Tab Sicherheit die Option Systemordner angekreuzt ist, haben alle Benutzer ungeachtet ihrer Berechtigungen Zugriff auf die Daten des Ordners. Wenn die Option nicht angekreuzt ist, muss ein Benutzer (oder seine Gruppe) der Liste ausdrücklich hinzugefügt werden, um Zugriff zu erhalten.

Ordner und Ansichten

Über Ordner

Ordner sind Knoten im Adobe Campaign-Navigationsbaum. Diese werden mit der rechten Maustaste über das Menü Ordner hinzufügen im Verzeichnis erstellt. Anschließend kann der zu erstellende Ordnertyp ausgewählt werden. Das erste Menü ermöglicht standardmäßig die Erstellung eines dem aktuellen Kontext entsprechenden Ordners.
Berechtigungen bezüglich dieser Ordner werden auf die gleiche Weise wie über alle anderen Ordner des Navigationsbaums eingeräumt. Siehe Zugriffsverwaltungsordner .

Über Ansichten

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Ansichten zu erstellen, um den Datenzugriff einzuschränken und den Inhalt des Navigationsbaums Ihren Bedürfnissen entsprechend zu organisieren. Es ist darüber hinaus möglich, den jeweiligen Ansichten Berechtigungen zuzuordnen.
Eine Ansicht ist ein Ordner, der in einem oder mehreren anderen Ordnern des gleichen Typs gespeicherte Datensätze anzeigt. Wenn Sie beispielsweise einen Kampagnen-Ordner erstellen, der eine Ansicht ist, zeigt dieser standardmäßig alle in der Datenbank vorhandenen Kampagnen an, unabhängig von ihrer Herkunft. Ansichten bieten zudem die Möglichkeit, die enthaltenen Daten zu filtern.
Wenn ein Ordner zu einer Ansicht gemacht wird, werden alle dem Ordnertyp entsprechenden Daten, die in der Datenbank vorhanden sind, unabhängig von ihrer tatsächlichen Ordnerzuordnung angezeigt. Anschließend können sie gefiltert werden, um die Liste der angezeigten Daten einzuschränken.
Ansichten fassen Daten zusammen und verleihen Zugriff auf sie. Die Daten sind jedoch nicht physisch im Ordner der Ansicht gespeichert. Der Benutzer muss über die der gewünschten Aktion entsprechenden Berechtigungen über den oder die Herkunftsordner der Daten verfügen (mindestens Lesezugriff).
Um Zugriff auf eine Ansicht ohne Zugriff auf den Herkunftsordner zu verleihen, darf kein Lesezugriff auf den Elternknoten des Herkunftsordners gegeben werden.
Zur Unterscheidung zwischen Ansichten und Ordnern wird der Name der Ansichten in einer anderen Farbe angezeigt (dunkeltürkis).

Hinzufügung von Ordnern und Erstellung von Ansichten

Im folgenden Beispiel werden wir neue Ordner erstellen, um bestimmte Daten darzustellen:
  1. Erstellen Sie einen neuen Ordner vom Typ Sendungen und nennen Sie ihn Sendungen Deutschland .
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner und wählen Sie Eigenschaften... aus.
  3. Wählen Sie im Tab Einschränkung die Option Dieser Ordner ist eine Ansicht : Nun werden alle Sendungen der Datenbank in diesem Ordner angezeigt.
  4. Bestimmen Sie mithilfe des Abfragetools im mittleren Abschnitt des Fensters die Bedingungen, nach denen die Sendungen gefiltert werden sollen: Es werden nur die dem Filter entsprechenden Sendungen angezeigt.
    Der Abfrageeditor wird in diesem Abschnitt beschrieben.
    Mit den folgenden Filterbedingungen:
werden folgende Sendungen in der Ansicht angezeigt: