Show Menu
THEMEN×

Fehlerbehebung bei IMS

Mithilfe der folgenden Problembehebungstipps können On-Premise -Kunden die gängigsten Probleme bei Verwendung der IMS-Integration beheben. Gehostete Kunden sollten sich an Adobe wenden.
Externes Konto
Es sollte nur ein externes Konto mit folgenden Einstellungen vorhanden sein:
  • Interner Name : Adobe_Marketing_Cloud
  • Typ : Adobe Marketing Cloud
Löschen Sie etwaige doppelte externe Konten, die dieselben Einstellungen aufweisen.
Produktkontext
Wenn das externe Konto das Feld Produktkontext aufweist, überprüfen Sie, ob dafür der Wert dma_campaign_classic festgelegt ist.
Stellen Sie sicher, dass der Produktkontext für Campaign und Experience Cloud identisch ist.
Wenn beispielsweise das Feld Produktkontext nicht angezeigt wird, sollte der Standardproduktkontext sowohl für Campaign als auch Experience Cloud dma_campaign lauten. Wenn das Feld Produktkontext angezeigt wird, sollte der Standardproduktkontext sowohl für Campaign als auch Experience Cloud dma_campaign_classic lauten.
IMS-Server-URL
Überprüfen Sie für das externe Campaign-Konto Adobe Marketing Cloud , ob die IMS-Server-URL adobeid-na1.services.adobe.com oder ims-na1.adobelogin.com lautet. Stellen Sie sicher, dass sowohl die Staging- als auch die Produktionsinstanzen auf denselben IMS-Produktionsendunkt verweisen.
Zuordnungsmaske
  • Überprüfen Sie, ob der Benutzer, der sich anzumelden versucht, zu einer Benutzergruppe im Enterprise Dashboard gehört.
  • Überprüfen Sie, ob die Zuordnungsmaske ein Präfix des Benutzergruppennamens des Benutzers im Enterprise Dashboard ist.
  • Achten Sie darauf, dass keine Leerzeichen und Rechtschreibfehler vorhanden sind.
  • Stellen Sie sicher, dass die Namen der Benutzergruppen in Campaign nicht geändert wurden, und befolgen Sie folgende Syntax:
<Association Mask> + <Operator Group Name in Campaign> = Complete name of the operator group in Enterprise Dashboard

Perimeter
Im externen Campaign-Konto definierte Perimeter müssen eine Teilmenge der von IMS bereitgestellten Perimeter sein.
Callback-URL
Die Callback-URL sollte der Zulassungsliste hinzugefügt werden und mit "https://" beginnen. Vergewissern Sie sich, dass die Callback-URL mit der entsprechenden Instanz verknüpft ist. Beispielsweise sollte die Produktionsinstanz zur Produktions-URL umgeleitet werden.
Clientkennung und Client-Geheimnis
Die Clientkennung stimmt bei externem Campaign-Konto und dem von IMS bereitgestellten Konto überein.
Überprüfen Sie, ob das eingegebene Client-Geheimnis korrekt ist.
Server neu starten
Führen Sie einen Neustart des Servers durch, falls Änderungen an den obigen Einstellungen im externen Campaign-Konto vorgenommen werden.
Gängige Fehlertypen und mögliche Lösungen
  • Der Benutzer wird an die Seite "adobe.com" weitergeleitet:
    Es gibt ein Problem mit der Callback-URL . Überprüfen Sie anhand der vorherigen Schritte die Konfiguration der Callback-URL .
  • Meldung "Der Login besitzt keine Berechtigung, die dem Ausdruck in Adobe Campaign entspricht":
    Überprüfen Sie anhand der vorherigen Schritte die Konfiguration von Zuordnungsmaske und Benutzergruppen.
  • Der Benutzer kann nicht auf die Seite für die Anmeldung mit der Adobe ID zugreifen:
    Überprüfen Sie anhand der vorherigen Schritte die Perimeterkonfiguration.