Show Menu
THEMEN×

Unterbreitungsregeln

Unterbreitungsregeln erstellen

Angenommen, in Ihrer Datenbank sind verschiedene Angebote für Reisen nach Europa, Afrika, die USA und Kanada enthalten. Sie möchten Kanadareisen vorschlagen. Wenn jedoch ein Empfänger Angebote dieser Kategorie ablehnt, sollen sie kein zweites Mal unterbreitet werden.
Die zu erstellende Regel muss somit sicherstellen, dass Reisen nach Kanada jedem Empfänger nur einmal unterbreitet werden, sollte er sie bei der ersten Unterbreitung ablehnen.
  1. Markieren Sie im Adobe-Campaign-Navigationsbaum den Knoten Administration > Kampagnen > Typologieverwaltung > Typologieregeln .
  2. Erstellen Sie eine neue Regel vom Typ Angebotsunterbreitung .
  3. Benennen Sie die Regel und geben Sie gegebenenfalls eine Beschreibung ein.
  4. Wählen Sie die Option Alle Kanäle aus, damit die Regel universell gültig ist.
  5. Klicken Sie auf den Link Anwendungskriterien der Regel bearbeiten... und wählen Sie den Knoten Kategorie als Ausdruck.
  6. Wählen Sie als Wert aus dem Angebotskatalog die Kategorie Kanada aus und klicken Sie auf OK , um das Abfragefenster zu schließen.
  7. Wählen Sie dann im Tab Angebotsunterbreitung die Dimensionen aus, die Sie auch auf Umgebungsebene konfiguriert haben.
  8. Geben Sie den Zeitraum an, in dem die Regel angewendet werden soll.
  9. Begrenzen Sie die maximale Vorschlagsanzahl auf einen Vorschlag, damit die Empfänger, die bereits eine Kanadareise abgelehnt haben, nicht erneut ein ähnliches Angebot erhalten.
  10. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste den Filter Angebote derselben Kategorie aus, um alle Angebote der Kategorie Kanada von der Unterbreitung auszuschließen.
  11. Wählen Sie den Vorschlagsstatus Abgelehnte Vorschläge , damit nur die Vorschläge berücksichtigt werden, die der Empfänger nicht angenommen hat.
  12. Wählen Sie nun die von der Regel betroffenen Empfänger aus.
    Im vorliegenden Beispiel handelt es sich um Vielreisende .
  13. Referenzieren Sie die Regel in einer Angeboten vorbehaltenen Typologie.
  14. Gehen Sie zum Abschluss in Ihre Angebotsumgebung, hier Umgebung - Empfänger , und referenzieren Sie im Tab Eignung die Typologie, die auf die zuvor erstellte Regel verweist.

Unterbreitungsregeln anwenden

Nachfolgend wird aufgezeigt, wie die zuvor erstellte Typologieregel arbeitet.
Unterbreiten Sie ein Angebot aus der Kategorie "Kanada". Wenn das Angebot von einem Empfänger bei der ersten Unterbreitung abgelehnt wird, wird es diesem Empfänger kein zweites Mal vorgeschlagen.
  1. Wählen Sie ein Profil aus dem Empfängerordner Vielreisende aus und prüfen Sie, für welche Angebote dieser Empfänger infrage kommt. Klicken Sie hierfür auf den Tab Vorschläge und dann auf Vorschau :
    Im vorliegenden Beispiel kommt Peter Urlaubsreif für ein Angebot aus der Kategorie Kanada infrage.
  2. Erstellen Sie einen ersten E-Mail-Versand mit Angeboten an die Zielgruppe Vielreisende .
  3. Wählen Sie die Parameter der Angebotsmodul-Abfrage aus.
    Im vorliegenden Beispiel wird die Kategorie Amerika gewählt. Sie enthält die Unterkategorien USA und Kanada .
  4. Fügen Sie Ihre Angebote in den Text der Nachricht ein und versenden Sie die Nachricht. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Über ausgehende Kanäle .
    Der zuvor ausgewählte Empfänger hat das für ihn infrage kommende Angebot wie geplant erhalten.
  5. Aus dem Vorschlagsverlauf ist ersichtlich, dass der Empfänger das Angebot abgelehnt hat.
  6. Prüfen Sie, für welche Angebote er nun infrage kommt.
    Es zeigt sich, dass kein Angebot zu Kanada ausgewählt wurde.
Verwandtes Thema