Show Menu
THEMEN×

Lokale Kampagnen

Lokale Kampagnen sind Kampagneninstanzen, die bei jeder Bestellung basierend auf einem Kampagnenkit erstellt werden. Sie verfügen jeweils über eine spezifische Ausführungsplanung . Ziel ist es, lokalen Kommunikationsbedürfnissen entsprechen zu können, hierbei jedoch zentral festgelegten Standards zu folgen. Letzteres wird durch die von der Zentralstelle konfigurierten Kampagnenvorlagen sichergestellt.
Zentralstellenseitig
  1. Erstellen Sie eine Vorlage für eine lokale Kampagne.
  2. Erstellen Sie anhand dieser ein Kampagnenkit.
  3. Publizieren Sie das Kampagnenkit.
  4. Validieren Sie die Bestellungen.
Lokalstellenseitig
  1. Bestellen Sie die Kampagne.
  2. Führen Sie die Kampagne aus.

Vorlage für eine lokale Kampagne erstellen

Um ein Kamapgnenkit zu erstellen, muss zunächst eine Kamapgnenvorlage im Navigationsknoten Ressourcen > Vorlagen erstellt werden.
Um eine neue Vorlage für eine lokale Kampagne zu erstellen, duplizieren Sie die Standard-Vorlage Lokale Kampagne (opLocal) .
Benennen Sie die Kampagnenvorlage und erfassen Sie die verfügbaren Felder.
Klicken Sie im Kampagnenfenster auf den Tab Bearbeiten und anschließend auf den Link Erweiterte Kampagnenparameter... .

Webschnittstelle

Im Tab Dezentrales Marketing sind der Webschnittstellentyp sowie die Standardwerte und die erweiterten Parameter festzulegen, die bei der Bestellung von den Lokalstellen zu erfassen sind.
Die Webschnittstelle stellt ein Formular dar, dass von der Lokalstelle bei der Kampagnenbestellung auszufüllen ist.
Wählen Sie den Webschnittstellentyp aus, der für die auf dieser Vorlage basierenden Kampagnen angewandt werden soll:
Es stehen vier unterschiedliche Webschnittstellentypen zur Verfügung:
  • Briefing : Die Lokalstelle beschreibt die gewünschten Kampagnenparameter bei der Bestellung. Sobald die Bestellung validiert wurde, konfiguriert die Zentralstelle die Kampagne und führt sie aus.
  • Standardformular : Die Lokalstelle hat Zugriff auf ein Webformular, in dem sie beispielsweise Inhalt, Zielgruppe, maximale Zielgruppengröße sowie Erstellungs- und Extraktionsdaten mithilfe von Personalisierungsfeldern bearbeiten kann. Zudem hat die Lokalstelle über dieses Webformular die Möglichkeit, die Zielgruppe zu evaluieren und den Inhalt in einer Vorschau zu überprüfen.
    Das angebotene Formular wird in einer Webanwendung definiert, die in der Vorlage unter dem Link Erweiterte Kampagnenparameter... in der Dropdown-Liste des Felds Webschnittstelle ausgewählt werden muss. Siehe Erstellung einer lokalen Kampagne (Standardformular) .
    Bei der verwendeten Webanwendung handelt es sich um ein Beispiel. Um ein Formular zu verwenden, muss vorab eine spezifische Webanwendung erstellt werden. Lesen Sie hierzu den Abschnitt APIs .
  • Externes Formular : Die Lokalstelle hat Zugriff auf die Parameter der Kampagne über ihr Extranet (nicht über Adobe Campaign). Die Parameter sind identisch mit denen einer lokalen Kampagne mit Webschnittstellentyp Standardformular .
  • Einfach : Die Lokalstelle bestellt die Kampagne über das Standardformular, ohne sie zu lokalisieren.

Standardwerte

Wählen Sie die Standardwerte aus, die von den Lokalstellen angegeben werden sollen. Zum Beispiel:
  • Kontakt- und Extraktionsdatum,
  • Zielgruppeneigenschaften (Altersgruppe etc.).
Wählen Sie Zugehörigkeitsprogamm und Budget (Anrechnung) aus.

Validierungen

Über den Link Erweiterte Kampagnenerfassungs-Parameter... kann die maximale Anzahl an Validierungsverantwortlichen festgelegt werden.
Die Validierer werden von der Lokalstelle bei der Kampagnenbestellung angegeben.
Wenn keine Angabe validierungsverantwortlicher Benutzer für die Kampagnen gewünscht ist, muss die Anzahl auf 0 gesetzt werden.

Dokumente

Sie können den Benutzern der Lokalstelle ermöglichen, der lokalen Kampagne bei der Bestellung Dokumente hinzuzufügen (Textdateien, Tabellen, Grafiken, Beschreibung der Kampagne etc.). Über den Link Erweiterte Kampagnenerfassungs-Parameter... kann im Feld Anzahl Dokumente die maximale Anzahl an Dokumenten festgelegt werden.
Bei der Bestellung eines Kampagnenkits bietet das Eingabeformular die Möglichkeit, so viele Dokumente wie im entsprechenden Feld angegeben hinzuzufügen.
Wenn Sie das Hochladen von Dokumenten nicht zulassen möchten, geben Sie im Feld Anzahl Dokumente den Wert 0 an.
Der Zugriff auf die Erweiterten Kampagnenerfassungs-Parameter kann per Klick auf Kampagnenparameter-Formular ausblenden deaktiviert werden.

Workflow

Erstellen Sie im Tab Zielbestimmungen und Workflows der Kampagnenvorlage den Workflow, der die zuvor in den Erweiterten Kampagnenparametern festgelegten Standardwerte abruft und Sendungen erstellt.
Doppelklicken Sie auf die Aktivität Abfrage , um diese entsprechend der festgelegten Standardwerte zu konfigurieren.

Versand

Klicken Sie im Tab Verfolgung auf das Symbol Details , um auf die Planung des gewählten Versands zuzugreifen.
Im Fenster der Planung können Kontakt- und Ausführungsdatum des Versands festgelegt werden.
Konfigurieren Sie bei Bedarf die Maximalgröße des Versands:
Passen Sie nun die HTML-Version des Versands den lokalen Bedürfnissen an. Gehen Sie beispielsweise in Versand > Aktuelle Bestellung > Zusätzliche Felder und nutzen Sie das Feld Altersgruppen , um eine altersabhängige Kampagne zu schalten.
Schließen Sie die Erstellung der Vorlage ab, indem Sie sie speichern. Sie steht Ihnen nun zur Verfügung, wenn Sie über die Kampagnenkit-Liste in der Kampagnen -Rubrik ein neues Kit erstellen.****
Kampagnenvorlagen und ihre allgemeine Konfiguration werden im Abschnitt Kampagnenvorlagen beschrieben.

Kampagnenkit erstellen

Um die Kampagnenvorlage den Lokalstellen zur Verfügung zu stellen, muss sie der Liste hinzugefügt werden. Hierzu muss die Zentralstelle ein neues Kit erstellen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie im Menü Navigation der Rubrik Kampagnen auf den Link Kampagnenkits .
  2. Wählen Sie die Erstellen -Schaltfläche aus.
  3. Im oberen Bereich des Fensters kann die zuvor definierte Kampagnenkit-Vorlage ausgewählt werden.
    Die Vorlage Neues Kampagnenkit (localEmpty) kann standardmäßig für lokale Kampagnen genutzt werden.
  4. Bestimmen Sie Titel und Speicherort des Kampagnenkits und legen Sie die Ausführungsplanung fest.

Datum-Funktionen

Beginn- und Enddatum bestimmen die Dauer der Sichtbarkeit der Kampagne in der Kampagnenkit-Liste.
Ab dem Verfügbarkeitsdatum können die Lokalstellen die Kampagne bestellen.
Um an einer Kampagne teilnehmen zu können, muss diese vor dem Anmeldeschluss von der Lokalstelle bestellt werden.
Diese und andere Informationen sind über den Link in der den Lokalstellen gesendeten Benachrichtigungs-E-Mail zugänglich:

Audience

Für eine lokale Kampagne kann die Zentralstelle durch Ankreuzen der Option Kampagnenkit auf gewisse Lokalstellen beschränken die teilnehmenden Lokalstellen festlegen.

Ergänzende Konfigurationen

Nach der Speicherung kann die Zentralstelle das Kit über den Bearbeiten -Tab verändern.
Im Tab Allgemein kann die Zentralstelle:
  • den oder die Validierungsverantwortlichen des Kampagnenkits über den Link Validierungsparameter... bestimmen,
  • die Erfüllungsplanung überprüfen,
  • Lokalstellen hinzufügen oder entfernen.
Standardmäßig kann jede Lokalstelle eine lokale Kampagne nur ein einziges Mal bestellen.
Kreuzen Sie die Option Multiple Erstellung zulassen an, um einer Lokalstelle die Erstellung mehrerer lokaler Kampagnen auf Basis des Kampagnenkits zu ermöglichen.

Benachrichtigungen

Wenn eine Kampagne verfügbar ist oder der Anmeldeschluss erreicht ist, erhalten die Benutzer der lokalen Benachrichtigungsgruppe eine Nachricht. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Organisationseinheiten .

Kampagne bestellen

Kampagnenkits werden für Lokalstellen verfügbar, sobald sie validiert wurden und ihr Ausführungszeitraum begonnen hat. Lokale Akteure werden per E-Mail informiert, wenn ein neues Kampagnenkit verfügbar ist (sobald dessen Verfügbarkeitsdatum erreicht ist).
Wenn bei der Erstellung des Kampagnenkits bestimmte Lokalstellen angegeben wurden, erhalten nur diese eine Benachrichtigung. Andernfalls werden alle Lokalstellen benachrichtigt.
Um eine von der Zentralstelle angebotene Kampagne nutzen zu können, muss die Lokalstelle den entsprechenden Kit bestellen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf den Link Kampagne bestellen in der Benachrichtigungs-E-Mail oder klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche in Ihrer Adobe-Campaign-Konsole.
    Geben Sie Ihre Kennung und Ihr Passwort ein, um die Bestellung vorzunehmen. Sie werden zu der Webanwendung weitergeleitet, die das von der Zentralstelle konfigurierte Formular enthält.
    Webanwendungen werden im Webfunktionen -Handbuch näher erläutert.
  2. Geben Sie auf der ersten Seite Informationen wie Bestelltitel und Kommentar ein und klicken Sie auf Weiter .
  3. Konfigurieren Sie die verfügbaren Parameter und bestätigen Sie die Bestellung.
  4. Der Verantwortliche der der bestellenden Lokalstelle übergeordneten Organisationseinheit wird per E-Mail zur Validierung der Bestellung aufgefordert.
  5. Die Information wird zu Lokal- und Zentralstelle weitergeleitet. Während jede Lokalstelle nur ihre eigenen Bestellungen sieht, kann die Zentralstelle alle Bestellungen aller Lokalstellen einsehen, wie im folgenden Beispiel:
    Die Benutzer können Details der Bestellung anzeigen lassen:
    Der Tab Allgemein enthält alle von der Lokalstelle bei der Bestellung angegebenen Informationen:
  6. Zum endgültigen Abschluss der Bestellung muss diese nun auch von der Zentralstelle validiert werden.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Validierungsprozess .
  7. Der lokale Benutzer wird daraufhin über die Verfügbarkeit der Kampagne informiert: Sie ist über die Liste der Kampagnenkits in der Rubrik Kampagnen zugänglich. Die Kampagne kann dann verwendet werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Auf Kampagnen zugreifen .
    Die Option Zielgruppenbestimmung bei Bestellvalidierung starten ermöglicht es der Lokalstelle, die Kampagne auszuführen, sobald die Bestellung validiert wurde.

Bestellung bestätigen

Um die Bestellung einer Kampagne zu bestätigen, muss die Zentralstelle diese validieren.
Die über den entsprechenden Link in der Rubrik Kampagnen zugängliche Übersicht Kampagnenbestellungen informiert über den Status der Bestellungen und ermöglicht deren Validierung.
Solange eine Bestellung noch nicht validiert wurde, kann sie von lokalen Benutzern verändert werden.

Validierungsprozess

E-Mail-Benachrichtigung

Wenn eine Lokalstelle eine Kampagne bestellt hat, werden die validierungsverantwortlichen Benutzer der Lokalstelle per E-Mail benachrichtigt, wie im folgenden Beispiel:
Die Auswahl der Validierungsverantwortlichen wird im Abschnitt Validierungsverantwortliche beschrieben. Sie können die Bestellung annehmen oder ablehnen.

Validierung über die Adobe-Campaign-Konsole

Die Bestellungsvalidierung kann auch in die Konsole über die Übersicht der Kampagnenbestellungen erfolgen. Um eine Bestellung zu validieren, wählen Sie diese aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Anmeldung validieren .
Die Kampagne kann bis zu ihrem Verfügbarkeitsdatum jederzeit bearbeitet und ihre Parameter verändert werden. Die Lokalstelle hat auch die Möglichkeit, die Kampagne über die Schaltfläche Abbrechen zu annulieren.

Kampagnen erstellen

Wenn eine Bestellung validiert wurde, kann es von der Lokalstelle konfiguriert und ausgeführt werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Auf Kampagnen zugreifen .

Ablehnung einer Validierung

Ein validierungsverantwortlicher Benutzer kann die Validierung eines Kampagnenkits oder einer Bestellung ablehnen.
Wenn der validierungsverantwortliche Benutzer eine Bestellung ablehnt, werden die betroffenen Lokalstellen hiervon automatisch per E-Mail benachrichtigt. Die E-Mail enthält gegebenenfalls einen Kommentar des Validierers.
Die Ablehnung wird in der Liste der Kampagnenkits oder der Kampagnenbestellungen angezeigt. Für Lokalstellen mit Zugriff auf die Adobe-Campaign-Konsole ist dies eine weitere Möglichkeit, über Ablehnungen informiert zu werden.
Der Kommentar kann im Tab Bearbeiten > Verfolgung des Kits eingesehen werden.

Validierung

Die validierungsverantwortlichen Benutzer werden per E-Mail benachrichtigt, wenn eine Validierung erforderlich ist.
Für jede Lokalstelle werden Validierungsverantwortliche für die Kampagnenbestellungsvalidierung und die Kampagnenvalidierung ausgewählt. Weitere Informationen zur Auswahl lokaler Validierungsverantwortlicher finden Sie unter Organisationseinheiten .
Die Auswahl der validierungsverantwortlichen Benutzer ist nur möglich, wenn die Bestellung noch nicht validiert wurde.

Abbruch einer Bestellung

Die Zentralstelle hat die Möglichkeit, eine Bestellung über die entsprechende Schaltfläche im Dashboard der Bestellung zu löschen und damit abzubrechen.****
Die Kampagne wird daraufhin aus der Liste der Kampagnenbestellungen entfernt.