Show Menu
THEMEN×

Version 18.6

Version 18.6.2 - Build 8949

22. August 2018
Dieser Build wurde zurückgerufen. Bitte führen Sie eine Aktualisierung auf den aktuellen Build durch oder kontaktieren Sie den technischen Support .
Neue Funktionen?
Funktion Beschreibung
Query Banding
Wenn mehrere Campaign-Benutzer auf dasselbe externe FDA-Teradata-Konto zugreifen, können Sie jetzt für jeden Benutzer ein Query Banding (Schlüssel/Wert-Paar) vergeben. Jedes Mal, wenn ein Campaign-Benutzer eine Abfrage für die Teradata-Datenbank durchführt, kann Adobe Campaign nun Metadaten im Zusammenhang mit dem Benutzer senden. Diese Daten, die aus einer Liste von Schlüsseln und Werten bestehen, können dann von Teradata-Administratoren beispielsweise für Audits oder zum Verwalten der Zugriffsberechtigungen verwendet werden.
Weitere Informationen finden Sie im entsprechenden Handbuch .
Verbesserungen
  • E-Mail-Archivierungs-Logs wurden verbessert. Dank der BCC-Archivierung kann jetzt einfacher festgestellt werden, welche E-Mails erfolgreich gesendet wurden oder fehlgeschlagen sind. (NEO-10675)
  • Fehlerkorrektur – In den Tracking-Broadlogs werden jetzt Kunden-IPs anstatt Lastverteilungs-IPs angezeigt. (NEO-11295)
  • Fehlerkorrektur – Die Eigenschaften eines Versands werden nicht mehr fälschlicherweise überschrieben. (NEO-11015)
  • Fehlerkorrektur – Beim Sortieren der Ergebnisse von Anreicherungsaktivitäten tritt kein Syntaxfehler mehr auf. (NEO-11394)
  • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung von berechneten Feldern in der Workflow-Aktivität Umfrageantworten tritt kein Fehler mehr auf. (NEO-11382)
  • Tomcat wurde aktualisiert, um zu verhindern, dass Schwachstellen ausgenutzt werden können. (NEO-11503)
  • Fehlerkorrektur – Bei der LATIN1-Codierung tritt jetzt kein Fehler mehr auf, wenn eine FDA-Verbindung zu einer PostgreSQL-Datenbank verwendet wird. (NEO-11299)
  • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung der Versandoption Personalisierungsdaten mit einem Workflow vorbereiten tritt kein Fehler mehr auf. (NEO-11047)
  • Fehlerkorrektur – SMS können jetzt in Verbindung mit einem erweiterten Connector gesendet werden, ohne dass ein Postupgrade-Fehler auftritt.
  • Verbesserter Package-Import/-Export (in der Benutzeroberfläche wurden Log und Region hinzugefügt).
  • Fehlerkorrektur – Im Postupgrade-Log werden keine unnützen Fehler mehr angezeigt, wenn die Workflow-Aktivität Umfrageantworten nicht vollständig konfiguriert ist.
Technische Entwicklungen
Query Banding
Die Zuordnung eines Teradata-Benutzers bzw. einer Teradata-Rolle zum jeweiligen Campaign-Benutzer erfolgt über einen speziellen Schlüssel (PROXYUSER oder PROXYROLE). Jetzt wurde eine neue Berechtigung hinzugefügt, um die Verwendung dieser Proxy-Benutzer/-Rollen zu ermöglichen. Sie müssen dazu die Zugriffsberechtigung GRANT CONNECT THROUGH zum Datenbankkonto hinzufügen (das im externen Teradata-Konto definiert wurde).
In den externen Teradata-Konten wurde ein neuer Tab hinzugefügt. Der Tab Query Banding weist die folgenden Optionen auf:
  • Aktiv : Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Funktion zu aktivieren.
  • Standard : Geben Sie einen Standardwert für Query Banding ein, der verwendet wird, wenn einem Benutzer kein Query Banding zugeordnet ist. Wenn kein Standardwert für Query Banding definiert ist, können Benutzer ohne Query Banding Teradata nicht verwenden.
  • Benutzer : Geben Sie für jeden Benutzer einen Query Banding-Wert an. Sie können so viele Schlüssel/Wert-Paare wie benötigt hinzufügen. Beispiel: ‘priority=1;workload=high;’
Weitere Informationen zu Query Banding finden Sie in diesen Artikeln.

Version 18.6 – Build 8947

25. Juni 2018
Dieser Build wurde zurückgerufen. Bitte führen Sie eine Aktualisierung auf den aktuellen Build durch oder kontaktieren Sie den technischen Support .
Neue Funktionen?
Funktion Beschreibung
Verbesserungen bezüglich der Sicherheit In Campaign Classic wurde eine Reihe von Verbesserungen bezüglich der Sicherheit vorgenommen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.
Unterstützung von Windows Server 2016 Adobe Campaign ist jetzt mit Windows Server 2016 kompatibel. Weiterführende Informationen dazu finden Sie in der Kompatibilitätsmatrix von Campaign Classic .
Verbesserungen bei der Sicherheit
decryptString
Die decryptString -Funktion ist veraltet. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Veraltete und entfernte Funktionen .
Für Neukunden wird diese Funktion nun nur zum Entschlüsseln der verschlüsselten ID des Empfängers auf Landingpages verwendet. Zum Entschlüsseln von in einem externen Konto gespeicherten Passwörtern verwenden Sie die neue decryptPassword -Funktion.
Für Bestandskunden ist das Verhalten dieser Funktion unverändert. Wir empfehlen jedoch, decryptPassword anstelle von decryptString zu verwenden. Die Kompatibilitätsoption XtkSecurity_Unsafe_DecryptString wird vom Postupgrade hinzugefügt und standardmäßig aktiviert, weshalb Sie die Funktion auch weiterhin verwenden können. Wenn Sie decryptString deaktivieren möchten, deaktivieren Sie diese Option.
decryptPassword
Die decryptPassword -Funktion wurde hinzugefügt. Hiermit können Sie ein in einem externen Konto gespeichertes Passwort entschlüsseln. Weitere Informationen finden Sie in der JSAPI -Dokumentation.
Datei-APIs
Für Neuinstallationen ist der Ordnerzugriff über Datei-APIs auf var , sftp und temporäre Ordner von Adobe Campaign beschränkt.
Für Bestandskunden haben Datei-APIs keinen Zugriff mehr auf den Ordner conf von Adobe Campaign. Die Kompatibilitätsoption XtkSecurity_Disable_JSFileSandboxing wird vom Postupgrade hinzugefügt und standardmäßig aktiviert, weshalb Sie auch weiterhin auf die anderen Ordner zugreifen können. Wenn Sie den Zugriff auf var , sftp und die temporären Ordner von Adobe Campaign beschränken möchten, deaktivieren Sie diese Option.
Korrektur
  • Fehlerkorrektur – Die Leistung von SMS-Transaktionsnachrichten wird nun nicht mehr beeinträchtigt. (NEO-9812)