Show Menu
THEMEN×

Cubes erstellen

Um einen Cube nutzen zu können, müssen zunächst die erforderlichen Dimensionen und Kennzahlen identifiziert und auf Ebene des Cubes erstellt werden.
Ein Cube wird in folgenden Schritten konfiguriert:
  1. Wählen Sie die Arbeitstabelle aus. Siehe Arbeitstabelle auswählen .
  2. Definieren Sie Dimensionen. Siehe Dimensionen bestimmen .
  3. Definieren Sie Kennzahlen. Siehe Kennzahlen erstellen .
  4. Erstellen Sie Aggregate (optional). Siehe Aggregate berechnen und verwenden .
Das nachstehende Beispiel zeigt, wie schnell ein einfacher Cube erstellt und in einem Bericht zur Kennzahlenanalyse verwendet werden kann.
Die Durchführungsschritte werden im Nachstehenden beschrieben, die verschiedenen Optionen und ihre Beschreibungen werden in den anderen Abschnitten dieses Kapitels ausführlich dargestellt.

Arbeitstabelle auswählen

Um einen Cube zu erstellen, klicken Sie auf die oberhalb der Cube-Liste gelegene Schaltfläche Neu .
Wählen Sie ein Faktenschema aus, d. h. das Schema, das die zu analysierenden Elemente enthält. Im vorliegenden Beispiel wird die Empfänger -Tabelle ausgewählt.
Klicken Sie auf Speichern , um den Cube zu erstellen: Er erscheint daraufhin in der Liste der Cubes und kann über seine verschiedenen Tabs konfiguriert werden.
Klicken Sie auf den Link Quelldaten filtern... , wenn Sie die Berechnungen des Cubes nur auf eine Auswahl von Daten anwenden möchten.

Dimensionen bestimmen

Dimensionen sind die Analyseachsen, die für jeden Cube entsprechend dem Faktenschema, auf das er sich bezieht, bestimmt werden. Es handelt sich um die analysierten Dimensionen, wie zum Beispiel die Zeit (Jahr, Monat, Tag etc.), eine Produkt- oder Vertragsnomenklatur (Familie, Referenz etc.), ein Populationssegment (nach Stadt, Altersgruppe, Status etc).
Diese Analyseachsen werden im Tab Dimensionen des Cubes festgelegt.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen , um eine neue Dimension zu erstellen, und klicken Sie im Feld Ausdruck auf das Symbol Ausdruck bearbeiten , um das die betroffenen Daten enthaltende Feld auszuwählen.
  • Wählen Sie zunächst das Alter der Empfänger. Für dieses Feld können Sie eine Klassierung bestimmen, um Altersgruppen zusammenzufassen und so die Lesbarkeit der Daten zu vereinfachen. Die Klassierung wird empfohlen, wenn ein Merkmal eine Vielzahl von unterschiedlichen Ausprägungen aufweist.
    Kreuzen Sie hierzu die Option Klassierung aktivieren an. Klassierungsmodi werden im Abschnitt Daten klassieren detailliert beschrieben.
  • Fügen Sie eine Dimension vom Typ Datum hinzu. Im Beispiel sollen die Erstellungsdaten der Empfängerprofile angezeigt werden.
    Klicken Sie hierzu auf Hinzufügen und wählen Sie das Feld Erstellungsdatum in der Empfängertabelle aus.
    Sie können den Anzeigemodus der Daten auswählen. Wählen Sie hierzu die zu erzeugenden Ebenen aus:
    Im Beispiel sollen nur Jahre, Monate und Tage angezeigt werden. Es ist nicht möglich, mit Wochen und Quartalen/Monaten zugleich zu arbeiten: Diese Ebenen sind nicht kompatibel.
  • Erstellen Sie eine weitere Dimension, um die Informationen in Bezug auf den Ort des Empfängers zu analysieren.
    Fügen Sie hierzu eine neue Dimension hinzu und wählen Sie im Knoten Geografische Lokalisierung des Empfängerschemas das Feld Ort aus.
    Sie können auch hier die Klassierung aktivieren, um die Lesbarkeit der Informationen zu erleichtern, und in diesem Fall die Werte mit einem Auflistungswert verknüpfen.
    Wählen Sie die Auflistung in der Dropdown-Liste aus.
    Nur die in der Auflistung vorhandenen Werte werden angezeigt. Alle anderen werden unter einem Titel zusammengefasst, den Sie im Feld Titel der anderen Werte definieren können.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Klassen dynamisch verwalten .

Kennzahlen erstellen

Nach der Definition der Dimensionen muss der Berechnungsmodus der Werte bestimmt werden, die in den Zellen angezeigt werden sollen. Erstellen Sie hierzu die jeweiligen Kennzahlen im gleichnamigen Tab: Die Anzahl der Kennzahlen muss der Anzahl der Spalten entsprechen, die im Bericht angezeigt werden.****
Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen .
  2. Wählen Sie den Kennzahltyp und die anzuwendende Formel aus. Im Beispiel wird die Anzahl an Frauen unter den Empfängern gezählt.
    Die Kennzahl basiert auf dem Faktenschema und verwendet die Funktion Zählung .
    Über den Link Kennzahldaten filtern... gelangen Sie in das Abfragefenster, das die Beschränkung der zu berücksichtigenden Werte auf Frauen ermöglicht. Die Vorgehensweise zur Bestimmung der Kennzahlen und die verfügbaren Optionen werden im Abschnitt Kennzahlen definieren beschrieben.
  3. Geben Sie den Titel der Kennzahl an und speichern Sie sie.
  4. Speichern Sie den Cube.

Cube-basierten Bericht erstellen

Nach der Konfiguration des Cubes kann er als Vorlage für einen neuen Bericht verwendet werden.
Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  1. Klicken Sie in der Rubrik Berichte auf die Schaltfläche Erstellen und wählen Sie den zuvor erstellten Cube aus.
  2. Klicken Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche Erstellen : Der Bildschirm zur Konfiguration und Ansicht des Berichts wird geöffnet.
    Die ersten beiden verfügbaren Dimensionen werden standardmäßig in Spalten- und Zeilenform angezeigt, die Tabelle enthält jedoch keine Werte. Klicken Sie auf das zentrale Symbol, um sie zu erzeugen:
  3. Sie können die Dimensionen von einer Achse in die andere verschieben, sie löschen, neue Kennzahlen hinzufügen etc. Mögliche Vorgänge werden unter Cubes zur Datenanalyse verwenden beschrieben.
    Verwenden Sie hierzu die entsprechenden Symbole.