Show Menu
THEMEN×

Formulare

Im Folgenden werden einige Grundprinzipien bezüglich der Formulare in Adobe Campaign dargestellt.
Weiterführende Informationen zu Formularen finden Sie in diesem Abschnitt .

Formularstruktur

Das XML-Dokument eines Formulars muss die Wurzel <form> mit den Attributen name und namespace zur Angabe des Formularnamens und des Namensraums enthalten.
<form name="form_name" namespace="name_space">
...
</form>

Standardmäßig ist ein Formular mit dem Datenschema verknüpft, das denselben Namen und denselben Namensraum aufweist. Um ein Formular mit einem anderen Namen zu verknüpfen, geben Sie den Schemaschlüssel im Attribut entity-schema des <form> -Elements ein.
Nachfolgend wird die Struktur eines Formulars anhand des Datenschemas "cus:Buch" verdeutlicht:
Das entsprechende XML-Dokument stellt sich wie folgt dar:
<form name="book" namespace="cus" type="contentForm">
  <input xpath="@name"/>
  <input xpath="@date"/>
  <input xpath="@language"/>
</form>

Die Beschreibung der Eingabeelemente beginnt bei der Wurzel <form> .
Ein Eingabefeld wird in einem <input> -Element mit seinem xpath -Attribut notiert, welches den Pfad des Felds in seinem Schema enthält.
Informationen zur XPath-Syntax:
Die XPath-Sprache wird in Adobe Campaign verwendet, um ein zu einem Datenschema gehörendes Element oder Attribut zu adressieren.
XPath ist eine Syntax, die es ermöglicht, einen Knoten in der Baumstruktur eines XML-Dokuments zu lokalisieren.
Elemente werden mit ihren Namen bezeichnet, während den Namen von Attributen ein "@"-Zeichen vorangestellt wird.
Beispiele:
  • @Datum : markiert das Attribut mit Namen "Datum";
  • Kapitel/@Titel : markiert das Attribut „Titel“ im Element <chapter> ;
  • ../@Datum : markiert das Datum des dem aktuellen Element übergeordneten Elternelements.
Das Eingabefeld passt sich automatisch dem gewählten Datentyp an und verwendet den im Schema angegebenen Titel.
Standardmäßig wird jedes Feld, je nach Datentyp, einzeilig über den gesamten verfügbaren Platz angezeigt.
Zur automatischen Formatierung als Formular muss auf ein Attribut type="contentForm" im <form> -Element verweisen.

Layout

Die Anordnung der Steuerelemente untereinander ähnelt dem in einer HTML-Tabelle verwendeten Layout. Sie haben die Möglichkeit, ein Steuerelement in mehrere Spalten aufzuteilen, Elemente zu verschachteln oder die Verwendung des vorhandenen Platzes zu definieren. Es ist jedoch zu beachten, dass nur die Proportionen der Elemente zueinander und ihre Anordnung konfiguriert werden können. Die Angabe fester Größen für einzelne Elemente ist nicht möglich.
Weiterführende Informationen hierzu finden Sie in diesem Abschnitt .

Listen-Steuerelemente

Zur Anzeige von Kollektionselementen ist die Verwendung von Listenelementen erforderlich.

Listen in Spalten

Dieses Steuerelement zeigt eine Liste mit editierbaren Spalten und einer Symbolleiste mit den Schaltflächen "Hinzufügen" und "Löschen" an.
<input xpath="chapter" type="list">
  <input xpath="@name"/>
  <input xpath="@number"/>
</input>

Das Steuerelement Liste muss vom Attribut type="list" begleitet werden, der Listenpfad muss auf das Kollektionselement verweisen.
Die Spalten werden als Kindelemente der Liste ( <input> ) definiert.
Die Schaltflächen zum Sortieren (Pfeil nach oben und Pfeil nach unten) werden automatisch hinzugefügt, wenn das Attribut ordered="true" das Kollektionselement im Datenschema begleitet.
Standardmäßig werden die Schaltflächen der Symbolleiste vertikal ausgerichtet. Sie können jedoch auch horizontal angezeigt werden:
<input nolabel="true" toolbarCaption="List of chapters" type="list" xpath="chapter">
  <input xpath="@name"/>
  <input xpath="@number"/>
</input>

Das toolbarCaption -Attribut sorgt für die horizontale Ausrichtung der Symbolleiste und die Anzeige des Titels über der Liste.
Um die Anzeige des Kollektionselement-Titels links der Steuerelemente zu unterbinden, ist das Attribut nolabel="true" zu verwenden.

In Listen zoomen

Das Hinzufügen und Bearbeiten von Listendaten kann in einem separaten Formular konfiguriert werden.
Dies ist in folgenden Fällen zu empfehlen:
  • zur Erleichterung der Dateneingabe,
  • im Fall von mehrzeiligen Steuerelementen,
  • zur Anzeige aller Felder, wenn die Spalten der Liste nur die wichtigsten Felder des Kollektionselements enthalten.
<input nolabel="true" toolbarCaption="List of chapters" type="list" xpath="chapter" zoom="true" zoomOnAdd="true">
  <input xpath="@name"/>
  <input xpath="@number"/>

  <form colcount="2" label="Editing a chapter">
    <input xpath="@name"/>
    <input xpath="@number"/>
    <input colspan="2" xpath="page"/>
  </form>
</input>

Die Definition des Bearbeitungsformulars erfolgt über das <form> -Element unter dem Listenelement. Seine Struktur ist identisch mit der Struktur eines Eingabeformulars.
Die Detail -Schaltfläche wird automatisch hinzugefügt, wenn das Attribut zoom="true" in der Definition der Liste angegeben ist. Sie ermöglicht den Aufruf des Bearbeitungsformulars in der ausgewählten Zeile.
Das Attribut zoomOnAdd="true" bewirkt das automatische Öffnen des Bearbeitungsformulars bei Einfügung eines Listenelements.

Tab-Liste

In dieser Art Liste werden die Kollektionselemente in Form von verschiedenen Tabs dargestellt.
<container toolbarCaption="List of chapters" type="notebooklist" xpath="chapter" xpath-label="@name">
  <container colcount="2">
    <input xpath="@name"/>
    <input xpath="@number"/>
    <input colspan="2" xpath="page"/>
  </container>
</container>

Das Steuerelement "Liste" muss mit dem Attribut type="notebooklist" angegeben werden und der Pfad muss sich auf das Kollektionselement beziehen.
Der Tab-Titel entspricht dem im Attribut xpath-label angegebenen Wert.
Die Eingabefelder werden in einem <container> -Element, Kindelement des Listenelements, notiert.
Mithilfe der Schaltflächen der Symbolleiste können Sie Elemente zur Liste hinzufügen oder von der Liste entfernen.
Die Rechts-/Links-Pfeile zum Anordnen der Tabs werden automatisch hinzugefügt, wenn das Attribut ordered="true" im Kollektionselement des Datenschemas notiert ist.

Container

Mit Containern können Sie einen Satz von Steuerelementen gruppieren. Sie sind über das <container> -Element verfügbar. Sie wurden bereits zur Formatierung von Steuerelementen in mehreren Spalten und zur Steuerung der Tab-Liste verwendet.
Container und ihre Verwendung in Formularen werden in diesem Abschnitt näher beschrieben.

Formulare bearbeiten

Der XML-Code des Formulars wird im Editor erfasst:
Im Vorschau -Tab können Sie das so erstellte Formular prüfen.