Show Menu
THEMEN×

Gestaltungsbausteine

Gestaltungsbausteine sind dynamisch und personalisierbar und weisen ein spezifisches Rendering auf. Sie können Gestaltungsbausteine in Nachrichten einfügen, z. B. ein Logo, eine Grußbotschaft oder einen Mirror-Seiten-Link. Siehe Gestaltungsbausteine einfügen .
Auf Gestaltungsbausteine kann im Adobe Campaign-Explorer über den Knoten Ressourcen > Kampagnenverwaltung > Gestaltungsbausteine zugegriffen werden. Standardmäßig sind verschiedene Bausteine verfügbar (siehe Native Gestaltungsbausteine ).
Sie haben die Möglichkeit, neue Bausteine zu definieren, mit denen Sie die Personalisierung Ihrer Sendungen verbessern können. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Gestaltungsbausteine definieren .
Gestaltungsbausteine sind auch im Digital Content Editor (DCE) verfügbar. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite .

Gestaltungsbausteine einfügen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Gestaltungsbausteine in eine Nachricht einzufügen:
  1. Wählen Sie im Inhaltseditor des Versand-Assistenten die Personalisierungsfelder-Schaltfläche und danach das Menü Einfügen .
  2. Wählen Sie einen Gestaltungsbaustein aus der Liste aus (in der Liste werden die zehn zuletzt verwendeten Gestaltungsbausteine angezeigt) oder greifen Sie über das Menü Sonstige... auf die vollständige Liste zu.
  3. Das Menü Sonstige... bietet Ihnen Zugriff auf alle nativen und benutzerdefinierten Gestaltungsbausteine (siehe Native Gestaltungsbausteine und Benutzerdefinierte Gestaltungsbausteine definieren ).
  4. Der Gestaltungsbaustein wird in Form eines Scripts eingefügt und in der Personalisierungsphase automatisch an das Empfängerprofil angepasst.
  5. Klicken Sie nun auf den Vorschau -Tab und wählen Sie einen Empfänger aus, um das Ergebnis der Personalisierung anzusehen.
Sie können auch den Quellcode eines Gestaltungsbausteins im Versandinhalt verwenden, indem Sie die Option HTML-Quellcode des Bausteins einfügen auswählen.
Der HTML-Quellcode wird im Versandinhalt eingefügt. Beispielsweise wird der Gestaltungsbaustein Grußformeln wie folgt angezeigt:

Beispiel für Gestaltungsbausteine

In diesem Beispiel erstellen wir eine E-Mail, in der wir Gestaltungsbausteine verwenden, durch die der Empfänger die Mirrorseite ansehen, den Newsletter in sozialen Netzwerken teilen und sich von künftigen Sendungen abmelden kann.
Zu diesem Zweck müssen wir folgende Gestaltungsbausteine einfügen:
  • Link zur Mirrorseite .
  • Teilen-Links der sozialen Netzwerke .
  • Abmelde-Link .
Weitere Informationen zur Erstellung der Mirror-Seite finden Sie unter Mirror-Seite erstellen .
  1. Erstellen Sie einen neuen Versand oder öffnen Sie einen existierenden E-Mail-Versand.
  2. Klicken Sie im Versand-Assistenten auf den Betreff -Link, um einen Betreff einzugeben.
  3. Im nächsten Schritt wird der Nachrichten-Textkörper angepasst. Klicken Sie dazu in das Inhaltsfeld der Nachricht und danach auf die Schaltfläche zum Einfügen von Personalisierungsfeldern. Wählen Sie danach das Menü Einfügen aus.
  4. Wählen Sie den ersten einzufügenden Gestaltungsbaustein aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang, um die beiden anderen Bausteine einzufügen.
  5. Klicken Sie nun auf den Vorschau -Tab und wählen Sie einen Empfänger aus, um sich das Ergebnis der Personalisierung anzusehen.
  6. Bestätigen Sie, dass die Inhalte der Bausteine korrekt angezeigt werden.

Native Gestaltungsbausteine

Standardmäßig ist eine Liste mit Gestaltungsbausteinen verfügbar, um den Inhalt einer Nachricht zu personalisieren.
Die Liste der Gestaltungsbausteine hängt von den Modulen und Optionen ab, die auf Ihrer Instanz installiert sind.
  • Grußformeln : Hiermit werden Grußformeln mit dem Empfängernamen eingefügt, z. B. "Guten Tag, Max Mustermann".
  • Logo einfügen : Hiermit wird ein natives Logo eingefügt, das beim Konfigurieren der Instanz definiert wurde.
  • Powered by Adobe Campaign : Hiermit wird das Logo "Powered by Adobe Campaign" eingefügt.
  • Mirrorseiten-URL : Hiermit wird die Mirrorseiten-URL eingefügt, damit Versanddesigner den Link prüfen können.
    Weitere Informationen zur Erstellung der Mirror-Seite finden Sie unter Mirror-Seite erstellen .
  • Mirrorseiten-Link : Hiermit wird der Link zur Mirrorseite "Wenn die Nachricht nicht richtig angezeigt wird, bitte hier klicken" eingefügt.
  • Link zur Abmeldung: fügt einen Link ein, der das Abbestellen aller Versände ermöglicht (Blockierungsliste).
  • Formatierungsfunktion für Eigennamen : Hiermit wird die JavaScript-Funktion toSmartCase erstellt, mit der der erste Buchstabe eines jeden Worts in einen Großbuchstaben umgewandelt wird. Dieser Baustein muss in den Quell-Code des Versands in <script>...</script> -Tags eingefügt werden.
    Im unten stehenden Beispiel wird mithilfe dieser Funktion das Element „Mein Header“ durch „Mein neuer Header“ mit Großbuchstaben für jedes Wort ersetzt:
    <h1 id="sample">My header</h1>
    <script><%@ include view='toSmartCase'%>;
    document.getElementById("sample").innerHTML = toSmartCase("My new header");
    </script>
    
    
  • Anmeldungsseiten-URL : Hiermit wird eine Anmelde-URL eingefügt (siehe Über Dienste und Abonnements ).
  • Anmelde-Link : Hiermit wird ein Anmelde-Link eingefügt, der beim Konfigurieren der Instanz definiert wurde.
  • Registrierungslink (mit Werber) : Hiermit wird ein Anmelde-Link eingefügt, über den der Besucher und der Versand identifiziert werden kann. Der Link wurde beim Konfigurieren der Instanz definiert.
    Dieser Baustein kann in Sendungen verwendet werden, die nur an Besucher gerichtet sind.
  • Anmeldebestätigung : Hiermit wird ein Link eingefügt, mit dem die Anmeldung bestätigt werden kann.
  • Teilen-Links der sozialen Netzwerke : Hiermit werden Schaltflächen eingefügt, mit denen der Empfänger mit dem E-Mail-Client sowie mit Facebook, Twitter, Google + und LinkedIn einen Link zum Mirror-Seiten-Inhalt teilen kann (siehe Weiterleiten von Nachrichten ).
  • Stil der Inhalts-E-Mails und Stil der Benachrichtigungen : Hiermit wird Code erstellt, mit dem eine E-Mail mit nativen HTML-Stilen formatiert werden kann. Diese Bausteine müssen in den Quell-Code des Versands im Abschnitt ... in <style>...</style> -Tags eingefügt werden.
  • Annahme-URL eines Angebots im Einzelmodus : Hiermit wird eine URL eingefügt, mit der ein Interaction-Angebot auf Angenommen gesetzt werden kann (siehe diesen Abschnitt ).

Benutzerdefinierte Gestaltungsbausteine definieren

Sie haben die Möglichkeit, neue Personalisierungsfelder zu konfigurieren, die dann über die entsprechende Schaltfläche ausgehend von der Option Einfügen... verfügbar sind. Diese Felder werden in Gestaltungsbausteinen erstellt.
Gehen Sie wie folgt vor, um Gestaltungsbausteine zu erstellen:
  1. Gehen Sie in den Knoten Ressourcen > Kampagnenverwaltung > Gestaltungsbausteine .
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Bausteinliste und wählen Sie die Option Neu .
  3. Konfigurieren Sie den Gestaltungsbaustein:
    • Benennen Sie den Baustein. Der hier angegebene Titel wird im Einfügefenster der Personalisierungsfelder angezeigt.
    • Wählen Sie die Option Im Personalisierungsmenü anzeigen , um den Baustein in der Dropdown-Liste der Personalisierungsfelder verfügbar zu machen.
    • Bei Bedarf können Sie die Option Der Inhalt des Bausteins ist formatabhängig (HTML oder Text) ankreuzen, um für jedes Format einen separaten Baustein zu konfigurieren.
      In diesem Fall wird das Fenster in zwei Tabs – HTML- und Textinhalt – unterteilt, um die formatbedingten Inhalte separat erfassen zu können.
    • Geben Sie den Inhalt der Gestaltungsbausteine (in HTML, Text, JavaScript usw.) ein und klicken Sie auf Speichern .

Personalisieren von E-Mails mit dynamischen Inhaltsbausteinen

Erfahren Sie, wie Sie dynamische Inhaltsblöcke erstellen und diese zur Personalisierung des Inhalts Ihres E-Mail-Versands verwenden.