Show Menu
THEMEN×

Konfiguration der Mobile App in Adobe Campaign

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine Konfiguration, die auf einem Unternehmen basiert, das online Urlaubspakete verkauft. Seine Mobile App (Neotrips) steht den Kunden in zwei Versionen zur Verfügung: Neotrips für Android und Neotrips für iOS. Um die Mobile App in Adobe Campaign zu konfigurieren, müssen Sie Folgendes tun:
  • Erstellen Sie für die Neotrips-App einen Informationsdienst vom Typ Mobile App .
  • Fügen Sie diesem Dienst die iOS- und Android-Versionen der App hinzu.
  • Erstellen Sie je einen Versand für iOS und Android.
Im Abonnement -Tab des Dienstes finden Sie alle Abonnenten, d. h. alle Nutzer, die die App auf ihrem Mobilgerät installiert und dem Erhalt von Benachrichtigungen zugestimmt haben.

Konfiguration der Mobile App mit iOS

Bevor Sie die SDK integrieren, ist sicherzustellen, dass die Anwendungen für den Versand von Push-Benachrichtigungen konfiguriert wurden.
Sollte dies nicht der Fall sein, besuchen Sie diese Seite .

Schritt 1: Installieren des Package

  1. Greifen Sie über Tools > Erweitert > Package-Import... in der Adobe-Campaign-Clientkonsole auf den Package-Import-Assistenten zu.
  2. Wählen Sie Standard-Package installieren aus.
  3. Markieren Sie in der angezeigten Liste Mobile-App-Kanal (Mobile App Channel) .
  4. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Starten , um die Package-Installation zu starten.
    Sobald die Packages installiert sind, wird in der Fortschrittsleiste 100 % angezeigt. Folgende Meldung wird in den Installationsprotokollen angezeigt: Die Installation der Packages wurde erfolgreich beendet .
  5. Schließen Sie das Installationsfenster.

Schritt 2: Konfigurieren eines externen iOS-Kontos

Für iOS sind zwei Connectoren verfügbar:
  • Der binäre iOS-Connector sendet Benachrichtigungen an APNS-Legacy-Binärserver.
  • Der iOS HTTP/2-Connector sendet Benachrichtigungen an HTTP/2-APNS.
Wählen Sie den jeweiligen Connector folgendermaßen aus:
  1. Gehen Sie zu Administration > Plattform > Externe Konten .
  2. Wählen Sie das externe Konto iOS-Routing aus.
  3. Füllen Sie im Connector -Tab das Feld Zugriffs-URL auf den Connector aus:
    Für HTTP2-iOS: http://localhost:8080/nms/jsp/iosHTTP2.jsp
    Sie können es auch wie folgt konfigurieren: https://localhost:8080/nms/jsp/ios.jsp; wir empfehlen Ihnen jedoch, Version 2 des Connectors zu verwenden.
  4. Wählen Sie Speichern aus.
Ihr iOS-Connector ist jetzt konfiguriert. Sie können mit dem Einrichten Ihres Dienstes beginnen.

Schritt 3: Konfigurieren des iOS-Dienstes

  1. Klicken Sie im Knoten Profile und Zielgruppen > Dienste und Abonnements auf die Schaltfläche Neu .
  2. Bestimmen Sie einen Titel und einen internen Namen .
  3. Wählen Sie im Feld Typ die Option Mobile App .
    Das standardmäßig vorgeschlagene Zielgruppen-Mapping Abonnierte Anwendungen (nms:appSubscriptionRcp) bezieht sich auf die Empfängertabelle. Sie haben die Möglichkeit, im Feld Zielgruppen-Mapping des Dienstes ein anderes, zuvor erstelltes Mapping anzugeben. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im Konfigurationshandbuch .
  4. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Hinzufügen , um den Anwendungstyp auszuwählen.
  5. Das folgende Fenster wird angezeigt. Wählen Sie iOS-Anwendung erstellen und beginnen Sie, indem Sie den Titel eingeben.
  6. Bei Bedarf können Sie Inhalte von Push-Nachrichten mit bestimmten Anwendungsvariablen anreichern. Diese sind vollständig anpassbar; ein Teil der Payload der Nachricht wird an das Mobilgerät gesendet. Im folgenden Beispiel werden mediaURl und mediaExt hinzugefügt, um Rich-Push-Benachrichtigungen zu erstellen. Danach wird der Anwendung das Bild bereitgestellt, das in der Benachrichtigung angezeigt werden soll.
  7. Auf dem Tab Abonnementparameter können Sie das Mapping mit einer Erweiterung des Schemas Abonnierte Anwendungen (nms:appsubscriptionRcp) definieren.
    Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht dasselbe Zertifikat sowohl für die Entwicklungsversion (Sandbox) als auch für die Produktionsversion der Anwendung verwenden.
  8. Auf dem Tab Töne können Sie einen abzuspielenden Ton festlegen. Klicken Sie auf Hinzufügen und füllen Sie das Feld Interner Name aus, das den Namen der in die Anwendung eingebetteten Datei oder den Namen des Systemtons enthalten muss.
  9. Klicken Sie auf Weiter , um mit dem Konfigurieren der Entwicklungsanwendung zu beginnen.
  10. Stellen Sie sicher, dass in Adobe Campaign und im Anwendungs-Code derselbe Integrationsschlüssel definiert ist (über das SDK). Weiterführende Informationen finden Sie unter Integration des Campaign SDK in Mobile Apps . Mit diesem anwendungsspezifischen Integrationsschlüssel können Sie die Mobile App mit der Adobe Campaign-Plattform verbinden.
    Der Integrationsschlüssel kann mit einem Zeichenfolgenwert vollständig angepasst werden, muss jedoch mit dem im SDK angegebenen Schlüssel identisch sein.
  11. Wählen Sie im Feld Anwendungssymbol ein natives Symbol aus, um die App in Ihrem Dienst zu personalisieren.
  12. Verwenden Sie den Link Zertifikat angeben... und geben Sie das Authentifizierungszertifikat und das Passwort an, die Sie vom Entwickler der Mobile App erhalten haben. Sie können Verbindung testen auswählen, um zu prüfen, ob die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde.
    Apple erfordert verschiedene Zertifikate für Entwicklungs- und Produktionsversionen derselben App. Sie müssen die beiden Anwendungen in Adobe Campaign separat konfigurieren.
  13. Klicken Sie auf Weiter , um mit der Konfiguration der Produktionsanwendung zu beginnen, und führen Sie die oben beschriebenen Schritte aus.
  14. Klicken Sie auf Beenden . Ihre iOS-Anwendung kann jetzt in Campaign Classic verwendet werden.

Schritt 4: Erstellen einer iOS-Rich-Benachrichtigung

iOS 10 oder höher ermöglicht die Erstellung von Rich-Benachrichtigungen. Adobe Campaign kann mithilfe von Variablen Benachrichtigungen versenden, durch die das Gerät eine Rich-Benachrichtigung anzeigen kann.
Erstellen Sie dann einen neuen Versand und verknüpfen Sie ihn mit der von Ihnen erstellten Mobile App.
  1. Gehen Sie zu Kampagnenverwaltung > Sendungen .
  2. Klicken Sie auf Neu .
  3. Wählen Sie iOS-Versand (iOS) aus der Dropdown-Liste Versandvorlage . Fügen Sie Ihrem Versand einen Titel hinzu.
  4. Klicken Sie auf An , um die Zielpopulation zu definieren. Standardmäßig wird das Zielgruppen-Mapping Abonnierte Anwendung angewendet. Klicken Sie auf Hinzufügen , um den zuvor erstellten Dienst auszuwählen.
  5. Wählen Sie im Fenster Zieltyp die Option Abonnenten einer iOS-Mobile-App (iPhone, iPad) und klicken Sie auf Weiter .
  6. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Dienst den zuvor erstellten Dienst und dann die gewünschte Zielgruppe aus und klicken Sie auf Beenden . Die Anwendungsvariablen werden je nachdem, was bei den Konfigurationsschritten hinzugefügt wurde, automatisch hinzugefügt.
  7. Bearbeiten Sie Ihre Rich-Benachrichtigung.
  8. Aktivieren Sie im Fenster zur Benachrichtigungsbearbeitung die Option Veränderlicher Inhalt an. Dadurch kann die Mobile App Medieninhalte herunterladen.
  9. Klicken Sie auf Speichern und führen Sie den Versand durch.
Auf iOS-Mobilgeräten der Abonnenten sollten das Bild und die Web-Seite in der Push-Benachrichtigung angezeigt werden.

Konfigurieren der Mobile App mit Android

Schritt 1: Installieren des Package

  1. Greifen Sie über Tools > Erweitert > Package-Import... in der Adobe-Campaign-Clientkonsole auf den Package-Import-Assistenten zu.
  2. Wählen Sie Standard-Package installieren aus.
  3. Markieren Sie in der angezeigten Liste Mobile-App-Kanal (Mobile App Channel) .
  4. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Starten , um die Package-Installation zu starten.
    Sobald die Packages installiert sind, wird in der Fortschrittsleiste 100 % angezeigt. Folgende Meldung wird in den Installationsprotokollen angezeigt: Die Installation der Packages wurde erfolgreich beendet .
  5. Schließen Sie das Installationsfenster.

Schritt 2: Konfigurieren eines externen Android-Kontos

Für Android sind zwei Connectoren verfügbar:
  • Der V1-Connector, der pro MTA-Kind eine Verbindung ermöglicht.
  • Der V2-Connector, der gleichzeitige Verbindungen zum FCM-Server ermöglicht, um den Durchsatz zu erhöhen.
Wählen Sie den jeweiligen Connector folgendermaßen aus:
  1. Gehen Sie zu Administration > Plattform > Externe Konten .
  2. Wählen Sie das externe Konto Android-Routing aus.
  3. Füllen Sie im Connector -Tab das Feld Connector-JavaScript aus:
    Für Android V2: https://localhost:8080/nms/jsp/androidPushConnectorV2.js
    Sie können das Feld auch wie folgt konfigurieren: https://localhost:8080/nms/jsp/androidPushConnector.js; wir empfehlen Ihnen jedoch, Version 2 des Connectors zu verwenden.
  4. Für Android V2 ist ein zusätzlicher Parameter in der Adobe-Server-Konfigurationsdatei (serverConf.xml) verfügbar:
    • maxGCMConnectPerChild : Maximale Anzahl paralleler HTTP-Abfragen bei FCM durch jeden Kindserver (standardmäßig acht).

Schritt 3: Konfigurieren des Android-Dienstes

  1. Klicken Sie im Knoten Profile und Zielgruppen > Dienste und Abonnements auf die Schaltfläche Neu .
  2. Bestimmen Sie einen Titel und einen internen Namen .
  3. Wählen Sie im Feld Typ die Option Mobile App .
    Das standardmäßig vorgeschlagene Zielgruppen-Mapping Abonnierte Anwendungen (nms:appSubscriptionRcp) bezieht sich auf die Empfängertabelle. Sie haben die Möglichkeit, im Feld Zielgruppen-Mapping des Dienstes ein anderes, zuvor erstelltes Mapping anzugeben. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im Konfigurationshandbuch .
  4. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Hinzufügen , um den Anwendungstyp auszuwählen.
  5. Wählen Sie Android-Anwendung erstellen .
  6. Geben Sie einen Titel ein.
  7. Stellen Sie sicher, dass in Adobe Campaign und im Anwendungs-Code derselbe Integrationsschlüssel definiert ist (über das SDK). Weiterführende Informationen finden Sie unter Integration des Campaign SDK in Mobile Apps .
    Der Integrationsschlüssel kann mit einem Zeichenfolgenwert vollständig angepasst werden, muss jedoch mit dem im SDK angegebenen Schlüssel identisch sein.
  8. Wählen Sie im Feld Anwendungssymbol ein vordefiniertes Symbol aus, um die App in Ihrem Dienst zu personalisieren.
  9. Sie müssen die Verbindungseinstellungen der Anwendung angeben: Geben Sie dazu den Projektschlüssel ein, den Sie vom Entwickler der Mobile App erhalten haben.
  10. Bei Bedarf können Sie die Inhalte von Push-Nachrichten mit bestimmten Anwendungsvariablen anreichern. Diese sind vollständig anpassbar; ein Teil der Payload der Nachricht wird an das Mobilgerät gesendet.
    Im folgenden Beispiel werden title , imageURL und iconURL hinzugefügt, um eine Rich-Push-Benachrichtigung einzurichten. Danach werden der Anwendung das Bild, der Titel und das Symbol bereitgestellt, die in der Benachrichtigung angezeigt werden sollen.
  11. Klicken Sie auf Beenden und danach auf Speichern . Ihre Android-Anwendung kann jetzt in Campaign Classic verwendet werden.
Standardmäßig speichert Adobe Campaign in der Tabelle Abonnierte Anwendungen (nms:appSubscriptionRcp) im Feld Nutzerkennung (@userKey) einen Schlüssel, der die Relation zwischen einem Empfänger und einem Abonnement herstellt. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie zusätzliche Daten erheben möchten (beispielsweise einen komplexen Abstimmschlüssel):
  1. Erweitern Sie das Schema Abonnierte Anwendungen (nms:appsubscriptionRcp) und konfigurieren Sie die neuen Felder.
  2. Geben Sie im Tab Abonnementparameter das Mapping an.
    Stellen Sie sicher, dass die Parameterbezeichnungen im Tab Abonnementparameter mit denen im Anwendungs-Code übereinstimmen. Weiterführende Informationen finden Sie im Abschnitt Integration des Campaign SDK in Mobile Apps .

Schritt 4: Erstellen einer Rich-Benachrichtigung für Android

Erstellen Sie einen neuen Versand und verknüpfen Sie ihn mit der von Ihnen erstellten Mobile App.
  1. Gehen Sie zu Kampagnenverwaltung > Sendungen .
  2. Klicken Sie auf Neu .
  3. Wählen Sie Android-Versand (Android) aus der Dropdown-Liste Versandvorlage . Fügen Sie Ihrem Versand einen Titel hinzu.
  4. Klicken Sie auf An , um die Zielpopulation zu definieren. Standardmäßig wird das Zielgruppen-Mapping Abonnierte Anwendung angewendet. Klicken Sie auf Hinzufügen , um den zuvor erstellten Dienst auszuwählen.
  5. Wählen Sie im Fenster Zieltyp die Option „Abonnenten einer Android-Mobile-App“ und klicken Sie auf Weiter .
  6. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Dienst den zuvor erstellten Dienst und dann die Anwendung aus und wählen Sie danach Beenden . Die Anwendungsvariablen werden je nachdem, was bei den Konfigurationsschritten hinzugefügt wurde, automatisch hinzugefügt.
  7. Bearbeiten Sie Ihre Rich-Benachrichtigung.
  8. Klicken Sie auf Speichern und führen Sie den Versand durch.
Auf den Android-Mobilgeräten der Abonnenten sollten das Bild und die Webseite in der Push-Benachrichtigung angezeigt werden.