Show Menu
THEMEN×

Testadressen erstellen

Testadressen werden separat von Standard-Profilen und -Zielgruppen im Knoten Ressourcen > Kampagnenverwaltung > Testadressen verwaltet.
Zur besseren Übersicht können Sie Unterordner anlegen. Klicken Sie hierfür mit der rechten Maustaste auf den Testadressen -Knoten und wählen Sie die Option Testadressen-Ordner hinzufügen aus. Benennen Sie den neuen Ordner und bestätigen Sie die Eingabe mit Enter . Nun können Sie neue Testadressen erstellen oder existierende Adressen in diesen Unterordner kopieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Adressen konfigurieren .
Adobe Campaign bietet auch die Möglichkeit, Testadressenvorlagen zu erstellen, die in Sendungen oder Kampagnen importiert und deren spezifischen Bedürfnissen angepasst werden. Weitere Informationen finden Sie unter Testadressenvorlagen erstellen .

Adressen konfigurieren

Gehen Sie zur Erstellung von Testadressen wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu oberhalb der Testadressenliste.
  2. Füllen Sie im Tab Empfänger die jeweiligen Felder aus. Die verfügbaren Felder entsprechen den Standardfeldern in den Profilen der Versandempfänger (nms:recipient table): Name, Vorname, E-Mail etc.
    Für die Bezeichnung der Adresse werden automatisch die von Ihnen definierten Vor- und Nachnamen verwendet.
    Es ist bei Testadressen nicht erforderlich, alle Felder in allen Tabs auszufüllen. Fehlende Personalisierungselemente werden zum Zeitpunkt des Versands mit zufälligen Werten ergänzt.
  3. Geben Sie im Adressfelder -Tab die Werte an, die bei der Analysephase in die Versandlogs (Tabelle nms:broadLog ) geschrieben werden sollen.
  4. In the Additional data tab, enter the personalization data used for the deliveries created in the Data management workflows and which you want to assign a specific value to.
    Vergewissern Sie sich, dass zusätzliche Zielgruppen mit einem Alias definiert wurden, der mit "@"in der Aktivität " Anreicherung "beginnt. Andernfalls sind Sie nicht in der Lage, sie mit Ihren Testadressen in Ihrer Versand-Aktivität richtig zu verwenden.

Testadressenvorlagen erstellen

Die Erstellung von Adressenvorlagen, die importiert und für jeden Versand angepasst werden können, folgt dem der Definition einer neuen Testadresse. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Vorlagen für Testadressen in einem Ordner vom Typ "Vorlagen" gespeichert werden.
Gehen Sie wie folgt vor, um einen Vorlagenordner zu konfigurieren:
  1. Erstellen Sie einen neuen Ordner vom Typ Testadressen , klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften... aus.
  2. Fügen Sie im Tab Einschränkungen folgende Filterbedingung hinzu: @isModel = true .
    Die in diesem Ordner gespeicherten Adressen können nun als Vorlage verwendet werden. Sie können sie in Sendungen oder Kampagnen importieren und an die jeweiligen Bedürfnisse Ihrer Sendungen und Kampagnen anpassen (siehe Testadressen hinzufügen ).