Show Menu
THEMEN×

Technische Workflows

Die technischen Workflows für Message Center sind teils in der Kontrollinstanz, teils in der oder den Ausführungsinstanz(en) enthalten.
Vor Freigabe der Transaktionsnachrichten-Vorlagen muss sichergestellt werden, dass die mit Transaktionsnachrichten in Verbindung stehenden technischen Workflows (Message Center) der Kontrollinstanz und der verschiedenen Ausführungsinstanzen erstellt und gestartet sind.

Workflows der Kontrollinstanz

In der Kontrollinstanz ist für jede Ausführungsinstanz ein separater Archivierungs-Workflow zu erstellen. Diese Workflows sind anschließend im Knoten Administration > Betreibung > Message Center verfügbar. Nach ihrer Erstellung starten die Archivierungs-Workflows automatisch.
Verteilte Architektur
Wenn ein oder mehrere Ausführungsinstanzen registriert sind, ist in der Kontrollinstanz für jedes externe Konto vom Typ Message-Center-Ausführungsinstanz ein separater Archivierungs-Workflow zu erstellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Archivierungs-Workflow erstellen , um den Workflow zu erstellen und zu starten.
Minimale Architektur
Wenn die Kontroll- und Ausführungsmodule auf derselben Instanz installiert sind, ist der Archivierungs-Workflow mithilfe des Softwareverteilungs-Assistenten zu erstellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Archivierungs-Workflow erstellen , um den Workflow zu erstellen und zu starten.

Workflows der Ausführungsinstanz

Der Zugriff auf die Transaktionsnachrichten-spezifischen, technischen Workflows erfolgt in der oder den Ausführungsinstanz(en) im Knoten Administration > Betreibung > Message Center . Stellen Sie sicher, dass alle Workflows gestartet wurden. Folgende Workflows stehen zur Verfügung:
  • Verarbeitung der Batch-Ereignisse (interner Name batchEventsProcessing ): teilt die Batch-Ereignisse einer Warteschlange zu, bis sie einer Nachrichtenvorlage zugeordnet werden.
  • Verarbeitung der Echtzeit-Ereignisse (interner Name rtEventsProcessing ): teilt die Echtzeit-Ereignisse einer Warteschlange zu, bis sie einer Nachrichtenvorlage zugeordnet werden.
  • Update des Ereignisstatus (interner Name updateEventStatus ): ordnet jedem Ereignis einen Status zu.
    Folgende Status sind möglich:
    • Ausstehend : Das Ereignis befindet sich in der Warteschlange und wurde noch keiner Nachrichtenvorlage zugeteilt.
    • Versand ausstehend : Das Ereignis befindet sich in der Warteschlange, wurde einer Nachrichtenvorlage zugeordnet und wird vom Versand verarbeitet.
    • Gesendet : Dieser Status wird aus den Versandlogs übernommen. Er bedeutet, dass die Nachricht gesendet wurde.
    • Vom Versand ignoriert : Der Versand konnte nicht erfolgen, z. B. aufgrund einer Quarantäne (Status wird den Versandlogs entnommen).
    • Versandfehler : Der Versand ist fehlgeschlagen (Status wird den Versandlogs entnommen).
    • Ereignis wurde nicht berücksichtigt : Das Ereignis konnte keiner Vorlage zugeordnet werden. Das Ereignis wird nicht erneut verarbeitet.