Show Menu
THEMEN×

Launch-Regeln zur Unterstützung von Adobe Campaign Standard-Anwendungsfällen konfigurieren

Sie müssen in Adobe Experience Platform Launch Datenelemente und Regeln erstellen, damit personenbezogene Daten und andere Informationen von mobilen Apps an Adobe Campaign Standard gesendet werden können.
Damit alle Konfigurationsänderungen in Adobe Experience Platform Launch in Kraft treten können, müssen Sie diese Änderungen publizieren. Weitere Informationen finden Sie unter Publizieren .
Gehen Sie wie folgt vor, um Regeln in Experience Platform Launch zu erstellen:
  1. Regeln für Anwendungsfälle erstellen , die Sie unterstützen möchten:

Datenelemente erstellen

Wir empfehlen Ihnen, die folgenden Datenelemente in Experience Platform Launch zu erstellen. Je nach Bedarf können Sie zusätzliche Datenelemente erstellen.
  • Experience-Cloud-ID
  • Pkey
  • Campaign-Server
So erstellen Sie diese Datenelemente:
  1. Klicken Sie in Experience Platform Launch in Ihrem Dashboard für mobile Apps auf die Registerkarte Datenelemente .
  2. Um das Datenelement Experience-Cloud-ID zu erstellen, klicken Sie auf Neues Datenelement erstellen .
  3. Geben Sie im Feld Name beispielsweise mcid ein.
  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend Experience-Cloud-ID aus der Dropdown-Liste Datenelement aus.
  5. Klicken Sie auf Datenelement hinzufügen , um das Datenelement „Pkey“ zu erstellen.
  6. Geben Sie im Feld Name beispielsweise pkey ein.
  7. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Adobe Campaign Standard aus. Wählen Sie anschließend pkey aus der Dropdown-Liste Datenelement aus.
  8. Klicken Sie auf Datenelement hinzufügen , um das Datenelement „Campaign Server“ zu erstellen.
  9. Geben Sie im Feld Name einen Namen ein, beispielsweise camp-server .
  10. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Adobe Campaign Standard aus. Wählen Sie anschließend Campaign Server aus der Dropdown-Liste Datenelement aus.

Regeln erstellen

Sie müssen Regeln für Folgendes erstellen:

PII-Postback

Um PII-Informationen von einer mobilen App an Adobe Campaign zu senden, müssen Sie eine SDK-API implementieren. Weitere Informationen finden Sie unter CollectPII .
Um PII-Daten an Adobe Campaign Standard zu senden, erstellen Sie eine Regel in Experience Platform Launch:
  1. Klicken Sie in Experience Platform Launch im Dashboard Ihrer mobilen App auf die Registerkarte Regeln und anschließend auf Neue Regel erstellen .
  2. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Mobile Core – Collect PII .
  3. Klicken Sie im Bereich Ereignisse auf Hinzufügen .
  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend PII abrufen aus der Dropdown-Liste Ereignistyp aus.
  5. Klicken Sie auf Änderungen beibehalten .
  6. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Hinzufügen .
  7. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend PII senden aus der Dropdown-Liste Aktionstyp aus.
  8. Geben Sie die folgende URL in URL ein:
    https://{%%camp-server%%}/rest/head/mobileAppV5/{%%pkey%%}/subscriptions/{%%mcid%%}
    
    
  9. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen POST-Hauptteil hinzufügen .
  10. Geben Sie Folgendes in POST-Hauptteil ein:
    {
    "marketingCloudId":
    "{%%mcid%%}",
    "cusEmail":
    "{%contextdata.email%}",
    "cusFirstName":
    "{%contextdata.firstName%}",
    "cusLastName":
    "{%contextdata.lastName%}" }
    
    
    Die ID für Marketing Cloud ermöglicht Ihnen den Abgleich Ihrer App-Abonnenten mit den Empfängern in der Datenbank und ist daher erforderlich. Sie können je nach Ihren Geschäftsanforderungen weitere Schlüssel-Werte-Paare angeben. Im obigen Beispiel werden E-Mail, Vorname und Nachname von der App übergeben.
    Die Schlüssel (z. B. cusEmail, cusFirstName und cusLastName) sollten mit den Feld-IDs übereinstimmen, die in Ihrer benutzerdefinierten Ressource in der Adobe Campaign Standard-Instanz definiert sind. Die Wertvariablen (z. B. E-Mail, Vorname und Nachname) sollten mit den Schlüsseln in den JSON-Daten übereinstimmen, die von der mobilen App gesendet werden, während die collectPII-API von AMS aus dem App-Code aufgerufen wird.
    Sie können auch abhängig von Ihren Ereignisauslösern Lebenszyklusdaten im Collect PII-Postback oder einem anderen Postback übergeben. Hier ist ein Beispiel für die Lebenszyklusdaten-JSON:
    {
    "marketingCloudId":"{%%mcid%%}",
    "cusDayslastlaunch": "{%%DaysSinceLastUse%%}", 
    "cusDaysfirstlaunch": "{%%DaysSinceFirstUse%%}", 
    "cusLaunches": "{%%Launches%%}"
    }
    
    
    Die Datenelemente, die in Experience Platform Launch definiert sind, sollten in doppelte Prozentzeichen (z. B. %%mcid%%) und die Kontextvariablen der App in einfache Prozentzeichen (z. B. %contextdata.email%) eingeschlossen sein.
  11. Geben Sie unter Content-Typ den Wert application/json ein.
  12. Wählen Sie „0“ als Zeitüberschreitung aus.
Ihre Benutzerdaten sind nun konfiguriert und können an Campaign gesendet werden.

In-App-Tracking-Postback

Um Tracking-Daten zur Berichtserstellung über die Interaktion Ihrer Benutzer mit In-App-Nachrichten an Adobe Campaign Standard zu senden, erstellen Sie die folgende Regel in Experience Platform Launch:
  1. Wählen Sie in Experience Platform Launch im Dashboard Ihrer mobilen App die Registerkarte Regeln und klicken Sie auf Regel hinzufügen .
  2. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Adobe Campaign - In-App Klick-Tracking .
  3. Klicken Sie im Bereich Ereignisse auf Hinzufügen .
  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Adobe Campaign Standard aus. Wählen Sie anschließend In-App Klick-Tracking aus der Dropdown-Liste Ereignistyp aus.
  5. Klicken Sie auf Änderungen beibehalten .
  6. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Hinzufügen .
  7. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend Postback senden aus der Dropdown-Liste Ereignistyp aus.
  8. Geben Sie die folgende URL in URL ein:
    https://{%%camp-server%%}/r/?id={%id%}&mcid={%%mcid%%}
    
    
  9. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen POST-Hauptteil hinzufügen .
  10. Geben Sie in POST-Hauptteil {} ein.
  11. Geben Sie unter Content-Typ den Wert application/json ein.
  12. Wählen Sie „0“ als Zeitüberschreitung aus.

Tracking-Postback für Push-Benachrichtigungen

Um Tracking-Daten an Adobe Campaign Standard zu senden, damit Ihre Push-Benachrichtigung und die Benutzerinteraktionen mit Ihrer Mobile App getrackt werden können, müssen Sie eine Regel in Experience Platform Launch erstellen.
Weitere Informationen zum Push-Tracking finden Sie im Abschnitt Push-Tracking .
Verwenden Sie die trackAction-API, um App-Aktionen zu tracken. Weitere Informationen finden Sie unter App-Aktionen tracken .
  1. Klicken Sie in Experience Platform Launch im Dashboard Ihrer mobilen App auf die Registerkarte Regeln und dann auf Regel hinzufügen .
  2. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Adobe Campaign - push click tracking .
  3. Klicken Sie im Bereich Ereignisse auf Hinzufügen .
  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend Aktion tracken aus der Dropdown-Liste Ereignistyp aus.
  5. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Aktion die Option Aktion aus. Wählen Sie ist gleich aus und geben Sie Tracking ein.
  6. Klicken Sie auf Änderungen beibehalten . Klicken Sie anschließend im Bereich Aktionen auf Hinzufügen .
  7. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend Postback senden aus der Dropdown-Liste Aktionstyp aus.
  8. Geben Sie die folgende URL in URL ein:
    https://{%%camp-server%%}/r/?id={%contextdata.broadlogId%},{%contextdata.deliveryId%},{%contextdata.action%}&mcId={%%mcid%%}
    
    
  9. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen POST-Hauptteil hinzufügen .
  10. Geben Sie Ihren POST-Hauptteil ein, beispielsweise „{ }“.
  11. Geben Sie unter Content-Typ den Wert application/json ein.
  12. Wählen Sie „0“ als Zeitüberschreitung aus.

Standort-Postback

  1. Klicken Sie in Experience Platform Launch im Dashboard Ihrer mobilen App auf die Registerkarte Regeln und dann auf Regel hinzufügen .
  2. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Standort-Postback .
  3. Klicken Sie im Bereich Ereignisse auf Hinzufügen .
  4. Erstellen Sie ein Ereignis, beispielsweise „Enter POI“ oder „Exit POI“. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Places – Beta aus. Wählen Sie anschließend Enter POI oder Exit POI aus der Dropdown-Liste Ereignistyp aus.
  5. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Places - Beta - Enter POI oder Exit POI .
  6. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Hinzufügen .
  7. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Erweiterung die Option Mobile Core aus. Wählen Sie anschließend Postback senden aus der Dropdown-Liste Aktionstyp aus.
  8. Geben Sie einen Namen ein, beispielsweise Mobile Core - Send Location Postback .
  9. Geben Sie die folgende URL in URL ein:
    https://{%%camp-server%%}/rest/head/mobileAppV5/{%%pkey%%}/locations/
    
    
  10. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen POST-Hauptteil hinzufügen und geben Sie Ihren POST-Hauptteil ein, beispielsweise:
    {
    "locationData": {
        "distances": "{%%Distance%%}",
        "poiLabel": "{%%POILabel%%}",
        "latitude": "{%%Latitude%%}",
        "longitude": "{%%Longitude%%}",
        "appId": "{%%AppId%%}",
        "marketingCloudId": "{%%ECID%%}"
    }
    }
    
    
    Im obigen Beispiel müssen die Datenelemente auf der rechten Seite in Experience Platform Launch konfiguriert werden. Nutzen Sie dazu die Schritte unter Datenelemente erstellen . Die Datenelemente auf der linken Seite werden in Adobe Campaign Standard unterstützt und müssen nicht konfiguriert werden. Wenn Sie zusätzliche Daten benötigen, müssen Sie in Adobe Campaign Standard benutzerdefinierte Ressourcenerweiterungen ausführen.
  11. Geben Sie unter Content-Typ den Wert application/json ein.
  12. Wählen Sie „5“ als Zeitüberschreitung aus.