Show Menu
THEMEN×

Configuring a landing page

Versand einer Landingpage bestätigen

Sie können auswählen, welche Aktion beim Absenden einer Landingpage durch einen Besucher ausgelöst werden soll. Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Bearbeiten Sie die Landingpage-Eigenschaften über das Symbol im Landingpage-Dashboard und rufen Sie die Parameter Vorgang auf.
  2. Wählen Sie unter dem Abschnitt Spezifische Aktionen die Option Absendung einer Nachricht auslösen aus, um den automatischen Versand einer Nachricht auszulösen, z. B. einer Anmeldebestätigung. Wählen Sie anschließend eine E-Mail-Versandvorlage aus.
    Beachten Sie, dass Sie in diesem Bildschirm keine Bestätigungsnachricht auswählen sollten, falls bereits eine Bestätigungsnachricht auf Dienstebene konfiguriert ist, damit nicht mehrere Bestätigungsnachrichten gesendet werden. Lesen Sie diesbezüglich auch den Abschnitt Dienst erstellen .
  3. Erstellen Sie Zusatzdaten , um das Speichern von Zusatzdaten beim Senden des Formular auf der Landingpage zu ermöglichen. Die Zusatzdaten sind für den Besucher nicht sichtbar. Nur konstante Werte werden berücksichtigt.

Verknüpfen einer Einstiegsseite mit einem Dienst

Sie können ein Formular mit einem Dienst verknüpfen, sodass sich Profile beim Besuch der Landingpage für einen spezifischen Dienst anmelden können, wenn sie auf die Senden-Schaltfläche des Formulars klicken.
In den Zuordnungsparametern wird die auszuführende Aktion definiert, je nachdem, ob eine Landingpage für einen spezifischen Dienst bestimmt ist oder ob sie für mehrere Dienste verwendet werden soll.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Dienst auszuwählen, der verknüpft werden soll:
  1. Bearbeiten Sie die Landingpage-Eigenschaften über das Symbol im Landingpage-Dashboard und rufen Sie die Parameter Vorgang auf.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Spezifische Aktionen die Option Anmeldung .
  3. Wählen Sie Spezifischer Dienst aus, um die Landingpage mit einem einzelnen Dienst zu verknüpfen. Diese Option ist nicht zu verwenden, wenn die Landingpage für verschiedene Dienste genutzt werden soll.
    Verwenden Sie in diesem Fall die Option In der URL angegebener Dienst . Die Landingpage muss in den Parametern der jeweiligen Dienste referenziert werden.

Berechtigungen einrichten und Daten vorausfüllen

Der Zugriff auf eine Landingpage kann beschränkt werden, um beispielsweise Besucher zu identifizieren, die von einem Link in einer Campaign-Nachricht auf die Landingpage gelangen oder zu einer bestimmten Organisationseinheit gehören. Wurden die Besucher identifiziert, können ihre Daten vorab auf die Landingpage geladen werden. Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Bearbeiten Sie die Landingpage-Eigenschaften über das Symbol im Landingpage-Dashboard und rufen Sie die Parameter Zugriff & Ladung auf.
  2. Wählen Sie Vorausfüllen mit Besucherdaten aus .
    Wenn dem Besucher ein in der Datenbank gespeichertes Profil zugeordnet werden konnte, werden die mit der Datenbank übereinstimmenden Felder des Anmeldeformulars vorausgefüllt und die Landingpage entsprechend personalisiert.
Außerdem haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Mithilfe der URL-Parameter können Sie über die Option Besucheridentifizierung über URL-Parameter zulassen die Besucher identifizieren. Wählen Sie dann den Ladeschlüssel aus und mappen Sie die Filterparameter mit den entsprechenden URL-Parametern.
  • Gewähren Sie allen Besuchern Zugriff auf die Landingpage, indem Sie die Option Nicht-identifizierte Benutzer zulassen auswählen.
Landingpages können auch mit einer Organisationseinheit verknüpft werden. Dadurch wird wird festgelegt, auf welche Landingpage ein Benutzer Zugriff hat. So weisen Sie eine Organisationseinheit zu:
  1. Greifen Sie über das Symbol Eigenschaften auf die Landingpage-Eigenschaften zu.
  2. Erweitern Sie die Zugriffsberechtigung .
  3. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie Ihre Organisationseinheit aus. Weiterführende Informationen zum Erstellen einer Organisationseinheit finden Sie auf dieser Seite .
  4. Die Felder Erstellt von , Erstellt am , Zugriffsberechtigung und Zuletzt geändert werden automatisch ausgefüllt.
  5. Wählen Sie Bestätigen und danach Speichern .
Der Zugriff auf und die Verwaltung Ihrer Landingpage ist jetzt nur noch durch Benutzer innerhalb der ausgewählten Organisationseinheit möglich.

Google reCAPTCHA einrichten

Sie können Google reCAPTCHA V3 auf Ihrer Landingpage einrichten, um sie vor Spam und Missbrauch durch Bots zu schützen. Damit Sie reCAPTCHA auf Ihrer Landingpage verwenden können, müssen Sie zunächst ein externes Konto erstellen. Weiterführende Informationen zur Konfiguration finden Sie in diesem Abschnitt .
Nachdem Ihr externes Konto für Google reCAPTCHA V3 eingerichtet wurde, können Sie es zu Ihrer Landingpage hinzufügen:
  1. Öffnen Sie vor dem Publizieren Ihrer Landingpage die Seiteneigenschaften über das Symbol im Landingpage-Dashboard.
  2. Öffnen Sie das Menü Zugriff & Laden .
  3. Aktivieren Sie die Option reCAPTCHA verwenden, um die Website vor Spam und Missbrauch zu schützen .
  4. Wählen Sie das zuvor erstellte externe Google reCAPTCHA-Konto aus.
  5. Wählen Sie Bestätigen .
Auf Ihrer Landingpage ist jetzt Google reCAPTCHA eingerichtet, was am unteren Seitenrand angezeigt wird.
Je nach der Interaktion mit Ihrer Seite gibt Google reCAPTCHA eine Punktzahl zurück. Um diese Punktzahl zu überprüfen, stellen Sie eine Verbindung mit Ihrer Google Admin-Konsole her.