Show Menu
THEMEN×

Abstimmung

Beschreibung

Mithilfe der Aktivität Abstimmung lässt sich eine Verbindung zwischen nicht-identifizierten Daten und bereits existierenden Ressourcen herstellen.

Anwendungskontext

Die Aktivität Abstimmung dient hauptsächlich der Datenverwaltung und wird in zwei unterschiedlichen Anwendungsfällen verwendet:
  • Hinzufügung von Relationen: Mithilfe des Relationen -Tabs lassen sich Beziehungen zwischen eingehenden Daten und mehreren Dimensionen der Adobe-Campaign-Datenbank hinzufügen.
    Beispielsweise kann eine Datei neben Verkaufsdaten Informationen enthalten, die der Identifizierung der verkauften Produkte sowie des Kunden dienen. Die Daten der Datei betreffen also (zusätzlich zum Verkauf ) zwei weitere Dimensionen: die Dimensionen Produkte und Profile . Folglich müssen Relationen zwischen letzteren beiden und der Verkauf -Dimension hergestellt werden (siehe hierzu nachstehendes Beispiel).
    Bei der Definition einer Relation werden die eingehenden Daten um eine Spalte zur Referenzierung des Fremdschlüssels der verknüpften Dimension erweitert.
    Dieser Vorgang setzt voraus, dass die Daten der verknüpften Dimensionen bereits in der Datenbank vorhanden sind. Wenn Sie beispielsweise eine Verkaufsaktivitäten enthaltende Datei importieren möchten, in der verzeichnet ist, welches Produkt wann von welchem Kunden gekauft wurde, müssen sowohl das Produkt als auch der Kunde bereits in der Datenbank angelegt sein. Identifizierung der Daten:
  • Mithilfe des Tabs Identifizierung lassen sich eingehende Daten den Spalten einer bereits in der Adobe-Campaign-Datenbank existierenden Dimension zuordnen. Die aus der Aktivität ausgehenden Daten werden so als der bestimmten Dimension zugehörig identifiziert.
    Im Anschluss können Sie zum Beispiel eine Audience speichern, die Datenbank aktualisieren etc.
Die Aktivität Abstimmung kann beispielsweise auf eine Datenladeaktivität folgen, die nicht standardmäßige Daten in die Datenbank importiert.
Verwandte Themen:

Konfiguration

  1. Ziehen Sie eine Abstimmung in den Workflow-Arbeitsbereich und schließen Sie diese an eine Transition mit einer Population an, deren Zieldimension nicht direkt Adobe Campaign entstammt. Lesen Sie diesbezüglich auch den Abschnitt Zielgruppendimensionen und Ressourcen .
  2. Markieren Sie die Aktivität und öffnen Sie sie mithilfe der im Schnellzugriff angezeigten Schaltfläche  .
  3. Nutzen Sie zur Definition von Beziehungen zwischen eingehenden Daten und anderen Dimensionen der Datenbank den Tab Relationen .
    Fügen Sie so viele Relationen wie nötig hinzu. Wählen Sie für jede Relation zunächst die verknüpfte Dimension aus, geben Sie anschließend in der Detailansicht der Relation die entsprechenden Felder an.
  4. Gehen Sie zur bloßen Identifizierung der eingehenden Daten in den Tab Identifizierung und aktivieren Sie die Option Dokument zur Zielgruppenbestimmung aufgrund der Arbeitsdaten identifizieren .
    Wählen Sie die Zielgruppendimension aus, mit der Sie die eingehenden Daten abstimmen möchten.
    Fügen Sie Abstimmkriterien hinzu, mithilfe derer ein Datensatz der eingehenden Transition einem Datensatz der ausgewählten Zielgruppendimension zugeordnet werden kann. Bei mehreren Abstimmkriterien müssen alle erfüllt sein, damit eine Zuordnung der Daten möglich ist.
    Wählen Sie den Umgang mit nicht-identifizierten Quellzeilen aus:
    • Ignorieren : Nur die identifizierbaren Daten werden in der ausgehenden Transition beibehalten.
    • In die Ausgabepopulation einschließen : Alle Daten der eingehenden Transition werden in der ausgehenden Transition beibehalten.
  5. Validieren Sie die Konfiguration der Aktivität und speichern Sie Ihren Workflow.