Show Menu
THEMEN×

Funktionsliste

Über Funktionen

Der Abfrageeditor bietet die Möglichkeit, fortgeschrittene Funktionen zur Erstellung komplexer Filter zu verwenden. Auf diese können Sie in der Palette über das Element Ausdruck zugreifen. Weiterführende Hinweise hierzu finden Sie in einem gesonderten Abschnitt .
Ziehen Sie das Element in den Workflow-Arbeitsbereich und geben Sie die gewünschte Funktion manuell ein. Unten stehend finden Sie eine Liste der kompatiblen Funktionen.
Je nach gesuchtem Ergebnis und verwendeten Daten stehen verschiedene Arten an Funktionen zur Verfügung:
  • Datum-Funktionen
  • Geomarketing
  • Numerische Funktionen
  • Sonstige Funktionen.
  • Aggregate
  • String-Funktionen,
  • Sortierungs-Funktionen

Datum-Funktionen

Die Datumsfunktionen dienen der Manipulation von Datums- oder Uhrzeitwerten.
Name Beschreibung Syntax
AddDays Fügt dem Datum eine Anzahl an Tagen hinzu AddDays(<Datum>, <Zahl>)
AddHours Fügt dem Datum eine Anzahl an Stunden hinzu AddHours(<Datum>, <Zahl>)
AddMinutes Fügt dem Datum eine Anzahl an Minuten hinzu AddMinutes(<Datum>, <Zahl>)
AddMonths Fügt dem Datum eine Anzahl an Monaten hinzu AddMonths(<Datum>, <Zahl>)
AddSeconds Fügt dem Datum eine Anzahl an Sekunden hinzu AddSeconds(<Datum>, <Zahl>)
AddYears Fügt dem Datum eine Anzahl an Jahren hinzu AddYears(<Datum>, <Zahl>)
DateOnly Gibt nur das Datum aus (mit Uhrzeit = 00:00 Uhr) DateOnly(<Datum>)
Day Gibt die Zahl aus, die dem Tag des Datums entspricht Day(<Datum>)
DayOfYear Gibt die Zahl des Tages im Jahr des angegebenen Datums aus. DayOfYear(<Datum>)
DaysAgo Gibt das Datum aus, das dem aktuellen Datum abzüglich n Tage entspricht. DaysAgo(<Zahl>)
DaysAgoInt Gibt das Datum (Integer JJJJMMTT) aus, das dem aktuellen Datum abzüglich n Tage entspricht. DaysAgoInt(<Zahl>)
DaysDiff Anzahl von Tagen zwischen zwei Daten DaysDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
DaysOld Gibt das Alter in Tagen in Bezug auf ein Datum aus DaysOld(<Datum>)
GetDate Gibt das aktuelle Systemdatum des Servers aus GetDate()
Hour Gibt die Stunde der im Datum angegebenen Uhrzeit aus Hour(<Datum>)
HoursDiff Gibt die Anzahl von Stunden zwischen zwei Daten aus HoursDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
LocalToUTC Konvertiert lokales Datum und die Uhrzeit in UTC LocalToUTC(<Datum>, <Zeitzone>)
Minute Gibt die Minuten der im Datum angegebenen Uhrzeit aus Minute(<Datum>)
MinutesDiff Gibt die Anzahl von Minuten zwischen zwei Daten aus MinutesDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
Month Gibt die Zahl aus, die dem Monat des Datums entspricht Month(<Datum>)
MonthsAgo Gibt das Datum aus, das dem aktuellen Datum abzüglich n Monate entspricht MonthsAgo(<Zahl>)
MonthsDiff Gibt die Anzahl von Monaten zwischen zwei Daten aus MonthsDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
MonthsOld Gibt das Alter in Monaten in Bezug auf ein Datum aus MonthsOld(<Datum>)
Second Gibt die Sekunden der im Datum angegebenen Uhrzeit aus Second(<Datum>)
Oldest Gibt das älteste Datum aus Oldest(<Datum>, <Datum>)
SecondsDiff Gibt die Anzahl von Sekunden zwischen zwei Daten aus SecondsDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
SubDays Zieht die angegebene Anzahl von Tagen vom Datum ab SubDays(<Datum>, <Zahl>)
SubHours Zieht die angegebene Anzahl von Stunden vom Datum ab SubHours(<Datum>, <Zahl>)
SubMinutes Zieht die angegebene Anzahl von Minuten vom Datum ab SubMinutes(<Datum>, <Zahl>)
SubMonths Zieht die angegebene Anzahl von Monaten vom Datum ab SubMonths(<Datum>, <Zahl>)
SubSeconds Zieht die angegebene Anzahl von Sekunden vom Datum ab SubSeconds(<Datum>, <Zahl>)
SubYears Zieht die angegebene Anzahl von Jahren vom Datum ab SubYears(<Datum>, <Zahl>)
ToDate Konvertiert eine Angabe Datum+Uhrzeit in Datum alleine ToDate(<Datum + Uhrzeit>)
ToDateTime Konvertiert einen String in Datum+Uhrzeit ToDateTime(<String>)
ToDateTimeWithTimezone Konvertiert einen String in Datum+Zeitzone. Beispiel: ToDateTimeWithTimezone ("2019-02-19 08:09:00", "Asia/Tehran") ToDateTimeWithTimezone(<string>)
TruncDate Kürzt die Angabe Datum+Uhrzeit auf Sekunden TruncDate(@lastModified, <Anzahl Sekunden>)
TruncDateTZ Kürzt die Angabe Datum+Uhrzeit auf Sekunden TruncDateTZ(<Datum>, <Anzahl Sekunden>, <Zeitzone>)
TruncQuarter Kürzt die Angabe des Datums auf den ersten Tag des Quartals TruncQuarter(<Datum>)
TruncTime Kürzt die Uhrzeitangabe auf Sekunden TruncTime(<Datum>, <Anzahl Sekunden>)
TruncWeek Kürzt ein Datum auf die Woche TruncWeek(<Datum>)
TruncYear Kürzt die Angabe Datum+Uhrzeit auf den ersten Januar des Jahres TruncYear(<Datum>)
WeekDay Gibt die Zahl des Wochentags in Bezug auf das Datum aus (0=Montag, 6=Sonntag) WeekDay(<Datum>)
Year Gibt die Zahl aus, die dem Jahr des Datums entspricht Year(<Datum>)
YearAndMonth Gibt Jahr und Monat eines Datums aus YearAndMonth(<Datum>)
YearsDiff Gibt die Anzahl von Jahren zwischen zwei Daten aus YearsDiff(<Enddatum>, <Startdatum>)
YearsOld Gibt das Alter in Jahren in Bezug auf ein Datum aus YearsOld(<Datum>)

Geomarketing

Die Geomarketing-Funktionen dienen der Manipulation von geografischen Werten.
Name Beschreibung Syntax
Distance Gibt die Entfernung zwischen zwei durch Längen- und Breitengrad bezeichneten Punkten in Kilometern aus (in Grad). Distance(<Längengrad A>, <Breitengrad A>, <Längengrad B>, <Breitengrad B>)

Numerisch

Die numerischen Funktionen dienen der Konversion von Text in Zahlen.
Name Beschreibung Syntax
Abs Gibt den absoluten Wert einer Zahl aus Abs(<Zahl>)
Ceil Gibt die kleinste ganze Zahl aus, die größer oder gleich der angegebenen Zahl ist Ceil(<Zahl>)
Floor Gibt die größte ganze Zahl aus, die kleiner oder gleich der angegebenen Zahl ist Floor(<Zahl>)
Greatest Gibt die größere von zwei Zahlen aus Greatest(<Zahl 1>, <Zahl 2>)
Least Gibt die kleinere von zwei Zahlen aus Least(<Zahl 1>, <Zahl 2>)
Mod Gibt den Rest der ganzzahligen Division von n1 durch n2 aus. Mod(<Zahl 1>, <Zahl 2>)
Percent Gibt das Verhältnis zwischen zwei Werten in Prozent aus Percent(<Zahl 1>, <Zahl 2>)
Random Gibt einen Zufallswert aus Random()
Round Rundet eine Zahl auf n Dezimalstellen Round(<Zahl>, <Anzahl Dezimalstellen>)
Sign Gibt das Vorzeichen einer Zahl aus Sign(<Zahl>)
ToDouble Konvertiert einen Integer in einen Real ToDouble(<Zahl>)
ToInt64 Konvertiert einen Real in einen 64-Bit-Integer ToInt64(<Zahl>)
ToInteger Konvertiert einen Real in einen Integer ToInteger(<Zahl>)
Trunc Kürzt n1 auf n2 Dezimalstellen Trunc(<n1>, <n2>)

Sonstige

In dieser Tabelle sind die restlichen verfügbaren Funktionen enthalten.
Name Beschreibung Syntax
Case Gibt den Wert 1 aus, wenn die Bedingung wahr ist, sonst den Wert 2 Case(When(<Bedingung>, <Wert 1>), Else(<Wert 2>))
ClearBit Löscht das Flag aus dem Wert ClearBit(<Kennung>, <Flag>)
Coalesce Gibt den Wert 2 aus, wenn der Wert 1 gleich null oder leer ist, sonst den Wert 1 Coalesce(<Wert 1>, <Wert 2>)
Decode Gibt Wert 3 aus, wenn Wert 1 = Wert 2, sonst den Wert 4 Decode(<Wert 1>, <Wert 2>, <Wert 3>, <Wert 4>)
Else Gibt den Wert 1 aus (kann nur als Parameter der 'Case'-Funktion verwendet werden) Else(<Wert 1>)
GetEmailDomain Extrahiert die Domain einer E-Mail-Adresse GetEmailDomain(<Wert>)
GetMirrorURL Ruft die URL des Mirrorseiten-Servers ab GetMirrorURL(<Wert>)
Iif Gibt den Wert 1 aus, wenn der Ausdruck wahr ist, sonst den Wert 2 Iif(<Bedingung>, <Wert 1>, <Wert 2>)
IsBitSet Gibt an, ob das Flag im Wert vorkommt IsBitSet(<Kennung>, <Flag>)
IsEmptyString Gibt den Wert 2 aus, wenn der String leer ist, sonst den Wert 3 IsEmptyString(<String>, <Wert 2>, <Wert 3>)
NoNull Gibt einen Leerstring aus, wenn das Argument gleich null ist NoNull(<Wert>)
RowId Gibt die Zeilennummer aus RowId
SetBit Setzt das Flag im Wert SetBit(<Kennung>, <Flag>)
ToBoolean Konvertiert eine Zahl in einen booleschen Wert ToBoolean(<Zahl>)
When Gibt den Wert 1 aus, wenn die Bedingung wahr ist, sonst den Wert 2 (kann nur als Parameter der 'Case'-Funktion verwendet werden) When(<Bedingung>, <Wert 1>)
newUUID Gibt eine neue UUID aus newUUID

String

Die String-Funktionen dienen der Manipulation einer Reihe von Strings.
Name Beschreibung Syntax
AllNonNull2 Gibt an, ob alle Parameter ungleich null und nicht leer sind AllNonNull2(<String>, <String>)
AllNonNull3 Gibt an, ob alle Parameter ungleich null und nicht leer sind AllNonNull3(<String>, <String>, <String>)
Ascii Gibt den ASCII-Wert des ersten Zeichens des Strings aus Ascii(<String>)
Char Gibt das ASCII-Code-Zeichen 'n' aus Char(<Zahl>)
Charindex Gibt die Position des Strings 2 im String 1 aus. Charindex(<String>, <String>)
DataLength Gibt die Anzahl der Zeichen in einer Zeichenfolge aus DataLength(<String>)
GetLine Gibt die n-te Zeile (beginnend bei 1) des Strings aus GetLine(<String>)
IfEquals Gibt den dritten Parameter aus, wenn die ersten beiden Parameter den gleichen Wert aufweisen, sonst wird der letzte Parameter ausgegeben. IfEquals(<String>, <String>, <String>, <String>)
IsMemoNull Gibt an, ob das als Parameter ausgegebene Memo gleich null ist IsMemoNull(<Memo>)
JuxtWords Konkatenation von zwei als Parameter übergebenen Strings, fügt, wenn nötig, Leerstellen hinzu. JuxtWords(<String>, <String>)
JuxtWords3 Konkatenation von drei als Parameter übergebenen Strings, fügt, wenn nötig, Leerstellen hinzu. JuxtWords3(<String>, <String>, <String>)
LPad Gibt den String linksseitig aufgefüllt aus LPad(<String>, <Zahl>, <Zeichen>)
Left Gibt die n ersten Zeichen des Strings aus Left(<String>, <Zahl>)
Length Gibt die Länge des Strings aus. Length(<String>)
Lower Gibt den String in Kleinbuchstaben aus Lower(<String>)
Ltrim Löscht die Leerstellen links vom String Ltrim(<String>)
Md5Digest Gibt eine hexadezimale Darstellung des MD5-Schlüssels eines Strings aus Md5Digest(<String>)
MemoContains Gibt an, ob das Memo den als Parameter übergebenen String enthält MemoContains(<Memo>, <String>)
RPad Gibt den String rechtsseitig aufgefüllt aus RPad(<String>, <Zahl>, <Zeichen>)
Replace Ersetzt in einem String (1. Parameter) alle Vorkommnisse eines bestimmten String-Werts (2. Parameter) durch einen anderen String-Wert (3. Parameter) Replace(<String>, <String>, <String>)
Right Gibt die n letzten Zeichen des Strings aus Right(<String>)
Rtrim Löscht die Leerstellen rechts vom String Rtrim(<String>)
Sha256Digest Berechnet den standardmäßigen SHA256 -Hash für einen bestimmten UTF8-String Sha256Digest(<String>)
Sha384Digest Berechnet den standardmäßigen SHA384 -Hash für einen bestimmten UTF8-String Sha384Digest(<String>)
Sha512Digest Berechnet den standardmäßigen SHA512 -Hash für einen bestimmten UTF8-String Sha512Digest(<String>)
Smart Gibt jedes Wort des Strings beginnend mit einem Großbuchstaben aus Smart(<String>)
Substring Extrahiert aus dem String den Teilstring, der mit dem Zeichen n1 beginnt und die Länge n2 aufweist. Substring(<String>, <Start>, <Länge>)
ToIntlString Konvertiert eine Zahl in einen String ToIntlString(<Zahl>)
ToString Konvertiert eine Zahl in einen String ToString(<Zahl>)
Upper Gibt den String in Großbuchstaben aus Upper(<String>)
VirtualLink Gibt den Fremdschlüssel einer als erster Parameter übergebenen Relation aus, wenn die beiden anderen Parameter identisch sind VirtualLink(<Zahl>, <Zahl>, <Zahl>)
VirtualLinkStr Gibt den Fremdschlüssel (Text) einer als erster Parameter übergebenen Relation aus, wenn die beiden anderen Parameter identisch sind VirtualLinkStr(<String>, <Zahl>, <Zahl>)
encryption_aescbcDecrypt Entschlüsselt einen verschlüsselten Wert im HEX-Format mit dem Präfix " x " (1. Parameter) mithilfe eines Schlüssels im HEX-Format (2. Parameter) und eines Initialisierungsvektors im HEX-Format (3. Parameter) encryption_aescbcDecrypt(<String>, <String>, <String>)
encryption_aescbcEncrypt Nutzt den AES-Algorithmus (CBC-Blockmodus) zur Verschlüsselung einer Zeichenfolge (1. Parameter) mit einem Schlüssel (2. Parameter) und einem Initialisierungsvektor (3. Parameter). Der Schlüssel und der Initialisierungsvektor müssen in einer hexadezimalen Darstellung vorliegen (beginnend mit \x ). Das Ergebnis wird in hexadezimaler Darstellung ohne \x dargestellt. Beachten Sie, dass die Schlüsselgröße 128 Bit, 192 Bit oder 256 Bit (16, 24, 32 hexadezimale Zeichen) betragen kann, wir aber die Verwendung von 256 Bit und einen zufälligen Initialisierungsvektor derselben Länge als Schlüssel empfehlen. encryption_aescbcEncrypt(<String>, <String>, <String>) Beispiel: encryption_aescbcEncrypt(johndoe@example.com, " \x0123456789ABCDEF0123456789ABCDEF ", " \x0123456789ABCDEFFEDCBA9876543210 ")

Aggregate

Aggregatfunktionen stehen ausschließlich bei der Hinzufügung von Zusatzdaten ausgehend von einer Abfrage -Aktivität in einem Workflow zur Verfügung.
Die Aggregatfunktionen dienen der Durchführung von Berechnungen zu einer Reihe von Werten.
Name Beschreibung Syntax
Avg , Durchschnitt Gibt den Durchschnittswert einer Spalte vom Typ Zahl aus. Avg(<Wert>)
Count , Zählung (ohne NULL) Zählt die Werte ungleich null einer Spalte. Count(<Wert>)
CountAll , Zählung (alles) Zählt alle Werte (einschließlich Nullwerte und Dubletten). CountAll()
Countdistinct , Zählung (unterschiedliche Werte) Zählt die unterschiedlichen Werte ungleich null einer Spalte. Countdistinct(<Wert>)
Max , Maximum Gibt den Höchstwert einer Spalte vom Typ Zahl, String oder Datum aus. Max(<Wert>)
Min , Minimum Gibt den Mindestwert einer Spalte vom Typ Zahl, String oder Datum aus. Min(<Wert>)
Sum , Summe Gibt die Summe der Werte einer Spalte vom Typ Zahl aus. Sum(<Wert>)

Darstellung

Die Darstellungsfunktionen dienen der Ordnung von Werten.
Name Beschreibung Syntax
Desc Absteigende Sortierung Desc(<Wert 1>)
OrderBy Sortiert das Ergebnis innerhalb der Partition OrderBy(<Wert 1>)
PartitionBy Partitioniert das Ergebnis einer Abfrage PartitionBy(<Wert 1>)
RowNum Erzeugt eine Zeilennummer in Abhängigkeit von der Tabellenpartition und der Sortierreihenfolge Funktion wird für MySQL nicht unterstützt RowNum(PartitionBy(<Wert 1>), OrderBy(<Wert 1>))