Show Menu
THEMEN×

Workflow-Anwendungsbeispiel: Kontrollgruppe erstellen

Um die Wirkung eines Versands zu messen, können Sie einige Profile aus Ihrer Zielgruppe ausschließen, sodass diese keine Nachricht erhalten. Das Verhalten dieser Kontrollgruppe kann anschließend mit dem der Zielgruppe verglichen werden, die die Nachricht erhalten hat.
Sie können in Adobe Campaign Standard dazu einen Workflow mit folgenden Aktivitäten erstellen:
  • Eine Abfrageaktivität zur Auswahl einer bestimmten Population.
  • Eine Segmentierungsaktivität, um eine zufällige Kontrollgruppe von dieser Population zu isolieren.
  • Eine E-Mail-Versand-Aktivität, um eine Nachricht an die Hauptzielgruppe zu senden.
  • Eine Daten-Update-Aktivität, um die Profile zu aktualisieren, die von der Zielgruppe ausgeschlossen wurden (die zufällige Kontrollgruppe).

Profilressource erweitern

Zunächst müssen Sie die Ressource **Profil**um ein neues Feld für die Kontrollgruppe erweitern. Nachdem der Workflow ausgeführt wurde, wird dieses Feld auf die Profile überprüft, die aus der Zielgruppe ausgeschlossen wurden.
  1. Klicken Sie unter Administration > Entwicklung > Benutzerdefinierte Ressourcen auf Erstellen .
  2. Wenn Sie die Ressource noch nicht erweitert haben, wählen Sie zuerst Existierende Ressource erweitern und danach die Ressource Profil aus.
  3. Fügen Sie im Tab Datenstruktur ein neues Feld für die Kontrollgruppe hinzu und wählen Sie für das Feld Typ den Wert **Boolesch**aus.
  4. Öffnen Sie im Tab Bildschirmdefinition den Bereich Konfiguration des Detailbildschirms und wählen Sie das soeben erstellte Feld aus, damit es für jedes Profil angezeigt wird.
  5. Speichern Sie Ihre Änderungen.
  6. Aktualisieren Sie die Datenbankstruktur, um die erweiterte Profil -Ressource zu publizieren. Siehe Benutzerdefinierte Ressource publizieren .
Weiterführende Informationen zum Erweitern einer benutzerdefinierten Ressource finden Sie im Abschnitt Schritte zum Hinzufügen einer Ressource .

Workflow erstellen

  1. Wählen Sie dazu in Marketingaktivitäten die Option Erstellen und dann **Workflow**aus.
  2. Wählen Sie als Workflow-Typ Neuer Workflow und danach Weiter aus.
  3. Geben Sie die Eigenschaften des Workflows ein und wählen Sie **Erstellen**aus.
Die detaillierten Schritte zum Erstellen eines Workflows werden im Abschnitt Workflow erstellen beschrieben.

Abfrageaktivität erstellen .

  1. Ziehen Sie unter Aktivitäten > Zielgruppenbestimmung eine **Abfrageaktivität**in den Arbeitsbereich.
  2. Doppelklicken Sie auf die Aktivität, um Ihre Zielgruppe zu definieren.
  3. Ziehen Sie beispielsweise unter Schnellzugriffe die Option Profil in den Arbeitsbereich, wählen Sie Alter mit dem Operator Größer als aus und geben Sie in das Feld Wert "25" ein.
  4. Wählen Sie **Bestätigen**aus.
Die detaillierten Schritte zum Erstellen einer Abfrageaktivität werden im Abschnitt Abfrage beschrieben.

Segmentierungsaktivität erstellen.

  1. Ziehen Sie eine **Segmentierungsaktivität**in den Arbeitsbereich und doppelklicken Sie darauf.
  2. Wählen Sie im Tab **Segmente**ein Segment aus, das bearbeitet werden soll.
  3. Wählen Sie in diesem Segment im Tab Konfiguration die Option Segmentpopulation begrenzen aus.
  4. Stellen Sie sicher, dass im Tab Begrenzung die Option Zufällige Auswahl ausgewählt ist.
  5. Definieren Sie einen Prozentsatz der Ursprungspopulation, z. B. 10 %, und wählen Sie **Bestätigen**aus. Die Kontrollgruppe beträgt somit 10 % der Zielgruppe und die Auswahl erfolgt zufällig.
  6. Wählen Sie im Tab Erweiterte Optionen die Option Komplement erzeugen aus und füllen Sie die Felder Transitionstitel und Segmentcode aus.
  7. Wählen Sie **Bestätigen**aus.
Die detaillierten Schritte zum Erstellen einer Segmentierungsaktivität werden im Abschnitt Segmentierung beschrieben.

E-Mail-Aktivität erstellen

  1. Ziehen Sie unter Aktivitäten > Kanäle einen **E-Mail-Versand**hinter das Hauptzielgruppen-Segment.
  2. Wählen Sie zur Bearbeitung die Aktivität und danach aus.
  3. Wählen Sie Einmalige E-Mail und danach Weiter aus.
  4. Wählen Sie eine E-Mail-Vorlage und danach **Weiter**aus.
  5. Geben Sie die E-Mail-Eigenschaften ein und wählen Sie **Weiter**aus.
  6. Um das Layout Ihrer E-Mail zu bearbeiten, wählen Sie **E-Mail-Designer verwenden**aus.
  7. Bearbeiten und speichern Sie Ihre Inhalte.
  8. Deaktivieren Sie im Nachrichten-Dashboard im Bereich Planung die Option Vor dem Nachrichtenversand Bestätigung einholen .
Die detaillierten Schritte zum Erstellen einer E-Mail-Aktivität finden Sie im Abschnitt E-Mail-Versand .

Daten-Update-Aktivität erstellen

  1. Ziehen Sie die Aktivität **Daten-Update**hinter das Kontrollgruppensegment.
  2. Markieren Sie die Aktivität und öffnen Sie sie mithilfe der in den Quick Actions angezeigten Schaltfläche  .
  3. Wählen Sie im Tab Allgemein in der Dropdown-Liste Aktionstyp die Option **Aktualisieren**aus.
  4. Wählen Sie im Tab Identifizierung die Option ​Über die Zielgruppendimension aus.
  5. Wählen Sie die Profil -Ressource aus, die Sie zuvor als die zu aktualisierende Dimension erweitert haben.
  6. Wählen Sie im Tab Zu aktualisierende Felder das Kontrollgruppenfeld aus, das Sie der Ressource Profil als **Ziel**hinzugefügt haben, und geben Sie als Bedingung "true" ein.
  7. Wählen Sie **Bestätigen**aus.
Die ausführlichen Schritte zum Erstellen einer Daten-Update-Aktivität werden im Abschnitt Daten-Update beschrieben.

Workflow ausführen

Wählen Sie **Starten**aus, um den Workflow auszuführen.
Dadurch wird die Population der Kontrollgruppe ausgeschlossen und die Nachricht wird an die verbleibende Hauptzielgruppe gesendet.
Die Profil -Ressource wird wie folgt aktualisiert: Wenn sich ein Profil in der Kontrollgruppe befand, wird das entsprechende Feld markiert.
Sie können nun die Reaktion der Nachrichtenempfänger mit der kleinen Gruppe vergleichen, die vom Empfang der Nachricht ausgeschlossen wurde und diese nicht erhalten hat.

Dieselbe Kontrollgruppe wiederverwenden

Das obige Beispiel ermöglicht die Erstellung einer globalen Kontrollgruppe, da diese unabhängig von den Sendungen als Profilattribut gespeichert wird. Das neue Feld "Kontrollgruppe", das im Zuge der Profil -Ressourcenerweiterung erstellt wurde, wird aktualisiert, nachdem der obige Workflow abgeschlossen ist.
Wenn Sie das nächste Mal dieselbe Kontrollgruppe verwenden möchten, können Sie das Segment im neuen Feld "Kontrollgruppe" verwenden, anstatt eine weitere zufällige Segmentierung vorzunehmen.
Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  1. Wählen Sie beim Erstellen der Segmentierungsaktivität im Tab Segmente das zu bearbeitende Segment aus.
  2. Stellen Sie sicher, dass im Tab Konfiguration dieses Segments nicht die Option Segmentpopulation begrenzen ausgewählt ist.
  3. Ziehen Sie im Tab Filter die Option Profile (Attribute) in den Hauptarbeitsbereich.
  4. Wählen Sie im Fenster Regel hinzufügen – Profile (Attribute) die Option "Kontrollgruppe" aus (das Feld, das Sie der Profilressource hinzugefügt haben) und dann als Filterbedingung Ja .