Show Menu
THEMEN×

Häufig gestellte Fragen, Einschränkungen und Best Practices

Häufig gestellte Fragen zu und Best Practices für Kundenattribute in Analytics und Target.

Best Practices und Einschränkungen

Hinweise und Einschränkungen bei der Verwendung von Kundenattributen.
Problem
Beschreibung
Abonnementeinschränkungen für das Kundenattribut
Bei einem Upgrade auf Analytics Premium dauert es 24 Stunden, bis weitere Attribute verfügbar sind. Während dieser Wartezeit wird Ihnen möglicherweise eine Fehlermeldung über einen erreichten Attributabonnement-Maximalwert angezeigt.
Mehrere Anmeldungen auf demselben Gerät
Wenn Sie Kundenattribute zum Hochladen von Kundenprofilen in eine Datenquelle verwenden, empfiehlt Adobe, dass Benutzer dasselbe Gerät (d. h., dieselbe Experience Cloud-ID) verwenden. Dies kann dazu führen, dass der auf dem Gerät vorhandene ECID-Dienst mehrere Benutzer unter derselben Experience Cloud-ID verknüpft, was zu unerwarteten Ergebnissen in Target führt. Hinweis: Bei Mobile ist die ECID dauerhaft, nachdem die App installiert wurde, und Sie müssen die App neu installieren, um eine neue ECID zu generieren. Bei der Web-Version wird nach dem Löschen des Browser-Cookies eine neue ECID generiert.
Begrenzung des täglichen Hochladevorgangs
Adobe empfiehlt, Kundenattribute nur einmal pro Tag zu aktualisieren. Sie müssen mindestens 24 Stunden warten, um eine weitere Kundenprofil-Datendatei für denselben Profilsatz hochzuladen.
Benutzerspezifische Analytics-ID ( s.visitorID )
In Analytics können Besucher identifiziert werden, indem eine Kunden-ID mit s.visitorID festgelegt wird. Integrationen, in denen Analytics-Daten mit dem ID-Dienst exportiert oder importiert werden, funktionieren jedoch nicht, wenn ein Besucher per s.visitorID.
identifiziert wird. Dazu gehören unter anderem freigegebene Zielgruppen, Analytics für Adobe Target (A4T) und Kundenattribute.
Bei diesen Integrationen wird die Festlegung einer benutzerdefinierten Analytics ID nicht unterstützt.
Zeichenlängenbeschränkungen in Analytics
Beim Erstellen eines Analytics-Abonnements werden die Feldlängen für die hochgeladenen Dateien auf 255 gekürzt.

Häufig gestellte Fragen zu Kundenattributen

Frage
Antwort
Kann ich Benachrichtigungen zum Upload-Status für Kundenattribute erhalten?
Ja. Weitere Informationen finden Sie unter Benachrichtigungen verwalten .
Wie sollte ich bei den ersten Schritten mit Kundenattributen vorgehen?
  1. Sie benötigen eine Bereitstellung. Wenn Sie Analytics-Kunde sind, stellt Adobe Kundenattribute für Sie bereit. Wenn Sie nur Adobe Target verwenden und nicht über Analytics verfügen, müssen Sie die Bereitstellung der zentralen Dienste anfordern, indem Sie sich an die Kundenunterstützung wenden.
  2. Reden Sie mit Ihrem CRM-Team. Finden Sie heraus, welche Art Kundendaten zur Verfügung stehen, die für die Verwendung in Analytics und der gesamten Experience Cloud relevant sein könnten.
  3. Implementieren Sie zentrale Dienste. Anweisungen zur Modernisierung Ihrer Implementierung finden Sie unter Aktivieren von Lösungen für zentrale Dienste . (Wichtige Informationen finden Sie im Abschnitt zum Synchronisieren von Kunden-IDs.)
Hinweis: Eine FAQ-Rubrik für Administratoren zur Implementierung von Hauptdiensten finden Sie hier .
Wie viele Kundenattribute darf ich verwenden?
Sie können mehrere hundert .csv -Spalten für den Kundenattributdienst hochladen. Beim Konfigurieren von Abonnements und beim Auswählen von Attributen gelten – abhängig von den Lösungen, die Sie besitzen – die folgenden Einschränkungen (pro Report Suite):
  • Foundation: 0
  • Select: 3
  • Prime: 15
  • Ultimate: 200
  • Standard: 3 insgesamt
  • Premium: 200
  • Adobe Target Standard: 5
  • Adobe Target Premium: 200
Ist eine Migration zum Experience Cloud ID-Dienst erforderlich?
Die Migration hängt von den verwendeten Lösungen ab.
  • Adobe Analytics: dringend empfohlen
  • Adobe Target: erforderlich.
Die Verwendung des ID-Dienstes verbessert die Funktionalität und eröffnet die Möglichkeit, die neuesten Experience Cloud-Funktionen zu nutzen, einschließlich Echtzeit-Zielgruppen, Adobe Target-Modernisierung, Analytics-Integration und der Video Heartbeat-Verfolgung.
Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktivieren Ihrer Lösungen für zentrale Dienste .
** Hinweis:** Der Experience Cloud ID-Dienst ist die modernisierte Implementierung des Analytics-Besucher-ID-Dienstes.
In welcher Beziehung steht die Kundenattributfunktion zu Adobe Audience Manager?
Audience Manager kann zwar Daten zur Identifizierung von Zielgruppen empfangen, jedoch keine Analysefunktionen durchführen, die Attribute mit historischen Verhaltensdaten verknüpfen oder die in Adobe Analytics verfügbaren Berichte-, Analyse- und Segmentierungsfunktionen bereitstellen. Mit Personen können umfangreiche Daten aus verschiedenen Lösungen verknüpft und einer einzelnen ID zugeordnet werden, um sie in der Experience Cloud zu verwenden.
In Adobe Target erscheinen Kundenattribute als individuelle Attribute, die mit anderen Regeln kombiniert werden können, um Zielgruppen zu erstellen. Zielgruppen, die für den Personen-Dienst freigegeben wurden, sind vollständige Zielgruppen, die nicht geändert werden können.
(Nur Analytics) Worin unterscheidet sich diese Funktion von der in Analytics Premium bereitgestellten Funktionalität?
In der Vergangenheit haben sich Kunden, die Kundenattributdaten mit Analytics-Daten kombinieren wollten, bei dieser Funktion stark auf das Data Workbench-Tool verlassen. Kundenattribute stellen diese Funktion einer breiteren Zielgruppe zur Verfügung, indem sie Kundenattribute als Dimensionen und Metriken in Berichten und Analysen, Ad-hoc-Analysen und Report Builder bereitstellen. Analytics Standard-Kunden haben Zugriff auf Kundenattribute, jedoch mit eingeschränkten Funktionen. Die vollständige Funktionalität steht Analytics Premium-Kunden zur Verfügung.
(Nur Adobe Target) Kann ich Daten für in Adobe Target unbekannte Kunden vorab laden oder hochladen?
Ja. Wenn der Besucher die erste Anforderung an Adobe Target stellt, ruft das System die vorhandenen Informationen zu ihnen aus den Kundenattributen ab und verwendet diese Daten für das Targeting. Hinweis: Das Abrufen dieser Daten kann ab der ersten Interaktion des Besuchers mit Target bis zu 20 Minuten dauern.
(Nur Adobe Target) Kann ich eine Super-Zielgruppe erstellen, indem ich Kundenattributdaten mit freigegebenen Zielgruppendaten kombiniere?
Nein. Bei freigegebenen Zielgruppendaten handelt es sich um eine abgeschlossene Zielgruppe.
(Nur Adobe Target) Wie lässt sich die Funktionalität der Kundenattribute mit der Bulk-Profil-API von Adobe Target vergleichen?
Mit der Bulk-Profil-API können Adobe Target-Profile direkt über die API aktualisiert werden – entweder für ein einzelnes Profil oder in Profilgruppen. Die Funktion ähnelt den Kundenattributen, wobei folgende wesentliche Unterschiede gelten:
  • Die Profil-API ist ein REST-API-Aufruf und Kundenattribute verwenden FTP.
  • Die Profil-API von Adobe Target sendet nur Daten an Adobe Target und nicht an die gesamte Experience Cloud.
  • Kundenattribute bieten eine einfache Schnittstelle zum Erstellen und Verwalten dieser externen Daten.
(Nur Adobe Target) Verlängert das Hochladen von Daten aus Kundenattributen in Adobe Target die Lebensdauer des Adobe Target-Besucherprofils?
Ja. Weitere Informationen finden Sie unter Lebensdauer von Besucherprofilen in der Hilfe zu Adobe Target.
(Nur Adobe Target) Kann ich ein Targeting für die in Kundenattribute hochgeladenen Daten vornehmen, nachdem der Besucher durch die Kunden-ID identifiziert wurde?
Ja. Beim Server-Aufruf an Adobe Target, der die mbox-Drittanbieter-ID enthält, stehen alle Kundenattributdaten zur Verfügung.
(Nur Adobe Target) Was bedeutet die Spalte Synchronisierungsstatus für Dateien, die in die Kundenattributquelle hochgeladen wurden?
Die Anzahl der von Adobe Target veröffentlichten und synchronisierten Datensätze kann durch Klicken auf das Synchronisierungsstatus-Symbol für eine bestimmte Attributdatei angezeigt werden. Sync % ist eine Echtzeitmetrik, die den Prozentsatz der Profile angibt, die in Adobe Target synchronisiert wurden.
Hinweis: Die Synchronisierung von Attributen mit Adobe Target kann bis zu 24 Stunden dauern.
Was stellen die Metriken zum Hochladen von Dateien in der Kundenattributquelle dar?
Mithilfe der folgenden Metriken können Sie den Status von Attributen überprüfen, die in Kundenattribute hochgeladen wurden:
  • Datensätze: Anzahl Datensätze in der Attributdatei.
  • Neue Datensätze: Anzahl neuer Datensätze, die in der Attributdatei vorhanden sind.
  • Aktualisierte Datensätze: Anzahl Datensätze, die bereits in Kundenattributen mit aktualisierten Werten in der Datei vorhanden sind.
  • Alle Daten (Datensätze): Gesamtzahl der erfolgreich in Kundenattributen hochgeladenen Datensätze.