Show Menu
THEMEN×

Cookiesin Analytics

Adobe Analytics verwendet Cookies, um Anforderungen von verschiedenen Browsern zu unterscheiden und nützliche Informationen zu speichern, die eine Anwendung später verwenden kann. Sie können auch verwendet werden, um Browserinformationen Kundendatensätzen zuzuordnen.
Analytics verwendet Cookies vor allem, um anonym neue Besucher zu definieren, Clickstream-Daten zu analysieren und historische Aktivitäten auf der Website zu verfolgen, z. B. Antworten auf bestimmte Kampagnen oder die Dauer des Verkaufszyklus.
Weitere Informationen finden Sie in der Analytics-Hilfe zu Erstanbieter-Cookies .

Cookie-Name: s_ecid

Attribut
Beschreibung
Gespeicherte Informationen
Enthält eine Kopie der Experience Cloud ID (ECID) oder der MID. Die MID wird in einem Schlüssel-Wert-Paar gespeichert, das dieser Syntax folgt: s_ecid=MCMID
Ablauf
2 Jahre
Nutzung
Dieses Cookie wird durch die Domäne des Kunden festgelegt, nachdem das AMCV-Cookie vom Client festgelegt wurde. Dieses Cookie ermöglicht das durchgängige ID-Tracking als Erstanbieter und wird als Referenz-ID verwendet, wenn das AMCV-Cookie abgelaufen ist. Weitere Details zum AMCV-Cookie finden Sie hier.
Position
Nur CNAME-Kunden. Gilt nicht für Drittanbieter-Szenarien. Cookie wird in Ihrer Domäne gespeichert; dieselbe Domäne wie die von CNAME und Ihrer Analytics-Bildanforderung verwendete.
Größe
45 Byte

Cookie-Name: s_cc

Attribut
Beschreibung
Gespeicherte Informationen
Dieses Cookie wird vom JavaScript-Code eingestellt und gelesen, um festzustellen, ob Cookies aktiviert sind (einfach auf "True"setzen)
Ablauf
Dieses Cookie ist ein Sitzungs-Cookie und läuft ab, wenn der Browser geschlossen wird
Nutzung
Nur ein Cookie für alle Konten
Position
Dieses Cookie wird in der Domäne der Seite gespeichert
Größe
4 Byte

Cookie-Name: s_sq

Attribut
Beschreibung
Gespeicherte Informationen
Dieses Cookie wird vom JavaScript-Code gesetzt und gelesen, wenn die ClickMap-Funktion oder die Aktivität Map-Funktion aktiviert ist. enthält Informationen zum vorherigen Link, auf den der Benutzer geklickt hat
Ablauf
Dieses Cookie ist ein Sitzungs-Cookie und läuft ab, wenn der Browser geschlossen wird
Nutzung
Nur ein Cookie für alle Konten
Position
Dieses Cookie wird in der Domäne der Seite gespeichert
Größe
Variiert je nach URL-Größe der Seite, normalerweise 100-200 Byte

Cookie-Name: s_vi

Attribut
Beschreibung
Gespeicherte Informationen
Eindeutiger Besucher-ID-Datums-/Uhrzeitstempel
Ablauf
2 Jahre
Nutzung
Dieses Cookie wird zur Identifizierung eines Unique Visitor verwendet
Position
Dieses Cookie wird in der Domäne der Bildanforderung gespeichert - normalerweise eine kundenspezifische Subdomäne unter 2o7.net oder omtrdc.net, wenn Sie Drittanbieter-Cookies verwenden oder wenn Ihre Domäne Erstanbieter-Cookies verwendet.
Größe
44 Byte
Jede Analytics-Besucher-ID ist einem Besucherprofil auf Adobe-Servern zugewiesen. Besucherprofile werden nach einem Jahr Inaktivität gelöscht, unabhängig vom Ablauf der Besucher-ID-Cookies.

Cookie-Name: s_fid

Attribut
Beschreibung
Gespeicherte Informationen
Zeitstempel/Datumsstempel für eindeutige Besucher-ID
Ablauf
2 Jahre
Nutzung
Dieses Cookie wird zur Identifizierung eines Unique Visitor verwendet if the standard s_vi cookie is unavailable due to third-party cookie restrictions. Nicht für Implementierungen verwendet, die Erstanbieter-Cookies verwenden.
Position
Dieses Cookie wird als Erstanbieter-Cookie in Ihrer Domäne gespeichert.
Größe
33 Byte

Von Plug-ins eingestellte Cookies

Zusätzliche Cookies können je nach Verwendung von Analytics-Plug-Ins eingestellt werden. Diese Cookies sind Codefragmente, die dem Client zur Verwendung in verschiedensten Situationen zur Verfügung stehen. Dazu gehören: Abrufen von Werten aus der URL; Verketten von Werten, die an Analytics übergeben werden sollen; Erfassen des Formularabbruchs usw. Weitere Informationen zu Cookies, die von jedem Plug-in gesetzt werden, erhalten Sie von der Kundenunterstützung. Beispiel: das Cookie s_vh wird mit den Plug-ins Set Once Per und Set and Get Last Value verwendet.
Konversionsvariablen (eVarX), die auf eine Bildanforderung ohne JavaScript hin weitergegeben werden, wie z. B. Code in einer E-Mail, werden nur dann richtig zugewiesen, wenn der E-Mail-Client und der Webbrowser denselben Cookie-Bereich nutzen.