Show Menu
THEMEN×

Upgrade auf Analytics Premium und die Experience Cloud

Administratoren können mehr darüber erfahren, was sie bei einem Upgrade auf Analytics Premium erwartet, wie hoch die Anforderungen sind und wo sie als Experience Cloud-Administrator Hilfe finden.

Analytics Premium

Durch die Aktualisierung auf Adobe Analytics Premium erhalten Sie alle verfügbaren Funktionen oder Produkte von Analytics Standard, einschließlich Data Warehouse, Ad Hoc Analysis, Report Builder und Data Connectors. (Diese Produkte wurden mit der Point-Lösung SiteCatalyst separat an Kunden verkauft.)
Analytics Premium bietet Ihnen:
  • Zugriff auf 250 Konversionsvariablen (eVars)
  • Data Workbench (visuelle Datenabfrage, regelbasierte Zuordnung, kanalübergreifende Analyse)
Bei der Aktualisierung ist keine Migration erforderlich. Beachten Sie jedoch Folgendes:
  • Die eVars 76-250 (SiteCatalyst) und 100-250 (Standard) sind zwar in den Admin Tools sichtbar, aber noch nicht aktiviert.>
  • Die Beitragsanalyse wird von Adobe aktiviert. Der Speicherort wird nicht geändert (er ist weiterhin auf der Seite „Anomalieerkennung“ verfügbar), aber die Analyse aller Datenpunkte wird jetzt automatisch gestartet.>

Analytics Premium Complete

In Analytics Premium Complete erhalten Sie alle Funktionen von Analytics Premium sowie die folgenden Upgrades:
Produkt
Upgrades
Reports & Analytics
Data Workbench
  • Algorithmische Zuordnung
  • Vordefinierte Arbeitsbereiche
Analytics Platform
Live-Stream (Rohdaten, Dashboards, Auslöser)

Predictive Intelligence

Die Aktualisierung auf Predictive Intelligence ermöglicht Analytics Premium plus:
Produkt
Upgrades
Reports & Analytics
Data Workbench
Vorgefertigte Arbeitsbereiche für die Qualifizierung von Zielgruppen und das prädiktive Marketing
Analytics Platform
Live-Stream (Dashboards und Auslöser)

Customer 360

Ein Upgrade auf Customer 360 beinhaltet Analytics Premium plus:
Produkt
Upgrades
Kundenattribute (Analyse und Segmentfreigabe)
Data Workbench
  • Abgeleitete Kundenattribute
  • Vordefinierte Arbeitsbereiche für die Erkennung von Zielgruppen
Analytics Platform

Advanced Attribution

Advanced Attribution bietet Zugriff auf Analytics Premium , plus Algorithmic Attribution in Data Workbench (25 % Server-Aufrufvolumen).

Data Workbench-Anforderungen

Die aktualisierten Benutzer können über eine E-Mail an dwb@adobe.com anfordern, dass alle Kundenlizenzen mit der Premium-Information aktualisiert werden. Dadurch werden Funktionen wie Algorithmic Attribution ermöglicht.
TechOps überprüft Ihre vertragliche Verpflichtung und ermittelt die geeignete verwaltete Infrastruktur, erhöht oder verringert die Kapazität und koordiniert dann mit Ihnen über den Kundenbetreuer oder die Beratung, um Änderungen bereitzustellen.
Sämtliche Software, die am Kundenstandort ausgeführt wird, muss deaktiviert werden. Dies schließt Sensoren ein, d. h., Sie müssen eine ordnungsgemäße Verfolgung durch Analytics-Tags sicherstellen.

Experience Cloud – Benutzer und Produkte verwalten

Experience Cloud und Hauptdienste stehen Analytics Standard- und Premium-Benutzern zur Verfügung, vorausgesetzt, die Modernisierung der Implementierung wurde wie in Erste Schritte - ermöglichen Sie Ihre Lösungen für Hauptdienste beschrieben durchgeführt. (Dieser Prozess unterstützt Sie beim Modernisieren Ihrer Implementierung und ermöglicht es Ihnen, ein Administrator in Experience Cloud zu werden.)
Nachdem Sie Mitglied der Experience Cloud geworden sind, können Sie sich über experiencecloud.adobe.com bei der Experience Cloud anmelden und damit beginnen, die Hauptdienste zu verwenden (einschließlich Kundenattributen, Audiences und Analysen mobiler Apps).

Verwalten Sie Benutzer und Gruppen

Die Benutzerverwaltung erfolgt in der Adobe Admin Console (Produktlink).
Sie können eine 1:1-Zuordnung zwischen einer in der Adobe Admin Console erstellten Gruppe und einer Lösungsgruppe (z. B. Adobe Analytics) einrichten. Danach wird für einen neuen Benutzer, der der zugeordneten Admin Console-Gruppe hinzugefügt wird, automatisch ein Analytics-Lösungskonto erstellt und mit der Adobe-ID des Benutzers verknüpft. (Vorhandene Benutzer müssen ihre Anmeldeinformationen für das Lösungskonto manuell verknüpfen, um über die Experience Cloud-Anmeldung auf Lösungen zuzugreifen.)
Sie können mehrere Lösungsgruppen einer Admin Console-Gruppe zuordnen. Adobe empfiehlt jedoch die 1:1-Zuordnung. Durch die vorzeitige Zuordnung der Gruppen können Sie mehrere Benutzer einladen, erstellen, berechtigen und hinzufügen, indem Sie eine CSV-Datei hochladen.