Show Menu
THEMEN×

Auswählen von Daten mit anderen Methoden

Zusätzlich zur einfachen und gleichzeitig leistungsstarken Point-and-Click-Auswahl in Visualisierungen bietet Ihre Adobe-Anwendung drei Methoden, mit denen Sie Daten auswählen und mit den ausgewählten Daten arbeiten können.
Jede dieser Methoden ist für besondere Situationen geeignet:
  • Segmente: Mit Segmenten können Sie Dimensionen direkt aus Ihrer Auswahl erstellen. Segmente sind am nützlichsten, wenn Sie mit nicht überlappenden Gruppen arbeiten, die Sie als Dimension verwenden möchten.
    Beispiel: Sie möchten zwei Arten von Käufern anhand ihrer vorherigen Käufe vergleichen: Window Shoppers versus Pay Customers.
    Die Verwendung eines Segments wirkt sich nur auf den Arbeitsbereich aus, in dem Sie die Segmentdimension verwenden. Siehe Segmente .
  • Filter: Mit dem Filter-Editor können Sie komplexe Datenauswahlen vornehmen und die Auswahlkriterien im Editor klar erkennen. Sie können auch alle Filter speichern, um sie erneut zu verwenden.
    Beispiel: Sie möchten die Daten zu Kunden aus Kalifornien analysieren, die in einem Monat mehr als fünf Bestellungen aufgegeben haben.
    Die Verwendung eines Filters wirkt sich nur auf den Arbeitsbereich aus, auf den Sie den Filter angewendet haben. Siehe Filter-Editoren .
  • Untergruppen: Mithilfe von Untergruppen können Sie kleinere Untergruppen Ihrer Daten identifizieren und bearbeiten. Mithilfe von Untergruppen erhalten Sie einen kleineren Datensatz zur Analyse, der Ihnen schnellere Abfrageergebnisse liefert. Wenn Sie eine Untergruppe verwenden, beziehen sich alle Benchmarks auf Ihre Untergruppe und nicht auf den gesamten Datensatz. Dies ist bei der Analyse einer bestimmten Untergruppe viel nützlicher.
    Beispiel: Sie möchten eine eingehende Analyse der Daten durchführen, die sich nur auf Kunden aus Kalifornien beziehen.
    Die Verwendung einer Untergruppe wirkt sich auf alle Arbeitsbereiche aus, da die Untergruppe global auf Data Workbench angewendet wird. Siehe Arbeiten mit Untergruppen .