Show Menu
THEMEN×

Zählbare Dimensionen

Die Elemente einer zählbaren Dimension können vom System gezählt werden.
Zählbare Dimensionen werden normalerweise zur Erstellung von Summenmetriken verwendet, die die Anzahl oder Summe aller Elemente der Dimension zurückgeben. Sie können zählbare Dimensionen definieren, um z. B. Reservierungen oder Produktbestellungen zu zählen. Sie können beispielsweise die zählbare Dimension Bestellungen definieren, deren Elemente (Protokolleinträge, die Bestellungen aus Ihrem Online-Store entsprechen) gezählt werden können. Wenn Sie eine Anzahl von Bestellungen innerhalb einer Visualisierung anzeigen möchten, definieren Sie die Metrik "Bestellsumme", die über eine Dimension ausgewertet werden kann oder auf die Filter angewendet werden sollen.
Zählbare Dimensionen können übergeordnete Elemente anderer Dimensionen oder untergeordnete Elemente anderer zählbarer Dimensionen sein.
Wenn Sie eine Dimension benötigen, die nur eine Zählung von etwas liefert, sollten Sie eine numerische Dimension mit einer COUNT-Operation verwenden. Siehe Numerische Dimensionen .
Zählbare Dimensionen werden durch die folgenden Parameter definiert:
Parameter Beschreibung Standardeinstellung
Name Beschreibender Name der Dimension, wie er dem Benutzer in Data Workbench angezeigt wird. Der Dimensionsname darf keinen Bindestrich (-) enthalten.
Kommentare Optional. Anmerkungen zur erweiterten Dimension.
Bedingung Die Bedingungen, unter denen das Eingabefeld zur Erstellung der zählbaren Dimension beiträgt. Wenn eine Bedingung angegeben ist, beschränkt sie die Gruppe der Protokolleinträge, die für die Dimension und alle untergeordneten Elemente im Datensatzschema sichtbar sind.
Verborgen Bestimmt, ob die Dimension in der Data Workbench-Oberfläche angezeigt wird. Standardmäßig ist dieser Parameter auf false festgelegt. Wenn die Dimension beispielsweise nur als Grundlage für eine Metrik verwendet werden soll, können Sie diesen Parameter auf "true"setzen, um die Dimension aus der Datenbasis-Anzeige auszublenden. false (falsch)
Schlüssel
Optional. Der Name des Felds, das als Schlüssel verwendet werden soll. Wenn Sie diesen Parameter definieren, besteht für jede Kombination eines Elements der übergeordneten zählbaren Dimension und eines eindeutigen Werts des als Schlüssel angegebenen Felds ein Element der zählbaren Dimension.
Jedes Element der zählbaren Dimension muss sich auf einen zusammenhängenden Satz von Protokolleinträgen beziehen. Wenn die Protokolleinträge daher nicht nach Schlüssel geordnet sind, wird jedes Mal, wenn sich das Schlüsselfeld ändert, ein Element der zählbaren Dimension erstellt. Um dies zu verhindern, empfiehlt Adobe, einen eindeutigen Schlüssel zu verwenden, der zeitlich aufeinander abgestimmt ist.
Übergeordnet
Der Name der übergeordneten Dimension. Jede zählbare Dimension kann eine übergeordnete Dimension sein. Um eine Dimension zur Dimension der obersten Ebene im Schema des Datensatzes zu machen, setzen Sie den Parameter auf "root". Die definierte Dimension wird zur zählbaren Dimension für den Dataset. Wenn Sie beispielsweise mit Site arbeiten, ist die Besucherdimension die zählbare Dimension für Ihren Datensatz.
Hinweis: Obwohl Ihre zählbare Dimension für den Stammordner nicht mit den Tracking-IDs in den Daten verknüpft werden muss, empfiehlt Adobe, die zählbare Dimension für den Stammordner des Datensatzes zu konfigurieren, um das Verfolgungs-ID-Feld (x-trackingid) als Schlüssel zu verwenden. Daher wird jedes Element der Stamm-Zählung mit dem eindeutigen Wert x-trackingid verknüpft und alle Daten zu jedem Element werden gruppiert. Wenden Sie sich an Adobe, wenn Sie Ihren Datensatz anders konfigurieren möchten.
In diesem Beispiel wird die Definition einer zählbaren Dimension anhand von Ereignisdaten veranschaulicht, die aus dem Website-Traffic erfasst wurden. Die zählbare Dimension zählt die Webkampagnenereignisse innerhalb einer bestimmten Sitzung. Es wird davon ausgegangen, dass alle E-Mail-Kampagnenressourcen vom Webserver mit "email="als Teil der cs-uri-Abfrage angefordert werden. In diesem Beispiel ist die Häufigkeit, mit der der Besucher während einer bestimmten Sitzung auf eine E-Mail-Kampagne reagiert, von Interesse, nicht der tatsächliche Wert des Felds cs-uri-query(email).
In diesem Beispiel wird auch die Definition einer zählbaren Dimension anhand von Ereignisdaten veranschaulicht, die aus dem Website-Traffic gesammelt wurden, es gibt jedoch einen definierten Schlüsselparameter. Die zählbare Dimension "Sitzung"verwendet das Feld mit dem X-Sitzungsschlüssel als Schlüssel. (Das Feld x-session-key ist die Ausgabe der Sessionize Transformation und hat einen eindeutigen Wert für jede Sitzung.) Jede eindeutige Kombination eines Elements der Besucherdimension (übergeordnetes Element) und des Felds x-Sitzung-Schlüssel ist ein Element der Sitzungsdimension.