Show Menu
THEMEN×

Zeitzonen

Der Parameter "Zeitzone"in der Datei "Transformation.cfg"steuert die Zeitdimensionen, Zeitkonvertierungen (z. B. Definieren des Felds x-local-timestring) und Formatierung aller lokalen Zeiten im Datensatzprofil.
Der Parameter "Zeitzone"hat keine Auswirkungen auf Funktionen auf Systemebene wie Zeitstempel in Status- und Ereignisprotokollen, die in der lokalen Zeit des Systems angegeben werden.
Der Parameter "Zeitzone"unterstützt ein systemunabhängiges Zeitzonenformat ("Coordinated Universal Time") im folgenden Format:
Zeitzone = Zeichenfolge: UTC +hhmm-Zeichen
Das Zeichen (+) kann entweder ein Pluszeichen (+) oder ein Minuszeichen (-) sein, und hhmm ist der Offset von UTC in Stunden und Minuten. Die optionalen Variablen beschreiben einen Regelsatz zur Implementierung der Sommerzeit oder einer ähnlichen Richtlinie zum Uhrzeitwechsel.
Wenn Sie Module angeben, muss sich eine tabulatorgetrennte Datei mit dem Namen dstrules .dst im Unterverzeichnis DataSet\TimeZone des Datensatzprofils befinden. Die Datei gibt einen zeitzonenunabhängigen Regelsatz für die Sommerzeit an. Sie können unterschiedliche Regelsätze für verschiedene Jahre verwenden. Die von Adobe im Basisprofil bereitgestellte DST.dst Datei legt die Standardregeln der USA fest, die mit dem Energy Policy Act von 2005 (in Kraft seit 2007) und den US-Regeln für frühere Jahre festgelegt wurden.
Nachstehend sind Beispiele für Zeitzonen aufgeführt:
  • Östliche Sommerzeit in den USA: Zeitzone = Zeichenfolge: UTC -0500 DST
  • UTC-Zeit ohne Offset und ohne Zeichen: Zeitzone = Zeichenfolge: UTC -0000
Wenn dieses Format verwendet wird, muss die Systemzeitzone von Data Workbench-Server, Data Workbench und Report Computern nicht mit der angegebenen Zeitzone übereinstimmen. Darüber hinaus müssen alle aktiven DataSet-Profile auf einem Data Workbench-Servercomputer nicht die gleiche Zeitzoneneinstellung haben.
Adobe empfiehlt nicht, mehr als ein Datenset-Profil auf einem einzelnen Datenbasis-Servercomputer oder einem Datenbasis-Servercluster auszuführen.
Data Workbench-Benutzer sehen Daten in der Zeitzone des Datensatzprofils anstelle der Systemzeitzone. Adobe empfiehlt, dass die Systemzeitzone für einen Data Workbench-Servercomputer mit der Zeitzone in seinen Datensätzen übereinstimmt.
Sie können einen Zeitzonenparameter in der Log Processing.cfg Datei angeben, der bei der Protokollverarbeitung für Zeitkonvertierungen verwendet wird. Informationen zum Parameter "Zeitzone"in der Log Processing.cfg Datei finden Sie unter Konfigurationsdatei für die Protokollverarbeitung .