Show Menu
THEMEN×

Adobe Tag Manager 2.0 to Dynamic Tag Management mapping

In diesem Thema wird erläutert, wie Sie von jedem Tag Manager 2.0-Tag auf ein Tag für das dynamische Tag-Management migrieren.

Product code

  • To convert from the Tag Manager 2.0 Target product code tag to the Target tool, configure Adobe Target .
  • To convert from the Tag Manager 2.0 Audience Management product code tag to the Adobe Audience Manager tool, configure Adobe AudienceManager .
Konvertieren der folgenden Tag-Manager 1.0-Produktcode-Tags in das Adobe Analytics-Tool:
  • SiteCatalyst
  • SiteCatalyst > Survey
  • SiteCatalyst > Videoverfolgung
  • SiteCatalyst > Genesis Integrationen
Verwenden Sie die folgenden Migrationsanweisungen.
Follow the instructions in Adobe Analytics Settings to add an Adobe Analytics tool in Dynamic Tag Management.

Option 1

Host code using the Managed by Adobe option. Mit dieser Methode kann die Basisversion des AppMeasurement-Codes verwendet werden. Außerdem können Sie zwischen den aktuellsten verfügbaren Codeversionen wählen.
With this option, above this line customization can be configured in the available interface fields or pasted into the Customize Page Code editor.

Option 2

Manually host the s_code / AppMeasurement file in Dynamic Tag Management. Diese Methode wird empfohlen, wenn der aktuelle Code extrem personalisiert wurde oder eine ältere Codeversion verwendet wird.
  1. In Adobe Tag Management 2.0, click Edit next to the latest container file.
  2. Click Preview to view the generated file.
  3. Locate the sitecatalyst JS file and click See content .
  4. Kopieren Sie den gesamten Über-dieser-Zeile -Code.
Es handelt sich dabei um sämtlichten Code, der mit der Erklärung s_account beginnt und mit dem ersten s.setTagContainer -Befehl endet. ( s.setTagContainer darf in diesem Fall nicht eingeschlossen werden). Siehe folgendes Beispiel:
Paste this code into the Custom editor in the Adobe Analytics tool in Dynamic Tag Management.
Then, from the same preview file in ATM, copy the below this line code. Dieser Code beginnt mit:
‘/************* DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE! **************/’

und endet am Dateiende. Beispiel:
Paste the code into the same Custom editor in Dynamic Tag Management after the above this line code.
Da beim Kopieren/Einfügen Fehler auftreten können, überprüfen Sie die Implementierung im dynamischen Tag-Management sorgfältig und testen Sie sie umfassend im Staging, bevor Sie sie in der Produktion veröffentlichen, um sicherzustellen, dass das erwartete Verhalten erreicht wird.

Custom code

2.0 Benutzerdefinierter Code-Tag Dynamic Tag Management Vorgehensweise zur Migration
HTML
HTML
Erstellen Sie eine Regel mit Bedingungen, die denen der ATM-Auslöseregeln entsprechen. Kopieren Sie sämtlichen Code in den Regeleditor für JavaScript-/Drittanbieter-Tags . Wählen Sie zwischen nicht sequenziellem und sequenziellem HTML, je nach Anwendungsfall.
JavaScript
JavaScript
Erstellen Sie eine Regel mit Bedingungen, die denen der ATM-Auslöseregeln entsprechen. Kopieren Sie sämtlichen Code in den Regeleditor für JavaScript-/Drittanbieter-Tags . Wählen Sie zwischen nicht sequenziellem und sequenziellem JavaScript, je nach Anwendungsfall.
Remote-Skript
HTML
Erstellen Sie eine Regel mit Bedingungen, die denen der ATM-Auslöseregeln entsprechen. Kopieren Sie die Skript-URL des 2.0-Tags in den Regeleditor für JavaScript-/Drittanbieter-Tags . Fügen Sie vor und hinter der Skipt-URL Skript-Tags ein und konfigurieren Sie sie je nach Anwendungsfall als nicht sequenzielles oder sequenzielles HTML. Beispiel: <script type="text/javascript" src="scripturl"></script>
IFrame
HTML
Erstellen Sie eine Regel mit Bedingungen, die denen der ATM-Auslöseregeln entsprechen. Kopieren Sie die iFrame-URL des 2.0-Tags in den Regeleditor für JavaScript-/Drittanbieter-Tags . Fügen Sie vor und hinter der iFrame-URL iFrame-Tags ein und konfigurieren Sie sie je nach Anwendungsfall als nicht sequenzielles oder sequenzielles HTML. Beispiel: <iframe height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden" src="iframeurl"></iframe>
Wenn die in den Auslöseregeln festgelegten Bedingungen zwischen den einzelnen benutzerdefinierten Tags identisch sind, können sie im dynamischen Tag-Management in einer einzelnen Regel zusammengefasst werden.