Show Menu
THEMEN×

Previous release notes

Historische Versionshinweise für das dynamische Tag-Management.
See Current Release Notes for the latest release information.

21. April 2016

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 21. April 2016 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
Navigations-Cloud-Navigation und Menüänderungen
Im Rahmen der Adobe Experience Cloud-Version Frühjahr 2016 wird ein Navigationsmenü der obersten Navigationsebene oben in allen Lösungsoberflächen angezeigt. Auf der neuen Benutzeroberfläche haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Navigation zwischen Lösungen mit einem Klick: Wählen Sie Ihre Standard-Landingpage aus oder verwenden Sie das Widget zum Umschalten zwischen Lösungen.
  • Verbesserte Benachrichtigungen: Das Navigations-Widget benachrichtigt Sie über Ereignisse (Beiträge, Erwähnungen, freigegebene Assets, Systemaktualisierungen) in Ihrer Organisation.
  • Aktualisierter Feed: Die Feed-Seite wurde neu gestaltet, um sie als Plattform für die kanalübergreifende Zusammenarbeit zwischen Marketingexperten besser nutzen zu können.
See What's New in the Adobe Experience Cloud - Spring 2016 in the Experience Cloud and Core Services Product Documentation .

March 30, 2016

30. März 2016
Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 30. März 2016 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
CSS-Selektor
Verwenden Sie den CSS-Selektor , um schnell und einfach CSS-Elemente als Auslöser für ereignisbasierte Regeln zu verwenden, ohne hierzu den DTM-Regel-Builder verlassen zu müssen.
Tool-Zugriff mithilfe von Benutzergruppen einschränken
Schränken Sie mithilfe der Zuordnung zu Gruppen die Möglichkeiten für Benutzer ein, Tools oder damit verwandte Tool-Einstellungen in Regeln zu erstellen oder zu bearbeiten.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Eine neue Gruppe erstellen .
Anmeldung bei Experience Cloud einschränken
Use the Restrict to Experience Cloud option to force all users in the company to log in to Dynamic Tag Management using Adobe Experience Cloud credentials rather than using the legacy/company login process.
Korrekturen und Verbesserungen:

February 4, 2016

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 4. Februar 2016 umfasst folgende Änderungen:
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Fixed an issue that prevented a rule from firing when using the Element Exists event with the Manually Assigned Properties & Attributes option. (DTM-6681)
  • Fixed an issue that caused the Enter Viewport trigger condition to not be respected by all rules that match the same HTML element. (DTM-7108)
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Seiten mit einer Meldung eines unbestimmten jQuery-Fehlers entladen wurden (DTM-7116)
  • Fixed an issue that sometimes caused the Original and Modified editor views seen during the approval process to contain mismatched content. (DTM-7180)
  • Behebung eines Fehlers, bei dem bei der Arbeit mit Datenelementen ein Fehler bei der MCID-Authentifizierung ausgegeben wurde (DTM-7233)

January 14, 2016

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 14. Januar 2016 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
Administratorbenachrichtigungen für Eigenschaftsveröffentlichungen
Administratoren können nun eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn eine ihrer Webeigenschaften veröffentlicht wird. Die E-Mail enthält die Uhrzeit und den Namen der Eigenschaft.
Relative Hostnamen
Sie können relative Hostnamen für das Hosting von Staging- und Produktionsbibliotheken.
Nielsen-Tool
Sie können die Nielsen-Verfolgung mithilfe des dynamischen Tag-Managements aktivieren, indem Sie das Nielsen-Tool erstellen und den Seiten-Code entweder automatisch oder manuell konfigurieren. Für die meisten Benutzer wird die automatische Methode empfohlen.
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Es wurde ein Problem beim Verwenden mehrerer benutzerdefinierter Ereignisregeln behoben, bei dem nur die erste Regel ausgelöst wurde. (DTM-7026)
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Laden der Hauptbibliothek für bestimmte Kunden verhindert wurde. (DTM-7130)
  • Es wurde ein Problem mit Internet Explorer 9 behoben, bei dem der Nielsen-Zähler für die auf der Seite verbrachte Zeit weiterhin angehalten wurde, nachdem der Browser oder die Browserregisterkarte den Fokus verloren und wiedergewonnen hat. (DTM-7033)
  • Bei Internet Explorer 8 funktioniert der maschinelle Erkennungsmechanismus in Formularen nicht richtig. Da IE8 nicht mehr unterstützt wird, wird dieses Problem nicht behoben. Nehmen Sie ein Upgrade Ihres Browsers vor, wenn dieses Problem bei Ihnen besteht. (DTM-7101)

November 17, 2015

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 17. November 2015 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
Neue Ereignistypen für ereignisbasierte Regeln
Es wurden folgende neue Ereignistypen für ereignisbasierte Regeln hinzugefügt:
  • Sonstiges > Verstrichene Zeit
  • Browser > Registerfokus
  • Browser > Registerfokus verloren
Weitere Informationen finden Sie unter Ereignistypen .
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das dynamische Tag-Management in Microsoft Internet Explorer 8 einen schwerwiegenden Fehler verursachte. DTM-7022

September 22, 2015

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 22. September 2015 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
Experience Cloud Besucher-ID-Dienst-Tool
Durch die aktuelle Bibliotheksversion (1.5.2) wird eine verbesserte Unterstützung von Kunden-IDs, zusätzliche Unterstützung des authentifizierten Status und eine verbesserte Integration mehrerer Lösungen miteinander ermöglicht.
Die neueste Version ist vollständig mit den aktuellen Bereitstellungen des Experience Cloud Besucher-ID-Service über DTM kompatibel. Damit alle Benutzer von dieser Aktualisierung profitieren können, migrieren wir Ihr Konto automatisch in die neue Bibliothek des Experience Cloud ID-Diensts.
Infolge dieser Migration sehen Sie zusätzliche Funktionen für Ihr Experience Cloud Besucher-ID-Service-Tool in DTM. Es wird jedoch empfohlen, diese Aktualisierung von einer Veröffentlichung in Ihrer Staging-Umgebung zu testen.
Das DTM-Team bemüht sich, einen Wert für unsere Kunden hinzuzufügen, und wir sind überzeugt, dass dies in der Aktualisierung zum Experience Cloud Besucher-ID-Dienst-Tool-Tool ersichtlich wird.
Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen für Experience Cloud ID-Dienst .
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Benutzergruppen beim Bearbeiten von Benutzergruppen von anderen Unternehmen gelöscht wurden.
  • Ein Sicherheitsproblem mit Regeln wurde mithilfe eines nicht sequentiellen HTML-Codes behoben. Bitte veröffentlichen Sie Ihre Webeigenschaften erneut, damit die Fehlerbehebung in Kraft treten kann.

September 3, 2015

17. September 2015
Neue Funktionen
Funktion Beschreibung
Gruppenverwaltung
Mit der Gruppenverwaltung ist es ganz einfach, Benutzer zu organisieren und deren Zugriffsstufen zu steuern. Berechtigungen werden auf Benutzergruppenebene festgelegt, sodass alle Benutzer in der Gruppe die Gruppenberechtigungen erhalten, einschließlich des Zugriffs auf Eigenschaften.
Weitere Informationen finden Sie unter:
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Implementierung der Satellitenbibliothek verbessert (2- bis 5-mal höhere Geschwindigkeit). Diese Änderungen bieten vor allem Vorteile für Kunden mit vielen Regeln bzw. Kunden, die viele Drittanbieter-Tags bereitstellen.
  • Uploadgeschwindigkeit zu Akamai verbessert (bis zu 5-mal schneller).
  • Ladegeschwindigkeit für alle Regellistenseiten verbessert (2-mal schneller).
  • Problem behoben, bei dem einige Seiten in Internet Explorer nicht geladen wurden (Benutzern wurde eine Fehlermeldung angezeigt).

July 8, 2015

Neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion Beschreibung
Ereignistypen
Über neue Ereignistypen können Sie ereignisbasierte Regeln zu Einzelseitenapps auslösen:
Die neuen Ereignistypen umfassen „Benutzerdefiniert“ sowie „pushState“ oder „hashchange“ .
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Es wurde ein Problem im Tool Google Universal Analytics behoben, bei dem Benutzer die Konto-ID in Datenelementen nicht festlegen konnten.
  • Fixed an issue in the Google Universal Analytics tool that suppressed rule beacons if the Page Code is Already Present check box is selected.

July 8, 2015

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 8. Juli 2015 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion Beschreibung
Ereignistypen
Über neue Ereignistypen können Sie ereignisbasierte Regeln zu Einzelseitenapps auslösen:
Die neuen Ereignistypen umfassen „Benutzerdefiniert“ sowie „pushState“ oder „hashchange“ .
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Es wurde ein Problem im Tool Google Universal Analytics behoben, bei dem Benutzer die Konto-ID in Datenelementen nicht festlegen konnten.
  • Fixed an issue in the Google Universal Analytics tool that suppressed rule beacons if the Page Code is Already Present check box is selected.

June 8, 2015

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 8. Juni 2015 umfasst folgende Änderungen:
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Es wurde ein Fehler in einigen ios Safari-Browsern behoben, der einen Fehler verursachte, wenn localstorage-Optionen durch einen Benutzer eingeschränkt wurden.

April 23 2015

Die Version des dynamischen Tag-Managements vom 23. April 2015 umfasst folgende Änderungen:
Neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion Beschreibung
Datenelemente
Zu den Verbesserungen der Datenelemente gehören die folgenden:
  • Benutzer können nun webeigenschaften- und unternehmensübergreifend Datenelemente kopieren.
  • Benutzer können Datenelemente in Masse kopieren, aktivieren, deaktivieren und löschen.
  • Benutzer können bei der Einrichtung eines Datenelements nun die Option cleanText wählen.
    Mit dieser Option entfernt das dynamische Tag-Management den Anfang und das Ende des Leerzeichens und ersetzt alle Leerzeichen in der Mitte der Rückgabewerte mit einem einzigen Leerzeichen. Diese Option eignet sich besonders für die Normalisierung von Datenelementwerten und ermöglicht einfachere Abgleiche.

7. April 2015

Neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion Beschreibung
Selektive Veröffentlichung
Bei der Erstellung einer Webeigenschaft wird automatisch die Option Selektive Veröffentlichung aktivieren ausgewählt.
Korrekturen und Verbesserungen:
  • Weitere Verbesserungen der Lokalisierung für das Adobe Analytics-UI-Werkzeug (Premium, Standard und Point).
  • Das in der Adressleiste des Browsers angezeigte Lesezeichensymbol wurde an das neue Branding von Adobe angepasst.

March 24 2015

Neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion Beschreibung
Integration mit Adobe Analytics Premium
If you are an Adobe Analytics Premium customer, Dynamic Tag Management lets you take advantage of advanced features and additional eVars and events.
Note: If you do not use the Automatic configuration method, Dynamic Tag Management will treat you as an Adobe Analytics Standard account.
Fehlerbehebungen:
  • Der Variablen- und Ereignisoberfläche für das Adobe Analytics-Tool wurden Optionen zum automatischen Auffüllen und zur Aktivierung des Zugriffs auf zusätzliche eVars und Ereignisse für Analytics Premium-Konten hinzugefügt. See Add Adobe Analytics Tool .
  • Fixed an issue where the Store Path option for FTP library deployments wasn’t updating for production libraries when using nested directories.
  • Die Datenelemente wurden mit der Unterstützung von Namen mit Bindestrichen erweitert.
  • Fixed an issue where the column indicator in the Rules table displayed for a rule, even if the tool was deleted.
  • Updated the Sequential HTML code option to be available for page-load rules only. Für ereignisbasierte Regeln wird die Option nicht mehr angezeigt. A notice displays with a Sequential HTML tag on an event-based rule to notify users to change the tag before the rule can be saved.
  • Fixed an issue where the Sign in with Adobe ID login option wasn’t allowing users to sign in as a different user. Users can click Sign in with a Different Adobe ID to log out as the current Experience Cloud user and be redirected to the Adobe login page.

February 10 2015

Fehlerbehebungen:
  • Neue Warnmeldung bei veraltetem System für alle Administratoren im Unternehmen, die für ihre JavaScript-Bibliothek Amazon-Hosting verwenden.
  • Verbesserte Fehlerbehebung, wenn document.write nicht verfügbar ist.
  • Behebung zahlreicher Lokalisierungsprobleme, um ein besseres Anwendererlebnis in den unterstützten Sprachen zu ermöglichen.
  • Fixed an issue where the Channel field wasn’t included in rules specifying a s.tl() call in Adobe Analytics.
  • Behebung eines Fehlers, durch den kopierte Regeln erst automatisch in die Staging-Bibliothek übernommen wurden, wenn eine Regeländerung vorgenommen wurde
  • Behebung eines Fehlers, durch den Regex nach Regeln mit der Bedingung „Parameter“ gesucht hat, selbst wenn der Parameter gar nicht vorhanden war

13. Januar 2015

Fehlerbehebungen:
  • Dynamic Tag Management no longer overrides global variables with the name window.t .
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Firefox ein falsches Trapping des Rechtsklick-Ereignis-Handlers vorgenommen hat, was zum Auslösen durch klickbasierte Regeln geführt hat.

November 13 2014

Funktion Beschreibung
Adobe improved our Dynamic Tag Management integration with Adobe Media Optimizer , including.
  • Standardmäßige Bereitstellung des aktuellen (v3) Media Optimizer-Tags
  • Unterstützung für ein datenelementbasiertes SKU
  • Unterdrückung von nicht benötigten Beacons
  • Kleinere Verbesserungen
Fehlerbehebungen und Verbesserungen
  • Behebung eines Fehlers, bei dem das Kopieren von Regeln nach Veröffentlichung der Adobe Media Optimizer-Integration am 30. Oktober 2014 verhindert wurde.
  • Es wurde die Fähigkeit hinzugefügt, Name/Wert-Paare für allgemeine Einstellungen und kundenspezifische IDs im Experience Cloud ID-Tool anzugeben.
  • Option für das Experience Cloud ID-Tool hinzugefügt, um den anfänglichen API-Aufruf auszulösen. Dieser Aufruf ermöglicht die Unterstützung von Adobe-Lösungen, die diesen Aufruf derzeit noch nicht in Ihrem eigenen Code auslösen.
  • Fixed an issue where the browser version tracked by Dynamic Tag Management for certain versions of Internet Explorer was returned as Unknown instead of Internet Explorer .
  • Adobe-Tools werden nun in der Liste installierter Tools für beliebige Webeigenschaften ganz oben angezeigt.

30. Oktober 2014

Adobe improved our Dynamic Tag Management integration with Adobe Media Optimizer, including:
  • Standardmäßige Bereitstellung des aktuellen (v3) Media Optimizer-Tags
  • Unterstützung für ein datenelementbasiertes SKU
  • Unterdrückung von nicht benötigten Beacons
  • Kleinere Verbesserungen

October 28 2014

Neue Funktionen im dynamischen Tag-Management am 28. Oktober 2014 veröffentlicht:
Funktion Beschreibung
Adobe Target-Integration
Updated the Adobe Target tool to enable automatic deployment via Dynamic Tag Management.
Weitere Informationen zur Konfiguration finden Sie in den Adobe Target-Einstellungen .
Unterstützung für Google Universal Analytics Premium-Funktionen aktivieren
Es wurde ein Kontrollkästchen für Google Universal Analytics Premium-Funktionen im Tool hinzugefügt (Gruppe „Allgemein“). Durch diese Option kann die Anzahl der Dimensionen und Metriken von 20 auf max. 200 erhöht werden.
Fehlerbehebungen und Verbesserungen
  • Fixed an issue where the Tracking Server value automatically determined by Dynamic Tag Management for the Adobe Analytics tool sometimes set an incorrect value.
  • Ein Problem, bei dem bei einem wiederhergestellten Datenelement am Ende des Namens „(Restored)“ steht, wodurch frühere Referenzen auf dieses Datenelement fehlerhaft waren, wurde behoben. (Dieser angehängte Wert wird ab sofort nur hinzugefügt, wenn die Wiederherstellung des Datenelements zu einem Namenskonflikt mit einem bestehenden Datenelement führen würde.)
  • Ein Problem, das verursacht wurde, wenn eine ereignisbasierte Regel bei einem Klickereignis ausgelöst wird, wurde behoben. Wenn das Klickereignis eine Linkaktivierungsverzögerung für ein Verankerungs-Tag ohne HREF enthält, führte das Problem dazu, dass der Browser versuchte, zu einer leeren HREF-Adresse zu navigieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das dynamische Tag-Management globale Variablen, die in einem Analytics-Tool konfiguriert wurden, nicht speicherte, wenn Änderungen an diesem Tool abgelehnt und anschließend wiederhergestellt wurden.
  • Es wurden erhebliche Leistungsverbesserungen beim Bibliothekserstellungsvorgang implementiert, die zu kürzeren Wartezeiten führen sollten, bis Änderungen in der Produktion angezeigt werden, insbesondere in Spitzenzeiten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Unternehmensadministratoren ihr Aktivitätsprotokoll nicht als CSV exportieren konnten, wenn eine Vielzahl von Daten vorhanden war.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, benutzerspezifische HTML-Datenattribute mit CSS-auswahlbasierten Datenelementen zu verwenden.

21. August 2014

Fehlerbehebungen und Verbesserungen:
  • Die Hilfeseite für dynamisches Tag-Management befindet sich jetzt unter:
    Bitte aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen entsprechend.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den beim erneuten Aktivieren einer zuvor deaktivierten Eigenschaft alle genehmigten Elemente sofort veröffentlicht wurden. Eine Eigenschaft wird nun aktiviert, auf veröffentlichte Assets wirkt sich dies jedoch erst aus, wenn von einem Benutzer mit ausreichenden Berechtigungen explizit eine Veröffentlichungsanforderung gestellt wird.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Editors von benutzerdefinierten Code im dynamischen Tag-Management die letzten Zeilen des angezeigten Codes abgeschnitten hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den beim Zurücksetzen eines Tools auf eine frühere Version nicht alle Einstellungen für das betreffende Tool zurückgesetzt wurden.
  • Die Benutzer können nun erzwingen, dass Datenelementwerte vor der Rückgabe und Verwendung automatisch in Kleinbuchstaben konvertiert werden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine Gleichzeitigkeitsbedingung in der Engine für das dynamische Tag-Management nicht ordnungsgemäß an das Zielgruppen-Management gesendet wurde.

August 7 2014

Neue Funktionen:
Funktion Beschreibung
Experience Cloud ID-Dienst
You can automate the deployment of the Experience Cloud ID Service using Dynamic Tag Management.
See Experience Cloud ID Service in Dynamic Tag Management Help .
Fehlerbehebungen und Verbesserungen:
  • Die Hilfeseite für dynamisches Tag-Management befindet sich jetzt unter:
    Bitte aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen entsprechend.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn Analytics-Konten in einer vorherigen Version wiederhergestellt wurden, und zu einem 404-Fehler führte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn sich Genehmiger bei der Prüfung zu genehmigender Elemente Details zu einer vorherigen Version anzeigen lassen wollten, und dazu führte, dass sie die entsprechenden Abschnitte nicht vergrößern konnten.
  • Added support in Adobe Analytics tool configuration for visitor namespace.
  • Der Code-Editor wurde aktualisiert, der im dynamischen Tag-Management verwendet wurde und zusätzliche Funktionen bereitstellt, einschließlich Unterstützung für lange Codezeilen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass in den Verarbeitungsregeln der Analytics-Benutzeroberfläche festgelegte Ereignisse nicht als Teil der Datenerfassung gesendet wurden, wenn als Regel die Verwendung von s.t() .
  • Es wurde ein Fehler behoben, der in Google Universal Analytics die Formatierungsoption zur Verwendung von Kleinschreibung blockierte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der zur Folge hatte, dass Standardwerte bei der Spezifizierung eines DOM-Elements nicht zurückgegeben wurden. Die für das DOM-Element festgelegte Eigenschaft stimmte dabei nicht mit den entsprechenden Angaben des Datenelements im CSS-Selektor überein.
  • Es konnte ein Fehler behoben werden, bei dem die Wiederherstellung der vorherigen Version eines Tools in Analytics nicht dazu führte, dass alle Elemente dieses Kontos vollständig wiederhergestellt wurden. Dies hatte eine Mischung aus alten und neuen Tool-Einstellungen zur Folge.

July 24 2014

Neue Funktionen:
Funktion Beschreibung
Synchronisierung von Adobe Analytics -Konten und -Report Suites
Report suites are automatically synchronized via a Experience Cloud login or Web Services ID.
Once the accounts are connected, Dynamic Tag Management pulls the Adobe Analytics report suite IDs and names into the tool configuration interface, allowing for increased speed in tool deployment with less possibility for user errors.
Von Adobe verwaltete Measurement Library-Option
Sie können das dynamische Tag-Management direkt laden und die Basisbibliothek direkt verwalten lassen. Sie müssen nicht mehr Bibliothekscode aus den Adobe Analytics -Verwaltungstools ausschneiden und einfügen. Diese Funktion erleichtert auch Upgrades auf neue Versionen von AppMeasurement , da der Basiscode und benutzerspezifischer Code getrennt gespeichert werden.
Timing für benutzerspezifischen Code
Für mehr Flexibilität bei der Implementierung können Sie jetzt auswählen, ob der Code im Adobe Analytics -Codefeld vor oder nach den Benutzeroberflächeneinstellungen ausgelöst werden soll.
Verbesserungen an der Benutzeroberfläche
The groups ( General , Library Management , and so on) on the Tools page for Adobe Analytics has been reorganized and streamlined to simplify configuration.
Aktuelle Links
See Adobe Analytics Settings for configuration information.

July 10 2014

Funktionen und Fehlerbehebungen
Funktion Beschreibung
Auditprotokoll für Administrator
Klicken Sie auf Protokoll in der linken Leiste zum Anzeigen der Seite Auditprotokoll .
Unternehmensadministratoren können eine Liste sämtlicher Aktivitäten, die in Unternehmen vorkommen, sowie Webeigenschaften, auf die sie zugreifen können, anzeigen, filtern und exportieren. Diese Funktion ist sowohl für Audit- als auch Fehlerbehebungszwecke nützlich.
Beispielsweise können Sie Folgendes anzeigen und danach filtern:
  • Erfolgreiche Anmeldungen
  • Kontennamen
  • IP-Adressen
  • Unternehmen
  • Webeigenschaften (sowie Anzeige, wer sie wann erstellt hat)
  • Rollen usw.
Sie können auch die Protokolldaten in CSV -Dateien exportieren .
Sprachauswahl
Das dynamische Tag-Management ist jetzt in denselben Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Koreanisch, Portugiesisch, Japanisch, traditionelles Chinesisch und vereinfachtes Chinesisch) als Rest der Experience Cloud verfügbar.
Klicken Sie unter Kontoeinstellungen auf das Menü Sprache , um die Sprache anzugeben.
Synchrones Laden des Adobe Target -Tools.
So aktivieren Sie diese Funktion:
  1. Navigieren Sie zur Target -Toolkonfigurationsseite.
  2. Aktivieren Sie Adobe Target-Bibliothek synchron laden .
Hinweis: Dieser Wert ist für neue Instanzen des Adobe Target -Tools standardmäßig aktiviert, und er wird für vorhandene Instanzen des Tools standardmäßig deaktiviert.
Existing instances of the Adobe Target tool will continue to load asynchronously until you change the setting to synchronous .
Fehlerbehebungen
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Deaktivieren und anschließende Aktivieren einer Eigenschaft verursachte, dass die Elemente in der Genehmigungswarteschlange automatisch durch das System veröffentlicht wurden, wenn die Eigenschaft erneut aktiviert wurde.
  • Added a message to the Embed tab for company administrators. This message is a reminder that no code is published to the production environment until someone explicitly clicks Publish . This fix was done to help avoid confusion by some users who were seeing 404 Not Found errors on the production library, because they had not yet published.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der doppelte Registrierungen für denselben Benutzer mit unterschiedlicher Groß-/Kleinschreibung ermöglichte. (For example, user@DOMAIN.com vs user@domain.com).
  • Fixed an Adobe Analytics issue that prevented you from re-adding or editing an eVar or prop value after deleting that specific variable or property.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Verweigern eines genehmigten oder veröffentlichten Tools mit dem anschließenden Aktualisieren dieses Tools keinen neuen Eintrag in der Genehmigungswarteschlange verursachte.
  • Fixed an issue where the Adobe Analytics tool configuration options for Always Track and Never Track did not emit the correct values to the library and therefore did not have any effect on data collection.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Eingeben ungültiger regulärer Ausdrücke eine fehlerhafte Oberfläche verursachte und es für Sie erforderlich machte, die Seite neu zu laden.
  • Google Analytics-Ereignistag: Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Fehler Fill in all fields für eine Regel angezeigt wurde, Sie aber die Regel weder speichern noch zusätzliche Bearbeitungen vornehmen können und die Seite neu laden mussten.

May 15 2014

Fehlerbehebungen und Verbesserungen vom 15. Mai 2014:
  • Ein Problem wurde behoben, bei der Variablen in benutzerspezifischem Code bei direktem Aufruf oder ereignisbasierten Regeln mit s.t() nicht richtig platziert wurden. Der Code im Bereich für benutzerdefinierten Code für Direktaufrufe oder ereignisbasierte Regeln mit s.t() fügte auf das Beacon eingestellte Variablen nicht korrekt hinzu, bevor eine Bildanforderung ausgelöst wurde.
  • Fixed and issue where the command bar was sticking to the bottom of the Approvals page. The persistent bar with the Edit and Reject commands on the Approvals page was sticking to the bottom of the page rather than following the page view upon scroll.
  • Fixed an issue on the Rule List page, where a newly created rule showed Adobe Analytics in use, even if those rules were not using Adobe Analytics.
  • Fixed layout issues on Selective Publish queue page. Wir haben das Layout gestrafft, sodass es nicht mehr abgeschnitten wird oder über den Rand des Inhaltsbereichs der Seite hinausragt.
  • Datenelemente werden in den Kriterien für „Datenelementwert“ einer Regel nun in alphabetischer Reihenfolge angezeigt. Die Anzeige in alphabetischer Reihenfolge soll die Lesbarkeit verbessern.
  • Die Elemente im Veröffentlichungsverlauf werden nun paginiert, um die Leistung und das Benutzererlebnis zu verbessern.
  • Es wurden Verbesserungen an der Passwortsicherheit vorgenommen. Um die Sicherheit für dynamische Tag-Management-Konten zu gewährleisten, haben wir eine Reihe von Verbesserungen an unserem Authentifizierungssystem implementiert:
    • Neue Passwörter müssen bestimmte Kriterien erfüllen (mindestens sieben Zeichen, mindestens eine Ziffer, mindestens ein Symbol, keines der letzten fünf Passwörter).
    • Unternehmensadministratoren können nun feststellen, wann ein Benutzer zum letzten Mal sein Passwort geändert hat.
    • Unternehmensadministratoren können nun Benutzer dazu zwingen, ihr Passwort zurückzusetzen.
    • Benutzer werden nach dem fünften fehlgeschlagenen Anmeldeversuch für eine Dauer von 30 Minuten gesperrt, um Brute-Force-Angriffe zu vermeiden (der Benutzer oder der Unternehmensadministrator kann das Passwort zurücksetzen, um den Zugriff sofort zu reaktivieren).

8. Mai 2014

Fehlerbehebungen vom 8. Mai 2014:
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Wert trackingServer nicht konsistent angewendet wurde. The value for s.TrackingServer should be used consistently for all types of calls throughout Dynamic Tag Management, and the value should be pulled either from the custom code or from the UI, depending on the configuration of a specific web property. (Der Wert aus der Benutzeroberfläche hat Vorrang, wenn er an beiden Orten festgelegt wurde.)
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Eigenschaften mit einer großen Anzahl an Elementen, die auf Genehmigung warteten, 500-Fehler und Zeitüberschreitungen verursachten. Wir haben die Anfragen für den Genehmigungsarbeitsablauf optimiert, um sicherzustellen, dass Eigenschaften mit einer großen Menge an Elementen, die auf Genehmigung warten, schnell geladen werden und nicht zu Zeitüberschreitungen, Fehlern oder fehlerhaften Seiten führen.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Seiten mit einem vorhandenen Objekt namens "s" Fehler im dynamischen Tag-Management verursachten. Dynamic Tag Management tries to initialize an 's' object on the page for Adobe Analytics tracking, and this was causing a conflict if Analytics was implemented via Dynamic Tag Management and the Page code already exists box was not checked. Das Objekt wird jetzt lokal im dynamischen Tag-Management gespeichert, sodass es in allen Szenarios des benutzerspezifischen Codes funktioniert, Konflikte mit dem Seitencode jedoch nicht verursachen.
  • Wir haben eine Reihe an Verbesserungen an der Art und Weise vorgenommen, wie Hierarchien in Adobe Analytics-Tools und -Regeln verwaltet werden. Unter anderem haben wir sichergestellt, dass nicht sequentielle Hierarchien gemeinsam in einem Tool oder einer Regel verwendet werden können und dass dieselbe Hierarchie pro Tool oder Regel nur ein Mal festgelegt werden kann.

April 28 2014

Fehlerbehebungen vom 28. April 2014:
  • Fixed an issue where direct call and event-based rules that were configured to send a page view (using s.t()) were not executing custom code.

April 17 2014

Fehlerbehebungen vom 17. April 2014:
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem beim Löschen von Datenelementen, die mit bereits gelöschten Regeln verbunden waren, ein Fehler angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem gelöschte Datenelemente weiterhin im Menü angezeigt wurden, wenn Sie einer auf einem Datenelement basierenden Regel eine Bedingung hinzugefügt haben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Felder und Werte für Google Universal Analytics in der Genehmigungsansicht als modified angezeigt wurden, auch wenn sich die Regeln nicht geändert hatten. Dieses Problem ist auch bei neuen Regeln aufgetreten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Sie bei der Toolkonfiguration von Google Universal Analytics Cookie-Timeouts in Millisekunden konfigurieren konnten, obwohl diese Option von Google Universal Analytics nicht unterstützt wird.
  • Änderung von AdLens zu Media Optimizer .
  • Benutzer können nun die %-Syntax zum Anzeigen der Popupliste mit Datenelementen verwenden, wenn sie Werte an Media Optimizer senden.
  • Das Design der Toollisten wurde für eine verbesserte Anzeige von Tools mit langen Namen und zur Verbesserung der Lesbarkeit geändert.

8. April 2014

Fehlerbehebungen vom 8. April 2014:
  • Fixed the styling on the Forgot Password page to improve appearance.
  • Ein Problem, durch das Regelbedingungen vom Typ „Genehmigt“ bzw. „Veröffentlicht“ beim Löschen in der Staging-Phase aus der Produktionsbibliothek entfernt wurden, wurde behoben.
  • Fixed an issue where the Actions menu on the Rule List page was being cut off at the bottom, if there were less than three rules being displayed.
  • Fixed alignment for the Create Data Element button on the Data Elements page.
  • Fixed alignment for the Create New Schedule button on the Scheduling page.
  • Fixed an issue where long rule names were breaking the Selective Publish page.
  • Ein Problem, durch das die Benutzeroberfläche manchmal unleserlich wurde (sodass die Seite neu geladen werden musste), wenn Adobe Analytics-Variablenwerte gelöscht wurden, wurde behoben.

April 3 2014

Funktionen vom 3. April 2014:
Funktion Beschreibung
Unterstützung für Google Universal Analytics.
Es wird jetzt native Unterstützung für Google Universal Analytics .
Upgrade von Google Analytics auf Google Universal Analytics
Die Airlock JS-Bibliothek wurde integriert, um eine automatische Übersetzung aller vorhandenen GA-Aufrufe in Google Universal Analytics durchführen zu können.
Fehlerkorrekturen vom 3. April 2014:
  • Fixed an issue where clicks were not being tracked in certain scenarios when the Page code is already present box was enabled in the Adobe Analytics tool configuration.
  • Ein Problem, durch das beim Staging alle zulässigen Elemente anstatt nur der neu hinzugefügten oder geänderten bereitgestellt wurden, wurde behoben. Dieses Problem konnte dazu führen, dass Staging-Updates verzögert angezeigt wurden.
  • Das Problem, dass linkTrackVars und nicht an linkTrackEvents vorhandene Werte angehängt wurden (wie z. s_codeB. die in festgelegten).
  • Das Problem, dass in Namen von Datenelementen enthaltene Sonderzeichen (z. B. Klammern) Ausnahmen verursachen, wenn das Datenelement bearbeitet wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass ein übermäßig langer gemeinsamer geheimer Schlüssel bei gebündelten Bibliotheksdownloads zu Ausnahmen führt (die als „500 Server Error“ angezeigt werden), wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Variable cookieLifetime mit falscher Großschreibung in der Bibliothek ausgegeben wird, wodurch die entsprechende Einstellung aus der Schnittstelle beim Laden der Seite verworfen wird, wurde behoben.

March 11 2014

Fehlerbehebungen in der neuen Version vom 11. März 2014:
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Testdateien (ftp_test.txt) auch nach abgeschlossenem Upload auf den FTP-/SFTP-Servern verblieben. Diese Datei wird nun gelöscht, sobald der Upload abgeschlossen ist, da sie nur zum Testen der Berechtigung zum Überprüfen von Benutzerberechtigungen verwendet wird und vom dynamischen Tag-Management tatsächlich nicht benötigt wird.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der benutzerdefinierte Anschluss für FTP/SFTP nicht gespeichert wurde.

6. März 2014

Funktionen und Fehlerbehebungen in der neuen Version vom 6. März 2014:
Funktion Beschreibung
Unterstützung für SFTP hinzugefügt.
Das dynamische Tag-Management unterstützt jetzt die Übertragung von veröffentlichten Dateien an den Server eines Kunden über sicheres FTP (SFTP).
Unterstützung für Hierarchie-Trennzeichen hinzugefügt.
Es kann nun ein Trennzeichen angegeben werden, wenn Hierarchien in einer Regel verwendet werden, die Daten an Adobe Analytics sendet . (Bisher wurden alle Hierarchien durch Kommas getrennt. Für alle anderen Trennzeichen war die Verwendung von benutzerdefiniertem Code erforderlich.)
Fehlerbehebungen
  • Ein Problem mit SVG-Bildern in älteren IE-Browsern wurde behoben. Wenn in älteren IE-Browsern (vor IE Version 9) auf ein SVG-Bild geklickt wurde, traten Fehler auf, und manchmal stürzte der Browser ab.
  • Ein Problem mit benutzerdefinierten Links in direkt aufgerufenen Regeln wurde behoben. Die Verwendung von benutzerdefinierten Links in Regeln für Direktaufrufe führte im Browser zu einem JavaScript-Fehler.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Datenelement-Regelbedingungen auf den falschen Namen verwiesen. Wenn ein Benutzer ein Datenelement umbenannte, und eine Regelbedingung auf das Datenelement verwies, versuchte die Regel, den zuletzt angegebenen Namen für dieses Datenelement zu verwenden. Dieses Problem trat selbst dann auf, wenn die Namensänderung noch nicht veröffentlicht war.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Elemente ohne ein HREF-Attribut Fehler verursachten, wenn auf das Element geklickt wurde. Dieses Problem bezieht sich auf die Funktion "Linker Link" in der dynamischen Tag-Management-Engine, die versucht, alle angeklickten Elemente automatisch auf der Seite zu verfolgen. Elemente ohne HREF-Attribut verursachten Fehler. Der „Linker Link“ -Code stellt nun sicher, dass das Element ein Verankerungs-Tag ist, bevor Klicks darauf verfolgt werden.

4. Februar 2014

Fehlerbehebungen in der neuen Version vom 4. Februar 2014:
Behobener Fehler Beschreibung
Ein Problem wurde behoben, bei dem ungültige URLs in Webeigenschaftskonfigurationen akzeptiert wurden.
Benutzer konnten in einer Webeigenschaft ungültige URLs eingeben. Es müssen jetzt gültige URLs angegeben werden.
Ein Problem wurde behoben, bei dem der Port aus der Bereitstellungs-Hook-URL entfernt wurde.
Bei Bereitstellungs-Hook-URLs, die einen nicht standardmäßigen Port enthielten, wurde der Port vor dem HTTP-Aufruf entfernt. Dieses Problem führte dazu, dass Bereitstellungs-Hook-Benachrichtigungen an die falsche URL gesendet wurden.

28. Januar 2014

Fehlerbehebungen in der neuen Version vom 28. Januar 2014:
Behobener Fehler Beschreibung
Ein Problem wurde behoben, bei dem Adobe Analytics -Variablen sich in der Benutzeroberfläche gegenseitig überschrieben.
Wenn Benutzer versuchten, mehrere Adobe Analytics -Variablen einzurichten, wurden die Variablen auf dem Bildschirm ungewollt überschrieben. (Beispiel: Ein Benutzer legt „prop22“ und dann „prop2“ fest. „prop22“ wird ausgeblendet, und „prop2“ enthält einen falschen Wert.)
Hinweis: Dieses Problem war in der Benutzeroberfläche sichtbar, wirkte sich jedoch nicht auf bestehenden Code oder die Datensammlung aus. Anders ausgedrückt, wenn Sie nicht sahen, dass die Variablen überschrieben wurden, bevor Sie die Regel oder Tool-Konfiguration speicherten, waren Sie von diesem Problem nicht betroffen.
Ein Problem wurde behoben, bei dem lange Konto-IDs dazu führten, dass Tool-Listen auf der rechten Seite abgeschnitten wurden.
Lange Konto-IDs für ein oder mehrere Tools in einer Webeigenschaft führten dazu, dass die Tool-Liste abgeschnitten wurde, sodass die betreffenden Tools nicht mehr bearbeitet werden konnten.

21. Januar 2014

Fehlerkorrekturen in der neuen Version vom 21. Januar 2014:
Behobener Fehler Beschreibung
Benutzeroberflächenfehler für Planungsfunktion behoben.
In der Planungsfunktion waren verschiedene Benutzeroberflächenfehler im Hinblick auf Elementgestaltung etc. vorhanden, die nun behoben wurden.
Benutzer können nun globale Kampagnen in Adobe Analytics korrekt einrichten.
Es wurde der Fehler behoben, dass in Adobe Analytics festgelegte Kampagnenwerte beim Speichern des Tools nicht beibehalten wurden.
Die Formatierung der QuickInfos wurde behoben.
Formatierungsfehler bei der Anzeige von QuickInfos wurden behoben.

16. Januar 2014

Fehlerkorrekturen in der neuen Version vom 16. Januar 2014:
Behobener Fehler Beschreibung
Akamai-Hosting ist die standardmäßige Einbettoption für neue Internetpräsenzen.
Das dynamische Tag-Management migriert von Amazon S 3 zu Akamai als primäre externe Hosting-Option, um den Kunden des dynamischen Tag-Managements eine zuverlässigere Hosting-Erfahrung zu bieten. Wir empfehlen allen Kunden, die aktuell das Amazon S3-Hosting verwenden, so bald wie möglich auf Akamai umzusteigen, um die verbesserte Leistung nutzen zu können, die sich aus dem globalen Netzwerk von Akamai ergibt.
Für alle neuen Unternehmen , die nach dem 15. Januar 2014 erstellt wurden, ist Akamai die standardmäßige externe Hostingoption.
Vor dem 15. Januar 2014 erstellte Unternehmen können zwischen Akamai und Amazon S3 wählen, bis diese Option zum 31. Dezember 2014 eingestellt wird. Any new properties created within Dynamic Tag Management companies that existed prior to January 15, 2014 will also have the option of choosing between Amazon S3 and Akamai.
For information about migrating from Amazon S3 to Akamai, see Akamai Hosting
Paginierte Benutzerlisten.
Benutzerlisten für Unternehmen und Internetpräsenzen werden nun paginiert, wenn das Unternehmen oder die Webpräsenz mehr als 25 Benutzer aufweist. Diese Änderung dient der Verbesserung von Benutzerfreundlichkeit und Plattformleistung.
Unternehmensadministratoren können Internetpräsenzen löschen.
Lassen Sie bei dieser Aktion jedoch Vorsicht walten, da beim Löschen der Internetpräsenz alle Tools, Regeln und Einstellungen entfernt werden und dieser Schritt nicht rückgängig gemacht werden kann.
Verschiedene Regeln mit benutzerdefiniertem Adobe Analytics -Code werden nun richtig ausgeführt.
Bisher wurde nur eine der Regeln ausgeführt, wenn mehrere Regeln zum Laden von Seiten ausgeführt wurden und sie alle benutzerdefinierten Code für Adobe Analytics enthielten.
Batchdeaktivierung von Regeln funktioniert jetzt.
Problem behoben, bei dem eine Batchdeaktivierung von Regeln erfolgte und über die Benutzeroberfläche angegeben wurde, dass sie ausgeführt wurden, tatsächlich jedoch nicht in der Bibliothek deaktiviert wurden.
Neues Erscheinungsbild der Anmeldeseite.
Anmeldung per Adobe ID entspricht nun dem Erscheinungsbild der Anmeldeseite für marketing.adobe.com .
Ausschluss von weniger wichtigen E-Mails.
Benutzer haben nun Zugriff auf eine Option auf der Seite Kontoeinstellungen , mit deren Hilfe sie weniger wichtige E-Mails deaktivieren können, etwa Benachrichtigungen zu Genehmigungen und Veröffentlichungen, bei Notizerstellungen etc. Wichtige E-Mails wie Einladungen zu neuen Unternehmen, Präsenzen und Benachrichtigungen beim Zurücksetzen des Kennworts werden weiterhin gesendet.

19. November 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler Beschreibung
Datenelemente, die in Ziel regeln nicht korrekt funktionieren Es wurde ein Fehler behoben, bei dem ein Datenelementverweis in einer Zielregel bei einer Anforderung den literalen Wert (z. B. „%FirstName%“ ) darstellt, statt den ersetzten Wert zu verwenden, der vom Datenelement zurückgegeben wird.
Ungültiger regulärer Ausdruck verhindert korrekte Speicherung von Bibliothek Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Verwendung eines ungültigen regulären Ausdrucks in einem Regelkriterium dazu führt, dass Bibliotheksaktualisierungen nicht korrekt gespeichert werden.
Neue Eigenschaft für Engine: isStaging Der Engine wurde eine neue Eigenschaft hinzugefügt ( _satellite.isStaging ). Diese Eigenschaft gibt an, ob die Staging-Bibliothek die auf der aktuellen Seite geladene Bibliothek ist.
True bedeutet, dass Staging-Bibliothek geladen wird.
False bedeutet, dass die Produktionsbibliothek geladen ist.

November 12 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler Beschreibung
Gelöschte Tools sind in den Regeln nicht länger sichtbar. Es wurde der Fehler behoben, dass gelöschte Tools weiterhin in der Registerkarte Regeln angezeigt wurden.
Für das Kriterium „Besuchszeit pro Site“ können nun bedingte Operatoren verwendet werden. Bisher konnte für „Besuchszeit pro Site“ nur eine exakte Anzahl an Minuten für die Übereinstimmung festgelegt werden. Für eine verbesserte Steuerung der zeitbasierten Szenarios unterstützt das Kriterium „Besuchszeit pro Site“ jetzt Größer- (<) und Kleiner-als-Werte (>).
Adobe Analytics-Regeln können jetzt die Ereignisse 76 - 100 verwenden. Bisher wurden auf der Oberfläche die Ereignisse 1 - 75 gezeigt. Ab sofort ist eine Unterstützung für die Ereignisse 76 - 100 verfügbar für die in Analytics verfügbaren Funktionen .
Für neue von Analytics installierte Tools ohne s_code wird kein Fehler angezeigt.
Bisher wurde beim Erstellen einer neuen Analytics -Tool-Instanz der Fehler „403/Forbidden“ in der Konsole angezeigt, wenn nicht s_code für das Tool hinzugefügt wurde. Dieser Fehler trat auf, weil das dynamische Tag-Management eine Datei angefordert hat, die nicht vorhanden war.
Ab sofort wird bei der Erstellung eines Analytics -Tools der Eintrag s_code mit hilfreichen Kommentaren und einem Aufruf des Satellite-Engine-Benachrichtigungssystems vorausgefüllt. Als Ergebnis wird eine Meldung in der Konsole angezeigt, die Sie darauf hinweist, s_code zu installieren, um die Implementierung abzuschließen.

October 30 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler
Beschreibung
Interaktion erforderlich, um Regel zu speichern.
Ein Benutzer muss in ein Feld klicken oder eine Änderung an der Regel vornehmen, bevor die Schaltfläche „Speichern“ aktiviert wird. Um eine Regel zu belassen, ohne Änderungen vorzunehmen, müssen Sie auf „Abbrechen“ klicken.
In Firefox wird an ausgewählten Stellen auf der Benutzeroberfläche fehlerhafter Text veröffentlicht.
Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Text am Ende einzelner Zeilen an ausgewählten Stellen auf der Benutzeroberfläche angezeigt wurde (obwohl dieser nicht angezeigt werden sollte). Betraf nur Firefox.
Die Schaltflächen für Bestätigungs-Modalfenster sind nicht zentriert.
Die Schaltflächen „Ja/Nein“ im Bestätigungs-Modalfenster wurden zentriert.
Symbol zum Reduzieren der Seitenleiste wird in Firefox nicht korrekt angezeigt.
Das Symbol links neben dem Klickpfad (Breadcrumbs), über das Benutzer ihre Seitenleiste erweitern/reduzieren können, wurde in Firefox nicht korrekt angezeigt. Das Symbol wird nun korrekt angezeigt.
Unternehmens-Admin kann sehen, wer einen Benutzer einlädt.
Administratoren können nun den Namen der Person anzeigen, die einen bestimmten Benutzer in das Unternehmen eingeladen hat (wenn die Person, die den Benutzer eingeladen hat, ein Adobe-Mitarbeiter ist, wird dem Admin nur DTM Admin anstelle des Namens angezeigt).
Das Hinzufügen von Target-Argumenten beschädigt die Regelformatierung.
Es wurde der Fehler behoben, dass einem Benutzer, der einer Regel mit Adobe Target-Tool Argumente hinzufügt, eine falsch formatierte/beschädigte Benutzeroberfläche angezeigt wird

October 23 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler Beschreibung
Eingebetteter Zeitstempel im _satellite -Objekt für Erstellung und Veröffentlichung.
Bei jeder neu veröffentlichten Version der Bibliothek enthält das _satellite -Objekt nun zwei neue Eigenschaften:
publishDate : Der Benutzer hat die Veröffentlichung für diesen Tag angefordert (identisch mit Datum/Uhrzeit, das bzw. die im Verlaufsabschnitt in der Benutzeroberfläche angezeigt wird).
buildDate : Die Datei wurde von unseren Serverprozessen erstellt. Der Unterschied zwischen diesen beiden Zeitpunkten kann zur Fehlerbehebung potenzieller Verarbeitungslatenzfehler genutzt werden.
Neue Tools und Datenelemente können mit identischen Namen gelöschter Tools und Datenelemente erstellt werden.
Bisher konnte – wenn ein Tool oder Datenelement gelöscht wurde – ein neues Tool oder Datenelement nicht mit demselben Namen erstellt werden. Jetzt ist es möglich, nachdem ein Tool oder Datenelement gelöscht wurde, ein neues Tool oder Datenelement mit demselben Namen zu erstellen.
Sollte das ursprüngliche Tool oder Datenelement zu einem späteren Zeitpunkt wiederhergestellt werden, wird zur Konfliktvermeidung der Nachtrag „(restored)“ angefügt.
Die linke Navigationsseitenleiste kann nun reduziert werden.
Neben der Breadcrumb-Kopfzeile wird oben auf der Seite ein Symbol angezeigt, über das der Benutzer die linke Navigationsseitenleiste ein- oder ausblenden kann. Die Benutzeroberfläche speichert Ihre Einstellung.
Das Hinzufügen von Target -Argumenten beschädigt die Regelformatierung.
Es wurde der Fehler behoben, dass einem Benutzer, der einer Regel mit Adobe Target -Tool Argumente hinzufügt, eine falsch formatierte/beschädigte Benutzeroberfläche angezeigt wird.

October 15 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler Beschreibung
Breadcrumb-Codierung in Chrome fehlerhaft
Die Breadcrumb-Anzeige oben auf der Seite wurde in Chrome bei verschiedenen Seitentypen nicht korrekt codiert.
Paginierung von Regelseiten
Auf Regelseiten werden nun nur 25 Regeln pro Seite angezeigt. Benutzer müssen die Seiten durchblättern, um die vollständige Liste anzuzeigen. Diese Änderung erfolgt für mehr Benutzerkomfort und aus Performance-Gründen (es ist deutlich weniger aufwendig für den Server, eine Liste mit 25 Regeln anstelle von mehreren Hundert Regeln wie bei einigen unserer Kunden zu erzeugen).
Filterung von Regelseiten
Ein Benutzer kann jetzt eine Regelseite nach dem Namen der Regel oder dem Namen von Drittanbieter-Tags innerhalb einer Regel filtern.
Tool-Genehmigungen
Tools im dynamischen Tag-Management (Analytics, Target, adlens, Audience Manager, Google Analytics etc.) sind ab sofort Teil des Genehmigungsarbeitsablaufs. Für neue Tools, Änderungen an bestehenden Tools oder die Entfernung von Tools ist nun eine Genehmigung erforderlich, bevor diese in der Produktionsumgebung veröffentlicht werden. Benutzer können nun Tools hinzufügen/ändern/löschen (bisher war dies für Benutzer vom Typ „Benutzer“ nicht möglich).
In der Engine wird Analytics anstelle von SiteCatalyst angezeigt
Bei der Anzeige von Debug-Meldungen aus der dynamischen Tag-Management-Engine wird nun für Meldungen, die das Analytics-Produkt und die zugehörigen Regeln betreffen, "Adobe Analytics" anstelle von" sitecatalyst" angezeigt.
Siehe auch
Frühere Versionshinweise für historische Versionshinweise zu dynamischen Tag-Management.

September 30 2013

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Versionshinweisen und den Fehlerkorrekturen für diese Version.
Behobener Fehler Beschreibung
Für neue Eigenschaften ist keine Genehmigung erforderlich
Für neue Webeigenschaften war bisher die Genehmigung durch einen Superadmin erforderlich. Um die Bereitstellung neuer Konten zu fördern, wurde die Anforderung für diese Genehmigung eingestellt, sodass neue Eigenschaften automatisch genehmigt werden und sofort verfügbar sind.
Benutzeransicht Dashboard
Dies betrifft die oben beschriebene Situation zur Automatisierung der Genehmigung neuer Eigenschaften. Für Superadmins gab es bisher im Dashboard einen Bereich „Ausstehende Aktivierung“; dieser Bereich wurde nun entfernt, da er nicht mehr erforderlich ist.
Kopieren von Regeln für alle Admins im Unternehmen aktivieren
Unternehmensadministratoren haben nun dieselben Berechtigungen wie Superadministratoren bezüglich der Möglichkeit, Regeln übergreifend über Unternehmen/Eigenschaften, auf die die Administratoren Zugriff haben, zu kopieren.
Bei der Änderung des Datenelementtyps werden die früheren Werte beibehalten
Bei einer Änderung des Datenelementtyps war es bisher so, dass einige der vom Benutzer definierten alten Parameter beibehalten wurden. Ab sofort werden alle Parameter bereinigt und es wird sichergestellt, dass die Bibliothek nur die Parameter enthält, die für den aktuell ausgewählten Typ relevant sind.
Unternehmens-Admin sendet Einladungs-E-Mail erneut
Es wurde die Möglichkeit ergänzt, auf der Registerkarte „Benutzer“ für ein Unternehmen auf den Link „Erneut senden“ zu klicken, falls ein Benutzer aus irgendwelchen Gründen keine Einladungs-E-Mail erhalten hat. (Zuvor war es erforderlich, die Einladung zurückzuziehen und anschließend eine neue Einladung zu erstellen)
Standardauswahl für Linker-Link-Regel wird nicht an Bibliothek übertragen
Die „Linker-Link“-Regel für Google Analytics hat nicht standardmäßig einen Selektor an die Bibliothek übermittelt. Daher wurde versucht, die Linker-Link-Funktionalität an alle geklickten Seitenelemente anzufügen. Ab sofort erfolgt die korrekte Standardeinstellung auf „a“ (alle Links).