Show Menu
THEMEN×

Adobe Target-Tool

Informationen zum Erstellen des Tools für die Adobe-Zielgruppe zur Bereitstellung der Adobe-Zielgruppe im dynamischen Tag-Management. Sie können die Bibliothek entweder automatisch (empfohlen) oder manuell konfigurieren.
<Name der Webeigenschaft> > Overview > Add a Tool > Adobe Target

Feldbeschreibungen - Hinzufügen ein Tool (Adobe-Zielgruppe)

Die folgende Tabelle beschreibt die Felder und Optionen auf der Add a Tool Seite (und die Tool-Bearbeitungsseite) für Adobe Target.
  • Tool-Typ
    The type of tool, such as Adobe Target.
  • Tool-Name
    Der Werkzeugname. Dieser Name wird auf der Overview Registerkarte unter Installed Tools.
  • Methode zum Abrufen der Bibliothek
    Gibt an, ob Adobe Ihren Adobe Target Code automatisch verwalten soll oder ob Sie Ihren eigenen benutzerspezifischen Code manuell bereitstellen möchten.

Manuelle Konfigurationsmethode

Sie können den Adobe Target Code manuell verwalten. Sie können die Datei at.js oder mbox.js Datei wie folgt von der Benutzeroberfläche der Zielgruppe-Lösung herunterladen:
  • Target Standard: Setup > Implementation > Download at.js
  • Target Standard: Setup > Implementation > Download mbox.js
  • Zielgruppe Classic: Configuration- > mbox.js > Download
Nachdem Sie den Code lokal heruntergeladen haben, kopieren Sie den Code und fügen Sie ihn im Abschnitt "Bibliotheksverwaltung"der Tool-Einstellungen in das Editor-Feld ein. Sie haben die Möglichkeit, den Code an einer bestimmten URL zu hosten, anstatt ihn manuell einzufügen.

Automatische Konfigurationsmethode

Dies funktioniert nur für mbox.js.
Das dynamische Tag-Management ruft automatisch den neuesten mbox.js Code aus Ihrer Adobe Target Kontokonfiguration ab. Wenn Sie diese Option wählen, müssen Sie entweder über die Experience Cloud angemeldet sein oder einen Wert für den Clientcode angeben, der unten beschrieben wird. Automatic

Methode zum Abrufen des Kundencodes

(Automatische Methode) Ein eindeutiger Code für Ihr Adobe Target Konto. Der Code muss automatisch von Adobe bereitgestellt und verwaltet werden. Wenn Sie die automatische Methode wählen, müssen Sie entweder über die Experience Cloud angemeldet sein oder Ihren Clientcode-Wert angeben, nachdem Sie Manual als Abrufmethode ausgewählt haben.
  • Clientcode
    (Automatische Methode) Der Clientcode-Wert kann wie folgt aus der Adobe Target Lösungsoberfläche abgerufen werden:
    • Zielgruppe Classic: Configuration > mbox.js > Edit > Wert für Client kopieren.
    • Zielgruppe Standard: Setup > Implementation > Download mbox.js > Wert für Client aus der mbox.js Datei ** kopieren.

Bibliotheksverwaltung - Adobe-Zielgruppe

Beschreibungen der Felder und Optionen in den Bibliotheksverwaltungseinstellungen von Adobe Zielgruppe im dynamischen Tag-Management.
Property > Edit Tool > Library Management
  • Adobe Zielgruppe Library synchron laden Diese Option stellt sicher, dass der at.js oder mbox.js Code synchron im <head> Abschnitt geladen wird. Es wird generell empfohlen, diese Option aktiviert zu lassen. Es ist eine Adobe Target Best Practice, den Code auf diese Weise zu laden.
  • Codekonfiguration Verwaltet von Adobe (nur mbox.js ): Diese Option entspricht der automatischen Konfigurationsmethode, die beim Erstellen des Tools verfügbar ist. Diese Option lädt den mbox.js -Code direkt von Adobe. Mit dieser Funktion wird der Konfigurationsprozess bei Verwendung einer manuellen Methode optimiert, da kein Kopieren und Einfügen mehr aus der Adobe Target Admin-Konsole erforderlich ist.
    • Sie müssen über Experience Cloud angemeldet sein oder den entsprechenden Clientcode angegeben haben, damit diese Option verfügbar ist.
    • Durch Klicken auf Check for Updates wird automatisch nach neuen Versionen des mbox.js Codes in Ihrem verknüpften Adobe Target Konto gesucht. Wenn eine neue Version identifiziert wird, haben Sie die Möglichkeit, diese zu verwenden oder die aktuelle Version beizubehalten.
    Benutzerspezifisch: Sie können den at.js - oder mbox.js -Code manuell konfigurieren. Es gibt zwei Methoden, um den Code im Dynamic Tag Management manuell zu hosten:
    • In DTM: Klicken Sie auf Edit Code und fügen Sie den Code im Editor ein. Wenn Sie den Code verwenden Managed by Adobe und zu custom wechseln, wird der Editor automatisch mit Ihrem mbox.js Code ausgefüllt. You can replace this with the content of the at.js library.
    • Unter URL: Wenn Ihr at.js oder mbox.js die Konfiguration wie gewünscht erfolgt, können Sie die URL zur Datei angeben. Dynamic Tag Management consumes it for use in the Adobe Target tool.

Globale Parameter - Adobe-Zielgruppe

Beschreibungen der Felder und Optionen in den Einstellungen "Globale Parameter"im dynamischen Tag-Management für ein Adobe-Zielgruppe-Tool.
Mit globalen Parametern können Sie zusätzliche Daten über Seitenladeregeln an die globale Adobe Target Mbox und auch pro Seite weiterleiten.
Die im dynamischen Tag-Management konfigurierten Parameter setzen die auf der Seite bereits definierten Parameter nicht außer Kraft, sondern hängen an und folgen an, um eine maximale Flexibilität und Anpassung pro Seite zu erzielen.
Property > Edit Tool > Library Management
Element
Beschreibung
Name
Geben Sie den Namen der zusätzlichen Parameter an, die an die globale Mbox übergeben werden sollen.
Wert
Geben Sie den Wert der zusätzlichen Parameter an, die an die globale Mbox übergeben werden sollen. Der Wert ist normalerweise ein Datenelement.

Beispiel für eine Mbox-Regel für das dynamische Tag-Management

Ein Beispiel dafür, wie umschließende Mboxes mit integriertem Flackern-Handling über das dynamische Tag-Management platziert werden, wenn ein Adobe-Zielgruppe-Tool installiert wird.
Diese Funktion verwendet derzeit die mboxUpdate Methode.
  1. Klicken Sie auf Property > Rules > Page Load Rules > Create New Rule .
  2. Benennen und konfigurieren Sie die Regel.
    Konfigurieren Sie die Regel so, dass sie nur auf den Seiten ausgelöst wird, auf denen die mbox bereitgestellt werden soll.
    Adobe empfiehlt, dass beim Laden Regeln ausgelöst werden, Top of Page um sicherzustellen, dass der Standardinhalt ausgeblendet wird, bis die mbox-Antwort empfangen wurde.
    Informationen zu den verfügbaren Regelkriterien finden Sie unter Regelbedingungen und Funktionen .
  3. Erweitern Adobe Target .
    Geben Sie das Element an, das mit der mbox umgebrochen werden soll, indem Sie einen CSS-Selektor verwenden, geben Sie der mbox einen Namen und konfigurieren Sie dann bei Bedarf den Timeout. (Es wird generell empfohlen, diesen Wert auf den Standardwert von 1500 ms zu belassen).
  4. Konfigurieren Sie die Parameter, die Sie der Target mbox oder der globalen hinzufügen möchten Target mbox.
    In diesem Beispiel stellt diese Regel eine Mbox mit dem Namen Hero bereit, die ein div Element mit einem id von umschließt hero und einen mbox-Parameter mit dem Namen Page Name mit dem Wert homepage . Er enthält außerdem einen Parameter mit dem Namen Path mit dem Wert, home den er an die globale Mbox übergibt.
    Sie können auch Datenelemente in den Feldern der Parameter-Benutzeroberfläche verwenden, um den Wert dynamisch auszufüllen. Weitere Informationen zu Datenelementen finden Sie unter Datenelemente .