Show Menu
THEMEN×

Inhaltsfragmentvorlagen

Einige Inhaltsfragmentfunktionen erfordern die Anwendung von AEM 6.4 Service Pack 2 (6.4.2.0) .
Es werden derzeit Inhaltsfragmentmodelle zum Erstellen aller Fragmente empfohlen.
Inhaltsfragmentmodelle werden für alle Beispiele in We.Retail verwendet.
Vorlagen werden beim Erstellen eines Inhaltsfragments ausgewählt. Sie verleihen dem neuen Fragment Grundstruktur, Element(e) und Variante. Die Vorlagen, die für Inhaltsfragmente verwendet werden, unterliegen dem Granite Configuration Manager.
Die im Lieferumfang enthaltenen Vorlagen befinden sich unter:
  • /libs/settings/dam/cfm/templates
Sie können Ihre Website-spezifischen Vorlagen für Inhaltsfragmente erstellen unter:
  • /apps/settings/dam/cfm/templates
    Der Speicherort zum Überlagern von vordefinierten Vorlagen oder Bereitstellen kundenspezifischer, anwendungsweiter Vorlagen, die zur Laufzeit nicht erweitert/geändert werden sollen.
  • /conf/global/settings/dam/cfm/templates
    Der Speicherort für kundenspezifische Instanzvorlagen, die zur Laufzeit geändert werden müssen.
The order of precedence is (in descending order) /conf , /apps , /libs .
You must not change anything in the /libs path.
This is because the content of /libs is overwritten the next time you upgrade your instance (and may well be overwritten when you apply either a hotfix or feature pack).
Die empfohlene Methode zur Konfiguration und für andere Änderungen sieht wie folgt aus:
  1. Recreate the required item (i.e. as it exists in /libs ) under /apps
  2. Make any changes within /apps
Die grundlegende Struktur einer Vorlage befindet sich unter:
conf
  global
    settings
      dam
        cfm
          templates
            <template-name>
              ...

Dabei ist die bestimmte Struktur:
+ <template-name>
    - jcr:primaryType
    - jcr:title
    - jcr:description
    - initialAssociatedContent
    - precreateElements
    - version 
    + elements
        - jcr:primaryType
        + <element-name>
            - jcr:primaryType
            - jcr:title 
            - defaultContent 
            - initialContentType 
            - name 
        ... + other element definitions
    + variations
        - jcr:primaryType 
        + <variation-name>
            - jcr:primaryType 
            - jcr:title 
            - jcr:description
            - name 
        ... + other variation definitions 

Weitere Details zu den Knoten und ihren Eigenschaften sind:
  • Vorlage
Name Typ Wert
< template-name > nt:unstructured Dieser Knoten ist der Stamm für jede Vorlage. Er ist vorgeschrieben und muss einen eindeutigen Namen haben.
jcr:title
String
erforderlich
Der Titel der Vorlage (angezeigt im Assistenten "Fragment erstellen ").
jcr:description
String
optional
Ein Text, der den Zweck der Vorlage beschreibt (wird im Assistenten "Fragment erstellen "angezeigt).
initialAssociatedContent
String[]
optional
Ein Array mit Pfaden zu Sammlungen, die standardmäßig mit einem neu erstellten Inhaltsfragment verknüpft werden sollen.
precreateElements
Boolean
erforderlich
true , wenn die Teilassets, die die Elemente (mit Ausnahme des Masterelements) des Inhaltsfragments darstellen, beim Erstellen des Inhaltsfragments erstellt werden sollten; false , wenn sie "on the fly"erstellt werden sollten.
Hinweis : Derzeit muss dieser Parameter auf true .
version
Long
erforderlich
Version der Inhaltsstruktur; derzeit unterstützt:
Hinweis : Derzeit muss dieser Parameter auf 2 .
  • Elemente
Name Typ Wert
elements
nt:unstructured
erforderlich
Knoten, der die Definition der Elemente des Inhaltsfragments enthält. It is mandatory and needs to contain at least one child node for the Main element, but can contain [1..n] untergeordneten Knoten enthalten.
Wenn die Vorlage verwendet wird, wird die Unterverzweigung "Elemente"in die Modell-Unterverzweigung des Fragments kopiert.
The first element (as viewed in CRXDE Lite) is automatically considered to be the main element; the node name is irrelevant and the node itself does not have a special significance, apart from the fact that it is represented by the main asset; the other elements are handled as sub assets.
  • Elementname
Name Typ Wert
< element-name > nt:unstructured Dieser Knoten definiert ein Element. Er ist vorgeschrieben und muss einen eindeutigen Namen haben.
jcr:title
String
erforderlich
Der Titel des Elements (angezeigt in der Elementauswahl des Fragmenteditors).
defaultContent
String
optional
default: ""
Anfangsinhalt des Elements; nur verwendet, wenn precreateElements = true
initialContentType
String
optional
default: text/html
Typ des anfänglichen Inhalts des Elements; nur verwendet, wenn precreateElements = true ; derzeit unterstützt:
  • text/html
  • text/plain
  • text/x-markdown
name
String
erforderlich
der interne Name des Elements; muss eindeutig für den Fragmenttyp sein.
  • Varianten
Name Typ Wert
variations
nt:unstructured
optional
Diese optionale Node enthält die Definition der anfänglichen Variationen des Inhaltsfragments.
  • Variantenname
Name Typ Wert
< variation-name >
nt:unstructured
erforderlich, wenn ein Variationsknoten vorhanden ist
Definiert eine anfängliche Änderung. Die Variante wird standardmäßig allen Elementen des Inhaltsfragments hinzugefügt.
Die Änderung hat denselben anfänglichen Inhalt wie das jeweilige Element (siehe defaultContent/ initialContentType )
jcr:title
String
erforderlich
Der Titel der Änderung (angezeigt auf der Registerkarte " Variation "(linke Leiste) des Fragmenteditors).
jcr:desciption
String
optional
default: ""
Ein Text, der eine Beschreibung der Variante enthält (auf der Registerkarte " Variation "(linke Leiste) des Fragmenteditors angezeigt).