Show Menu
THEMEN×

Einführung in das Authoring adaptiver Formulare

Übersicht

Adaptive Formulare bieten Ihnen die Möglichkeit, ansprechende, interaktive, dynamische und adaptive Formulare zu erstellen. AEM Forms bietet eine intuitive Benutzeroberfläche sowie vordefinierte Komponenten zum Erstellen von adaptiven Formularen und für die Arbeit mit diesen. Sie können adaptive Formulare auf Basis eines Formularmodells oder Schemas oder ohne Formularmodell erstellen. Es ist wichtig, sorgfältig ein Formularmodell zu wählen, das nicht nur Ihren Verwendungszwecken entspricht, sondern auch Ihre bestehenden Infrastrukturinvestitionen und -Assets erweitert. Zum Erstellen eines adaptiven Formulars werden die folgenden Optionen bereitgestellt:
  • Formulardatenmodell verwenden Mit der Datenintegration können Sie Entitäten und Dienste aus unterschiedlichen Datenquellen in ein Formulardatenmodell integrieren, das Sie zum Erstellen adaptiver Formulare verwenden können. Wählen Sie das Formulardatenmodell, wenn Sie ein adaptives Formular erstellen, für das Daten aus mehreren Datenquellen abgerufen und in diese geschrieben werden sollen.
  • Verwenden einer XDP-Form-Vorlage Dieses Formularmodell ist ideal, wenn Investitionen in XFA- oder XDP-basierte Formulare vorhanden sind. Es bietet eine direkte Möglichkeit, Ihre XFA-basierten Formulare in adaptive Formulare zu konvertieren. Alle vorhandenen XFA-Regeln werden in den zugehörigen adaptiven Formularen beibehalten. Die resultierenden adaptiven Formulare unterstützen XFA-Konstrukte, z. B. Überprüfungen, Ereignisse, Eigenschaften und Muster.
  • Verwendung einer XML-Schemadefinition (XSD) oder eines JSON-Schema XML- und JSON-Schemas stellen die Struktur dar, in der Daten vom Back-End-System in Ihrem Unternehmen produziert oder genutzt werden. Sie können das Schema mit einem adaptiven Formular verknüpfen und dem Formular mithilfe der Elemente aus dem Schema dynamische Inhalte hinzufügen. Die Elemente des Schemas sind für die Verwendung auf der Registerkarte „Datenmodellobjekte“ des Content Browser verfügbar, wenn sie adaptive Formulare erstellen.
  • Verwenden eines Formularmodells oder ohne Formularmodell
Adaptive Formulare, die mit dieser Option erstellt wurden, verwenden kein Formularmodell. Die XML-Datendatei, die aus diesen Formularen generiert wurde, hat eine flache Struktur mit Feldern und entsprechenden Werten.
Weitere Informationen zur Erstellung eines adaptiven Formulars finden Sie unter Erstellen eines adaptiven Formulars .

Benutzeroberfläche für Authoring adaptiver Formulare

Die Touch-optimierte Benutzeroberfläche für das Authoring adaptiver Formulare ist intuitiv erschließbar und bietet Folgendes:
  • Drag-&Drop-Funktion
  • Standardmäßige Formularkomponenten
  • Integriertes Repository für Assets
Wenn Sie ein neues adaptives Formular erstellen oder ein vorhandenes bearbeiten, verwenden Sie die folgenden UI-Elemente:
A. Seitenleiste B. Seitensymbolleiste C. Seite "Adaptives Formular"

Seitensymbolleiste

Die Seitensymbolleiste oben bietet Optionen, mit denen Sie eine Vorschau des Formulars anzeigen, Formulareigenschaften ändern und das Formularlayout bearbeiten können. Sie können beim Authoring eine Vorschau des Formulars anzeigen und die gewünschten Änderungen vornehmen. In der Seitensymbolleiste wird Folgendes angezeigt:
  • Seitliches Bedienfeld : Hiermit können Sie die Seitenleiste ein- oder ausblenden.
  • Seiteninformationen : Ermöglicht die Ansicht von Seiteneigenschaften, das Veröffentlichen/Rückgängigmachen der Veröffentlichung eines Formulars, den Beginn eines Formular-Workflows und das Öffnen des Formulars in der klassischen Benutzeroberfläche.
  • Emulator - : Hiermit können Sie das Aussehen des Formulars für verschiedene Displaygrößen wie Tablets und Smartphones emulieren.
  • Bearbeiten : Hiermit können Sie andere Modi auswählen, wie etwa: Bearbeiten, Stil, Entwickler und Design .
    • Bearbeiten : Hiermit können Sie die Eigenschaften des Formulars und seiner Komponenten bearbeiten. Dies tun Sie, indem Sie beispielsweise eine Komponente hinzufügen, ein Bild ablegen oder obligatorische Felder festlegen.
    • Stil : Hiermit können Sie das Erscheinungsbild von Komponenten im Formular stilistisch anpassen. Im Stilmodus können Sie beispielsweise einen Bereich auswählen und dessen Hintergrundfarbe festlegen.
    • Entwickler : Ermöglicht Entwicklern Folgendes:
      • Ermitteln der Bestandteile von Formularen.
      • Debugging der am Formular durchgeführten Aktionen zur Behebung von Fehlern.
    • Design : Ermöglicht die Aktivierung oder Deaktivierung benutzerdefinierter Komponenten oder von vordefinierten Komponenten, die nicht in der Seitenleiste aufgeführt sind.
  • Vorschau : Hier können Sie das Aussehen des Formulars, wenn es veröffentlicht wird, in einer Vorschau anzeigen.

Komponenten-Symbolleiste

Wenn Sie eine Komponente auswählen, sehen Sie eine Symbolleiste, die folgende Funktionen bietet. Sie erhalten Optionen zum Ausschneiden, Einfügen, Verschieben und Festlegen von Eigenschaften der Komponenten. Ihre Optionen sind:
A. Konfigurieren : Wenn Sie auf Konfigurieren tippen, werden in der Seitenleiste Komponenteneingenschaften sichtbar. Wenn Sie diese Eigenschaften konfigurieren, können Sie die Benutzererfahrung beim Erfassen von Daten anpassen. Sie können den Elementnamen der Komponente ändern und den Beschriftungstext im Titelfeld der Komponente angeben. Mit dem Elementnamen können Sie Werte erfassen, die Benutzer bei der Verwendung dieser Komponente eingeben. In den Komponenteneigenschaften geben Sie das Verhalten der Komponente an und verwalten die Benutzereingabe. Konfigurieren Sie die Eigenschaften in der Seitenleiste, um Benutzerdaten zu erfassen und diese für die weitere Verarbeitung zu verwenden. Mit den Eigenschaften für den adaptiven Formularcontainer können Sie Clientbibliotheken, Layouts, Designs, Datensatzdokument-, Speicher-, Sende- und Metadateneinstellungen festlegen.
B. Kopieren : Sie können die Kopieroption verwenden, um eine Komponente zu kopieren und an andere Positionen im Formular einzufügen. Wenn Sie eine Komponente einfügen, erhält die eingefügte Komponente einen neuen Elementnamen, behält jedoch die Eigenschaften der kopierten Komponente bei.
C. Ausschneiden : Sie können die Option zum Ausschneiden verwenden, um eine Komponente von einer Position im adaptiven Formular an eine andere Position zu verschieben.
D. Löschen : Hiermit können Sie die Komponente aus dem Formular löschen.
E. Einfügen : Hiermit können Sie eine Komponente oberhalb der ausgewählten Komponente einfügen.
F. Einfügen : Hiermit können Sie die mithilfe der oben genannten Optionen ausgeschnittene oder kopierte Komponente einfügen.
G. Regeln bearbeiten : Hiermit können Sie den Regel-Editor öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Regel-Editor .
H. Gruppieren : Mit dieser Funktion können Sie mehrere Komponenten auswählen, um sie zusammen auszuschneiden, zu kopieren oder einzufügen.
I. Übergeordnet : Hier können Sie das übergeordnete Element einer Komponente auswählen. Beispiel: Ein Textfeld innerhalb eines Unterabschnitts liegt, der seinerseits Teil eines Abschnitts ist. Der Abschnitt befindet sich im Stammbereich (guideRootPanel), und der adaptive Formularcontainer ist guideRootPanel übergeordnet. Bei einer Komponente können Sie alle Optionen sehen, wobei die Hierarchie von unten nach oben angeordnet ist.
For example, if you tap Parent for a text box, you can see:
  • Unterabschnitt
  • Abschnitt
  • guideRootPanel
  • Adaptiver Formularcontainer
J. Sonstige : Bietet weitere Optionen zum Arbeiten mit der ausgewählten Komponente.
  • SOM-Ausdruck anzeigen
  • Bereich als Fragment speichern (nur für Bereiche)
  • Untergeordneten Bereich hinzufügen (nur für Bereiche)
  • Bereichssymbolleiste hinzufügen (nur für Bereiche)
  • Ersetzen (nicht für Bereiche)

Seite mit adaptivem Formular

Die Seite mit dem adaptiven Formular enthält das eigentliche Formular. Sie wird wie jede andere WCM-Seite als WCM- cq:Page -Komponente modelliert. Die folgende Abbildung zeigt die Inhaltsstruktur eines typischen adaptiven Formulars an.
Die Inhaltsstruktur enthält in der Regel die folgenden Hauptkomponenten:
  • guideContainer : Der Stamm eines adaptiven Formulars, der als Beginn eines adaptiven Formulars in der Benutzeroberfläche des adaptiven Formulars markiert ist. In dieser Komponente können Sie Folgendes angeben:
    • Mobile Layout of the adaptive form (Mobiles Layout des adaptiven Formulars): Definiert die Darstellung des Formulars auf mobilen Geräten.
    • Dankeseite : Definiert die Seite, auf die der Benutzer umgeleitet wird, nachdem er das Formular gesendet hat.
    • Übermittlungsaktion : Definiert, wie das Formular auf dem Server verarbeitet wird, sobald der Benutzer das Formular sendet.
    • Stile : Gibt den Pfad zur CSS-Datei an, die verwendet wird, um das Erscheinungsbild des Formulars anzupassen.
  • rootPanel : Der Stammbereich eines adaptiven Formulars. Er kann Unterbereiche unterhalb des Elementknotens enthalten. Jeder Bereich, einschließlich des Stammbereichs, kann mit einem Layout verknüpft sein. Das Layout des Bereichs legt fest, wie das Formular unterteilt wird. Beispielsweise werden im Akkordeon-Layout* die Elemente *als Akkordeon-Schritte dargestellt.
  • Symbolleiste : Ein Container eines adaptiven Formulars verfügt über eine zugehörige globale Symbolleiste, die für das Formular global ist. This toolbar can be added using the Add Toolbar action in the edit bar, which allows authors to add actions, such as Submit, Save, Reset, and so on.
  • Assets : Dieser Knoten enthält weitere Informationen, die für das Authoring von Formularen verwendet werden. Beispiele: Formularmodelldetails, Lokalisierungsdetails usw.