Show Menu
THEMEN×

PDF-Raster verwenden

When you upload large, content-intensive PDF or AI files to Adobe Experience Manager Assets, the default conversion may not generate an accurate output. Die PDF-Rasterbibliothek von Adobe kann eine zuverlässigere und genauere Ausgabe im Vergleich zur Ausgabe aus einer Standardbibliothek generieren. Adobe empfiehlt die Verwendung der PDF-Rasterbibliothek für folgende Szenarien:
  • Starke, inhaltsintensive AI-Dateien oder PDF-Dateien.
  • AI-Dateien und PDF-Dateien mit Miniaturansichten, die nicht standardmäßig generiert werden.
  • AI-Dateien mit PMS-Farben (Pantone Matching System)
Mit PDF Rasterizer erstellte Miniaturansichten und Vorschauen weisen im Vergleich mit der standardmäßigen Ausgabe eine bessere Qualität auf und bieten daher eine konsistente Darstellung auf allen Geräten. Die Adobe PDF Rasterizer-Bibliothek unterstützt keine Farbraumkonvertierung. Die Ausgabe erfolgt unabhängig vom Farbraum der Quelldatei immer in RGB.
  1. Install the PDF Rasterizer package on your Experience Manager deployment from Package Share .
    Die PDF Rasterizer-Bibliothek ist nur für Windows und Linux verfügbar.
  2. Greifen Sie auf die Assets Workflow-Konsole unter https://[aem_server]:[port]/workflow . Open DAM Update Asset workflow.
  3. Gehen Sie wie folgt vor, um die Generierung von Miniaturbildern und Webdarstellungen für PDF- und AI-Dateien mithilfe der Standardmethoden zu verhindern:
    • Open the Process Thumbnails step, and add application/pdf or application/postscript in the Skip Mime Types field under the Thumbnails tab as necessary.
    • In the Web Enabled Image tab, add application/pdf or application/postscript under Skip List depending upon your requirements.
  4. Open the Rasterize PDF/AI Image Preview Rendition step, and remove the MIME type for which you want to skip the default generation of preview image renditions. For example, remove the MIME type application/pdf , application/postscript , or application/illustrator from the MIME Types list.
  5. Ziehen Sie den Schritt PDF Rasterizer-Handler aus dem Seitenbereich unter den Schritt Miniaturansichten verarbeiten .
  6. Configure the following arguments for the PDF Rasterizer Handler step:
    • MIME-Typen: application/pdf oder application/postscript
    • Befehle: PDFRasterizer -d -p 1 -s 1280 -t PNG -i ${file}
    • Fügen Sie Größen für Miniaturansichten hinzu: 319:319, 140:100, 48:48. Fügen Sie ggf. eine benutzerdefinierte Konfiguration für Miniaturansichten hinzu.
    Die Befehlszeilenargumente für den PDFRasterizer -Befehl können Folgendes enthalten:
    • -d : Markieren, um eine reibungslose Wiedergabe von Text, Vektorgrafiken und Bildern zu ermöglichen. Erstellt Bilder mit besserer Qualität. Die Verwendung dieses Parameters führt allerdings zu einer langsamen Ausführung des Befehls und zu größeren Bildern.
    • -p : Seitenzahl. Der Standardwert ist „Alle Seiten“. Um alle Seiten zu kennzeichnen, verwenden Sie * .
    • -s : Maximale Bildabmessungen (Höhe oder Breite). Dieser Wert wird für jede Seite in DPI umgewandelt. Bei Seiten mit unterschiedlichen Größen wird u. U. jede Seite mit einem anderen Wert skaliert. Der Standardwert ist die tatsächliche Seitengröße.
    • -t : Ausgabebildtyp. Gültige Formate sind JPEG, PNG, GIF und BMP. Das Standardformat ist JPEG.
    • -i : Pfad für die Eingabe-PDF. Dieser Parameter ist erforderlich.
    • -h : Hilfe
  7. Um Zwischenausgabeformate zu löschen, wählen Sie Erzeugte Ausgabe löschen .
  8. To let PDF Rasterizer generate web renditions, select Generate Web Rendition .
  9. Specify the settings in the Web Enabled Image tab.
  10. Speichern Sie den Workflow.
  11. To enable PDF Rasterizer to process PDF pages with PDF libraries, open the DAM Process Subasset model from the Workflow console.
  12. From the side panel, drag the PDF Rasterizer Handler step under the Create Web-Enabled Image Rendition step.
  13. Configure the following arguments for the PDF Rasterizer Handler step:
    • MIME-Typen: application/pdf oder application/postscript
    • Befehle: PDFRasterizer -d -p 1 -s 1280 -t PNG -i ${file}
    • Add thumbnail sizes: 319:319 , 140:100 , 48:48 . Hinzufügen benutzerdefinierte Miniaturansicht-Konfiguration nach Bedarf.
    Die Befehlszeilenargumente für den PDFRasterizer -Befehl können Folgendes enthalten:
    • -d : Markieren, um eine reibungslose Wiedergabe von Text, Vektorgrafiken und Bildern zu ermöglichen. Erstellt Bilder mit besserer Qualität. Die Verwendung dieses Parameters führt allerdings zu einer langsamen Ausführung des Befehls und zu größeren Bildern.
    • -p : Seitenzahl. Der Standardwert ist „Alle Seiten“. * kennzeichnet alle Seiten.
    • -s : Maximale Bildabmessungen (Höhe oder Breite). Dieser Wert wird für jede Seite in DPI umgewandelt. Bei Seiten mit unterschiedlichen Größen wird u. U. jede Seite mit einem anderen Wert skaliert. Der Standardwert ist die tatsächliche Seitengröße.
    • -t : Ausgabebildtyp. Gültige Formate sind JPEG, PNG, GIF und BMP. Das Standardformat ist JPEG.
    • -i : Pfad für die Eingabe-PDF. Dieser Parameter ist erforderlich.
    • -h : Hilfe
  14. Um Zwischenausgabeformate zu löschen, wählen Sie Erzeugte Ausgabe löschen .
  15. To let PDF Rasterizer generate web renditions, select Generate Web Rendition .
  16. Specify the settings in the Web Enabled Image tab.
  17. Speichern Sie den Workflow.
  18. Upload a PDF or an AI file to Experience Manager Assets. PDF Rasterizer erstellt die Miniaturansichten und Webausgaben für die Datei.