Show Menu
THEMEN×

Verwenden von Connected Assets zum Freigeben von DAM-Assets in Experience Manager Sites

In großen Unternehmen ist die zur Erstellung von Websites erforderliche Infrastruktur möglicherwiese verteilt. Manchmal befinden sich die Funktionen und digitale Assets zum Erstellen von Webseiten in verschiedenen Bereitstellungen. Ein Grund dafür kann die räumlich verteilte Verteilung vorhandener Implementierungen sein, die für eine gleichzeitige Arbeit erforderlich sind. Ein weiterer Grund kann Akquisitionen sein, die zu einer heterogenen Infrastruktur führen, die die übergeordnete Firma gemeinsam nutzen möchte.
Benutzer können Webseiten in erstellen Experience Manager Sites. Experience Manager Assets ist das DAM-System (Digital Asset Management), das die erforderlichen Assets für Websites bereitstellt. Experience Manager unterstützt nun den oben genannten Anwendungsfall durch Integration Sites und Assets.

Übersicht über Connected Assets

When editing pages in Page Editor, the authors can seamlessly search, browse, and embed assets from a different Assets deployment. Die Administratoren erstellen eine einmalige Integration einer Bereitstellung von Sites mit einer anderen (Remote-) Bereitstellung von Assets.
For the Sites authors, the remote assets are available as read-only local assets. Die Funktion unterstützt die nahtlose Suche und die gleichzeitige Verwendung einiger weniger Remote-Assets. To make many remote assets available on a Sites deployment in one-go, consider migrating the assets in bulk. Siehe Migrationshandbuch für Experience Manager Assets .

Voraussetzungen und unterstützte Bereitstellungen

Bevor Sie diese Funktion verwenden oder konfigurieren, stellen Sie Folgendes sicher:
  • Die Benutzer sind Teil von entsprechenden Benutzergruppen für jede Bereitstellung.
  • Bei Bereitstellungstypen von Adobe Experience Manager ist eines der unterstützten Kriterien erfüllt. Experience Manager 6.5 Assets funktioniert Experience Manager als Cloud-Dienst. Weitere Informationen finden Sie unter Funktionen für verbundene Assets in Experience Manager als Cloud-Dienst .
    Sites als Cloud-Dienst
    Experience Manager 6.5 Sites zu AMS
    Experience Manager 6.5 Sites Vor Ort
    Experience Manager Assetsals Cloud-Dienst
    Unterstützt
    Unterstützt
    Unterstützt
    Experience Manager6.5Assetszu AMS
    Unterstützt
    Unterstützt
    Unterstützt
    Experience Manager6.5AssetsVor Ort
    Nicht unterstützt
    Nicht unterstützt
    Nicht unterstützt

Unterstützte Dateiformate

Autoren können in Content Finder nach Bildern und den folgenden Dokumenten suchen und die gesuchten Assets im Seiten-Editor verwenden. Dokumente können zur Download -Komponente und Bilder zur Image -Komponente hinzugefügt werden. Authors can also add the remote assets in any custom Experience Manager component that extends the default Download or Image components. Folgende Formate werden unterstützt:
  • Bildformate : Die Formate, die von der Image-Komponente unterstützt werden. Dynamic Media Bilder werden nicht unterstützt.
  • Dokument-Formate : Weitere Informationen finden Sie in den von Connected Assets unterstützten Videoformaten.

Beteiligte Benutzer und Gruppen

Nachfolgend erfahren Sie mehr über die verschiedenen Rollen, die am Konfigurieren und Verwenden der Funktionen und entsprechenden Benutzergruppen beteiligt sind. Der lokale Bereich wird für den Anwendungsfall verwendet, in dem ein Autor eine Webseite erstellt. Der Remote-Umfang wird für die DAM-Bereitstellung verwendet, die die erforderlichen Assets hostet. The Sites author fetches these remote assets.
Rolle
Anwendungsbereich
Benutzergruppe
Benutzername im Beispiel
Anforderung
Sites administrator
Lokal
Experience Manager administrators
admin
Set up Experience Manager and configure integration with the remote Assets deployment.
DAM-Benutzer
Lokal
Authors
ksaner
Wird zum Anzeigen und Duplizieren der abgerufenen Assets unter /content/DAM/connectedassets/ verwendet.
Sites author
Lokal
Authors (mit Lesezugriff auf den Remote-DAM und Zugriff des Autors auf lokale Sites)
ksaner
End user are Sites authors who use this integration to improve their content velocity. The authors search and browse assets in remote DAM using Content Finder and using the required images in local web pages. Die Anmeldeinformationen des DAM-Benutzers ksaner werden verwendet.
Assets administrator
Remote
Experience Manager administrators
admin on remote Experience Manager
Cross-Origin Resource Sharing (CORS) konfigurieren.
DAM-Benutzer
Remote
Authors
ksaner on remote Experience Manager
Author role on the remote Experience Manager deployment. Search and browse assets in Connected Assets using the Content Finder.
DAM-Distributor (technischer Benutzer)
Remote
Sites Authors
ksaner on remote Experience Manager
This user present on the remote deployment is used by Experience Manager local server (not the Sites author role) to fetch the remote assets, on behalf of Sites author. Diese Rolle unterscheidet sich von den beiden oben aufgeführten ksaner -Rollen und gehört einer anderen Benutzergruppe an.

Configure a connection between Sites and Assets deployments

An Experience Manager administrator can create this integration. Once created, the permissions required to use it are established via user groups that are defined on the Sites deployment and on the DAM deployment.
To configure Connected Assets and local Sites connectivity, follow these steps.
  1. Access an existing Sites deployment or create a deployment using the following command:
    1. In the folder of the JAR file, execute the following command on a terminal to create each Experience Manager server.
      java -XX:MaxPermSize=768m -Xmx4096m -jar <quickstart jar filepath> -r samplecontent -p 4502 -nofork -gui -nointeractive &
    2. After a few minutes, the Experience Manager server starts successfully. Consider this Sites deployment as the local machine for web page authoring, say at https://[local_sites]:4502 .
  2. Ensure that the users and roles with local scope exist on the Sites deployment and on the Assets deployment on AMS. Create a technical user on Assets deployment and add to the user group mentioned in users and groups involved .
  3. Zugriff auf die lokale Sites Bereitstellung unter https://[local_sites]:4502 . Klicken Sie auf Tools > Assets > Connected Assets-Konfiguration und geben Sie die folgenden Werte ein:
    1. Assets ist https://[assets_servername_ams]:[port] .
    2. Anmeldeinformationen eines DAM-Distributors (technischer Benutzer).
    3. In Mount Point field, enter the local Experience Manager path where Experience Manager fetches the assets. Beispielsweise den Ordner remoteassets .
    4. Passen Sie die Werte für den Schwellenwert zum Optimieren der ursprünglichen Binärübertragung an Ihr Netzwerk an. Ein Asset-Wiedergabeformat, dessen Größe diesen Schwellenwert überschreitet, wird asynchron übertragen.
    5. Select Datastore Shared with Connected Assets , if you use a datastore to store your assets and the Datastore is the common storage between both deployments. In diesem Fall spielt die Schwellenwertbegrenzung keine Rolle, da sich die tatsächlichen Asset-Binärdateien im Datenspeicher befinden und nicht übertragen werden.
      Abbildung: Eine typische Konfiguration für Connected Assets.
  4. Da die Assets bereits verarbeitet und die Ausgabeformate abgerufen wurden, deaktivieren Sie die Workflow-Starter. Adjust the launcher configurations on the local (Sites) deployment to exclude the connectedassets folder, in which the remote assets are fetched.
    1. On Sites deployment, click Tools > Workflow > Launchers .
    2. Suchen Sie nach Startern mit Workflows wie DAM-Update-Asset und DAM-Metadaten-Writeback .
    3. Wählen Sie den Workflow-Starter aus und klicken Sie in der Aktionsleiste auf Eigenschaften .
    4. In the Properties wizard, change the Path fields as the following mappings to update their regular expressions to exclude the mount point connectedassets .
    Vorher
    Nachher
    /content/dam(/((?!/subassets).)*/)renditions/original
    /content/dam(/((?!/subassets)(?!connectedassets).)*/)renditions/original
    /content/dam(/*/)renditions/original
    /content/dam(/((?!connectedassets).)*/)renditions/original
    /content/dam(/*)/jcr:content/metadata
    /content/dam(/((?!connectedassets).)*/)jcr:content/metadata
    Alle in der Remote-Bereitstellung verfügbaren Darstellungen werden abgerufen, wenn Autoren ein Asset abrufen. Überspringen Sie diesen Konfigurationsschritt, wenn Sie mehr Wiedergabedarstellungen eines abgerufenen Assets erstellen möchten. The DAM Update Asset workflow gets triggered and creates more renditions. These renditions are available only on the local Sites deployment and not on the remote DAM deployment.
  5. Add the Sites instance as one of the Allowed Origins on the remote Assets' CORS configuration.
    1. Melden Sie sich mit den Anmeldeinformationen des Administrators an. Suchen nach Cross-Origin . Öffnen Sie Tools  > Vorgänge  > Web-Konsole .
    2. To create a CORS configuration for Sites instance, click icon next to Adobe Granite Cross-Origin Resource Sharing Policy .
    3. In the field Allowed Origins , input the URL of the local Sites, that is, https://[local_sites]:[port] . Speichern Sie die Konfiguration.

Verwenden von Remote-Assets

Die Website-Autoren verwenden Content Finder zum Verbinden mit der DAM-Instanz. Die Autoren können die Remote-Assets durchsuchen und in eine Komponente ziehen. Halten Sie zum Authentifizieren beim Remote-DAM die von Ihrem Administrator bereitgestellten Anmeldeinformationen des DAM-Benutzers bereit.
Autoren können die auf den lokalen DAM- und Remote-DAM-Instanzen verfügbaren Assets auf einer einzigen Webseite verwenden. Verwenden Sie Content Finder, um zwischen der Suche im lokalen und im Remote-DAM zu wechseln.
Only those tags of remote assets are fetched that have an exact corresponding tag along with the same taxonomy hierarchy, available on the local Sites instance. Alle anderen Tags werden verworfen. Authors can search for remote assets using all the tags present on the remote Experience Manager deployment, as it offers a full-text search.

Beispiel für die Verwendung

Verwenden Sie die oben beschriebenen Einstellungen, um die Funktionsweise der Funktionen im Authoring-Erlebnis zu überprüfen. Verwenden Sie Dokumente oder Bilder Ihrer Wahl in der Remote-DAM-Bereitstellung.
  1. Navigate to the Assets interface on the remote deployment by accessing Assets > Files from Experience Manager workspace. Sie können https://[assets_servername_ams]:[port]/assets.html/content/dam auch in einem Browser aufrufen. Laden Sie die Assets Ihrer Wahl hoch.
  2. On the Sites instance, in the profile activator in the upper-right corner, click Impersonate as . Geben Sie ksaner als Benutzernamen ein, wählen Sie die bereitgestellte Option und klicken Sie auf OK .
  3. Öffnen Sie eine We.Retail-Webseite unter Sites > We.Retail > us > en . Bearbeiten Sie die Seite. Sie können https://[aem_server]:[port]/editor.html/content/we-retail/us/en/men.html auch in einem Browser aufrufen, um die Seite zu bearbeiten.
    Klicken Sie oben links auf der Seite auf Seitliches Bedienfeld ein/aus .
  4. Open the Assets tab and click Log in to Connected Assets .
  5. Geben Sie die Benutzerdaten –  ksaner als Benutzername und password als Kennwort – ein. This user has authoring permissions on both the Experience Manager deployments.
  6. Suchen Sie nach dem Asset, das Sie dem DAM hinzugefügt haben. Die Remote-Assets werden im linken Bereich angezeigt. Filtern Sie nach Bildern oder Dokumenten und weiter nach unterstützten Dokumenttypen. Ziehen Sie die Bilder auf eine Image -Komponente und die Dokumente auf eine Download -Komponente.
    The fetched assets are read-only on the local Sites deployment. You can still use the options provided by your Sites components to edit the fetched asset. Die Bearbeitung durch Komponenten erfolgt zerstörungsfrei.
    Abbildung: Optionen zum Filtern von Dokumenttypen und Bildern bei der Suche nach Assets auf Remote-DAM.
  7. Ein Site-Autor wird benachrichtigt, wenn ein Asset asynchron abgerufen wird und wenn eine Abruf-Aufgabe fehlschlägt. Beim oder auch nach dem Authoring können die Autoren detaillierte Informationen zu Abruf-Aufgaben und -Fehlern in der Benutzeroberfläche von Async-Aufträgen anzeigen.
    Abbildung: Benachrichtigung zum asynchronen Abrufen von Assets, die im Hintergrund ausgeführt werden.
  8. When publishing a page, Experience Manager displays a complete list of assets that are used in the page. Stellen Sie sicher, dass die Remote-Assets zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erfolgreich abgerufen wurden. Informationen zum Überprüfen des Status der einzelnen abgerufenen Assets finden Sie in der Benutzeroberfläche für Async-Aufträge .
    Auch wenn ein oder mehrere Remote-Assets nicht abgerufen wurden, wird die Seite veröffentlicht. Die Komponente, die das Remote-Asset verwendet, wird leer veröffentlicht. The Experience Manager notification area displays a notification for errors that show in async jobs page.
Sobald die abgerufenen Remote-Assets in einer Web-Seite verwendet werden, können sie von allen Benutzern durchsucht und verwendet werden, die über die Zugriffsberechtigung für den lokalen Ordner verfügen, in dem die abgerufenen Assets gespeichert sind (im obigen Beispiel connectedassets ). Die Assets sind außerdem über Content Finder durchsuchbar und im lokalen Repository sichtbar.
Die abgerufenen Assets können wie jedes andere lokale Element verwendet werden. Nur die zugehörigen Metadaten können nicht bearbeitet werden.

Beschränkungen

Berechtigungen und Verwalten von Assets

  • Lokale Assets werden nicht mit den ursprünglichen Assets auf der Remote-Bereitstellung synchronisiert. Das Ändern, Löschen oder Widerrufen von Berechtigungen auf der DAM-Bereitstellung wird nicht auf absteigende Hierarchien angewendet.
  • Lokale Assets sind schreibgeschützte Kopien. Experience Manager Komponenten führen zerstörungsfreie Bearbeitungen an Assets durch. Sonstige Änderungen sind nicht zulässig.
  • Lokal abgerufene Assets sind nur für Autoren verfügbar. Asset-Update-Workflows können nicht angewendet werden und Metadaten können nicht bearbeitet werden.
  • Es werden nur Bilder und die aufgelisteten Dokumentenformate unterstützt. Dynamic Media Assets, Inhaltsfragmente und Erlebnisfragmente werden nicht unterstützt.
  • Metadatenschemata werden nicht abgerufen.
  • All Sites authors have read permissions on the fetched copies, even if authors do not have access to the remote DAM deployment.
  • Keine API-Unterstützung, um die Integration anzupassen.
  • Die Funktion unterstützt die nahtlose Suche und Verwendung von Remote-Assets. Wenn Sie viele Remote-Assets auf einmal für die lokale Bereitstellung verfügbar machen möchten, sollten Sie die Assets migrieren. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch zur Assets-Migration .
  • Es ist nicht möglich, ein Remote-Asset als Seitenminiaturansicht in der Benutzeroberfläche der Seiteneigenschaften zu verwenden. Sie können eine Miniaturansicht einer Webseite in der Benutzeroberfläche " Seiteneigenschaften "in der Miniaturansicht festlegen, indem Sie auf Bild auswählenklicken.

Einrichten und Lizenzieren

  • Assets Bereitstellung auf Adobe Managed Services wird unterstützt.
  • Sites kann eine Verbindung zu einem einzelnen Assets Repository herstellen.
  • A license of Assets working as remote repository.
  • One or more licenses of Sites working as local authoring deployment.

Nutzung

  • Die einzige unterstützte Funktionalität ist die Suche nach Remote-Assets und das Ziehen der Remote-Assets auf der lokalen Seite, um Inhalte zu erstellen.
  • Nach 5 Sekunden tritt bei Abrufvorgängen ein Timeout auf. Autoren können beispielsweise bei Netzwerkproblemen Probleme beim Abrufen von Assets haben. Authors can reattempt by dragging the remote asset from Content Finder to Page Editor.
  • Einfache, zerstörungsfreie Änderungen sowie Änderungen, die von der - Image -Komponente unterstützt werden, können an abgerufenen Assets vorgenommen werden. Assets sind schreibgeschützt.

Fehlerbehebung bei Problemen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um häufige Fehler zu beheben:
  • If you cannot search for remote assets from the Content Finder then ensure that the required roles and permissions are in place.
  • Ein aus dem Remote-Damm abgerufenes Asset kann aus einem oder mehreren Gründen nicht auf einer Webseite veröffentlicht werden. Es existiert nicht auf einem Remote-Server, es fehlen entsprechende Berechtigungen zum Abrufen oder ein Netzwerkfehler kann die Ursache sein. Stellen Sie sicher, dass das Asset nicht aus dem Remote-DAM entfernt wird. Stellen Sie sicher, dass entsprechende Berechtigungen vorhanden sind und die Voraussetzungen erfüllt sind. Wiederholen Sie den Vorgang zum Hinzufügen des Assets zur Seite und veröffentlichen Sie es erneut. Überprüfen Sie die Liste asynchroner Aufträge auf Fehler beim Abrufen von Assets.