Show Menu
THEMEN×

Ersatzschriftarten konfigurieren

Sie können die Datei „FontManagerResources.properties“ zum Zuordnen der AEM Forms-Standardschriftarten zu Ersatzschriftarten manuell konfigurieren, falls die Standardschriftarten auf dem Server nicht verfügbar sind. Diese Eigenschaftendatei ist in der Datei „adobe-fontmanager.jar“ enthalten.
Die Konfiguration der Ersatzschriftarten gilt auch für den Assembler-Dienst.
  1. Navigate to the adobe-livecycle- [appserver] .ear file in the [aem-forms root] /configurationManager/export directory, make a backup copy, and unpackage the original.
  2. Suchen Sie die Datei „adobe-fontmanager.jar“ und dekomprimieren Sie sie.
  3. Suchen Sie die Datei „FontManagerResources.properties“ und öffnen Sie sie in einem Texteditor.
  4. Ändern Sie die Speicherorte und Namen der Standard- und Ersatzschriftarten den Anforderungen entsprechend und speichern Sie die Datei.
    The font entries in the FontManagerResources.properties file are relative to the [aem-forms root] /fonts directory. Wenn Sie Schriftarten angeben, die keine AEM Forms-Standardschriftarten sind, müssen Sie diese in dieser Ordnerstruktur installieren (entweder in einem vorhandenen oder einem neu erstelltem Ordner).
    Wenn die angegebene Schriftart bzw. Standardschriftart kein spezifisches Unicode-Zeichen enthält oder nicht verfügbar ist, wird das Zeichen gemäß der folgenden Priorität in einer Ersatzschriftart ausgewählt:
    • Gebietsschemaspezifische Schriftart
    • ROOT-Schriftart, wenn kein Gebietsschema festgelegt ist
    • Allgemeine Schriftart, die gemäß der in der Tabelle mit den Ersatzschriftarten festgelegten Reihenfolge gesucht wird
  5. Komprimieren Sie die Datei „adobe-fontmanager.jar“ neu.
  6. Repackage the adobe-livecycle- [appserver] .ear file and then redeploy it either manually or by running Configuration Manager.
Do not use Configuration Manager to repackage the adobe-livecycle- [appserver] .ear file because it will overwrite your modifications with the AEM forms default values.