Show Menu
TOPICS×

Front-End-Build für React-SPAs

In diesem Dokument werden die Details des Projekts erläutert, das erstellt wird, wenn mithilfe des Archetyps eine Single Page Application (SPA) basierend auf dem React Framework erstellt wird, das heißt, wenn Sie die Option
frontendModule
auf
react
festlegen.

Überblick

Dieses Projekt nutzt die create-react-app per Bootstrapping.
Diese Anwendung verarbeitet das AEM-Modell einer Site und generiert automatisch das Layout mit den Hilfekomponenten des Pakets @adobe/cq-response-editable-components .

Skripte

Im Projektverzeichnis können Sie die folgenden Befehle ausführen:

npm start

npm start
Mit diesem Befehl wird die App im Entwicklungsmodus ausgeführt, indem eine lokale AEM-Instanz, die unter http://localhost:4502 ausgeführt wird, als Proxy des JSON-Modells fungiert. Dabei wird davon ausgegangen, dass das gesamte Projekt mindestens einmal in AEM bereitgestellt wurde (
mvn clean install -PautoInstallPackage
im Projektstamm).
Nach der Ausführung von
npm start
im Verzeichnis „ ui.frontend “ wird Ihre App automatisch im Browser geöffnet (unter dem Pfad
http://localhost:3000/content/<appId>/<country>/<language>/home.html
). Wenn Sie Änderungen vornehmen, wird die Seite neu geladen.
Falls Fehler im Zusammenhang mit CORS auftreten, sollten Sie AEM wie folgt konfigurieren:
  1. Navigieren Sie zum Konfigurations-Manager (http://localhost:4502/system/console/configMgr).
  2. Öffnen Sie die Konfiguration für „Adobe Granite Cross-Origin Resource Sharing Policy“.
  3. Erstellen Sie eine neue Konfiguration mit den folgenden zusätzlichen Werten:
    • Zulässiger Ursprung: http://localhost:3000
    • Unterstützte Header: Authorization
    • Zulässige Methoden: OPTIONS

npm test

npm test
Mit diesem Befehl wird der Test-Runner im interaktiven Überwachungsmodus gestartet. Weitere Informationen finden Sie in der React-Dokumentation zum Ausführen von Tests .

npm run build

npm run build
Mit diesem Befehl wird die App für die Produktion im Build-Ordner erstellt. Sie integriert React im Produktionsmodus und optimiert den Build für die beste Leistung. Weitere Informationen finden Sie in der React-Dokumentation zur Bereitstellung .
Darüber hinaus wird eine AEM ClientLib aus der App mithilfe des Pakets aem-clientlib-generator generiert.

Browserunterstützung

Standardmäßig verwendet dieses Projekt die Standardoption von Browserslist , um Zielbrowser zu identifizieren. Zusätzlich enthält es Polyfills für moderne Sprachfunktionen, um ältere Browser (z. B. Internet Explorer 11) zu unterstützen. Wenn die Unterstützung solcher Browser nicht erforderlich ist, können die Polyfill-Abhängigkeiten und Importe entfernt werden.

Codeaufteilung

Die React-App ist so konfiguriert, dass sie standardmäßig Codeaufteilung verwendet. Beim Erstellen der App für die Produktion wird der Code in mehreren Blöcken ausgegeben:
$ ls build/static/js 2.5b77f553.chunk.js 2.5b77f553.chunk.js.map main.cff1a559.chunk.js main.cff1a559.chunk.js.map runtime~main.a8a9905a.js runtime~main.a8a9905a.js.map
Das Laden von Blöcken nur bei Bedarf kann die App-Leistung erheblich verbessern.
Damit diese Funktion mit AEM verwendet werden kann, muss die App ermitteln können, welche JS- und CSS-Dateien aus dem von AEM generierten HTML-Code angefordert werden müssen. Dies kann mit dem Schlüssel „entrypoints“ in der Datei asset-manifest.json erreicht werden. Die Datei wird in clientlib.config.js analysiert und nur die Einstiegspunktdateien werden in die ClientLib gebündelt. Die verbleibenden Dateien werden im Ressourcenverzeichnis von ClientLib abgelegt und dynamisch angefordert, d. h. erst geladen, wenn sie tatsächlich benötigt werden.
Weitere Informationen zur Verwendung von AEM ClientLibs durch den Projektarchetyp finden Sie in der allgemeinen Dokumentation zum ui.frontend-Modul .