Show Menu
THEMEN×

Importer für neue Projekte aus Datei

In diesem Abschnitt wird eine Funktionalität beschrieben, mit der Sie verschiedene Standorte aus einer CSV/XLS-Tabelle per Massenimport in Ihr AEM Screens-Projekt importieren können.

Einführung

Wenn Sie zum ersten Mal in Ihrer Organisation ein AEM Screens-Projekt einrichten, müssen Sie auch alle Standorte erstellen. Wenn Ihr Projekt eine große Anzahl von Standorten umfasst, führt dies zu einer mühsamen Aufgabe, die viel Klicken und Warten in der Benutzeroberfläche erfordert.
Das Ziel dieser Funktion ist es, die Zeit für die Einrichtung des Projekts zu reduzieren und somit Budgetierungsprobleme zu lösen.
Diese Funktion ermöglicht es dem Autor, eine Tabelle als Eingabedatei bereitzustellen und das System automatisch die Standortstruktur im Back-End erstellen zu lassen:
  • erzielt deutlich bessere Leistungen als manuelles Klicken durch die Benutzeroberfläche
  • ermöglicht es dem Kunden, seine Standorte aus dem eigenen System zu exportieren und einfach direkt in AEM zu importieren
Dadurch sparen Sie Zeit und Geld bei der ersten Projekteinrichtung oder beim Erweitern bestehender AEM Screens-Projekte auf neue Standorte.

Architektonischer Überblick

Das folgende Diagramm zeigt die Architekturübersicht für die Projekt-Importer-Funktion:

Datenmodell

Im Folgenden wird das Datenmodell für den Projekt-Importer beschrieben:
Die aktuelle Version unterstützt nur das Importieren von Standorten.
Eigenschaft
Beschreibung
path {string }
Der Ressourcenpfad für den Standort
# {string }
Der Name der zu verwendenden Vorlage (d. h. Standort für screens/core/templates/location )
template
Optionaler Titel für die Seite
Optionale Beschreibung für die Seite
Für die Tabellendatei (CSV/XLS) sind daher die folgenden Spalten erforderlich:
  • path Der Pfad für den zu importierenden Standort, wobei der Stammordner des Pfades der Ordner für das Projekt ist (d. h. /foo wird in /content/screens/<Projekt>/locations/foo importiert)
  • template Die Vorlage, die für den neuen Standort verwendet werden soll, im Moment ist nur der Wert „location“ erlaubt, aber dies wird in Zukunft auf alle Screens-Vorlagen ausgedehnt („display“, „sequencechannel“ usw.)
  • # Jede optionale Eigenschaft, die für den Standort festgelegt wird (d. h. ./jcr:title, ./jcr:description, ./foo, ./bar). Die aktuelle Version ermöglicht derzeit keine Filterung
Sämtliche Spalten, die nicht den oben genannten Bedingungen entsprechen, werden einfach ignoriert. Wenn Sie beispielsweise eine andere Spalte als path , template , title oder description in Ihrer Datei (CSV/XLS) definiert haben, werden diese Felder ignoriert und der Projekt-Importer überprüft diese zusätzlichen Felder nicht, um Ihr Projekt in Ihr AEM Screens-Projekt zu importieren.

Verwenden des Projekt-Importers

Im folgenden Abschnitt wird beschrieben, wie der Projekt-Importer in einem AEM Screens-Projekt verwendet wird.
Beschränkungen:
  • Andere Dateien als CSV/XLS/XLSX-Erweiterungen werden in der aktuellen Version nicht unterstützt.
  • Für importierte Dateien gibt es keine Filterung der Eigenschaften und es wird alles importiert, was mit „./“ beginnt.

Voraussetzungen

  • Erstellen Sie ein neues Projekt mit dem Namen DemoProjectImport
  • Verwenden Sie eine CSV- oder Excel-Beispieldatei, die Sie importieren müssen.
Zu Demozwecken können Sie eine Excel-Datei aus dem folgenden Abschnitt herunterladen.

Importieren der Datei mit den erforderlichen Mindestfeldern

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Datei mit den erforderlichen Mindestfeldern in den Standortordner zu importieren:
Das folgende Beispiel zeigt die vier Felder, die mindestens zum Importieren des Projekts erforderlich sind:
  1. Navigieren Sie zu Ihrem AEM Screens-Projekt ( DemoProjectImport ).
  2. Wählen Sie das Projekt „DemoProjectImporter > Erstellen > „Importverzeichnisse“ aus der Seitenleiste aus.
  3. Der Importassistent wird geöffnet. Wählen Sie die Datei mit den Standorten für Ihr Projekt aus oder wählen Sie die Datei ( minimal-file.xls ) aus, die Sie im Abschnitt Voraussetzungen heruntergeladen haben.
    Klicken Sie nach Auswahl der Datei auf Weiter .
  4. Überprüfen Sie den Inhalt der Datei (Standorte) im Importassistenten und klicken Sie auf Importieren .
  5. Dadurch können Sie jetzt alle in Ihr Projekt importierten Standorte anzeigen.