Show Menu
THEMEN×

Arbeiten mit dem AEM Screens-Player

Im AEM Screens-Player können Sie den Inhalt für einen Kanal und andere Einstellungen verwalten.
Drücken Sie Ctrl + Befehl + F , um den Vollbildmodus für AEM Screens-Player unter OS X zu beenden.
Wenn Sie einen Kanal einer Anzeige zuweisen, wird im AEM Screens-Player der Inhalt angezeigt. Sie können die Einstellungen für den Player über die Voreinstellungen für die Administrator-Benutzeroberfläche (im Dashboard) oder im Player selbst konfigurieren.

Verwenden des Geräte-Dashboards

Sie können die Voreinstellungen für Ihr Gerät im Geräte-Dashboard konfigurieren, auf das Sie über Ihre AEM-Autoreninstanz zugreifen können.
  1. Navigieren Sie ausgehend von Ihrem Projekt zum Geräte-Dashboard, z. B. über Testprojekt > Geräte .
    Wählen Sie in der Aktionsleiste die Optionen Geräte und Geräte-Manager aus.
  2. Klicken Sie auf das Gerät, um das Geräte-Dashboard zu öffnen.
  3. Überprüfen Sie das Fenster VOREINSTELLUNGEN . Sie können über diese beiden Optionen die Administrator-Benutzeroberfläche und den Kanalschalter für den Player aktivieren bzw. deaktivieren.

Die Administrator-Benutzeroberfläche

Durch die Aktivierung der Administrator-Benutzeroberfläche im Fenster „Voreinstellungen“ kann der Benutzer die Administratoreinstellungen vom Screens-Player aus öffnen. Wenn Sie diese Option im Geräte-Dashboard deaktivieren, kann der Benutzer die Administrator-Benutzeroberfläche nicht im Player öffnen.
Um die Administrator-Benutzeroberfläche vom Screens-Player aus zu öffnen, halten Sie die linke obere Ecke gedrückt, um das Menü „Admin“ auf Ihrem Touch-optimierten Player zu öffnen, oder verwenden Sie eine Maus. Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist und die Kanäle geladen sind, werden Informationen angezeigt.
Sie können jetzt die Betriebszeit der App für den AEM Screens-Player aufrufen, um ihren Zustand zu überprüfen.

Zugriff auf die Optionen im Konfigurationsmenü

Sie können Ihre Konfigurationen aktualisieren, wenn Sie im Seitenmenü die Option Konfiguration auswählen, wie in der folgenden Abbildung gezeigt:
Im Menü „Konfiguration“ können Sie die folgenden Einstellungen ändern:
  • Setzen Sie die Firmware oder Voreinstellungen zurück oder wählen Sie die Option Auf Werkseinstellungen zurücksetzen aus.
  • Legen Sie in Max. Anzahl der beizubehalt. Prot.dateien die maximale Zahl der Protokolldateien fest, die für einen AEM Screens-Player bewahrt werden.
  • Aktivieren oder deaktivieren Sie das Admin-Menü , den Kanalschalter und die Aktivitäts-Benutzeroberfläche für den Screens-Player.
    Wenn die Aktivitäts-Benutzeroberfläche im Menü Konfiguration aktiviert ist, zeigt der AEM Screens-Player die Benachrichtigungen zur Player-Aktivität oben rechts im Player an, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.
Die Option Firmware aktualisieren funktioniert nur in Cordova, z. B. in Android-Playern.
In Produktionsbereitstellungen wird empfohlen, die Administrator-Benutzeroberfläche zu deaktivieren.

Zugriff auf die Menüoptionen im Inhalts-Cache

Sie können den Cache für Kanäle und Anwendungen über die Administrator-Benutzeroberfläche im AEM Screens-Player löschen.
Wählen Sie Inhaltscache in der Seitenleiste, um den Cache zu aktualisieren.

Der Kanalschalter

Durch das Aktivieren der Option Kanalschalter im Fenster „Voreinstellungen“ kann der Benutzer die Kanalauswahl/-einstellungen vom Screens-Player aus öffnen.
Wenn Sie diese Option im Geräte-Dashboard deaktivieren, kann der Benutzer die Kanal-Voreinstellungen nicht vom Screens-Player aus steuern.
Sie können im Screens-Player die Einstellungen für Ihren Kanal wechseln und steuern.
Um den Kanalschalter vom Player aus aufzurufen, halten Sie die untere linke Ecke gedrückt, um den Kanalschalter zu öffnen. Dort können Sie Kanäle wechseln und auf sonstige Funktionen zugreifen.
Sie können auch vom Screens-Player aus das Menü „Admin“ und den Kanalschalter für den Player aktivieren oder deaktivieren.
(Siehe Ändern der Voreinstellungen im AEM Screens-Player wie im Abschnitt weiter unten beschrieben).

Verwalten von Voreinstellungen im AEM Screens-Player

Sie können die Einstellungen für die Administrator-Benutzeroberfläche und den Kanalschalter auch im Player selbst ändern.
Führen Sie folgende Schritte aus, um die Voreinstellungen im Player zu ändern:
  1. Halten Sie die linke obere Ecke im inaktiven Kanal gedrückt, um das Administratorfenster zu öffnen.
  2. Navigieren Sie im linken Aktionsmenü zu Konfiguration .
  3. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option „Konfiguration“ für die Administrator-Benutzeroberfläche oder den Kanalschalter .

Fehlerbehebung beim AEM Screens-Player

Im Folgenden finden Sie empfohlene Maßnahmen bei Problemen mit dem AEM Screens-Player (Hard- und Software):
Probleme
Empfehlungen
Speicher des Players ist voll
Löschen Sie unnötige Dateien.
Player hat keine Verbindung zum Netzwerk mehr
Verwenden Sie das Cat-5/Cat-6-Kabel. Bei einer WLAN-Verbindung müssen Sie den Abstand zwischen Router und Player verringern.
AEM Screens-Player ist abgestürzt
Es wird empfohlen, eine Watchdog-App zu verwenden, die sicherstellt, dass der AEM Screens-Player stets richtig ausgeführt wird.
Einstellungen für AEM Screens-Player nicht mehr vorhanden
Überprüfen Sie die Verbindung zum AEM-Server.
AEM Screens-Player startet nach einem Neustart des Players/Systems nicht automatisch
Überprüfen Sie den Startordner oder das Initialisierungsverfahren des Betriebssystems.
AEM Screens-Player zeigt falschen/alten Inhalt an
Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung.

Updates für den AEM Screens-Player

Für den AEM Screens-Player gibt es zwei Arten von Updates:
Methode
Details
Remote
Automatisiert
Ohne Ausfallzeit
Firmware-Update
Wird per Remote-Befehl auf vorhandene installierte Player angewendet. Nach der Aktualisierung wird der Player mit dem vorhandenen Inhalt automatisch neu geladen.
Ja
Benutzerdefiniert
Fast – 1-3 Sekunden
Player-Shell-Aktualisierungen
Dabei handelt es sich um eine neue ausführbare Datei, die im Player bereitgestellt werden kann. Dazu müssen neue Binärdaten remote auf den Player kopiert, der aktuelle Player angehalten und die neue Version gestartet werden. Die vorab geladenen Pakete müssen möglicherweise erneut heruntergeladen werden.
Ja (über Remote-Shell)
Benutzerdefiniert
Nein

Richtlinien zur Hardware-Auswahl für das Player-Gerät

Der folgende Abschnitt enthält Richtlinien zur Hardware-Auswahl für ein Screens-Projekt:
  • Beziehen Sie für PC-Player und Anzeige-Panels oder Projektoren stets Komponenten von Handels- oder Industrie -Qualität.
  • Arbeiten Sie immer mit Anbietern, die den Markt für digitale Beschilderung bedienen.
  • Berücksichtigen Sie stets Umgebungsfaktoren wie Umgebungstemperatur und relative Luftfeuchtigkeit.
  • Überprüfen Sie stets Strombedarf und Stromkonditionierung.
  • Prüfen Sie sorgfältig die für die Anwendung erforderlichen Leistungsanforderungen und E/A-Anschlüsse.
In der folgenden Tabelle sind die Hardware-Konfigurationen mit typischen Anwendungsbeispielen für ein AEM Screens-Projekt zusammengefasst:
Player-Konfiguration Prozessor Arbeitsspeicher Speicher-SSD GPU Anzeige E/A Typische Anwendungsbeispiele
Einfach Dual Core-, i3- oder Quad-Core Intel® Atom-Prozessor der Einstiegsklasse
4 GB Arbeitsspeicher
2 MB Cache
•ChromeOS 32 GB
•Windows 128 GB
OnBoard 1920 x 1080 DVI, Ethernet/Wireless, 2x USB
  • Standardschleife im Vollbildmodus
  • Tagesaufteilung
Standard Intel® Core i5-Prozessor (Quad-Core)
8GB Arbeitsspeicher
4MB Cache
128 GB OnBoard 3840 x 2160 (4 K) DVI, HDMI Ethernet/Wireless, 2x USB
  • Dynamischer Inhalt aus einer Quelle
  • Einfach interaktiv
  • 1-3 Bereichs-Layouts
Erweitert Intel® Core i7-Prozessor, Quad-Core mit Hyperthreading
16GB Arbeitsspeicher
8MB Cache
256 GB Dedizierte Grafik-GPU 3840 x 2160 (4 K) DVI, HDMI Ethernet/Wireless, 4xUSB
  • 4 oder mehr Inhaltsbereiche, gleichzeitige Videowiedergabe
  • Interaktiv auf mehreren Seiten
  • Datenauslöser aus mehreren Quellen