Show Menu
THEMEN×

Kanalzuweisung

In diesem Abschnitt werden folgende Themen behandelt:
  • Zuweisen von Kanälen
  • Eigenschaften des Dialogfelds „Kanalzuweisung“
  • Dayparting
Nachdem Sie eine Anzeige definiert haben, müssen Sie ihr einen Kanal zuweisen.
Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie Ihren Anzeigen einen Kanal zuweisen.
Voraussetzungen :

Zuweisen eines Kanals

Gehen Sie wie folgt vor, um einer Anzeige einen Kanal zuzuweisen:
  1. Navigieren Sie zur gewünschten Anzeige, z. B. DemoProject > Standorte > SanJose > StoreDisplay .
  2. Tippen/klicken Sie in der Aktionsleiste auf Kanal zuweisen .
    Oder
    Tippen/klicken Sie auf Dashboard und klicken Sie auf +Kanal zuweisen im Bedienfeld ZUGEWIESENE KANÄLE , um das Dialogfeld Kanalzuweisung zu öffnen.
    Sie können die Eigenschaften im Dialogfeld Kanalzuweisung im nachstehenden Abschnitt verstehen und konfigurieren.

Verstehen der Kanal-Eigenschaften bei Kanalzuweisung

Kanal referenzieren

Diese Option ermöglicht es Ihnen, einen Verweis zum gewünschten Kanal bereitzustellen, entweder in Form des Namens oder des Pfads des Kanals.
  • nach Pfad : Sie stellen einen expliziten Verweis durch Angabe des absoluten Pfads des Kanals bereit.
  • nach Name : Sie geben den Namen des Kanals ein, der entsprechend dem Kontext zu einem tatsächlichen Kanal führt. Mit dieser Funktion können Sie eine lokale Version eines Kanals erstellen, um standortspezifischen Inhalt dynamisch aufzulösen. Beispiel: ein Kanal mit dem Namen Tagesangebote , bei dem der eigentliche Inhalt in zwei Städten zwar unterschiedlich ist, aber bei allen Anzeigen dieselbe Kanalrolle vorhanden ist.

Kanalrolle

In „Kanalrolle“ wird der Kontext der Anzeige definiert. Die Rolle kann durch verschiedene Aktionen festgelegt werden und ist unabhängig vom eigentlichen Kanal, der der Rolle entspricht.

Priorität

Mit „Priorität“ können Zuweisungen geordnet werden, falls mehrere die Wiedergabekriterien erfüllen. Höhere Werte haben stets Vorrang vor niedrigeren Werten. Wenn es beispielsweise die beiden Kanäle A und B gibt und A eine Priorität von 1 und B eine Priorität von 2 hat, wird Kanal B angezeigt, da er eine höhere Priorität als A hat.
Die Priorität eines Kanals wird als Zahl (1 für Minimum) im Dialogfeld Kanalzuweisung festgelegt, wie oben angegeben. Darüber hinaus werden die zugewiesenen Kanäle nach absteigender Priorität sortiert.

Unterstützte Ereignisse

  • Erster Ladevorgang : Lädt den Kanal, wenn der Player gestartet wird. Dies kann in Kombination mit einem Zeitplan mehreren Kanälen zugewiesen werden.
  • Bildschirm bei Untätigkeit : Lädt, wenn der Bildschirm inaktiv ist. Dies kann in Kombination mit einem Zeitplan mehreren Kanälen zugewiesen werden.
  • Timer : Muss eingestellt werden, wenn ein Zeitplan vorhanden ist
  • Benutzerinteraktion : Der Player wechselt in den angegebenen Kanal, wenn in einem inaktiven Kanal auf dem Bildschirm (Touch) eine Benutzerinteraktion stattfindet, und wird geladen, wenn der Bildschirm berührt wird.

Unterbrechungsmethode

Als Autor von Inhalten sollten Sie festlegen können, wann ein Kanal unterbrochen wird, damit nicht kritische Inhalte abgeschnitten werden können, wichtige Inhalte jedoch vollständig abgespielt werden, bevor die Wiedergabe aufgrund der Zeitplanung abgebrochen wird.
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, die zum Festlegen der Unterbrechungsmethode im Dialogfeld Kanalzuweisung verfügbar sind:
  • Sofort : Wenn der Zeitplan aktiviert oder eine Aktualisierung empfangen wird, können Sie die Wiedergabe abbrechen und den neuen Inhalt sofort aktualisieren oder wiedergeben.
  • Am Ende des aktuellen Elements : Wenn ein neuer Zeitplan aktiviert wird oder eine Aktualisierung empfangen wird, haben Sie die Möglichkeit zu warten, bis die Wiedergabe des aktuellen Elements in der Sequenz abgeschlossen ist. Danach aktualisieren Sie den neuen Inhalt und geben ihn wieder.
    Standardmäßig ist diese Option aktiviert.
  • Am Ende der Sequenz : Wenn ein neuer Zeitplan aktiviert oder eine Aktualisierung empfangen wird, haben Sie die Möglichkeit zu warten, bis die gesamte Sequenz ihr Ende erreicht. Kurz vor der gewünschten Sequenz kehren Sie zurück zum ersten Element, aktualisieren den neuen Inhalt oder spielen diesen ab.
    Die Verwendung der zweiten oder dritten Option kann dazu führen, dass die für die Zuweisung festgelegten Zeiträume geringfügig verschoben werden, da der Player vor dem Aktualisieren auf das Ende des Elements oder der Sequenz (nach der angegebenen Zeit) wartet. Die Verzögerung hängt von der Wiedergabedauer des Elements ab.

Zeitplan

Hiermit können Sie in einer Beschreibung in Textform angeben, wann der Kanal angezeigt werden soll. Sie können damit auch ein Startdatum ( aktiv ab ) und ein Enddatum ( aktiv bis ) definieren, zwischen denen der Kanal angezeigt werden soll.
Attraktions-QuickInfo anzeigen :
Mit der Option „Attraktions-QuickInfo anzeigen“ wird definiert, ob die Attraktions-QuickInfo ( Zum Beginnen irgendwo tippen ) angezeigt wird, während der Kanal ausgeführt wird.

Dayparting

Durch die Kombination von Zeitplänen mit Dayparting können Sie einen globalen Zeitplan mit mehreren Kanälen festlegen, die zu bestimmten Tageszeiten ausgeführt werden. Diese Einstellung kann dann für alle Anzeigen wiederverwendet werden.
Bei Dayparting wird ein Tag in Zeitfenster unterteilt und festgelegt, welcher Inhalt zum gewünschten Zeitpunkt dargestellt wird. Mit AEM Screens können Sie den Dayparting-Zeitplan von Kanälen nach Bedarf für Tage, Wochen oder Monate festlegen.
Im Folgenden wird in drei Szenarien beschrieben, wie Dayparting mit Kanälen verwendet werden kann:

Anzeigen von Inhalten an einem einzigen Tag unterteilt in mehrere Zeitfenster

Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie ein Restaurant Dayparting verwendet, um sein Angebot für Frühstück, Mittagessen und Abendessen zu präsentieren.
Wir unterteilen jeden Tag in drei Zeitfenster, sodass der Kanalinhalt gemäß der Tageszeit angezeigt wird:
Kanal
Rolle
Priorität
Zeitplan
Menü_A
Frühstück
nach 6:00 Uhr und vor 11:00 Uhr
Menü_B
Mittagessen
nach 11:00 Uhr und vor 15:00 Uhr
Menü_C
Abendessen
nach 15:00 Uhr und vor 20:00 Uhr

Anzeigen von Inhalten an einem bestimmten Wochentag

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Dayparting in einem Casino umgesetzt wird, wo an jedem Wochenende von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine Live-Veranstaltung stattfindet und von 22:00 Uhr bis 1:00 Uhr in der Abendkarte spezielle Gerichte angeboten werden.
Kanal Rolle Priorität Zeitplan
Live-Konzert Wochenende 21. Oktober 2017–22. Oktober 2017 nach 20:00 Uhr und vor 22:00 Uhr
Spezialitätenkarte Wochenende 21. Oktober 2017–22. Oktober 2017 nach 22:00 Uhr und vor 01:00 Uhr

Anzeigen von Inhalten für einen bestimmten Monat oder mehrere Monate

Dieses Beispiel veranschaulicht Dayparting für einen Laden, der seine Sommerkollektion von Juni bis August und die Herbstkollektion von September bis Ende Oktober präsentiert.
Hier wird Dayparting auf monatlicher Basis erstellt, sodass der Kanalinhalt an den angegebenen Monaten im Jahr angezeigt wird.
Kanal
Rolle
Priorität
Zeitplan
Sommerkollektion
Sommer
01. Juni 2017–31. August 2017
Herbstkollektion
Herbst
01. September 2017–30. Oktober 2017
Darüber hinaus können Sie für jeden Kanal die Priorität festlegen. Wenn beispielsweise zwei Kanäle für denselben Tag und dieselbe Uhrzeit oder für denselben Monat festgelegt sind, wird der Kanal mit höherer Priorität zuerst gezeigt. Der Mindestwert für die Priorität beträgt 0.

Anzeigen von Inhalt für Kanäle derselben Priorität

Diese Beispiele veranschaulichen die Verwendung von Dayparting durch einen Laden, der seine Winterkollektion mit demselben Zeitplan im Dezember präsentiert. Doch da die Priorität von Kanal B in dieser Woche 2 beträgt, wird der Inhalt von Kanal B anstelle des Inhalts von Kanal A gezeigt.
Kanal
Rolle
Priorität
Zeitplan
A
Winter
1
01. Dezember 2017–31. Dezember 2017
B
Weihnachten
2
24. Dezember 2017–31. Dezember 2017
Weitere Informationen zu Dayparting finden Sie in den folgenden Abschnitten: