Show Menu
THEMEN×

Anwenden von Übergängen

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Übergangskomponente zwischen verschiedenen Assets (Bilder und Videos) und eingebetteten Sequenzen in einem Kanal anwenden können.
Weitere Informationen zu den Eigenschaften der Übergangskomponente finden Sie unter Übergänge .

Hinzufügen der Übergangskomponente zu Assets in einem Kanal

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihrem AEM Screens-Projekt eine Übergangskomponente hinzuzufügen:
Voraussetzungen Erstellen Sie ein AEM Screens-Projekt namens Testprojekt mit einem Kanal namens Testübergang . Richten Sie außerdem einen Standort und eine Anzeige ein, um die Ausgabe anzuzeigen.
  1. Navigieren Sie zum Kanal Testübergang und klicken Sie in der Aktionsleiste auf Bearbeiten .
    Der Kanal Testübergang enthält bereits einige Assets (Bilder und Videos). Beispielsweise enthält der Kanal Testübergang drei Bilder und zwei Videos, wie unten dargestellt:
  2. Ziehen Sie die Übergangskomponente per Drag-and-Drop in Ihren Editor.
    Bevor Sie den Übergang zu den Assets in Ihrem Kanal hinzufügen, stellen Sie sicher, dass Sie keinen Übergang vor dem ersten Asset im Sequenzkanal hinzufügen. Das erste Element im Kanal muss ein Asset und darf kein Übergang sein.
    Standardmäßig sind die Eigenschaften der Übergangskomponente wie Typ auf Ausblenden und die Dauer auf 1600 ms eingestellt. Darüber hinaus ist es nicht ratsam, eine Übergangszeit festzulegen, die länger ist als die Dauer des Assets, auf das sie angewendet wird.
  3. Wenn Sie diesem Kanaleditor außerdem eine eingebettete Sequenzkomponente hinzufügen (die einen Sequenzkanal enthält), können Sie am Ende eine Übergangskomponente hinzufügen, damit der Inhalt in der angegebenen Reihenfolge wiedergegeben wird, wie in der folgenden Abbildung dargestellt: